» über uns

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Zeige Ergebnis 81 bis 99 von 99
  1. #81
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.345

    Standard

    Wahnsinn, was Du für einen Aufwand betreibst

    Du bist übrigens einer der absolut Wenigen, denen ich bei in Worten gefassten Klangeindrücken folgen kann. An anderen Stellen muss ich was von
    ....außergewöhnlich süß, ...lieblich, schön ...
    ....außergewöhnlich live, ...., lebendig wie echt....
    lesen


  2. #82
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    672

    Standard

    Danke!

    Aber, "Süß" und "live" kann ich aber auch.

    "Live" sind für mich vollbreits OBs - wobei ich keine Ahnung habe, was diesen Eindruck erzeugt.
    Aber würdest Du auch sagen, oder?

    Und "Süß" ist auch gerade ohrenfällig geworden. So klingt nämlich der unbeschaltete Coax-Mitteltöner. Der schiebt ganz ordentlich bei 800Hz - und bei Klaviermusik und Frauenstimmen kommen da so schon schöne Töne raus. Irgendwie süsslich halt. Die Flight hat an der Stelle ja den EFG-Dip - der geht diese Eigenschaft weitesgehend ab. Interessant, dass sich der Eindruck bei der breiteren Schallwand geändert hat. So als würde durch die Verstetigung des EFGs der 800Hz-Bereich nicht mehr so verschattet.

  3. #83
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    459

    Standard

    Hallo Matthias,

    super Klasse wie ausführlich Du Deine Entwicklung und Gedanken aufschreibst. Das liest sich wirklich gut ( Deine Gedanken sind absolut nachvollziehbar) und hilft auch mir bei meiner nächsten Entwicklung.

    Allerdings schrecke ich vor 60 cm breiten LS noch etwas zurück

    Ich habe bisher wie Du die Schallwandbreite so schmal wie möglich gehalten.

    was ich noch nicht verstanden habe: wie komme ich bei 30cm Schallwandbreite je Seite vom Chassis = Schallwandbreite 60cm auf eine Frequenzlänge von 300Hz?
    Bei meinen überschlägigen Berechnungen müsste die Schallwandbreite bei 300 Hz wesentlich breiter sein. Ich glaube ich muss mir das mal genau anschauen. Oder Jemand kann das für mich ableiten ?

    Mach bitte weiter so

    viele Grüße
    Jens

  4. #84
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    672

    Standard

    Hallo Jens,

    freut mich, dass Du mit meinen Ausführungen etwas anfangen kannst, und es ist auch gut zu lesen, dass es halbwegs nachvollziehbar ist.

    Mit den 60cm geht es mir wie dir. Auch Fosti hat ja bei seiner Wohnzimmerbox sich auf 45cm Breite beschränkt. Es gibt Grenzen Zumindest bei frei stehenden Konstruktionen.

    Ich bin auch ein großer Fan von schmalen Schallwänden, weil ich die Vorteile im Mittelhochton sehr zu schätzen gelernt habe.

    Die 300Hz, die ich erwähnt habe, bezogen sich nur auf den Erfahrungswert, dass unten herum der EFG zunehmend wichtiger wird. Wo genau da die Grenze verläuft scheint ja zu variieren. In diesem Fall schien mit dem Phänomen nicht bei 200Hz Schluss zu sein.

    Ich schaue mir das idR in Edge an (wie z.B. hier: https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post234102) oder in Boxsim. In dem Bild aus dem Coax-Thread kann man übrigens auch sehen, dass die Schallwandhöhe auch eine nicht unerhebliche Rolle spielt.

    VG, Matthias

  5. #85
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.679

    Standard

    Schöne Ausführungen, Matthias ! Danke.

    Zur Spule: Ausschwingverhalten. Letztens mit dem alten LASIP gespielt und mich verklickt - und was überrascht, dass die Halbierung Vor-Widerstand in einem CB-Projekt gar nicht sooo viel Güte ausmacht - im Ausschwingverhalten jedoch deutlich zu sehen war ....

    Widerstand: danke für die "Mühle" - und die aufgeschrieben Erkenntnisse, dass da nach den MOXen noch was kommen kann.

    Der nächste Schritt wäre für mich jetzt breite Wand und Chassis von hinten mit kleinem Waveguide durch Fräsung ....
    Wann ist der "Danke-Button" fertig ???
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  6. #86
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    459

    Standard

    Hallo Matthias,

    ich mach morgen auch mal Flügel an meine LS


    Da ich aktiv meine LS einmesse geht das für einen Höreindruck in welche Richtung es geht ja super schnell. Ich bin gespannt

    mit Simulationssoftware muss ich mich auch auseinander setzen.


    Viele Grüße
    Jens

  7. #87
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    672

    Standard

    Zitat Zitat von Joern
    Zur Spule: Ausschwingverhalten. Letztens mit dem alten LASIP gespielt und mich verklickt - und was überrascht, dass die Halbierung Vor-Widerstand in einem CB-Projekt gar nicht sooo viel Güte ausmacht - im Ausschwingverhalten jedoch deutlich zu sehen war ....
    Da ich LASIP nicht kenne: simuliert das Programm das Ausschwingverhalten oder wie lies sich das erkennen?

    Widerstand: danke für die "Mühle" - und die aufgeschrieben Erkenntnisse, dass da nach den MOXen noch was kommen kann.
    Nur damit da keine Missverständnisse aufkommen: ich hatte immer den Eindruck, dass die Mills die besseren sind - mit hohem Unsicherheitsfaktor, kann 100% Einbildung sein.
    Bei dem beschriebenen Vorfall entstand der Verdacht, mal einen klaren Vergleich vorliegen zu haben, was leider eine Täuschung war.

    Mills ist in Deutschland leider gar nicht so einfach zu bekommen. Gibt ja noch Mundorf MResist. Die sollen gut sein, hab ich gelesen...

    @Jens: bin auch gespannt.

    VG, Matthias

  8. #88
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.679

    Standard

    Hi
    Zitat Zitat von mtthsmyr Beitrag anzeigen
    .... das Ausschwingverhalten oder wie lies sich das erkennen ?
    da gibt eine Zeit in Milisekunden an. Einmal für 50Hz und einmal für fs. Geht bestimmt besser oder genauer oder umfangreicher - für mal schnell schauen ganz o.k.
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  9. #89
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    672

    Standard

    Erscheint mir sehr sinnvoll. Mich wundert nur, dass ich von dem Aspekt das erste Mal höre. Gibt es dazu irgendwo mehr Informationen?

  10. #90
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.679

    Standard

    Moin.
    Bin da auch nur zufällig drüber gestolpert - wurde bisher wohl "lieber" übersehen ... Kann man auch nicht so schicke bunte Bildchen mit machen - vielleicht geht Wasserfall in die Richtung. Ich weiß nicht, welche Programme noch Ausschwingvehalten machen / können.
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  11. #91
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    459

    Standard

    Kurzer Zwischenbericht

    Zuerst habe ich meinen LS auf 3 Wege reduziert.

    Dann an meine schlanken LS seitlich Flügel angebracht.
    Also Schallwandverbreiterung von 25cm auf ca 78cm.

    Mein Raum ist relativ groß und nur spärlich bedämpft. Evtl kommt es darum zu diesem für mich eindeutigen Ergebnis:

    Das Klangbild ist geschlossener - die Details kommen klarer zur Geltung,
    der Wirkungsgrad ist natürlich höher, bei leiser Musik wesentlich dynamischer.
    Dafür habe ich etwas an Raumtiefe eingebüßt

    Mein erster Eindruck ist: der Klang hat eindeutig gewonnen
    Entweder baue ich die nächsten LS grundsätzlich so breit oder plane Flügel zum wegklappen mit ein.

    viele Grüße
    Jens

  12. #92
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    672

    Standard

    Hallo Jens,
    Zuerst habe ich meinen LS auf 3 Wege reduziert.
    Ich bin nicht ganz im Bild: hast Du irgendwo eine Beschreibung deines Projektes?

    Das Klangbild ist geschlossener - die Details kommen klarer zur Geltung,
    Das ist denke ich der verringerte Diffusschall. Es kann aber auch sein, dass die Phasenlage nun besser ist. Finde ich schwer zu trennen.

    der Wirkungsgrad ist natürlich höher, bei leiser Musik wesentlich dynamischer.
    Kann ich mir gut vorstellen.

    Dafür habe ich etwas an Raumtiefe eingebüßt
    Den Eindruck hatte ich klar auch. Ich würde die geänderte Diffraktionssituation verantwortlich machen.
    Nciht schön. Deswegen schiele ich gerade auf so Lösungen wie die Vandersteen Model 7 oder Wilson Audio Alexia. Bassbereich breiter, Mittelhochton zunehmend schmaler.

    Entweder baue ich die nächsten LS grundsätzlich so breit oder plane Flügel zum wegklappen mit ein.
    Ja, ich bin auch am Nachdenken, was ich da mache. Flügel zum wegklappen klingt nett. Mit Servo und Fernsteuerung bitte!

    Mir würden ja schon 10cm zusätzlich helfen. Für die Flight ist mir aber bisher keine optisch akzeptable Lösung eingefallen.
    Zumal die Verwendung der AL130 als Tieftöner zunehmend fragwürdig wird.

    VG, Matthias

  13. #93
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    459

    Standard

    Hallo Matthias,

    meinen LS siehst Du im Profilbild. Jedes Chassis hat ein eigenes Gehäuse.
    Also Modulbauweise. Die oberen beiden Module habe ich abgenommen.

    An der Phasenlage kann es meines Erachtens nicht liegen. Meine Filter generiere ich mit Acourate - also Phasen/ Zeitrichtig. Soweit ich Acourate richtig bediene


    Ich würde es abernicht nur im Bassbereich sehen - auch der Hochtonbereich hat bei mir eindeutig durch die Flügel gewonnen.

    Ich spiele noch weiter rum und mache mir meine Gedanken.
    Flügel mit Gelenken wären für mich der nächste Schritt. Mal schauen.

    Ich bin aber auch gerade an der DD Umsetzung mit Acourate. Auch sehr spannend

    Viele Grüße
    Jens

  14. #94
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    672

    Standard

    Vom Profilbild her hätte ich auch drei Wege geraten, deswegen war ich verwundert über "auf drei Wege reduziert".

    An der Phasenlage kann es meines Erachtens nicht liegen. Meine Filter generiere ich mit Acourate - also Phasen/ Zeitrichtig. Soweit ich Acourate richtig bediene
    Auch bei Acourate benötigst Du am Ende eine Messung. Und musst irgendwo um 400Hz die Messungen fügen - und das bleibt eine Quelle der Ungenauigkeit.

    Ich würde es abernicht nur im Bassbereich sehen - auch der Hochtonbereich hat bei mir eindeutig durch die Flügel gewonnen.
    ... bis auf die Sache mit der geringeren Bühnentiefe. Aber ansonsten kann ich mir den Vorteil in deinem Fall schon gut vorstellen.

    Was bedeutet "DD Umsetzung"?

  15. #95
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lauscher
    Registriert seit
    07.03.2016
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    459

    Standard

    Dolby Digital

    die Herausforderung ist auf einen Hörplatz die LS zu entzerren, in der Lautstärke anzupassen und die Zeitverzögerung der FIR - Filterberechnung so kurz zu halten das das ganze zum Bild auch Lippensynchron noch passt.

    Nicht besonders schwer- bilde ich mir ein - aber eine Fleißarbeit.
    und ein Aufgebot von Endstufen

  16. #96
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    672

    Standard Update zur "Flight80"

    Wollte mal berichten, wie es mit dem Projekt weitergegangen ist, bzw. gehen soll.

    Zunächst: das Feedback vom Coax-Battle:
    • auf den hinteren Sitzplätzen wurde zuviel Körper/Volumen konstatiert.
    • auch von dort: Störungen im Mittelton. Der AL130 wird verdächtigt.
    • "Ist halt'ne Box. Hört man"
    • "das ist die Scanspeak-Beryllium-Kalotte, oder? Macht ihren Job schon ganz gut, ... für einen Kalottenhochtöner!"

    Mit dem Kommentar zur 22TAF/G kann ich leben...

    Weiter: "Ist 'ne Box." Der Korpus der Flight79 war ein mühselig in den Wintermonaten zusammengebasteltes Overkillgehäuse. Mit diversen nicht-reparablen Problemen. Was auch sonst. Der Korpus der vorgeführten Flight80 war quasi ein an einem Nachmittag zusammengetackerter Baumarktzuschnitt. Mit rudimentären Bedämpfungsmaßnahmen... Und das hört man. Aber, alle guten Dinge sind drei: das nächste Gehäuse kommt... irgendwann.

    "Irgendetwas Störendes im Mittelton". Kandidaten:
    • Gehäuseresonanzen.
    • Der EFG hat einen kleinen Peak bei 1,6kHz (behauptet Boxsim. genau der Bereich ist frei von Auslöschungen in der Vertikalen). Auch das sollte weiter hinten mehr auffallen.
    • der AL130. Irgendwie. Eventuell ein Rest der Membranresonanz bei 7kHz.

    Das Problem ignoriere ich bis zum nächsten Gehäuse.

    Letzter Punkt: Zuviel Körper/Volumen: Vom EFG her ist die Feststellung sicherlich richtig. Zuhause am Hörplatz (eher Direktschall) geht es... aber wenn ich ehrlich bin, ist es mir mittlerweil auch ein Tick zuviel geworden. Auch im Vergleich mit den Kompakten, die ich in letzter Zeit immer mal wieder im Wechsel laufen lasse. Da lässt sich noch ein wenig rausnehmen. Ist vielleicht auch Geschmackssache, aber für die Langzeitgefälligkeit und Alltagstauglichkeit wird es hilfreich sein.

    Rückblick No-Limits-Battle:
    Discard hatte der Flight79 auf dem No-Limits-Battle "Kniescheibenbeschallung" diagnostiziert, ursächlich der unteren Trennung zugeordnet. Ich halte das Phänomen für behoben. Hatte dazu irgendjemand auf dem Coax-Battle eine Meinung? Ich weiß nur, dass sich bei einer meiner beiden Vorführungen jemand auf den Boden zwischen den Ls gesetzt hat .... ich weiß nur nicht mehr bei welcher.

    Epic Fail am Rande:
    Verschiedene Hochtöner, insb. die KE25SC, waren mir immer wieder durch seltsames Geschepper aufgefallen. Schlecht reproduzierbar, erst ab gewissen Pegeln überhaupt wahrnehmbar. Auf dem Coax-Battle: nichts. Auch nach dem Battle zuhause: nichts. Was war der Unterschied? Irgendwann war es wieder da. CD-Hüllen im Nahbereich des Hochtöners. Je mehr CD-Hüllen sich neben dem Verstärker stapeln (ca. 40cm Luftlinie vom rechten Hochtöner), desto mehr Scheppern. Eigentlich ganz einfach. War nur lange Zeit überhaupt nicht lokalisierbar.
    Absolut grossartig!

    Ausblick:
    Die 22TAF/G gefällt mir zwar immer noch, ist aber noch nicht das letzte Wort zum Thema Klarheit und Auflösung. Konstruktiv ist das Teil ein halber Ringradiator, und ein wenig klingt es auch wie einer. Ich habe dieses Jahr sowohl mit den großen wie den kleinen Vifa-XTs ein paar Gehversuche gemacht, und kann feststellen: nicht mein Ding! Ich verstehe, dass die Teile ihre Fans haben, aber das ist nicht das, was ich suche. Und in der 22TAF/G schwingt diese RR-Eigenschaft zu sehr mit. Das klingt jetzt schlechter als es soll: in der PNS finde ich sie nach wie vor ideal – aber da passt sie irgendwie besser zum Spielpartner und die Gehäuseumgebung erschien mir auch vorteilhafter.
    Der nächste Kandidat ist nach wie vor die Accuton C25-6-012. Oder ich probier mal das Fountek-Bändchen bei 4kHz... In jedem Fall ist der Neuaufbau "on-hold" bis sich die Hochtönerfrage entschieden hat. Das wird ein wenig dauern.

    Weiter geht es zunächst mit der "Santa Cruz":

    Ich versuche gerade die Anzahl der Projekte etwas zu reduzieren. Dazu gehört zu resümieren: Was hat eigentlich gut funktioniert? Und was hat mir besonders gut gefallen? Und wofür gab's Lob? Ein paar dieser Dinge kombiniert haben dann dieses Projekt ergeben. Da geht es erst mal weiter - Bauthread folgt.

    VG, Matthias

  17. #97
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.345

    Standard

    FX120, yeah! Mein Lieblings BB!

  18. #98
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Güstrow
    Beiträge
    672

    Standard

    Weißt Du zufällig (oder jemand anders), wann die Fostexe auf den Markt gekommen sind?

  19. #99
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.345

    Standard

    Ich hatte meine FX120 so ca. 2000 gekauft. Wie lange es die vorher schon gab????

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0