» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: BR Frage

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Tom78
    Registriert seit
    27.09.2017
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    135

    Standard BR Frage

    Hi,
    leider finde ich da nichts brauchbares, also frage ich mal.
    Ich möchte 2 Bässe als Unterstützung für einen Breitbänder einsetzten. Jetzt habe ich mehrere Möglichkeiten und vll könnt ihr mir helfen, welche Vor- oder Nachteile das ergibt.
    1. Beide Treiber in ein gemeinsames Gehäuse. Also 2x das Volumen für einen Bass. Nur wie verhält sich dann das BR Rohr ? Auf das gemeinsame neue Volumen abstimmen oder einfach doppelt so lang oder wie mache ich das ?
    2. Jeder Treiber ein eigenes Volumen, beide gleich getrennt und gleich abgestimmt. Dann also auch 2 BR Rohre.
    3. Jeder Treiber eigenes Volumen, aber verschieden getrennt und abgestimmt. Einer tiefer, einer höher.

    Was meint ihr ?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    278

    Standard

    Hallo Tom,

    auch wenn es hier viel erfahrendere Leute gibt, versuche ich es mal:

    1. ja, doppeltes Volumen.
    2. genau so
    3. Interessant. Kenn ich so nicht. Wird schwer einen ordentlichen Frequenzgang zu erhalten. Für die Sprungantwort sollte es auch nicht vorteilhaft sein.

    zu 1. und 2.: lade dir einfach mal WinISD runter und probiere es aus.

    Edit: Achja, der Vorteil von 1. und 2. gegenüber nur einem Tieftöner ist, dass du einen besseren Wirkungsgrad mit 2 Treibern hast. Wenn du die Trennfequenz derTieftöner auf den Baffle-Step legst, kannst die die 6dB-Baffle-Step-Verlust durch einen 2. Treiber ausgleichen.
    Geändert von Darakon (18.10.2017 um 22:38 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    445

    Standard

    Hallo,

    zu 1.: doppeltes Volumen und entweder das BR-Rohr zweimal verbauen, oder BR-Querschnittsfläche verdoppeln, oder BR-Länge kürzen(!), Länge muss dann neu berechnet werden. BassCAD kann das für 1..x Chassis und 1..y BR-Rohre.

    VG, Matthias

  4. #4
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    781

    Standard

    Welchen BB und TT hast du denn angepeilt, und welche Trennfrequenz? Evtl. gibts da ja noch andere Baustellen oder Möglichkeiten zur Optimierung..... WinISD kann dir da schon so manches verraten, z.B. passt nicht ...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Tom78
    Registriert seit
    27.09.2017
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    135

    Standard

    Zitat Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
    Welchen BB und TT hast du denn angepeilt, und welche Trennfrequenz? Evtl. gibts da ja noch andere Baustellen oder Möglichkeiten zur Optimierung..... WinISD kann dir da schon so manches verraten, z.B. passt nicht ...
    Wenn alles so klappt wie ich es mir erhoffe, würde ich gerne den TB W3-1285sg nehmen und dazu 2 TB W5-1138smf. Ich mag den W3 vom Ton her sehr, allerdings muss er unbedingt wegen seines minimalen xmax unterstützt werden. Ich habe gehofft irgendwo zwischen 250 und 350 zu trennen.

    Mit den 0.49 Qts wäre eine TL auch denkbar. Hmm...

  6. #6
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    413

    Standard

    ...und waie hast du dir das bzgl impedanz vorgestell?
    grüße,
    martin

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Tom78
    Registriert seit
    27.09.2017
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    135

    Standard

    Darüber denke ich noch nach.
    Die 2 Bässe in Reihe würden 8 Ohm ergeben und dazu der 8Ohm BB parallel.
    Oder meinst du Frequenzabhängig.
    Notfalls müssen Widerstände her, aber da verliere ich sehr viel an Effizienz, die eh nicht so hoch ist bei den Treibern.
    Optional BiAmping, aber ungern.
    Vorschläge ?

  8. #8
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    413

    Standard

    reihenschaltung sollte nach möglichkeit vermieden werden. hast du die w5 bzw. w3 bereits? falls nein, würde ich eher nach einem anderen chassis ausschau halten
    grüße,
    martin

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Tom78
    Registriert seit
    27.09.2017
    Ort
    Nähe Aachen
    Beiträge
    135

    Standard

    Zitat Zitat von herr_der_ringe Beitrag anzeigen
    reihenschaltung sollte nach möglichkeit vermieden werden. hast du die w5 bzw. w3 bereits? falls nein, würde ich eher nach einem anderen chassis ausschau halten
    Genau das ist es ja, ich will die alten Chassis die noch hier rumliegen verbauen. Alternativ habe ich noch 4 Peerless SDS 5/25.
    Hmm, ich sehe die sind auch 8Ohm.

    Also erstmal nur einen W5 probieren mit dem BB parallel.
    Oder hat jemand noch ne Idee?
    Geändert von Tom78 (18.10.2017 um 23:24 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    445

    Standard

    Es gibt genügend Beispiele von erfahrenen Entwicklern, die die Reihenschaltung nutzen, auch in High-End-Projekten. Beides hat Vor- und Nachteile. Bei den vorhandenen Chassis macht die Entscheidung für seriell Sinn, finde ich. Ich würde aber dazu raten, die Chassis je auf ein gemeinsames Volumen spielen zu lassen, in der Hoffnung das Exemplarfehler sich so ein wenig kompensieren. Seriellbetrieb ist da etwas kritischer.

    Zwei Postings zum Thema:
    http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...1&postcount=13
    http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...4&postcount=14

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0