» über uns

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 103
  1. #21
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    486

    Standard Cheap Trick Carhifi?

    Wenn Du ein relativ günstiges 2-Wegesystem suchst, das gut an einem Radio ohne Zusatzverstärker funktioniert, dann solltest zu einem Eton POW System greifen (ggf. gebraucht).
    Wenn Du basteln und auf Breitbänder setzen willst, dann wäre ein günstiges, in der Car-Hifi verbreitetes Chassis der Visaton FR10 interessant. Allerdings Du brauchst dazu TT, ohne funzt es nicht. Einen TT ungefiltert als Full Range parallel zu einem bei 200Hz getrennten BB laufen lassen ist keine gute Idee. Weiterhin, ich würde keine BB ohne DSP verbauen, da sie im Auto auf Grund Scheibenreflektionen, und und... ziemlich zickig sind und zum unruhigen nervigen Klang neigen. Ich habe schon verschiedene ausprobiert (von Vifa, GZ,..), zum Teil in sehr interessanter Aufstellung (symmetrisch um den Tachohügel), und es klingt nicht schlecht, aber ohne DSP wird es nix.

    03_MG_6032.jpg


    BTW? Auf www.klangfuzzis.de findest Du reichlich Projekte und Ideen für solche Vorhaben. Da sitzen die Car-Hifi Profis.

    Die Ground Zero GZUF 60SQ waren wirklich gut, da habe ich keine HT vermisst.
    Geändert von xajas (24.07.2017 um 05:57 Uhr)

  2. #22
    Benutzer Benutzerbild von Trigi
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    68

    Standard

    Hallo tunfaire.
    Ich kann mich leider nicht mehr genau an den Klang im Golf 4 erinnern. Der war aber Standard wirklich nicht so berauschend.

    Du könntest dir ein 2 wege Lautsprechersystem passend für den Golf 4 wie das Audio System MX 165 plus http://www.bigdogaudio.de/lautsprech...estsieger.html
    Einbauen und dir ein Autoradio mit mindestens 5 Band Equalizer zulegen. Damit solltest du ohne großartige Frequenzweichen anpassungs Experimente auskommen und einfach nach deinem Geschmack den EQ so anpassen das für dich ein ausgewogenes Klangbild entsteht.

    Die Positionen der Lautsprecherchassis sind eben nicht Ideal und ohne große Umbauten wirst du nicht den Sound einer Home Hifi Anlage erreichen.

    Gruß Daniel


    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

  3. #23
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    895

    Standard

    Zitat Zitat von RdS Beitrag anzeigen
    hutablage ist ein absolutes "NO GO"
    bei einem unfall kommt der mist nach vorne geflogen.....
    Soweit ich mich erinnere, ist die Ablage beim 4er so konzipiert, dass genau das nicht passiert.Wenn da was nach vorn kommt, ist das der Lkw, der gerade durchfährt.
    Aber jeder so, wie er`s braucht...

    @tunfaire: bei einigen Vorschlägen solltest Du mal kurz gegenrechnen, ob das nicht den Zeitwert des Fahrzeugs übersteigt...


    LG Micha

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    MZG
    Beiträge
    266

    Standard

    Zitat Zitat von miwa Beitrag anzeigen
    Soweit ich mich erinnere, ist die Ablage beim 4er so konzipiert, dass genau das nicht passiert.Wenn da was nach vorn kommt, ist das der Lkw, der gerade durchfährt.
    Aber jeder so, wie er`s braucht...

    @tunfaire: bei einigen Vorschlägen solltest Du mal kurz gegenrechnen, ob das nicht den Zeitwert des Fahrzeugs übersteigt...


    LG Micha
    hallo,
    wenn du 10 kg an/unter der Hutablage montierst, kommt die garantiert geflogen.....
    die halterungen schreinen dann überlast....

    das mit dem gegenwert stimmt, mein golf ist um die 1000€ noch wert....
    EX4 V1, Monitor CB
    SYMASYM und Gremlin in Funktion
    SUPRA in der Mache
    HEPOS in der Planung

  5. #25
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    895

    Standard

    Zitat Zitat von RdS Beitrag anzeigen
    hallo,
    wenn du 10 kg an/unter der Hutablage montierst, kommt die garantiert geflogen.
    Da soll ja auch kein 18"-Woofer rein...
    Die verlinkten Pyle wiegen beide zusammen 1,9 Kg (mit Verpackung), da rechne ich mal mit 900g /Stück.
    16er sind noch leichter...

    LG Micha

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    MZG
    Beiträge
    266

    Standard

    Zitat Zitat von miwa Beitrag anzeigen
    Da soll ja auch kein 18"-Woofer rein...
    Die verlinkten Pyle wiegen beide zusammen 1,9 Kg (mit Verpackung), da rechne ich mal mit 900g /Stück.
    16er sind noch leichter...

    LG Micha
    ok,aber die originale musst du verstärken, oder ein mdf-brett anfertigen. die originalen halter taugen dann auch nichts mehr....

    hab das jahrelang so gemacht, fällt unter jugendsünden
    EX4 V1, Monitor CB
    SYMASYM und Gremlin in Funktion
    SUPRA in der Mache
    HEPOS in der Planung

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    112

    Standard

    Servus,

    ich stand vor einem ähnlichen Problem. Originalsystem klang total grauenvoll, ein Alpine 177BT war ebenfalls vorhanden, Unmengen an Budget dagegen nicht.

    Was ich getan habe:
    Hintere Lautsprecher stillgelegt.
    Vordere Lautsprecher an die 4 Kanäle des Radios gehängt. HT inkl. Passiv-Hochpass als Front, TMT samt Passiv TP als Rear. Hinweis: ich hab HT im Spiegeldreieck und 16er TMT in den Türen.

    Dann, und das brachte den mit Abstand größten Erfolg, die Entfernungen der 4 Treiber zum Ohr mit dem Meterstab ausgemessen und die Laufzeitkorrektur des Alpine entsprechend für jedes Chassis getrennt eingestellt. Die LZK macht echt viel aus - jetzt lässt sich sogar sowas wie eine Bühne erahnen ;-) Außerdem kannst du dann ganz einfach und Bequem über den Fader den Hochtöner lauter/leiser stellen, ohne am EQ rumzubiegen.

    Im nächsten Step hab ich den Einbau der TMT und die Türpappen etwas stabilisiert, das brachte im Bassbereich nochmal spürbaren Fortschritt.
    Wenn dir der Bass dann immer noch nicht reicht, könntest du noch einen Sub mit einbinden (die nötigen Hoch-/Tiefpässe hat das Alpine) und/oder über eine separate Endstufe nachdenken.
    Wenn du ein neues System kaufen willst, achte auf getrennte weichen für HT und TMT. Dann kannst du die Trennung passiv erfolgen lassen, hast aber weiterhin o.g. Vorteile des Radios und kannst dir dadurch den MiniDSP sparen.


    Ich glaube in deiner Situation (Radio vorhanden), gibt diese Vorgehensweise (Heck stillegen, dafür Front "halbaktiv" mit der LZK einmessen) die größte Steigerung für 0 Ausgaben.

    Gruß Max


    Edit: Bzgl Hutablage/Rearlautsprecher: Die durchaus berechtigten Sicherheitsbedenken mal außen vor: Wenn ihr daheim eine Stereoanlage habt, stellt ihr die vor oder hinter die Couch? Wenn ihr auf einem Konzert seid, stellt ihr euch mit dem Rücken zur Bühne?
    Edit2: Wenn zukaufsystem an Autoradio, dann Eton POW. Dank niedriger Impedanz und hohem Wirkungsgrad laufen die auch an den lausigen Autoradioendstufen ganz brauchbar.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    486

    Standard Cheap Trick Carhifi?

    Heckablage ist Unsinn, insbesondere dann, wenn das vorhandene Radio über LZK verfügt und zumindest ansatzweise Frontstaging unterstütz > siehe Arlecchinos Vorschlag

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    145

    Standard

    Danke für eure rege Teilnahme. :-)

    Heute habe ich nochmal Musik und Hörbuch mit den original LS gehört. Sooo schlecht sind die nicht, erst bei höheren Pegeln wird es giftig. Hoffentlich ist es nicht am Ende das Radio, was zu wenig Leistung bringt.

    Ich bin dann jetzt auch relativ sicher, dass es ein Komponenten - System werden soll.

    Allerdings will ich schauen, etwas günstig gebrauchtes zu bekommen. Eton Pow gibt es fast nur neu. Das einzige Gebrauchte ist mit gerissener Sicke. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...06132-172-1805

    Ich nehme mal an, das wird sich nicht zuverlässig reparieren lassen?!

    Ansonsten hab ich noch diese (vermutlich Audio Systems X-Ion)
    http://www.ebay.de/itm/Audio-System-...53.m1438.l2649

    http://www.ebay.de/itm/ESX-QE-6-2C-Q...53.m1438.l2649
    Vermutlich auch mit Preisvorschlag etwas arg teuer

    http://www.ebay.de/itm/MB-Quart-QSC-...53.m1438.l2649
    Ich weiss, weit über meinem Budget aber trotzdem verwunderlich der Preis anhand des ehemaligen (angeblichen) NP. Trotzdem vermutlich viel zu viel Geld für das Gebrauchtkaufrisiko.

    http://www.hifi-forum.de/index.php?a...7&thread=21747
    Die Pioneer TS-E 170Ci.


    Oder ist das alles nix, weil Wirkungsgrad und Impedanz so wesentlich schlechter, als bei den Eton Pow, so dass mein Radio dafür nicht ausreicht.

    Apropos: Wenn es doch mal ein Verstärker werden soll: Gibt es im Carhifi Bereich auch solche "Geheim"-Tipps, wie den Smsl Sa50?


    @arlecchino:

    Mein Golf hat vom Werk aus keine Kabel nach hinten gelegt. Das sollte aber bei dem Vorschlag nix machen - ich kann ja direkt am Radioadapter die Rear Anschlüsse verwenden + verlegen.

    Wenn es an der Leistung des Radios liegt, könnte ich dann vielleicht tatsächlich die originalen LS behalten.

    Aber welches nachrüst - System hat denn getrennte Weichen für HT und TMT/TT? Hat so etwas beim üblichen Verstärker - Nutzer denn irgendeinen Sinn bzw. gibt es dafür einen Markt?

    Mit LKZ hatte ich mich bisher noch nicht so beschäftigt. Ich war bisher der Meinung, damit alles auf den Fahrer ausrichten zu können aber da ich viel mit meiner Frau unterwegs bin, sollte das zumindest leicht abzuschalten sein. :-)

    Ansonsten hab ich vorhin festgestellt, dass die Türablage bei lauterer Musik gut vibriert, Dämmen wird also auch ganz sinnvoll sein, wenn ich die Verkleidung eh einmal abreiße.

    Ist es für die TMT eigentlich notwendig, die Tür als Resonanzkörper oder Volumen zu haben oder wäre es nicht vielleicht ganz gut, den LS mit ein wenig weiter in den Innenraum ragen zu lassen und dafür aus MDF eine kleine, geschlossene Box zu bauen? Dann wäre er doch weitesgehend von der Tür entkoppelt?!

    Ähnliches hab ich mir für die HT vorgestellt. Optik ist nicht sooo das Thema. Kann es Sinn machen, die ein wenig aus den Spiegeldreiecken zu holen und in ein kleines Gehäuse zu stecken, evtl. noch mit etwas Sonofil?

    P.s. Der Zeitwert unseres geliebten Golfes ist unermesslich
    Er hat Autogas + Standheizung.Und mit seinen 75PS kann ich manchmal sogar LKWs überholen. Wenn es bergab geht.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    486

    Standard Cheap Trick Carhifi?

    Eine gedämmte Tür ist immer gut

    Ein Extravolumen für die TT zu bauen (Dorboards) steht in keinem Verhältnis zu dem, was Du bereit bist auszugeben

    Kaputte billige Sicken repariert man nicht -> weiter suchen.

    Alternative für Komponentensystem mit getrennten Weichen ist eine passende (gebrauchte) 4-Kanal Endstufe mit entsprechenden Hipass und Lopass Filter -> Vollaktivierung (das können z.B. die Eton Endstufen). Dann gibt es richtig BUMS!
    Ich habe schon welche für 30€ plus Versand gekauft.

    Bessere Komponentensysteme (Eton, Audison, Hertz,..) haben getrennte TMT/HT Weichen

    Du solltest Dich mit Deinem eigenen Radio beschäftigen, Du verschenkst viel Potential :-)

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    145

    Standard

    Ja, Doorboards kommen nicht in Frage, ich hatte nur nicht damit gerechnet, dass die LS tatsächlich das Türinnenvolumen sinnvoll nutzen können. Dachte, das wäre eh viel zu breit, flach, zerklüftet.

    Warum ein 2-Komponenten System getrennte Weichen haben soll, will mir noch nicht so recht in den Kopf: Üblicherweise kommt doch von der Endstufe ein Kabel (+/-) zur der Frequenzweiche und das Signal wird dort getrennt und mit ja 2 Kabeln an HT und TMT gegeben. Wenn ich 2 Weichen habe, würde ich doch auch 2 Kanäle vom Verstärker benötigen, dann kann ich das doch dort auch gleich vollaktiv trennen und die Weichen sind überflüssig?! Wo ist da mein Denkfehler?

    Kannst du das mit dem Radio konkretisieren?

    Laufzeitkorrektur würde mir wohl was bringen, ok. Aber meine Frau auf dem Beifahrersitz hört das Hörbuch weiterhin in Ohrenschmerz verursachender Qualität oder noch schlechter.

    Ist der 9 Band Equalizer so ein Wundermittel? Ich hab nun schon alle Klangeinstellungen ausprobiert und habe ein wenig Zweifel daran, durch eigenes Versuchen eine Einstellung zu finden, bei der die LS gut genug klingen.

    Ich habe viel mehr den Verdacht, dass entweder die Lautsprecher eben einfach Mist sind oder das Radio nicht ausreichend Leistung zur Verfügung stellt um höhere Lautstärken verzerrungsfrei abzubilden.

    Die Idee mit dem Anschließen der Rear Kanäle an die HT find ich gut aber mein Verdacht ist doch, dass ich darauf jede Menge Zeit verwende und nix erreiche, weil die LS halt trotzdem nix taugen.

    Mir scheint momentan, das Beste wäre zu versuchen, die Pioneer TSE 170Ci aus dem Hifi-Forum für einen guten Preis zu bekommen, zu dämmen und irgendwann mal nach einem günstigen Verstärker mit Hi/lo pass Filter zu schauen.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    MZG
    Beiträge
    266

    Standard

    für die tür gibt es fix und fertige adapterringe um 16er zu montieren.
    EX4 V1, Monitor CB
    SYMASYM und Gremlin in Funktion
    SUPRA in der Mache
    HEPOS in der Planung

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.03.2014
    Ort
    MZG
    Beiträge
    266

    Standard

    doppelt.................
    EX4 V1, Monitor CB
    SYMASYM und Gremlin in Funktion
    SUPRA in der Mache
    HEPOS in der Planung

  14. #34
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    486

    Standard Cheap Trick Carhifi?

    Wozu getrennte Weichen? Um getrennte Endstufenkanäle pro HT/TT einsetzen zu können.
    Nicht jede (sogar hochwertige Endstufe) hat passende LoPass/HiPas Filter, um es aktiv zu trennen
    Geändert von xajas (25.07.2017 um 07:19 Uhr)

  15. #35
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    895

    Standard

    Zitat Zitat von Black-Devil Beitrag anzeigen
    Ich will nochmal anmerken, dass die TMT besonders im Golf IV sehr ungünstig sitzen.
    Hi Oli ,

    da gebe ich Dir völlig Recht, genau das ist das Problem beim Golf (4), deshalb sollte ja wenigstens ein Chassis wesentlich höher sitzen - das meinte ich auch mit der "Schallverteilung".

    Bei uns hatte sich da eben die Heckablagen-Variante bewährt und deshalb habe ich das auch empfohlen - richtigen Einbau und phasenrichtigen Anschluss natürlich vorausgesetzt.
    Dann steht auch das Klangbild fest im Raum und "schwimmt" nicht umher.
    Aber egal, mit der Sprachverständlichkeit ist es bei höheren Drehzahlen eh so eine Sache...

    LG Micha

    Edit: wobei bei zusätzlich im Bereich des Armaturenbretts montierten Sachen hätte ich nun wiederum Sicherheitsbedenken...

  16. #36
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    895

    Standard

    Hi Oli ,

    Zitat Zitat von Black-Devil Beitrag anzeigen
    Noch kurz zu deinem Argument, die Pyle wiegen ja nur knapp 1kg - bei 100km/h bedeutet das eine Kraft von 770 Newton.
    wow, wo kann man denn hier noch sooo schnelllll fahren ?

    LG Micha

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    145

    Standard

    @xajas: Danke, damit, dass die Hi/Lo Filter bei höherwertigen Verstärkern nicht obligatorisch sind, hatte ich nicht gerechnet, dann machen getrennte Weichen natürlich Sinn.

    @Oli und Micha:

    Mit ̶e̶̶i̶̶n̶̶ ̶̶w̶̶e̶̶n̶̶i̶̶g̶ einer Menge mehr Aufwand könnte ich die Distanzringe der TMT schräg bauen, so dass die LS mehr nach hinten+oben strahlen.
    Problem 1: Lautsprecherabdeckung der Tür ist fest verklebt, müsste ich zerstören.

    Problem 2: Wird dann das Volumen der Tür noch ungünstiger genutzt? Kann mir eh schon nicht so recht vorstellen, wie das ordentlich funktionieren soll, während man im Home-Hifi so viel wert auf die Konstruktion des Gehäuses legt....

    Wäre fraglich, ob sich der Aufwand wirklich soooo merkbar lohnt. Micha, erinnerst du dich noch an das IGFH Treffen in Berlin, wo ich dabei war? Ihr habt alle die feinen Unterschiede bei den LS herausgehört, für mich waren die meisten doch seeehr ähnlich...

    Die Ht/TMT der Pioneer TSe 170 CI, welche ich wohl vermutlich bekommen kann, werden ja mit der Weiche hoffentlich sinnvoll getrennt.

    Den HT hatte ich ja eh überlegt, ein wenig aus dem Spiegeldreieck heraus zu holen und mehr in Richtung Ohren zu richten. Macht das Sinn?

    Bezüglich der BB auf dem Armaturenbrett:

    Ich will ja schon auch noch etwas Musik hören, nicht nur Hörbücher. Da fehlt dann leider der Tiefgang. Und ein TT dazu bauen wird schwierig, da müsste ich wieder messen+interpretieren können, zum Trennen braucht es eine Endstufe und schon bin ich wieder oberhalb des Budgets.

    Ich denke mal, es werden die Pioneer, das + Dämmen probiere ich aus und wenn das Radio auf Dauer zu schwachbrüstig ist, suche ich mir einen kleinen 2-Kanal Verstärker.

    p.s. Sicherheitsbedenken wegen auf dem Armaturenbrett montierten Dingen? Ich denke, es geht um das Risiko, dass einem das Zeug entgegengeflogen kommt, wenn man z.b. am Stauende steht und jemand hinten drauf fährt. Deshalb sollte das schon ziemlich sicher befestigt sein.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    145

    Standard

    Ja, komisch - die naheliegendste Variante, nicht den vorhandenen HT an den Rear-Kanal zu klemmen, sondern den FRS7, hatte ich irgendwie nicht auf dem Schirm.

    EDIT: Doch, hatte ich auf dem Schirm, ein paar Seiten vorher. Hmmh. Ich hatte mich von Xajas Einwand, BB+Fullrange TMT und dann noch ohne DSP wäre nix. Aber da ich kostenneutral probieren kann, ob es mir trotzdem gefällt, probiere ich es.

    Ich hab das Angebot für die Pioneer erstmal ausgesetzt und werd das möglichst bald ausprobieren.

    Sollte der FRS 7 ebenso wie bei der SaveUp von Gast in ein möglichst kleines, runden Gehäuse oder kann ich ihm auch eine kleine (vielleicht 7x7x7cm) Box zimmern. Bringt das Vorteile/Nachteile. Sollte Sonofil mit rein?EDIT: Mehr Tiefgang (bis 200hz reicht ja) sollte dadurch gehen aber geht es dann auf Koste der Belastbarkeit?

    Hast du zu dem preisgekrönten Aufbau mit dem 3"BB irgendwelche Links oder Infos?
    Geändert von tunfaire (25.07.2017 um 18:54 Uhr)

  19. #39
    Benutzer Benutzerbild von Trigi
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    68

    Standard

    Hier mal ein link mit paar Bilder zu einem derartigen Umbau im Golf 4 http://www.hifi-planet.de/umbauten-e...elten-ankunft/
    Vielleicht packt dich das Fieber so einen Umbau zu realisieren. Ist auf jedenfall klanglich eine feine Sache.

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von tunfaire Beitrag anzeigen
    EDIT: Mehr Tiefgang (bis 200hz reicht ja) sollte dadurch gehen aber geht es dann auf Koste der Belastbarkeit?
    Bei 200Hz könnte ja dein Alpine wieder trennen und an den TMT übergeben ;-)

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0