» über uns

Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 156
  1. #41
    Gast

    Standard

    Eigentlich nicht! Eigentlich musst du nur jedem eine Sicherheitsbelehrung geben und an alle die Ansage machen, dass die Installation nur von Fachkräften durchgeführt werden darf oder es ansonsten auf eigenes Risiko geht. Damit bist du komplett raus.
    Damit verhinderst du aber, dass du den Bausatz auch an Laien verkaufen bzw. bewerben darfst. Einen "Tod" musst du sterben...

  2. #42
    holly65_MKII
    Gast

    Standard

    Moin Sven,

    ich bekunde ebenfalls mein Interesse.
    Für mich darf die Kiste auch gern etwas mehr Leistung haben....
    ...um 10W / Kanal wäre schön.

    Genau genommen müsste ich jetzt jeden Interessenten hier fragen ob er eine entsprechende Ausbildung hat.....
    Ich meine Nein.....kaufen darf Jeder - montieren muß eine Fachkraft.
    Wenn du das so in die BA / Montageanleitung schreibst bist du auf der sicheren Seite.

    LG

    Karsten

  3. #43
    Gast

    Standard

    Na ja, es geht ja nicht nur um die Montage sondern auch um den sichern Betrieb. Also das der Verstärker so zu bauen ist, dass niemand zufällig an zu grosse Spannungen greifen kann. Und der Hinweis, dass man sich durchaus auch einen Brandbeschleuniger damit bauen kann

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.393

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    a) genau genommen geht es nicht nur ums Verkaufen sondern bereits um den Sachverhalt des Inverkehrbringens. Da ich etwas Geld nehmen müsste, müsste es definitiv verkauft werden.
    Das wäre Inverkehrbringen, genau. Also Problem.


    b) sehe ich sogar noch kritischer, im Endeffekt dürfte man einen bestückten oder nichtbestcükten Bausatz nur an Elektrofachkräfte liefern, wenn berührgefährlich.
    Einen Bausatz auf jeden Fall. Bei einer Bauanleitung bin ich mir nicht so sicher, aber im Zweifel ist man eh immer der Dumme.

    Ganz ohne Berührschutz würde ich von dem Projekt die Finger lassen. Immerhin kannst Du bei den Spannungen auf doppelte oder verstärkte Isolierung verzichten und brauchst nur Basisisolierung, zumindest sekundärseitig.

  5. #45
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Möglicherweise wär das eine Option: Man macht alles nach Norm fix und fertig also ca 45V Anode, hat nur brutale 1Watt an 4 Stück Röhren Stereo, AÜ auf hohe Spannungen ausgelegt und der Profi mag dann irgendwie selber die Spannungen und damit die Ausgangsleistung auf eigene Gefahr so weit erhöhen wie es ihm passt. Bei 1Watt bleibt dann die Glastemperatur womöglich auch noch unter den Vorschriften ~70°C....Von mir aus kann dann der LV-Anwender ausf Gehäuse völlig verzichten und wäre dann völlig frei im Design. Da ginge dann sogar Acryl ;-)

    Immerhin bis 20Hz herunter mit einem Winztrafo (wie man an der Kernaussteurung sieht).... mit größerem Trafo mit höhern Spannungen eben einfach erheblich mehr Leistung....möglicherweise gibts auch zwei verschiedene Trafos. Immerhin besser als der 'Brüllwürfel' der spannungsmäßig sehr wohl die Norm überschreitet und dann nicht mal 0,2 Watt bringt. Und wie wir ja seit neunem wissen, reichen 0,2Watt nicht aber 1Watt schon ;-)

    Mal sehen ob wir da in der aktuellen Norm nicht auch wieder was finden, wo dann gemeckert wird.


    Anoden und Ströme:


    20Hz:


    Ausgangspannung 8Ohm @20Hz (bisserl geeiere aber für 20HZ OK):


    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (29.01.2017 um 14:12 Uhr)

  6. #46
    Zwangsfalter Benutzerbild von The Alchemist
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    1.019

    Standard

    An der Röhre mit 6w hätte ich auch Interesse. Ich nehm auch die 1 Watt Röhre, wenn für die Fachkräfte dokumentiert wird, wie 6 Watt draus werden.(Das leite ich dann an die Fachkraft im Freundeskreis weiter... )

    Ich hab den Thread erst jetzt gefunden, beim ersten Posting hab hier, hier geschrien, jetzt bin ich doch etwas ernüchtert.

    Das da ein Risiko für den Inverkehrbringer besteht seh ich aber ein. Schade.

    Gruß
    La vida es no ponyhof

  7. #47
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Hallo,

    Nun - ein Risiko besteht nach momentanem Stand aktuell sehr wahrscheinlich nicht, wenn die bestückte, voll funktionsfähige, Leiterplatte mit 45V in Verkehr gebracht wird - wenn denn überhaupt Interesse besteht. Für höhere Spannungen muß dann nur ein Widerstand geändert werden und eine andere Komponente getauscht werden und vielleicht der Aü gegen einen größeren getauscht werden. Das ist alles. Ich glaube nicht, dass ich haftbar dafür bin, wenn der Benutzer eigenmächtig Änderungen am Gerät vornimmt.

    4 Röhren für Stereo:

    45V: 1Watt
    60V: nicht ganz 3 Watt
    90V: 8 Watt

    Ich rechne aber nochmal genau nach und verbessere wenn nötig. Verwendet man 8 Röhren, so verdoppelt sich die Ausgangsleistung in etwa. 8 Röhren kosten aber auch. Naja, zumindest sehen die Ärzte wieder einen Hoffnungsschimmer. Für mich wäre es schon attraktiv, wenn man einen LV-Verstärker mal ordentlich durchziehen würde. Allein die Technik ist schon interessant und für einige kann es ein gefahrloser Einstieg in ein sehr schönes Hobby sein, aber das ist nur meine Meinung.

    Gruß von Sven

  8. #48
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lettoz
    Registriert seit
    17.06.2015
    Ort
    Bramsche
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von The Alchemist Beitrag anzeigen
    An der Röhre mit 6w hätte ich auch Interesse. Ich nehm auch die 1 Watt Röhre, wenn für die Fachkräfte dokumentiert wird, wie 6 Watt draus werden.(Das leite ich dann an die Fachkraft im Freundeskreis weiter... )
    Dem möchte ich mich gerne anschliessen !
    Gruss
    Harry

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.393

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Mal sehen ob wir da in der aktuellen Norm nicht auch wieder was finden, wo dann gemeckert wird.
    Und ob! Das mit dem Glas der Röhren, das ist total gefährlich!

    Im Ernst, da ist ein Passus zu Glas drin (war in der alten auch schon), da solltest Du nochmal drauf schauen, ob das zutreffend ist, ich weiß es gerade nicht.

    Übrigens gibt es in der neuen Norm tatsächlich ein Beispielbild mit einem Röhrenverstärker...

    Einen Blick wert wäre auch der Abschnitt zum Brandschutz. Bei 45V mit Ripple (bei 60 erst recht) könnte es sein, dass man Lichtbögen an unterbrochenen Leiterbahnen betrachten muss. Das würde eine Brandschutzumhüllung erfordern.

  10. #50
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    1.994

    Standard

    Ich habe Interesse an den Verstärker und möchte ihn ohne Kenntniss der Materie mit Eurer Hilfe bauen.
    Die Bauteile kaufe ich als nicht fertigen Bausatz und bin mir der gefahren bewusst. Ich verzichte auf Gewährleistungsansprüche und Garantieansprüche, sofern sie nicht auf Materialfehler oder Falschbestückung bestehen.

    blablaba...
    So, oder Ähnlich?

    Ich baue selber mit U> 200-300V ohne entsprechende Ausbildung.
    LG
    Kay

  11. #51
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.177

    Standard

    Er hat Jehova gesagt 😆

    So sehe ich das auch
    Viele Grüße, Thomas

  12. #52
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.393

    Standard

    Zitat Zitat von Kaspie Beitrag anzeigen
    Ich habe Interesse an den Verstärker und möchte ihn ohne Kenntniss der Materie mit Eurer Hilfe bauen.
    Nix da, Hilfe gibbet nicht!

    Die Bauteile kaufe ich als nicht fertigen Bausatz und bin mir der gefahren bewusst. Ich verzichte auf Gewährleistungsansprüche und Garantieansprüche, sofern sie nicht auf Materialfehler oder Falschbestückung bestehen.
    Viel wichtiger ist, dass Deine Angehörigen nicht auf Schadensersatz bestehen

    Ich persönlich habe auch ein eher entspanntes Verhältnis zu Netzspannung, aber ich würde niemals den Arsch für etwas hinhalten, was nicht der Norm entspricht.

  13. #53
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Morgen zusammen,

    der Nutzer sieht das entspannt, solange seine Katze dabei nicht drauf geht. So wichtig ist nämlich kein Röhrenverstärker der Welt, dass irgendjemand Schaden erleidet. Wenn es ein fertiger 45V Amp würde, dann muß die Norm eingehalten werden.

    Ich kann mich zwar in 200 Stunden durch die Normen ackern, dann weitere 2000€ für eine Sicherheitsprüfung beim TÜV zahlen, letztlich bleibt ein immer Risiko, dass es Wert sein muß einzugehen.

    Momentan hält sich bei den Forenusern die Begeisterung in Grenzen, Stückzahlen sind daher nicht zu erwarten. Daher überwiegen die Risiken (Sicherheit und hohe Investitionsvorlagen). Das haben wahrscheinlich bereits auch andere erkannt ;-)

    Aus diesem Grunde wäre eine Leiterplatte und AÜs das maximale, was ich Euch hier anbieten könnte. Da ich aber gerne in möglichst fertigen Lösungen denke und nicht in Einzel-Bauteilen, ist das Projekt hiermit von meiner Seite gestorben. Hochspannung und thermische Herausforderungen in 'Billig' verträgt sich eben leider gar nicht. Wohl auch deswegen gibts mittlerweile Halbleiterverstärker. Es bestünde die Notwendigkeit den LV-Amp in einem fertigen Gehäuse als Komplettbausatz in den Verkehr zu bringen, das erscheint mir jedoch unattraktiv, weil man sich dann gleich einen fertigen AMP kaufen kann oder das Gehäuse wegwerfen müsste, um eigene Designs umzusetzen.

    Ich denke wir haben alle zusammen einige wichtige Aspekte an Hand dieses Beisipiels kennengelernt und ich möchte allen Forenusern für ihre Anmerkungen danken.

    Hiermit beantrage ich das Schliessen des Threads.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (25.01.2017 um 06:50 Uhr)

  14. #54
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hallo Sven, eigentlich schade, wäre Interessant gewesen.
    Da ich gerade selbst einen RV plane mit unserer Norddeustchen Gruppe, und mir 6W auch zu wenig sind (Ja Kay ich weiß was man mit 1 W und 95dB machen kann ) besteht bei mir kein Interesse. Trotzdem wäre es schön gewesen zu sehen, wie Du das angehst und Umsetzt.
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH






  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    803

    Standard

    Ist zwar schade ,aber trotzdem danke für deine
    Bemuhungen
    seien wir realistsch
    versuchen wir das unmögliche

  16. #56
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lettoz
    Registriert seit
    17.06.2015
    Ort
    Bramsche
    Beiträge
    325

    Standard

    Als erstes : vielen Dank für deine Bemühungen.

    Ich finde es auch sehr schade, kann aber deine Sicherheitsaspekte
    Verstehen.
    (Ironie :an) Jetzt muss ich mir von irgendeiner "windigen" Internetseite was mit "ordentlich" Spannung raussuchen . (Ironie : aus)
    Gruss
    Harry

  17. #57
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.393

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    dann weitere 2000€ für eine Sicherheitsprüfung beim TÜV zahlen
    He, bei welchem TÜV geht das für 2k€?

  18. #58
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von JFA Beitrag anzeigen
    He, bei welchem TÜV geht das für 2k€?
    wenn das Arbeiten mit Spannung unter 60V schaltungstechnisch und messtechnisch belegt werden kann, ist es erheblich günstiger da ein Großteil der Arbeit für den Prüfer entfällt. So zumindest war die Aussage vom TÜV in Verbindung mit einem anderen Projekt. Ansonsten lagen wir mal bei einem kleinen Projekt (Handgerät) bei ca 5k€ (GS-Zeichen).

    Gruß von Sven

  19. #59
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Zitat Zitat von Lettoz Beitrag anzeigen
    Als erstes : vielen Dank für deine Bemühungen.

    Ich finde es auch sehr schade, kann aber deine Sicherheitsaspekte
    Verstehen.
    (Ironie :an) Jetzt muss ich mir von irgendeiner "windigen" Internetseite was mit "ordentlich" Spannung raussuchen . (Ironie : aus)

    Ironie an: Ja genau, low voltage wäre ja sowieso irgendwie ohne Nervenkitzel gewesen . Einen Arsch im Hintern hat nur der der an ordentlichen Spannungen arbeitet, auch wenn er noch nie mit Strom gearbeitet hat. No risk - no fun! Alles andere ist Kinderkram... :Ironie aus.


    Gruß von Sven

  20. #60
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hi, ich möchte hier dann doch noch mal etwas Werbung für unsere Idee machen, Lettoz, Du kommst doch auch aus dem Norden:
    http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=14443
    Sorry Sven wenn ich das hier für Werbung missbrauche. Aber die LowVoltage Idee können wir doch trotzdem weiter fortführen.Eben nur nicht als fertige Platine.
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH






Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0