» über uns

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 100
  1. #41
    Wirkungsgrad und Fläche Benutzerbild von Atomar
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    210

    Standard

    Hallo,

    zum vertikal des HL bin ich noch nicht gekommen. Habe jetzt aber 2 JBL 2344 zum testen hier. Unten mal eine Messung dieses mit dem 1747. Was auffällt ist die Frequenzunabgängige Bündelung, und vor allem die extrem geringe Bündelung. Das Horn strahlt von unten bis oben sehr kontinuierlich. Per DSP glattgezogen dürfte das was sehr brauchbares werden. Werde die Nächsten Tage, je nach Zeit, die beiden mal vergleichen. Vielleicht interessiert dich die Messung des 2344, deshalb hab ich die hier mal eingestellt.

    Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #42
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.651

  3. #43
    Wirkungsgrad und Fläche Benutzerbild von Atomar
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    210

    Standard

    Jo, mich wundert, habe es noch nicht gehört, das im Net einige Leute zu finden sind die dem Horn noch zusätzlich einen Hochtöner verpasst haben. Aufgrund der Messung sollte man hier komplett auf einen separaten Hichtöner verzichten können. Bin mal sehr gespannt. Passt auch zum Thema, obwohl es eher dicke Backen statt Lippen sind Jedenfalls kann ich mit gutem Gewissen sagen das dies die Hörner sind die sich bisher mit Abstand am besten gemessen haben bei mir.

  4. #44
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Moin,
    der Winter naht und es tut sich wieder was

    der Breitmaulfrosch eignet sich nur zu dem, wozu er gebaut ist. Auf der Bühne auf oder in einem JBL 4560 oder auf einem Altec 816 oder .... in Ohrhöhe Dienst zu tun. Das Horn strahlt auch in den Höhen sehr breit, ist aber nach oben und unten in der Abstrahlung stark eingeschränkt. Man kann es ihm ansehen.

    Hier ist das anders und man kann sich gut an das PH316 gewöhnen.

    Jrooß Kalle

  5. #45
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.651

    Standard

    Aha!
    EDIT: Das PH-316 funktioniert genau so wie es soll. Es wird zu meinem 50. wieder gefordert!
    Geändert von fosti (30.09.2018 um 19:43 Uhr)

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    346

    Standard

    Hi!

    Gerade gesehen. Das PH-316 steht bei Intertechnik auf "nicht mehr lieferbar" Mist. Ich hätte mir noch einen Satz innen Keller tun sollen.

    Grtz
    Arnim

  7. #47
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Moin,
    leider ist es jetzt gar nicht mehr geführt. IT hatte wahrscheinlich sowieso die letzten Exemplare ww.
    Da sind meine wohl eines der letzten Paare. Schade.
    Jrooß Kalle

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    346

    Standard

    Hall Kalle!
    Wirklich sehr schade.
    Hast Du Dir die denn mal angehört?
    Gruß
    Arnim

  9. #49
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Hallo Arnim,
    ja, sie hören sich mit Adapter und 1747 recht brauchbar an. Da steht wohl irgendwann mal ein direkter Vergleich in verschiedenen Räumlichkeiten und vor dem Mikrophon an. Normale PA-Hörner mit ihrem engen Abstrahlbereich gefallen mir zu Hause nicht.
    Die Dicke Lippe liegt aber augenblicklich noch einen kleinen Tacken vorne.
    Jrooß Kalle


    Sehe gerade, AOS hat noch ein Pärchen in der Bucht ... mit ein wenig Aufpreis
    Geändert von Kalle (26.10.2018 um 17:06 Uhr)

  10. #50
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard



    Moin,
    ich habe gerade mal die Weiche der Ephedra auf dem Experimentierboard zusammengesetzt. Das Hochtornhorn ist auf 12db statt auf 10db eingebremst. Ob ich noch weiter Änderungen für die dicke Lippe vornehme wird die Zeit zeigen. Angenehm, es rauscht deutlich weniger als im Aktivbetrieb.
    Erst war UcD180HG HxR eigestöpselt, jetzt läuft es emit einem Gremlin mit dem billigen Boschnetzteil.
    Immer wieder verblüffend, was sich beim Umstecken tut..
    Jrooß kalle

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    346

    Standard

    Hallo Kalle!
    Hast du den Artikel zur Anpassung des Sparüberträgers in der letzten Hobby Hifi gelesen?
    Gruß
    Arnim
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  12. #52
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Hallo Arnim,
    den kenne ich nicht. Welches Heft ist das, die HobbyhiFi kaufe ich nur sehr selten.
    Jrooß Kalle

  13. #53
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    181

    Standard

    Hab mal gesucht - ist die aktuelle Ausgabe:

    Hobby Hifi 1/2019

    "Grundlagen: Autoformer ersetzt Hochton-Spannungsteiler"

  14. #54
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Danke und Jrooß!
    Habe ich schon durchgelesen, ne Timmermannlösung, Ingenieur bis zum Abwinken. Die BigBang und Epherdra sind da deutlich kreativer, sie setzen den Übertrager irgendwie dazwuischen.
    Nett wäre zum Spielen es ja, wenn man Universaltrafos nehmen könnte.
    Aber die netten Silvercoredinger bleiben hoffentlich noch lange bezahlbar und erhältlich.
    Wenn ich mich eingehört habe werde ich mal die alte "Widerstandsweiche" gegenhören.
    Im Vergleich zum miniDSP kann ich deutlichere und "weichere" Höhen feststellen, das Klangbild ist irgendwie kompakter und fetter und nicht so DSP-zerfasert. Mal sehen, wo ich letztendlich hängenbleibe, Augenblicklich interessiert mich eher das Uttraflex-Bassreflexsystem.
    Geändert von Kalle (19.12.2018 um 12:28 Uhr)

  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    181

    Standard

    Kalle,
    was für einen MiniDSP setzt Du ein? Den normalen oder die "HD" Version?
    Ich hab aktuell den Sitronik DSP im Auge für die spätere Aktivierung...
    Grüße
    Simon

  16. #56
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Moin,
    zur Zeit die einfache mit ohne HD.
    Gerade habe ich ein bißchen "Rücken", deshalb höre ich nur ohne zu messen.
    Jrooß

  17. #57
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Moin,
    zur Zeit die einfache mit ohne HD.
    Gerade habe ich ein bißchen "Rücken", deshalb höre ich nur ohne zu messen.
    Bei Projekten lasse ich mir wegen vieler anderer Sachen oft viel Zeit.
    Wenn dann mal das Holz und ein Plan da sind geht es dann ratzfatz.
    Jrooß

  18. #58
    Wirkungsgrad und Fläche Benutzerbild von Atomar
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    210

    Standard

    Seit einer Woche liegen die beiden Breitmäuler jetzt an der Straße zum mitnehmen, keiner will sie haben

  19. #59
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Zitat Zitat von Atomar Beitrag anzeigen
    Seit einer Woche liegen die beiden Breitmäuler jetzt an der Straße zum mitnehmen, keiner will sie haben
    Kein Wunder,
    die gehören auch in die graue Tonne zum thermischen Recyclen, der Schrotti nimmt nur Metall .. da musste schon die Visatöner herausstellen.
    jrooß

  20. #60
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    2.026

    Standard

    Moin,
    unbeobachtet und heimlich fand spontan ein kleines OLK am Nordrand der Eifel statt.
    Star war nicht etwa der CDX1-1747, obwohl zwei Paar der freundlichen Dinger ständig an den verschiedenen Hörnern andockten.

    Star war die kleiner Kiste rechts daneben. Der BG20 donnerte so kräftig und frei in m großen Raum, so dass man ihn glatt beinahe mit einem 15Zöller verwechseln könnte. Auch der Monacor MRD34PA machte dabei wirklich keineerlei Zicken und spielte rotzfrech mit..
    Über dem FaitalPro 15PR400 in einer etwas zu engen Probierkiste (das 108l Gehäuse von 82 stand halt noch so rum) spielten am CDX1-1747 jeweils ein Paar Altec 811B, McGee HL1018 modifiziert s.o., Ein P-Audio PH316 mit 1,5/1Zoll-Adapter, ein Dayton H812 baugleich mit .... s.o..
    Die Reihenfolge entspricht in unserem Testfeld der genannten Reihefolge.

    Der Altec konnte vor allem sich in der noch sauberen Höhendarstellung, hier in Raumortung und Klangfarben, von der dicken Lippe absetzen.
    Räumliche Abbildung, Tiefen- und Breitenstaffelung war bei beiden vorbildlich. Hier sieht man auch den Grund dafür


    Die vertikale Einschnürung des hinteren 811 und damit leicht anderer Kontur sorgt für die Qualitätsteigerung in den Höhen.
    Auf dem dritten Platz kam das PH316 mit Adapter, Klangfarben und Raumdarstellung waren deutlich schwächer, die Lautsprecher waren stärker ortbar. Mit dem BMS4555 mag das ganz anders sein, aber Thema war eben auch der Celestion, so musste halt ein Abapter her.
    Das bekannte Exponezialhorn konnte im Nahfeld nicht überzeugen, aber in 4m Hörsbstand war es trotz seiner Schwächen noch annehmbar hörbar, also eigentlich nur für einen größeren Hörabstand zufriedenstellend. Das Teil ist eben eher ein reines PA-Teil und nicht als Nahfeldabhöre entwickelt. Manche mögen ja einen engen SweetSpot, ich bin zu alt, um mich an Schmalspur- HiFi noch gewöhnen zu wollen.
    Benutzt wurde ein passiv teils angepasste Ephedraweiche, der modififizierte Gremlin über Restek Vector und zwei gepimpten SONY CD Spielern. Die auch zwischendurch probierte Hypex UcD180HG HxR klangen vergleichsweise dem Wetter abgepasst leicht verschnupft.
    Ein noch geplanter Verstärkervergleich ging unter dem Komunikationsbedürfnis der Teilnehmer etwas unter.
    Mein Fazit, der Faital braucht endlich das große UltraFlexGehäuse ... aber das ist wieder ein ganz anderes Thema.
    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (12.01.2019 um 11:08 Uhr)

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0