» über uns

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Neuberg
    Beiträge
    87

    Standard Volumeregler XLR mit Fernbedienung

    Hallo,

    im Rahmen meines UCD400oem Projektes stehe ich vor dem Thema eine Lautstärkereglung zu realisieren.

    Dabei gibt es 2 Dinge zu lösen:

    1.) eine Laustärkeregelung für die Monos selbst
    um eventuelle Lautstärkeunterschiede zwischen links und rechts ausgleichen zu können

    und (hierum soll es in dem Threat hauptsächlich gehen):

    2.) Einen kleinen einfachen, gut "klingenden" Vorverstärker basteln, mit dem ich die Lautstärke per Fernbedienung regeln kann.

    Folgendes sollte der Vorverstärker können:
    - ein symmetrischer XLR Ausgang Stereo,
    - ein oder zwei symmetrische XLR Eingänge Stereo.
    - ein oder zwei Chinch Eingänge Stereo.
    - die Lautstärkeregelung - mit Fernbedienung und direkt am VV per Poti/oder Tasten

    Wer hat ein paar Ideen wie ich das realisieren kann?

    Selbstlöten oder als fertiges Modul beides habe ich in Betracht gezogen.

    Das ganze soll aber nicht ausufern, sondern recht einfach und auch kostengünstig (nicht billig!) realisiert werden - und je kleiner ums besser.

    Ich hoffe auf tolle Anregungen.

  2. #2
    gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    3.569

    Standard

    Vorverstärker oder Mischpult kaufen - gibt es wie Sand am Meer.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Neuberg
    Beiträge
    87

    Standard

    Da kommt aber das selbst machen etwas kurz.

    Hast Du evtl. einen Vorschlag für einen Bausatz oder Fertigmodul?

  4. #4
    gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    3.569

    Standard

    Hallo Chris,

    das was Du da forderst ist eines der Grundgeräte des Hifi oder der Audiotechnik überhaupt. Solche Geräte gibt es seit den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts und Fernbedienungen auch schon in den 60er Jahren. Verstehe nicht wo der Sinn zum Selbstbau da noch stecken soll. Wenn Du was edles zum Selberbauen suchst versuche es mal hier.

    http://www.thel-audioworld.de/index.htm

    Gruß Frank

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Neuberg
    Beiträge
    87

    Standard

    Hallo Frank,

    das es das "wie Sand am Meer" zu kaufen gibt ist schon klar.

    Ich kenne auch Thel und habe auch schon über den Preampi was gelesen.

    Nur möchte ich mich etwas in das Gebiet rein finden - und zwar nicht was fertiges kaufen, sondern halt etwas selbst erschaffen.

    Über die UCD400oem bin ich das erste mal mit XLR/Balanced in Kontakt gekommen und ganz so easy wie bei RCA - mit z.B. einem PGA2311 - scheint eine Laustärkeregelung nicht machbar zu sein - oder doch?

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Neuberg
    Beiträge
    87

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    313

    Standard

    Wo wir gerade bei dem Thema sind...

    Was wäre denn eine gute P/L fertige Lösung ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Zitat Zitat von Chris1 Beitrag anzeigen

    Moin,

    letzt endlich ist es doch egal, ob Du nun Thel-Module oder auf ebay gekaufte Module in ein Gehäuse baust; der Lerneffekt ist der Gleiche!
    Ein Gehäuse bohren, mit Buchsen und Schaltern zu versehen und Module zu montieren, ist zwar eine Arbeit, bei der es auf Genauigkeit ankommt, aber mehr auch nicht!


    Wenn Du etwas lernen möchtest, dann solltest Du Dir das Teil von Grund auf zusammenlöten, mindestens, noch besser wäre, es selber zu entwickeln.

    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von Nolie Beitrag anzeigen
    Wo wir gerade bei dem Thema sind...

    Was wäre denn eine gute P/L fertige Lösung ?
    Was ist für Dich eine gute P/L. Bei mir werkelt ein Yamaha WXC-50 als Vorverstärker. Vorteil: DAC, Netzwerkplayer, Lautstärkeregelung und über Multicast HandyAPP bedienbar. Kostet aber zur Zeit um die 350€.
    Wenn Dir die Anschlussmöglichkeiten reichen ist der Yamaha ein gutes Gerät.

    Grüße Sven

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Neuberg
    Beiträge
    87

    Standard

    XLR? Symetrisch?

    Kann ich bei dem Yamaha nicht entdecken

  11. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Neuberg
    Beiträge
    87

    Standard

    Zitat Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
    Moin,

    letzt endlich ist es doch egal, ob Du nun Thel-Module oder auf ebay gekaufte Module in ein Gehäuse baust; der Lerneffekt ist der Gleiche!
    Ein Gehäuse bohren, mit Buchsen und Schaltern zu versehen und Module zu montieren, ist zwar eine Arbeit, bei der es auf Genauigkeit ankommt, aber mehr auch nicht!


    Wenn Du etwas lernen möchtest, dann solltest Du Dir das Teil von Grund auf zusammenlöten, mindestens, noch besser wäre, es selber zu entwickeln.

    Gruß Jörn


    Selbst entwickeln ist eher eine Nummer zu groß für mich.

    Aber ein Bausatz zum Selbstlöten schon eher - was gibt es da interresanntes auf dem Markt - was sich als Erstprojekt eignet?

  12. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von Chris1 Beitrag anzeigen
    XLR? Symetrisch?

    Kann ich bei dem Yamaha nicht entdecken
    ich kenne kein Gerät in der Preislage, welches XLR Buchsen hat.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Zitat Zitat von Chris1 Beitrag anzeigen
    Selbst entwickeln ist eher eine Nummer zu groß für mich.

    Aber ein Bausatz zum Selbstlöten schon eher - was gibt es da interresanntes auf dem Markt - was sich als Erstprojekt eignet?
    Es gibt einen Bausatz bei ELV, bei einer Googlesuche findet man bestimmt noch mehr...
    Ansonsten sind es - auch wegen der SMD-Bestückung - meistens fertige, geprüfte Module...

    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Görlitz - Niederschlesien
    Beiträge
    1.068

    Standard

    Als Erstprojekt weniger geeignet:

    http://www.eijndhoven.net/jos/relaixed2/index.html


    Als Erstprojekt geeignet:

    http://www.albs.de/Spec/PAM12_Info.pdf
    Gruß
    Thomas

  15. #15
    Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Neuberg
    Beiträge
    87

    Standard

    Die Lautstärkeregelung in den Monoblöcken selbst werde ich wie hier lösen: http://www.thel-audioworld.de/bauteile/regler/PVV-4.gif

    Ich habe noch ein Bild einer weiteren Lösung angehängt, wobei ich eher die von Thel vorziehen würde.

    Als Poti habe ich an das hier mit 10KQ gedacht: http://www.ebay.de/itm/ALPS-RK27112-...oAAOSwT6pVgW0D

    Funktioniert das wegen dem Gleichlauffehler und vom Widerstand, oder muss es ein präziseres mit einem größeren Widerstand sein?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Tom78
    Registriert seit
    27.09.2017
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    132

    Standard

    Ich baue gerade genau was du suchst, allerdings nicht symmetrisch. Das heisst, das du von meinem PreAmp die gesamte Ansteuerung nutzen könntest. Inkl. Realtime Clock und Fernbedienung. Ich nutze als Display ein OLED, die LCDs haben ein schlechtes Bild.
    Geschaltet wird bei mir per Relais, da elektronisch oft die Trennung nicht gut genug ist.
    Wenn du willst, kann ich entweder alles hier hochladen und einen Thread eröffnen oder ich schicke dir alles per Mail zu.
    Falls Interesse besteht, stelle ich OpenSource alles hier rein.
    Um es möglichst wenig aufwendig zu gestallten, benutze ich den AtMega32U2 und Great Cow Basic zur Programmierung. Der AtMega hat den Vorteil, dass er sich ohne extra Hardware über USB programmieren lässt und das Basic ist sehr Einsteigerfreundlich und auch OpenSource, also frei nutzbar.

    Es ist klar, dass es sowas schon fertig gibt, aber dabei lerne ich nichts.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Tom78
    Registriert seit
    27.09.2017
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    132

    Standard

    Zitat Zitat von Chris1 Beitrag anzeigen
    Als Poti habe ich an das hier mit 10KQ gedacht: http://www.ebay.de/itm/ALPS-RK27112-...oAAOSwT6pVgW0D
    Wenn du eine Fernbedienung nutzen magst, musst du die Variante mit Motor nehmen. Oder was digitales.

  18. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Neuberg
    Beiträge
    87

    Standard

    Zitat Zitat von Tom78 Beitrag anzeigen
    Wenn du eine Fernbedienung nutzen magst, musst du die Variante mit Motor nehmen. Oder was digitales.
    <BR><BR>



    Hallo,

    danke für deine Antwort.

    Das ich für die Vorstufe ein Motorpoti nehmen muss ist schon klar.

    Ich suche ja nach Lösungen für 2 Themen:

    1. Eine Vorstufe mit Fernbedienung Lautstärkeregelung und Balanced Ein- und Ausgang.

    2. Einen Lautstärkeregler zum Einbau in die Monoblöcke um eventuelle Lautstärkeunterschiede von links und rechts ausgleichen zu können. Hierzu brauche ich keine Fernbedienung.


    Eigentlich wollte ich einen "einfachen" Vorverstärker bauen, also ohne Display, Arduino oder ähnliches, da sich das meinen Fähigkeiten entzieht.

    Der Preampi gefällt mir gut, aber die Platinen und Bauteile sind offenbar nicht mehr zu bekommen. Beim Nachfolger Sokrates sieht es wohl ähnlich aus. Bei Sokrates MK2 und DSPamPi wird es dann schon zu aufwendig und mit Computer (Arduino).

    Meine Monos sind nur 13cm breit, 25cm lang und 5cm hoch - in ein solches Gehäuse sollte der Vorverstärker auch.

    Sokrates und DSPamPi passen da nicht.

    Wenn ich so was in der Größenordnung vom Preami finden würde wäre das cool.
    Geändert von Chris1 (01.11.2017 um 21:39 Uhr)

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Tom78
    Registriert seit
    27.09.2017
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    132

    Standard

    Hier sind Baupläne für eine Lautstärkeregelung :
    http://www.shine7.com/audio/bpre.htm
    Also eigentlich eine gesamte Preamp.
    Wenn du diese Preamp nehmen würdest, könntest du auf den Lautstärkeausgleich der Monos verzichten und das in der Preamp lösen.
    Dazu müsstest du nur den Prebuffer verändern (2 Drehpotis, vll sogar nur 1, da man ja nur eine Seite an die andere angleicht).
    Ich schaue mir das später genau an und sage dir dann, wo du genau im Prebuffer den links-rechts Ausgleich machen könntest.

  20. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2016
    Ort
    Neuberg
    Beiträge
    87

    Standard

    Hallo Tom78,

    wäre super wenn Du mal Dein Preamp Projekt hier hochlädst, oder mir über EMail zusendest.

    Hast Du Dir schon den Prebuffer angesehen?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0