» über uns

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 140 von 148
  1. #121
    headphone addict
    Registriert seit
    19.11.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    455

    Standard

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Messen mit REW hätte aber auch was. Dat Dingen kann echt viel, aber wie vermutlich auch bei ARTA gibt es den ein oder anderen Stolperstein.

    Viele Grüße,
    Michael
    REW war auch ein Vorschlag für die nächste Veranstaltung. Arta dürfte verbreiteter sein, hat aber diverse Stolpersteine. Ob REW Messungen aber genauso z.B. in XOver eingelesen werden können, müssen andere beurteilen.

    Ich habe gestern jedenfalls viel gelernt, viele interessante Diskussionen gahabt und schöne Projekte kennengelernt. Danke an alle Vortragenden, Helfer, Vorführer und Teilnehmer für das schöne Wochenende.

    Gruß, Rolf

  2. #122
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2015
    Ort
    Kerkrade/NL
    Beiträge
    453

    Standard

    Ich bin mittlerweile wieder gut zuhause gelandet... Der Tag gestern war spitze! Viele nette Leute kennengelernt, viele interessante Sachen gehört und gesehen und ganz viel gelernt! Vielen Dank an das Orga-Team und an Alexander, das war echt top! Ich fand es unheimlich spannend, Alexander bei seinem Workflow zuschauen zu können, vielen Dank für Deine Bereitschaft, das mit uns zu teilen!
    Der ganzen Veranstaltung war die viele Arbeit und Mühe, die alle Beteiligten reingesteckt haben anzumerken, klasse, was Ihr alles auf die Beine gestellt habt!
    Ich war den ganzen Tag so beschäftigt, dass ich leider kaum Fotos gemacht habe, ich hoffe, andere waren da besser...

    Ich freu mich schon auf's nächste Mal!

    Schönen Gruß,
    Lars

  3. #123
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.766

    Standard

    Also jetzt muß ich auch mal was schreiben.

    Das was hier orgatechnisch und kurstechnisch übers Wochenende geleistet wurde ist meines erachtens nicht mehr zu toppen.

    Zunächst muß endlich mal Rolfs 'stiller' Helfer erwähnt werden, nämlich sein Kaffeautomat. Kein Scherz! Det Ding schleppt er mittlerweile bei jedem Treffen mit, mittlerweile Tradition und bei den Treffen nicht mehr wegzudenken. Inclusive Kaffe, Milch(auch lactosefrei!) und sauberem Geschirr einfach nur bombig. Insider behaupten sogar G.Clooney am Bahnhof Möhrendorf gesichtet zu haben. Bei dem guten Kaf ging auch ein riesen Haufen Kuchen weg wie die sprichwörtlichen Semmeln. Übers Essen könnte ich eigentlich den ganzen Thread zuposten. Also ich hab das ganze Wochenende nur Bratwürschtl gegessen, einmal mit Meerrettich...dann wieder ohne..

    Egal - da ja das ein ernsthafteres Forum ist nun zum Frequenzweichenseminar. Also....was da der junge Heissspund Alexander da raushaut war echt der Hammer. Kurz gesagt handelte es sich um die Vermittlung einer prozesstauglichen, spielerischen und kreativen Methode zur Entwicklung von Frequenzweichen für Zweiwegler mit Ziel constant directivity. Das bedeutet also die Chassis zunächst in ein Wunschgehäuse einbauen, dann alle Chassis in einem Zug unter Winkeln horizontal und axial zu vermessen, dann das ganze zu exportieren, in xover (oder so ähnlich) zu importieren und solange mit den Schiebereglern und Komponentenwerten zu 'spielen' bis die Frequenzgänge gepasst haben. Naja die Erfahrenen Weichenentwicker hatten es schneller raus... Walter saß neben mir und nach 10 Minuten hinundherschieben stand die Weiche.... Anschliessend zur Frequenzweichenkiste (Benötigte Teile wurden soviel ich weiss von Mundorf zur Verfügung gestellt) laufen, ein kurzes Bad nehmen, die Bauteile raussuchen und ne Frequenzweiche zu basteln.

    Zack! Fertig ist die Box - ja und wieso eigentlich nicht perfekt? - oder vielmehr so 5-6 Boxen die hier an einem Abend von den Teilnehmern 'erspielt' wurden und der Hammer ist, das das ganze auch noch sehr gut funktioniert hat . Das ist Weichenentwicklung 'entmystifying' pur, und damit werden wieder ein paar Entwickler arbeitslos.. Wenn man die Jungs nicht gestoppt hätte, hätte mal in ner Woche ganz Deutschland verweichen können. Das einzige was man sich noch hätte wünschen können, ist ein Button in der Software der dann die optimalen Weichen bauteile komplett selber ausrechnet ;-) Also da klappt einem einfach die Kinnlade runter, optimal für DIY hifi. Möglicherweise könnte dann für den Profi die Arbeit erst richtig anfangen, aber so richtig möchte ich das nicht glauben. Die Anzahl der Optimierungsschritte ist auf jeden Fall deutlich reduziert.


    Auch rein organisatorisch betrachtet perfekt. Der Kurs war gut besucht, es gab Zeit für Grüppchenbildung und angeregte Disskussionen.

    Heute am Sonntag dann lockeres hören der Boxen, Gespräche beim Mittagessen im Resaurant um die Ecke und eine Vorführung einer megakompakten Fräsmaschine zum Fräsen von Baumstämmen bis 1Meter Durchmesser, nein fast zum Fräsen in einem Zug durch Vollholz in einem Zug. Also....da bleibt einem glatt die Spucke weg. Für geschichtetes Holz einfach traumhaft.

    Da jetzt die Family allmählich länger nervt und das ipad braucht, halt ich mal die Luft an und poste morgen weiter...

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (30.10.2017 um 12:16 Uhr)

  4. #124
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    545

    Standard

    ja, Rolf, die stille gute Fee, grosses Lob !
    und nicht nur Caffe, auch der Grill

  5. #125
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    441

    Standard

    Gleich hole ich den ersten Gast ab...
    dieserjenige ist zwischenzeitlich ebenfalls wieder zuhause angekommen.


    von meiner seite herzlichen dank an dich, claus, sowie an das orga-team plus alex heissman für das engagement und die gelungene veranstaltung. das wird sicher nicht meine letzte gewesen sein.

    mich selbst hatte dieses workshop echt nach vorne gebracht. klasse veranstaltung, ich hätte da echt was verpasst.


    nicht unerwähnt bleiben sollen natürlich auch die kulinarischen genüsse in fester und flüssiger form.
    grüße,
    martin

  6. #126
    Benutzer
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    83

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ich kann mich dem positiven Feedback nur anschließen:
    Es war eine super organisierte und lehrreiche Veranstaltung.

    Besonders hervorheben möchte die zwischenmenschliche Seite.
    Ich war sofort aufgenommen und fühlte mich rundum wohl.
    Ich durfte Menschen kennen lernen, die neben technischer Versiertheit auch eine wahnsinnige persönliche Kompetenz haben.

    Welch ein Privileg! Danke!

    Liebe Grüße,
    KarlBla

  7. #127
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    Birkenau
    Beiträge
    385

    Standard

    Auch von mir vielen Dank für die zwei tollen Tage. Der Workshop war echt super, vielen Dank an Claus, Alexander und die IGDH.
    Und die Räume sind echt super, da kann man als Gemeindemitglied froh sein, wenn man solch ein Angebot nutzen darf.

    LG Jens, der gerade noch seine Weiche tweaked.

  8. #128
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Dorian
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    Emskirchen
    Beiträge
    137

    Standard

    Servus zusammen,

    ich habe den Samstag ja leider verpasst (ich könnt mich in den A.. beissen) aber auch der Sonntag allein war es schon Wert zu kommen.
    Lauter positiv bekloppte und ein sehr herzliches Miteinander.

    Vielen Dank an die Organisatoren und, über Claus, an die Gemeinde. Super, wenn man solche Möglichkeiten hat!

    Viele Grüße
    Michael

  9. #129
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.06.2017
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo zusammen,

    auch von mir ein herzliches Dankeschön für die SUPER Organisation und die Beiträge von Alexander Heißmann.

    Dass man mit so einen einfachen Tool wie dem XOVER praktisch die komplette Frequenzweiche simulieren kann ist eine tolle Sache - und - kann natürlich jede Menge Geld sparen, da man nicht die gesamte Anzahl möglicher Bauteile im eigenen Lager haben muss sondern sich auf die notwendigen (ggf. bei manchen Bauteilen 1 Wert nach oben oder unten) konzentrieren kann.

    Gerne wieder!

    Als Anregung könnten wir uns ja auch mal vorher ein Projekt überlegen und als Contest verschiedene Weichen (typen bzw. -topologien) simulieren lassen und diese gegeneinander hören?!

    Grüße
    Walter

  10. #130
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    545

    Standard Messworkshop in Möhrendorf mit Alexander Heissmann

    das kann man sogar z.T. ohne WS machen. Dazu müsste nur einer die passenden Chassis und Gehäuse zusammenstellen, diese vermessen und Die Messergebnisse (Impedanz- und FG-Messung zum Download bereitstellen. Die kann jeder runterladen und sein Vorschlag für eine Weiche entwickeln und hier Publizieren

    Abhören ohne WS geht natürlich nicht

  11. #131
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    441

    Standard

    eine anregung für die nächte veranstaltung dieser art: bitte unbedingt die foren-nicknames wieder mit auf das namensschild - ich frag mich grad, wer von euch tatsächlich dort war...
    grüße,
    martin

  12. #132
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.140

    Standard

    Woahhh…


    ein kleiner Nachbericht eines krassen Wochenendes...Jet-Lag


    Der Workshop hat funktioniert! Das war echt sehr gut, dass Alexander allen gezeigt hat, wie er Weichen und Lautsprecher entwickelt. Das ganze am lebenden Objekt (Suzie_Q) demonstriert.
    Welche Chassis er da verwendet habe ich leider vergessen…
    Auf jeden Fall haben die beiden Chassis prima zusammengepasst, die Messungen waren in dem „normalen“ Gehäuse (Ohne Fasen!) auch sehr ok. Das Gehäuse von der Schreinerei Thomaier hatte eine sehr sehr geile „Schlangenhaut“ Oberfläche…. Wahnsinn...
    Messungen… ja in dem Sitzungsaal konnten wir bis ca 130Hz runter messen, bzw. Alexander mit seinem Kabelservice Team.
    Leider hat der Drehteller von ente/Heinrich Weber nicht funktioniert, das Notebook wollte ihn nicht :-(
    Zudem ist der Messverstärker (Hypex Modul) auch noch defekt gegangen, so dass mit Man-Power und anderem Amp die Messungen echtes Handwerk waren.
    Im Laufe des Tages wurden ca. 10 Lautsprecher vermessen.. Schwitz…
    Mittagessen – ja Würstel und Snack Brotzeit, weil eigentlich hatten wir keine Zeit – waren alle im Flow...
    Wo war ich, ach ja… die Suzie_Q wurde im Laufe des Vormittages gemessen und dann ge“Xovert“.


    Im Anschluss an die Mittagespause wurden die 4 ausgewählten Lautsprecher gemessen – ein 2 Weger mit Waveguido, ein 2 Weger mit ohne Waveguide in Baukastenform, ein Breitbänder in TQWT und ein Beyma Coax .


    Vielleicht könnt ihr Eure Konstrukte hier mal verlinken oder Vorstellen und was aus der Weiche geworden istr…


    Die Messungen gingen dann an die Teilnehmer zurück und wurden in den Laptops der Themengruppen bearbeitet.Da haben sehr sehr viele Teilnehmer selbstlos dem Nachbarn geholfen und es wurde gemeinsam gearbeitet und gedacht! Das hatte teilweise etwas von Lan-Party und Arbeitsgruppen -sehr sehr geil.
    Vielen Dank auch an die Routiniers die Ihr Know-How zur Verfügung gestellt hatten.
    Fertige Xover-Konstrukte wurden dann flugs aus einem über 1000€ Bauteilfundus von Mundorf über Wagos Zusammengeklöppelt. Es gab auch ein sehr schönes Heißmann Weichenbrett – sehr ordentlich… Am ende wurden die Messungen und die Simus verglichen und siehe da: Deckungsgleich.
    Beim Coax gab es 2 Versionen, beide Deckungsgleich und das Ohr durfte entscheiden.
    Gegen 19 Uhr war der eigentliche Workshop vorbei, alle hatte Messungen oder Wissen bekommen, einige eine fertige Weiche und die Bauteile aber nach Hause gehen… das war noch nicht.
    Gegen 22 Uhr wurde das „Messen und Zusammenbauen“ der Weichen eingestellt, zwischendrin wurden wir noch großartig vom Grill verpflegt und am ende war es weit nach Mitternacht als Alexander Heißmann nach Hause gefahren ist.


    An dieser Stelle möchte ich allen danken, die diesen Samstag möglich gemacht haben:




    Alexander Heißmann, der uns mal eben über 10 Stunden mit Fachwissen, Knowhow und Leidenschaft durch den Tag begleitet hat. Schön, dass wir alle Ähnlich ticken und es Dir bei „uns“ gefallen hat! Großartiger Einsatz und nicht zu beziffern, was das an Einsatz gekostet hat. Auch vielen Dank an Deine Frau und Tochter, dass sie das alles mitmachen…


    Franz Thomaier/ Schreinerei Thomaier für ein „mal eben schnell perfektes Gehäuse“, das rechtzeitig fertig ist und Alexander Heißmann das ganze ermöglicht hat!


    Der Firma Mundorf / Hr. Tosta für die Überlassung von 40 Kg Weichenbauteilen und das absolute Vertrauen in die Idee des Workshops!


    Claus Igel / Audiovirus für das Mädchen für alles sein (Essen, BeamerKabel, LocationScout, Wohlfühlgedanken, Geschenke und Orgameister und Verfechter der Fränkischen Küche) und für die Unterstützung unserer Österreichischen Teilnehmer.


    Michi Märkl /oldie für die Unterstützung in der Sache „Es gibt für jede Frage eine Lösung“ , das Kabeläffchen sein, die Reisebegleitung und immerwährender Guter Geist im Selbstbau


    Allen Teilnehmern für Euer entgegengebrachtes Vertrauen, Euren Teamspirit, Eure Leidenschaft und Unterstützung in der Sache! Auch fürs mit auf und abbauen und die vielen helfenden >Hände zwischendrin.


    Zum Sonntag schreibe ich dann im anderen Thread….

    Edith: Das mit den Bildern kommt vorr. morgen....
    Viele Grüße, Thomas

  13. #133
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lionheart
    Registriert seit
    09.08.2016
    Ort
    Southside (Nähe Stuttgart)
    Beiträge
    323

    Standard

    So...

    die Anregung vom Thomas finde ich gar nicht so übel
    Deshalb hier mal mein Konstrukt des Workshops.
    Es ist eine TQWT (welche ursprünglich von Holly_65 für den Gradient AX08 entwickelt wurde) in der ein Tang Band W8-2145 eingepflanzt wurde.
    Korbmaß der beiden Treiber ist glücklicherweise gleich und selbst die relevanten Parameter sind sehr ähnlich (Fs, Qt).

    Deshalb sollte einem Einsatz des TangBand in der AX08-TQWT nichts entgegenstehen.

    Letztendlich hat es sich auch gar nicht soooo schlimm gemessen und für einen 8"-Breitbänder sogar unter Winkel noch Hochton erkennbar
    Mitten- und Hochtonauflösung waren schon deutlich besser als mit dem AX08. Deshalb werden die Tang Band W8-2145 auch drin bleiben und es wird weiter an der Entzerrung gearbeitet.

    Ich habe mal die Messungen nebst exportierten Winkelfrequenzgängen, der gemessenen Impedanz und dem Xover-Projekt als Zip-File angehängt.
    Für einen Vorgeschmack auch noch einen Screenshot.

    Es sind Bauteile für zwei verschiedene Saugkreise bestellt. Einmal 1,5 mH (0,38 Ohm) / 3,3 µF / 8,2 Ohm und als zweite Variante 1,0 mH (0,3 Ohm) / 3,3 µF / 5,6 Ohm.

    Ich bin noch nicht sicher, ob weiter linearisiert werden sollte.
    Eventuell werden noch weitere Bauteile ergänzt.

    Es wäre schön, mal eure Meinungen und Vorschläge zu hören.

    Bilder der Boxen und vom Workshop reiche ich noch nach.

    Gruß Yves
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Lionheart (02.11.2017 um 20:05 Uhr) Grund: Bild ergänzt

  14. #134
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.140

    Standard

    Hallo Yves, vielen Dank!
    Sieht super aus für einen Breitbänder.

    Du / Ihr dürft auch gerne etwas zum Inhalt des Workshops, zu den Weichenteilen oder Alexanders Konstruktion schreiben. Alle daheim gebliebenen freuen sich über Eindrücke.!
    Viele Grüße, Thomas

  15. #135
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    233

    Standard

    Schade, dass der Drehtisch nicht gelaufen ist. Bei meiner Ausgangskontrolle war alles ok (Win7 /XP). Bin gespannt, wo es dran gelegen hat?
    Naja, vielleicht gibt es demnächst eine neue Gelegenheit.

    Gruss
    Heinrich

  16. #136
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.140

    Standard

    Hallo Heinrich, ja sehr schade.
    Vielleicht kann Alexander was dazu schreiben. Aber ich vermute es könnte an der USB Schnittstelle des alten Thinkpads gelegen haben.
    Viele Grüße, Thomas

  17. #137
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.140
    Viele Grüße, Thomas

  18. #138
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    835

    Daumen hoch Bilder

    Sooo viiieeele schöööne Bilder!

    Danke, Thomas,
    aber das macht es fast noch schwerer, nicht dabei gewesen zu sein.

    Grüße
    Chlang



  19. #139
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.09.2015
    Ort
    Kerkrade/NL
    Beiträge
    453

    Standard

    Hi Thomas,

    yeah, Bilder!!!

    War wirklich schön bei Euch, ich freu mich auf's nächste Mal!

    Vielen Dank nochmal!

    Gruß,
    Lars

  20. #140
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    536

    Standard

    Man sieht die Köpfe rauchen!

    Und, wow! Da waren ja ein paar schöne Konstruktionen versammelt!

    Und diesen DIY-lifetime-supply-Stapel von Mundorf hätte ich auch gerne!

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5 6 7 8 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0