» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    775

    Standard Ovale Gehäuse - einfacher als eckige

    2 Bretter genutet, ein KG Rohr der Länge nach halbiert ( +-2mm Fehler kein Problem, daher ratzfatz mit der Stichsäge erledigt.)

    Zur Not ginge es auch ohne Oberfräse, so wie bei meiner ersten Idee...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg R8.JPG (43,6 KB, 259x aufgerufen)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    276

    Standard

    So weit so gut. Und wie machst du Boden und Deckel?

  3. #3
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    610

    Standard

    Hübsch ist zwar anders aber die Idee ist gut.

    Deckel und Boden entweder mit Bündigfräser anpassen oder gleichmäßig überstehen lassen.

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    391

    Standard

    Schaut mal in meinen Bericht über den Nachbau des Grimm LS1. Dort habe ich beschrieben, wie man die Verrundung mit KG-Rohr sauber hin bekommt. Ist etwas aufwändiger als Bizarrres Lösung, dafür aber robuster.

    Viele Grüsse

    Thomas

  5. #5
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    2.625

    Standard

    Oder so (erhältlich sind Halb- und Viertelkreisprofile in verschiedenen Durchmessern):


    Quelle: http://www.holz-in-form.de/leistungen/standardprofile/

    Leider haben sie ihre AGBs in letzter Zeit verändert, so dass das Bestellen für Privatpersonen nicht mehr so einfach ist. Also den Tischler seines Vertrauens fragen.

    Zitat Zitat von Darakon Beitrag anzeigen
    So weit so gut. Und wie machst du Boden und Deckel?
    Eckigen Deckel/Boden draufleimen und dann mit dem Bündigfräser!

    Viele Grüße,
    Christoph

  6. #6
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.171

    Standard

    Moin,
    vor über drei Dekaden habe ich eine Standbox aus 300er Abflussrohr gebaut, mit UHU-Plus lies sich das Ganze mit Schallwand, Boden usw. gut verkleben.
    Beim endgültigem Design der Oberfläche muss man die unterschiedliche Wärmedehnung beachten.
    Mir macht es auch Spaß mit offenen Augen durch den Fachmärkte zu gehen und Lösungen für Probleme zu finden, die ich vorher noch gar nicht hatte.

    Eine ovale Box würde ich heute so nicht mehr angehen.
    Für eine Monitorbox oder einem Konstrukt wie der Ephedra, würde ich Querbretter wie Spanten eines Bootes fertigen und mit Schallwand und innenstreben verleimen. Dann mit dem Radius angepassten Trapezleisten, Tischkreissäge, die Rundungen mit langsam abbindendem Leim und Spannbändern beplanken. Mit der Bandschleifgerät dann den Rundschliff finishen.
    Oder so:
    https://www.youtube.com/watch?v=aHnKnHb6s2c
    Heute bemühe ich mich bei Möbeln und Gehäusen auch schon an die Entsorgung zu denken. Die Zeiten, in denen Freunde oder Bekannte ältere Projekte dankbar übernahmen sind leider vorbei. Boxen die größer sind als ein Brot werden nicht mehr gern gesehen.

    Was ich aber gar nicht möchte, ist deinen Gestaltungsdrang zu bremsen. Viel Spaß dabei!

    Gruß Kalle

  7. #7
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    775

    Standard

    Für komplexe 3D Formen sind 6x18mm Leisten mit halbrund Nut/Feder top. Davon hab ich mal etliche hundert Meter verbaut, ein paar Cedarstrip Canoes. Leider hab ich die DIY Fräsmaschine ( 2 POF 500 und ein Scheibenwischermotor für den autom. Vorschub ) nicht mehr...

    OK, als "Übungsobjekt" bau ich dann mal neue Gehäuse für meine Vifatop. 5l netto, BR, 13/21/34 cm .

    Mein Plan lautet "Selbstzentrierend", also wenns klappt wie geplant, braucht man außer dem Klebstoff nichts, keine Zwingen, keine Spanngurte, keine Gewichte, keinen Stress

    PS: Furnier ist im Anflug - es kann losgehen.

  8. #8
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    775

    Standard

    Jo,

    hat ein wenig gedauert, aber passt wie Lego. Boden und Deckel sind vorn und hinten 190° mit 63 mm Radius eingefräst. (DN125 + 2x0,5mm Furnier). Die Seitenteile sind 10mm kürzer, nur an den Längskanten genutet und werden stumpf an Boden und Deckel geklebt.

    Furnier auf PVC : mit Sprühkleber, PVC mit 80er Schmirgel angerauht, mit Aceton entfettet..
    Da es nur Halbschalen sind, geht das sehr einfach..
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #9
    HSG Köln/Bonn und Bergisches Land Benutzerbild von Gabrie
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    KÖLN ( Altstadt )
    Beiträge
    1.899

    Standard

    Hallo Manfred,
    ich nehme an, das sind die roten(orange) KG-Rohre aus Deinem 1. Beitrag!? Hast Du mal Bezugsquellen und Ca.-Preise?
    Herzlichen Dank und Gruß!
    Gabriel
    Der Raum und die Aufstellung werden im Allgemeinen unterbewertet!

  10. #10
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    775

    Standard

    Hi Gabrie,

    1m DN125 gibts in jedem Baumarkt für 5€...

    Ich hab mal die Preise pro m² ausgerechnet, als Sandwich mit 70% Alubutyl :
    DN160 20 €
    DN200 25 €
    DN250 30 €

    Kann man nicht meckern...

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    391

    Standard

    Hallo Christoph,

    Danke für den guten Tip.

    Viele Grüsse

    Thomas

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Eismann
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    822

    Standard

    ich habe auch mal vor langer Zeit Kg-Rohr für die Wände eingesetzt. Aber ich habe das Rohr nur einmal längs geschlitzt und dann eine Schallwand eingeklemmt. Damit das Rohr nicht unter der hohen Spannung auseinander reisst, musste ich vorher mit einem Heißlüfter das Rohr erwärmen und dann unter Hitze vorsichtig aufweiten.
    ich such mal ein altes Foto....

    Gruß Eismann

  13. #13
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    775

    Cool

    Habe fertig , bis auf schicke Füße...Hat ne Weile gedauert, da mußte erst noch mein Sohn mit CAD und Ultimaker² bei..
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #14
    Schrott wird wieder flott Benutzerbild von Oldie
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.549

    Standard

    Hi Manfred,

    Nice

    jetzt waren es furnierte Rohre ???
    siehe Post Acht haha

    Grüsse Michi
    Geändert von Oldie (12.09.2017 um 23:27 Uhr) Grund: Nachtrag
    Zitat von A.E.
    Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.


    Trumpel und Popolisten regieren die Welt

  15. #15
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    775

    Standard

    Jo, nächstes Mal werde ich aber wohl diese geniale 3M Folie nehmen... Oder Kontaktkleber. Der Sprühkleber taugt nix...Ich bring die zum Möhrendorf Meeting mit. ( Im Keller gibts ja einen Hörraum, der sich gut für PC Hupen eignet..,)

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    469

    Standard

    Zitat Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
    Jo, nächstes Mal werde ich aber wohl diese geniale 3M Folie nehmen...

    Ich finde gerade das Schwarz/Holz-Mix macht sie interessant

  17. #17
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    775

    Standard

    Leider hats noch zu viele Varianten von Schwarz .

    Ich werde mal testen, wie Warnex auf Carbonfolie und PLA funktioniert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  18. #18
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von xajas
    Registriert seit
    05.06.2017
    Beiträge
    469

    Standard Ovale Gehäuse - einfacher als eckige

    Ich finde Warnex ist zu plump/grob für sowas kleines.
    Mir hat die 3M Di-Noc Folie auf der NeXT gefallen
    Geändert von xajas (13.09.2017 um 14:35 Uhr)

  19. #19
    HSG Franken Benutzerbild von Audiovirus
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    Möhrendorf / Erlangen
    Beiträge
    1.282

    Standard

    Zitat Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
    Jo, nächstes Mal werde ich aber wohl diese geniale 3M Folie nehmen... Oder Kontaktkleber. Der Sprühkleber taugt nix...Ich bring die zum Möhrendorf Meeting mit. ( Im Keller gibts ja einen Hörraum, der sich gut für PC Hupen eignet..,)
    Habe extra nachgefragt, der Raum ist frei und wir würden diese benutzen dürfen.

    SG Claus
    HSG Franken

    Nicht reden oder schreiben, Lautsprecher bauen!

    Hat seine Mitgliedschaft im Hifi Forum gekündigt, nicht im DIY-Hifi-Forum


Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0