» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 54
  1. #21
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.402

    Standard

    Das kann nur wer sagen, der die beide gebaut hat.
    Und das wäre interessant hier zu lesen und nicht nur per PN...
    Viele Grüße, Thomas

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    110

    Frage Fehler oder Feature?

    Hallo,
    seit dem Vergleichshören gestern belastet mich der merkwürdige Mitteltonbereich meiner Quintessenzen schon irgend wie. Selbst die ollen Nuboxen 390 haben einen gefälligeren Mittelton und öffnen den Raum mehr. Spielen mein aktuelles Referenz Album von "Lamb - The Secret Of Letting Go" luftiger und stellen die Stimme detailreicher und mit mehr "crisp" dar. Obwohl der alte Nubert HT jetzt kein Wunder der Technik ist. .
    Deswegen hab ich da mal was gemessen im Garten. Im Ansatz sehe ich eine Badewanne. Kann das schon die Erklärung für meinen Eindruck sein?
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	qe 2.0.jpg
Hits:	143
Größe:	67,9 KB
ID:	51056
    Oder liegt der Fehler im Aufbau?
    Der TMT geht ja mit einem Filter dritter Ordnung aus dem Rennen, müsste da evtl der Hochtöner verpolt angeschlossen werden?

    Ich hoffe, dass ich einfach einen Fehler gemacht habe...

  3. #23
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.237

    Standard

    Moin,
    wenn Deine Messung einigermaßen stimmt, auf keinen Fall den HT umpolen, ansonsten bekommst die im Übernahmebereich tiefe Auslöschungen.
    Mögliche Gründe (neben dem "das ist wirklich so"):
    Entspr. die ohmschen Widerstände der Spulen denen des Bauvorschlages?
    Hast Du evtl. 'ne andere (neuere) Chassisserie erwischt?
    Stimmt Dein Weichenaufbau?
    Hast Du 'mal beide Boxen einzelnd vermessen (nebst Impedanz)?
    Miss doch parallel dazu auch noch 'mal Deine Nuboxen. Der Winter ist lang ...

    Edit - eben 'mal geschaut - die 0,47uF Spule, parallel zum HT
    hat 0,8 Ohm, müss also eine sehr dünndrahtige Luftspule sein.
    Wenn die bei Dir aus "übertriebenem Qualitätszwang" ( ) arg niederohmig ist,
    könnte das schon etwas in diese Richtung ausmachen.
    Geändert von Don Key (13.10.2019 um 18:58 Uhr)
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  4. #24
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.682

    Standard

    Du hast aber nicht zufällig den BR-Port auf die Front gesetzt? Das würde dann auch den Buckel bei gut 600 Hz erklären. Evtl ist die Bedämpfung im Gehäuse auch einfach nicht optimal geworden?

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  5. #25
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.402

    Standard

    Ich vermute, dass entweder die Lotte eine serienstreuung hat und die Reso nicht korrekt entzerrt und dadurch der Filter nicht korrekt passt.
    Oder du hast irgendwo Abweichungen in der den werten...
    Viele Grüße, Thomas

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    110

    Standard

    Die 0,1mH Spule hat bei mir 0,12Ohm statt 0,3 Ohm. Eine passendere war bei quint nicht lieferbar, wurde aber von einem der Mitglieder des Vereins abgesegnet als unbedeutende Schwankung. Alle anderen Werte stimmen ziemlich genau.
    Ich habe mich ansonsten exakt an den Plan gehalten, also auch BR hinten. Ich habe im Verlauf der Zeit mal mit der Bedämpfung experimentiert und etwas Sonofil rausgenommen. Könnte also tatsächlich der Buckel bei 600hz sein. War subjektiv aber besser so.

    Impedanz messe ich gern so schnell wie möglich.
    Ich habe die Komponenten quasi direkt nach der Veröffentlichung von gazza bestellt. Ob es sich um eine andere Revision handelt ist schwer zu sagen...

  7. #27
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.402

    Standard

    Das glaube ich dann mal nicht mit den Schankungen.
    Am besten die Impedanz messen und die Einzelzweige mal akustisch messen. Der HT steigt obenrum einfach zu stark an zwischen 3 und 7khz. Da wirkt eigentlich die Entzerrung (https://www.gazza-diy-audio.de/speak...enentwicklung/) - evtl. ne kalte Lötstelle?
    Viele Grüße, Thomas

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    110

    Standard Impedanzmessung

    So, habe die Impedanz beider Quinten gemessen.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	QE Imp LS overlay.jpg
Hits:	69
Größe:	125,5 KB
ID:	51084
    Der Höcker bei 3khz ist bei Gazzas Simulation nicht vorhaden. Auch ist die Impedanz vom HT insgesamt bei mir deutlich höher. Ich habe allerdings auch nicht die optionale Impedanzlinearisierung eingebaut. Ich weiß nicht, welchen Einfluss das hat. Laut Homepage ist die Linearisierung optional.

    Lässt sich aus der Messung was ableiten oder nehm ich mir gleich die Frequenzweiche vor?

  9. #29
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.285

    Standard

    Moinsen
    Deine Impedanzmessung ist für mich völlig korrekt. Auf der Seite von Tom sind keine Impedanzmessungen zu sehen. Das sind alles Simulationen. Wenn ich mir aber die nackte Hochtönersimulation ansehe, dann sehe ich da ab 3KHz um die 16 Ohm. Darunter spielt schon der Tieftöner mit rein. Das passt hervorragend zu Deiner Messung.

    Zitat Zitat von wholefish Beitrag anzeigen
    Ich habe allerdings auch nicht die optionale Impedanzlinearisierung eingebaut. Ich weiß nicht, welchen Einfluss das hat.
    Genau den Einfluss, den Du gemessen hast. Die Impedanzlinearisierung zieht den Impedanzanstieg zum Hochton glatt, damit die Kiste an Röhre oder Class-D Amps richtig funktioniert. Da Du die Impedanzlinearisierung weggelassen hast, ist bei Dir der Anstieg vorhanden. Passt. Darüber hinaus sind die Messungen auch schön paargleich. Ich würde sagen, elektrisch funktioniert Dein Nachbau genau so wie er soll.

    Gruß Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  10. #30
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    2.237

    Standard

    Sehe ich prinzipiell genau so.
    Aber anyway - check Deinen Weichenaufbau und mach dann gleich Messungen von den Einzelzweigen.



    Edit - Beitrag editiert, weil Quatsch geschrieben.
    Geändert von Don Key (14.10.2019 um 16:28 Uhr)
    Bestätigung bringt weit, Kritik bringt weiter.
    Wohlklingende Grüße,
    Matthias

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    110

    Standard

    Danke an Olli und Matthias für eure Einschätzung. Schade eigentlich, ein kleiner elektrischer Fehler wäre schön gewesen Oder ich hätte die Box nicht mitnehmen sollen zum HSG Treffen Dann hätte ich auch weiterhin unser akustisch suboptimales WZ dafür verantwortlich machen können...

    Gut, dann geh ich (hoffentlich) morgen noch mal akustisch ran.

  12. #32
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.285

    Standard

    Versuch' doch mal Kontakt mit Tom über seine HP aufzunehmen. Schildere Ihm Dein Problem. Vielleicht hilft er Dir, eine für Dich passende Abstimmung zu finden.

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    110

    Standard

    Ich greife das Ganze jetzt noch mal auf, weil ich jetzt doch mal Muße hatte, die Einzelwege zu messen.
    Vorab sei gesagt, es ist quick+dirty im Keller gemessen. Im Abstand von rund 30cm auf der Höhe der Mitte zwischen TMT und HT.

    Hier sieht man den TMT ohne Weiche. Interessanterweise sieht das nun völlig anders aus, als Gazzas Messung im Gehäuse.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tmt ohne.jpg
Hits:	45
Größe:	83,1 KB
ID:	52343

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.jpg
Hits:	37
Größe:	49,4 KB
ID:	52344
    (Quelle: https://www.gazza-diy-audio.de/speak...enentwicklung/)

    Entsprechend wirkt dann Gazzas Korrekturglied in der Frequenzweiche auf eine Überhöhung, die bei meinem Sica TMT nicht vorhanden ist.
    TMT mit Gazzas Weiche im Gehäuse:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tmt mit.jpg
Hits:	35
Größe:	81,5 KB
ID:	52345

    Ich werde mich dann demnächst dran setzen, eine eigene Weiche zu entwickeln, bzw. Gazzas Weiche zu verändern. Weil ich vermute, dass es genau die Senke ist, die das Klangbild des Lautsprechern so "einschnürt".

    Woher der Unterschied kommt, würde mich interessieren. Vielleicht handelt es sich um eine andere Charge des Sicas... oder was auch immer da anders/schief gelaufen ist.

  14. #34
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.285

    Standard

    Moin
    Du machst da gerade einen Fehler. Wenn Du in einem Abstand von 30cm misst, kannst Du den Bafflestep nicht erfassen. Gazza hat die Kiste, ziemlich sicher, in einem Meter Abstand gemessen um den Bafflestep korrekt zu erfassen und darauf basierend die Weiche entwickelt.

    Gruß Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    110

    Standard

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Moin
    Du machst da gerade einen Fehler. Wenn Du in einem Abstand von 30cm misst, kannst Du den Bafflestep nicht erfassen. Gazza hat die Kiste, ziemlich sicher, in einem Meter Abstand gemessen um den Bafflestep korrekt zu erfassen und darauf basierend die Weiche entwickelt.

    Gruß Olli
    Danke für die Info, das war mir so nicht bewusst. Bevor ich mich an die Entwicklung begeben hätte, hätte ich das noch mal ordentlich (so gut es mir möglich ist ) gemessen. Aber 1m Abstand sollte ich auch in meiner Werkstatt hinbekommen. Raummitte, HT auf ca 110cm Höhe vom Boden auf Lautsprecherständer. Das würd ich nochmal probieren.

  16. #36
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.354

    Standard

    Hi,
    auch wenn Gazza hier nicht mehr aktiv ist, geh dvon aus das seine Weiche schon ok ist und Du diese ohne Probleme verwenden kannst.
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R


  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    110

    Standard

    Olli, du hast recht. Ich habe bisher auch immer in 1m Entfernung gemessen, war nur etwas zu faul das richtig aufzubauen.
    Gut, aber jetzt die Messung aus 1m Abstand mit unbeschaltetem Chassis.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tmt ohne 1m.jpg
Hits:	61
Größe:	84,7 KB
ID:	52349
    Tada, und ja, da wird das Problem sichtbar.

    @Olav
    Naja, ich habe viele Monate mit der QE 2.0 Musik gehört. Sie hat ihre Vorzüge durchaus, aber der Klang rastet für mich persönlich einfach nicht ein. Da passt was nicht. Und im direkten Vergleich zu Rainers Tafal...
    Da sind mir die Schuppen aus den Ohren geflogen. Und da waren noch mehr Lautsprecher gleicher Größen- und Preisklasse, die ich als wesentlich stimmiger empfunden habe. Die QE verschluckt Details im Mitteltonbereich, es entsteht wenig Räumlichkeit und vor allem Frauenstimmen klingen unnatürlich. Der Hochton ist samtig schön und es rummst auch ordentlich im Bass mit schönem Tiefgang. Aber die Mitte... Das ist Mist.
    Also entweder ich modifiziere sie, ggf auch mit anderem TMT (wenn der Sica so ne Zicke ist), oder ich muss sie komplett zerlegen. Ich habe keine Lust mit den QE noch Musik zu hören. Ist hart, aber ist halt so...

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.354

    Standard

    Hallo,

    Kannst Du mal eine Nahfeldmessung machen? So 1..2mm vor der Dustcap des Sicas?

    Wie hast Du die Schallwand gemacht? Welche Materialstärke? Hast Du den Ausschnitt für den Sica rückseitig angefast?

    VG, Matthias

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    110

    Standard

    Ich habe mich exakt an den Bauplan gehalten. Angefast habe ich den Ausschnitt nicht, der TMT wird aber auch sehr tief eingefräst.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20191030_090407.jpg
Hits:	65
Größe:	61,1 KB
ID:	52351

    Nahfeld unbeschaltet:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tmt nahfeld.jpg
Hits:	56
Größe:	85,4 KB
ID:	52352

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    1.354

    Standard

    Ich stimme zu: durch das tiefe Einfräsen sollte es einigermaßen gehen. Wenn Du nicht mehr als 20mm Schallwandstärke hast.

    Trotzdem würde ich aus Prinzip an deiner Stelle 6 bis 7mm rückseitig Anfasen mit der Raspel. Viel Platz hat der Sica nicht. Und ich hatte das Messtechnisch mal mit einem 18er Scanspeak in 19mm Schallwand. Zwar unversenkt, dafür war der Scanspeak deutlich besser belüftet. Wenn Du mit dem Lautsprecher weitermachen willst, wäre es eine Empfehlung..

    Davon abgesehen: auch in der Herstellermessung zeigt sich, dass der Treiber ein Problem bei 400Hz hat (wie in deiner Nahfeldmessung). In anderen Messungen sah es auch so aus als würde er bei 600Hz verzögert ausschwingen, etwas mehr klirren. Eventuell haben deine Ohren schlicht recht, und es ist der Treiber. Daran ließe sich über die Weiche auch nicht viel ändern.

    Von dem gleichen Entwickler gab's ja auch mal die Skye mit einem 17er Newtronics TMT. Den Treiber kenne ich und den würde ich auch nicht als Mitteltöner einsetzen wollen

    Gerade wenn du als Vergleich die sehr klare und saubere Wiedergabe der Tafal als Maßstab heranziehst, kann ich mir gut vorstellen, dass der Sica da den kürzeren zieht.

    VG, Matthias

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0