» über uns

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 5 6 7
Zeige Ergebnis 121 bis 139 von 139
  1. #121
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    169

    Standard

    Die Eckports haben ja unter anderem auch stabilisierende Wirkung. Onken scheint ja auch recht stabile Seitenwände zu bieten.

    Auf der anderen Seite ist halt die Frage, ob überhaupt und wenn ja wo die Ankopplung an den Raum wirklich besser wird.

    Für die CoSaMo hatte ich das mal in HornResp durchgerödelt und bin am Ende auf ein Hornreflex mit riesigem Kanal gekommen, damit ich vllt. ein paar Hertz und dB rausbekomme. Plus Frequenzschweinereien. Bauen und vergleichen werd ich das Gehäuse wahrscheinlich mal irgendwann. Aber völlig nüchtern betrachtet sind die Vorteile allgemein gar nicht so groß.

    Die aktuellen Gehäuse haben sogar relativ kleine Reflexrohre, weil ich die aus richtig dicker Pappe da hatte. Waren unter 50cm² wenn ich das richtig im Kopf hab. Probleme bereiten die (kurzen) BR-Rohre im Heimbetrieb aber so gar nicht.

    Auf der anderen Seite hatte ich eben auch schon Hornreflexe und irgendwie haben die einfach was.

    Scheint übrigens dass du gar nicht so weit von mir weg wohnst, Kalle.

  2. #122
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Nochmal,
    ich habe ein aktiv entzerrtes CB-basierten Monitor zu Hause in Betrieb. Mit gehr es beim Onken nur ums Spielen.
    Ansonsten durchhalten ... es lohnt sich.

    Jrooß Kalle

  3. #123
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.021

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    ....... viele der heutigen klassischen PA-Boxen sehen heute noch so aus, wie ehedem aus dem Altec-Katalog geklaut. Wenn es um Lautstärke geht, sind große Reflexöffnungen unverzichtbar.
    Also da muss ich Dir jetzt nochmal wiedersprechen ..... Ich finde im PA Bereich sieht es mittlerweile ganz anders aus als damals, als wir jung waren. Klassische PA Boxen findet ich fast nur noch in Wohnzimmern und auf Kneipenkonzerten. Im PA-Bereich dominieren heute diese Line Array Türme und der Bass ist oft separat unter der Bühne versteckt. Und weil Grösse da fast völlig egal ist, würde ich den BR Gewinn dann auch mitnehmen. Aber klassisch ist das deswegen nicht. Aber irgendwas ist mir an diesen Line Arrays auch zu steril. Jetzt aber Schluss hiermit sonst gibt es einen Rüffel wegen OT.

    Ansonsten ...streite Dich nicht mit Nordlichtern über Spass. Der Rheinländer weiss ...jeder Jeck is anders.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  4. #124
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    169

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Nochmal,
    ich habe ein aktiv entzerrtes CB-basierten Monitor zu Hause in Betrieb. Mit gehr es beim Onken nur ums Spielen.
    Ansonsten durchhalten ... es lohnt sich.

    Jrooß Kalle
    Hmm, das Spielen spricht aber doch nicht dagegen, mal zu gucken, in welche Richtung das passen könnte. Und da bietet sich Simulation heutzutage nunmal an.

    Gerade wenn es keine exakte Kopie von einem Konzept sein muss aber eben in Richtung der Onkens gehen soll.

  5. #125
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Moin,
    der Faital ist gerade wieder etwas preiswerter.
    https://www.lautsprecherteile.de/Fai...er-400-W-8-Ohm
    Jrooß

  6. #126
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.782

    Standard Was bauen Ultraflex oder Onken?

    Moin,
    langsam wird es ernst. Durch ein Literaturstudium im www habe ich mittlerweile erkannt, dass die Onkenkiste eigentlich nur eine Variante der Jensen Ultraflex ist.
    Das aus dem blauen Katalog von Audax bekannte Gehäuse (um 1980) passt ziemlich genau zum FaitalPro 15PR400. Der Bauplan läßt keine Fragen offen.

    Die ursprüngliche Jensen Ultraflexkonstruktion müsste noch angepasst werden.

    Besonders wichtig erscheint mir für die Abstimmung der nicht bemaßte Spalt zu Beginn der Kanäle. Da hilft nur drucken, ausmessen und umrechnen. Da werde ich nacher mal rangehen.
    Was meint ihr, Gehäuse fünfeckig mit hinteren Kanälen (Ultraflex) oder die moderen Audax-Onken-Kiste (Onken).
    Ich kann mich augenblicklich bei dem Luxusproblem nicht entscheiden..
    Jrooß Kalle


    Die gleiche Frage ... aber auch keine Antwort
    https://www.diyaudio.com/forums/mult...t-designs.html

  7. #127
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.696

    Standard

    Moin !
    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Was meint ihr, Gehäuse fünfeckig mit hinteren Kanälen (Ultraflex) oder die moderen Audax-Onken-Kiste (Onken).
    schön, dass Du da noch mal ran gehst.

    Meinung: so einen 5-Ecker mit 45° - WInkel kann man prima in eine Ecke stellen stellen - sozusagen anstelle eines Eck-Horns ein Eck-Onken/Jensen.
    Natürlich kann man das auch frei aufstellen.
    Wenn Du Dir diese Winkel-Sägerei antun willst .....

    Klang&Ton hat's doch mit einem einfachen "Kasten" als Mini-Onken mit dem Focal ganz gut vorgemacht. Wäre für mich der erste Schritt - das Winkelding wäre dann die Kür danach.
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  8. #128
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Moin,
    meiner Festo graut vor nix ...... so ist augenblicklich auch meine Denke.

    Jrooß Kalle

  9. #129
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.028

    Standard

    Tach zusammen,
    hier sind noch andere Lautsprecher von Jensen aufgelistet. Auch ein Ultraflex für 12"

    https://de.scribd.com/document/68099820/Jensen-Speaker-Plans
    ..
    Wer Interesse an den P15 LL hat, kann sich gerne bei mir melden. Ein Freund möchte sein Paar veräussern
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  10. #130
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    1.696

    Standard

    hi

    geht der Link nur mit Abo ?
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  11. #131
    gesperrt
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Moin Jörn,

    bei mir geht er so , im Opera-Browser...

    Gruß Jörn

    P.S. jedenfalls das Öffnen geht, zum Downloaden mup ich mich anmelden...

  12. #132
    Loud`n`crazy Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    2.028

    Standard

    OK, ich gebe mich geschlagen
    hier ist das PDF
    http://www.antiqueradios.com/archive...spkr_plans.pdf
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  13. #133
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Merci Kay,
    jetzt kann ich etliche Seiten, die ich hier und da geschossen habe alle löschen .... das bringt Übersicht.
    Jrooß Kalle

  14. #134
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Moin,
    ich habe beim großen Gehäuse folgende Daten ermittelt.
    V=153 l
    dk = 26,5cm (abgeleitet von Kanalmund)
    lk= 27,5 mm
    Das spuckt eine Helmholtzresonanz von 46,5 Hz heraus ... und mit Faital nach Micka 48 Hz. Sieh an.
    Jau, die wilden Berechnungen nach Thiele und Small sind schon sehr präzise.
    Seltsam, die 35mm Breite des Kanalmundes wird nicht bemaßt. Ich sehe auch keinen Grund darin, dass der Rest des Kanals 49,2mm Breite beträgt.
    Tja, wie der gute herr Jensen das in den 50ern wohl geschaft hat?
    Ich könnte jetzt noch um 20 l verkleinern ... es wird ja noch durch Dämpfung Volumen gewonnen.
    Die Kiste würde um 12 cm niedriger, die Abstimmfrequenz würde bei gleichen Spaltmaßen auf 47 sinken. Mit verkleinertem Spalt entsprechend 21cm statt 26,5cm "Durchmesser" sänke die Abstimmung auf gesunde 42 Hz.
    4/4" = 19mm Plywood ist ja eigentlich sehr vernünftig.

    Die 12 Zoll-Kiste hat ein Nettovolumen von 114l.und einer Resonanz bei 47,4Hz.

    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (26.11.2018 um 17:13 Uhr)

  15. #135
    Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    42

    Standard

    Ich komme endlich dazu, die Onken-Hornreflex-Aurum von Kalle nachzubauen. Dafür hab ich einen kleinen Thread erstellt: https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...rum-Hornreflex.

    Viele Grüße,
    Ludwig

  16. #136
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Moin,
    zwei nette besinnliche Streifen zu Jensen Ultra Flex
    https://www.youtube.com/watch?v=9a-YON5ukj4
    https://www.youtube.com/watch?v=1McPkdYWkt8
    Viel Spaß dabei.
    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (31.12.2018 um 09:03 Uhr)

  17. #137
    Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    42

    Standard

    Guten morgen Kalle,
    erstmal vielen Dank für die Links! Leider sind sie identisch
    Hast Du den den Zweiten noch?
    Viele Grüße,
    Ludwig

  18. #138
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Hallo Ludwig,
    wo du es sagst, sehe ich das auch. Sorry, einmal stellt der gute Mann seine Ultra-Flex als Mehrwegesystem vor, einmal mit einem Philips Breitbänder. Ich habe es korrigiert.
    Gefunden habe ich außerdem ein Dreiwegesystem mit 12er EV Breitbänder und Tweeter mit einem Visaton 100mm Breitbänder.
    http://www.underfloorers.com/speakers/jensen/images.htm
    Ansonsten ist diese Mehreckkiste fast vollständig in der Versenkung verschwunden. Es wird gemutmaßt, dass es am komplizierten Aufbau liegt.
    Hier habe ich noch einen sehr interessanten Jensen Katalog 104 gefunden
    http://audiophool.com/Schem_A/Jensen_cat_104.pdf

    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (31.12.2018 um 16:51 Uhr)

  19. #139
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.782

    Standard

    Moin,
    meine obige Überschlagsrechnung war etwas ungenau,
    hier die verbesserten Werte für das 15Zoll Ultra-Flex-Gehäuse.
    Volumen 170 l ungedämmt
    Ersatzdurchmesser 24,6cm
    Kanallänge 21cm
    Helmholtzresonanz 45 Hz
    Micka-Abstimmung für den FaitalPro 15PR400 ergibt ebenfalls 45 Hz
    Mit Dämmaterial nach Vorbild 200l und 41 Hz
    Woher hat die Firma Jensen das 1956 wohl gewußt.
    Jetzt werde ich das Originalgehäuse wohl noch etwas verkleinern ........ Zwei Waschmaschinen in 15m2 sind ein bißchen viel.
    Jrooß Kalle

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0