» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16 24 25 26
Zeige Ergebnis 501 bis 519 von 519
  1. #501
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    So, ein Zwischenupdate...

    ... an dem eigentlichen Optimierungsteil hat sich nicht wirklich was getan. Die letzten Tage hab ich damit verbracht das optimierungsergebnis weiter zu verarbeiten und dabei die VGM* zu nutzen. Das erste Ergebniss seht ihr hier:




    • Horizontal, Vertikal und im Volumenverlauf hat das ganze eine Expotentialkontur, einfach weil das zum testen und als Ausgangswert gut geht
    • Der runde Hornhals wird in 10 Stufen an die eckige Mundöffnung angepasst
    • Abmessungen BxHxL[cm]-->60x30x23
    • Flansch:1"
    • Die "Stützen" wurden hier noch einzeln exportiert und eingefügt, als nächstes soll das ganze Horn als eine DXF exportierbar sein oder als Mesh, je nach dem was ich besser implementiert bekomme.
    • Die Kurven "Übersteuern" noch etwas. Das liegt an der Anzahl der Stützstellen mit dessen Hilfe die berechnet werden. Kann ich einfach erhöhen um das zu fixen, zum testen hab ich das aber nciht gemacht
    • Die Konturen sind noch nicht "smooth" weswegen ich sie in Inventor noch nicht zur erstellung eines 3D Modelles nutzen kann.

    Momentan konzentriere ich mich auf den CAD Export und anschließende Validierung mit Hilfe des exportierten Models. Die Roadmap sieht derzeit wie folgt aus:


    1. CAD-export ohne handarbeit
    2. Einführen verschiedener Mündungsformen (Eckig, oval, rund)
    3. Neuer FEM/BEM/Hybridsolver
    4. Standalone(?)


    Soweit erstmal wieder von mir. Für Fragen, Anregungen und wünsche bin ich nach wie vor dankbar! Bleibt alle gesund =)

    *Volume Gradient Method
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  2. #502
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Und noch ein Zwischenupdate, Corona sei dank =P

    Punkt 1 und 2 auf der Roadmap sind quasi abgehakt und werden grade Validiert:


    Ein einfaches rundes Horn


    30x60cm eckig


    30x60 oval

    Und wie man sehen kann exportiere ich jetzt direkt ein Mesh aus Matlab. Die ganze Zeichnerei aus dem vorherigen Post ist jetzt also obsolet. So richtig praktisch ist das aber immer noch nicht. Ein einzelnes Oberflächenmesh kann man nemlich weder drucken noch fräsen. Ich habe zur Validierung dann doch nochmal vollständige 3D Modelle gemacht die aber auch ihre Schwächen durch die Mesh->Surface umwandlung haben:


    Die Welligkeit ist im Mesh infach nicht drin und würde ein fertigen ebenfalls erschweren/verhindern. Das ist nicht Sinn der Sache.... Hier aber mal ein Paar Ergebnisse von der Validierung. die Hörner sind mit den Konturen für Horizontal/Vertikal und der Mundöffnung benannt:


    Expo-Expo-Rund
    Frequenzgang:


    Polar Vertikal


    Polar Horizontal:


    Expo-Expo-Elliptisch
    Frequenzgang:

    Polar Vertikal

    Polar Horizontal:


    Expo-Expo-Eckig
    Frequenzgang:

    Polar Vertikal

    Polar Horizontal:


    Was kommt jetzt?


    • Mehr Stützstellen um die Formgebung für eckige Profile zu verbessern
    • Vollständiger 3D export als Solid und nicht als Surface
    • Testläufe mit optimierten Konturen


    Anschließend kommen die Sachen aus dem Vorherigen Post.

    So weit wiedermal von mir. Die nächsten Updates dürften auf sich warten lassen da die Optimierung mehrere Tage in Anspruch nimmt. Bis dahin haltet die Ohren steif und bleibt gesund!
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  3. #503
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    So, es ging malwieder etwas weiter, was passiert ist:

    -> De-bump implementiert

    Der Optimierer spuckt leider keine ebene, sprich nicht in sich wellige Kurve aus. Um dennoch einen smoothen Kurvenverlauf zu haben, hab ich die sogenannte De-bump funktion eingeführt die anhand der Ciurvature solche Huckel ausgleicht und f+r einen Smoothen Verlauf sorgt. In wie weit das funktioniert ohne die Kontur zu weit zu verändern muss sich noch zeigen.

    ->Optimierte Werte ins 3D Modell übernommen

    Die bisher gezeigten Bilder waren alle reine Expo-Hörner da die Konturdaten dafür schnell gemacht sind und ich irgendwas zum testen brauchte. Jetzt hab ich das erste mal mit Optimierten Konturen* experimentiert um zu sehen wie sich die Volume Gradient Methode damit verhält. Das Ergebnis seht iht hier:


    -->Ergebnis mit 50 Iterationen

    Sieht etwas aus wie ein umgekehrtes M2 Waveguiode, also die "Knöchel" am Hornmund nicht am Hornhals. In wie weit das noch reicht um die Funktion zu gewährleisten muss sich zeigen. Wenn sich der Verlauf der VGM und der Optimierten Kontur zu weit unterscheiden kommt es unter umständen zu Verzerrungen des 3D Modells:


    -->Schnittmodell des Horns. Man sieht das die diagonale Korrektur des Volumengradienten über die Mündungsfläche hinausgeht.


    Ob und wie ich as abfangen kann (muss) weis ich noch nicht. Zudem stellt sich das weiterverarbeiten als schwierig da. Ich kann zwar auf Basis der obigen Daten eine zweite Oberfläche erstellen und mit der ersten verbinden um ein Volumen zu formen, dies überschneidet sich jedoch an einigen stellen durch die Form der ausbuchtungen im vorderen Teil des Hornes. Zudem weigert sich inventor, die Meshfläche, welche die STL darstellt, in eine Surface fläche zu verwandeln. Daduch kann ich derzeit keine weiteren 3D operationen mit dem Ergebnissen durchführen was ziemlich frustrierend ist. Wenn jemand da helfen kann oder eine Idee hat wäre ich zutiefst dankbar! Stelle auch gerne die Datein zur Verfügung....

    Ansonsten ist nicht viel passiert. Ich überlege, ob ich die Daten noch etwas "fenstern" soll. Sprich wenn die Wellenlänge kleiner wird als der Hornhals die Directivety weniger zu gewichten da dort die Kontur nicht mehr wirkt und sich das Script dann mehr auf andere Bereiche konzentrieren kann. Was deekt ihr?

    Ich habe leider immer noch keine alternative für COMSOL als FEM Solver gefunden. k-wave bietet für diese Art Probleme nicht die richtigen Solver/Umgebung. Was ich sonst so gefunden habe ist teilweise so konfus dokumentiert das ich keinen Plan habe wie man dadrin irgendwas macht oder es ist seid Jahren nicht mehr geupdated worden. Auch hier würde ich mich über Vorschläge freuen.

    Soweit wiedermal von mir. Bleibt gesund!

    *50 Iterationen für jeweils horizontal und verti´kal. Genug um die Kurven zu verändern, aber noch nciht genug um von optimiert zu sprechen. Dafür sind ca. 300 Iterationen nötig.
    ** Alle time domain und die frequency domain können keine Strukturen darstellen
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  4. #504
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    197

    Standard

    Kannst mir die Dateien geben? Ich kanns mal in einem anderen Programm versuchen. STL ist leider wirklich sehr unpraktisch.

  5. #505
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Hast ne PN =)

    Ja so richtig zufreiden bin ich damit auch nciht. Aber 3D Datein aus matlab raus zu bekommen ist nicht so geil. War auch nie Teil von dem was ich vorher damit gemacht habe, hab eigentlich Signalverarbeitung damit im Studium gemacht
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  6. #506
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Es ist malwieder so weit, ein Update!

    Momentan laufen die Langzeittest ob das was ich da erdacht habe am Ende auch wirklich ein brauchbares Horn werden kann, ob sich das noch irgendwo aufhängt etc. (Spioler:Ja...)


    Der derzeitige Stand:

    Die Kurvenschaar:



    Polar, normiert Log:


    Letzter Stand Kontur:



    Die schöne Schleife oben rechts hat der Sache dann bei 233/250 Iterationen ein frühes Ende bescheert. Ich hatte gehofft das die implementierung ohne abfangen solcher vorkommnisse auskommt, dem ist leider nicht so. Ansonsten macht das Script selbst an dem Punkt noch gute Fortschritte und ich denke das um die 4-500 Iterationen dann ein Ziel ergeben das man komplett brauchen kann. Unter 2kHz ist noch Potenzial und das Pinchen fängt auch grade erst an. Der kommende Testlauf prüft nochmal andere Randbedingungen und die Strahlungsimpedanz wird nochmal anders gewertet.

    So weit wiedermal von mir. Bleibt gesund und bis bald!
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  7. #507
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Hi 3ee,

    Es ist mal wieder so weit, ein Update!

    Momentan laufen die Langzeittest ob das was ich da erdacht habe am Ende auch wirklich ein brauchbares Horn werden kann, ob sich das noch irgendwo aufhängt etc. (Spioler:Ja...)
    Wollte einfach mal anmerken, dass ich weiterhin äußerst interessiert mitlese, auch wenn ich momentan (aus beruflichen Gründen) nicht viel beitragen kann.

    Freue mich aber schon auf Dein nächstes Update...

    Grüße,
    Christoph

  8. #508
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Moin Gaga,

    schön zu sehen das ich das hier nicht nur für mich mache =D Das nächste Update dauert noch ein wenig, ich denke aber ich nähere mich einer finalen Version =)
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  9. #509
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Für alle die sich fragen was ich den grade mache und warum nichts kommt, es scheitert momentan an dieser Kante:



    Ansonsten bin ich Fertig. Berechnung, Nachbearbeitung, Export, 3D Modell läuft alles so weit. Nur die Volume Gradient method zickt noch rum und erzeugt diese Kante im Hornverlauf. Es hat was damit zu tun, das die Ausdehnung von der Steigung der Kurven abhängig ist, damit nicht versucht wird, über die Kurve mit der kleineren Steigung auf den erforderlichen Wert zu kommen wo bei der steileren Kurve mehr Platz ist dies zu tun. Die Ableitung hat aber noch einen Knick der denke ich dafür verantwortlich ist. Mal sehen ob ich das weg bekomme....
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  10. #510
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Ich bin doch glatt weiter gekommen! Die Kante ist weg und die Sache sieht momentan so aus:



    Man sieht wunderbar, wo die Volume Gradient Method ihren Job in der Diagonalen macht. Ich glaube es gibt von Klipsh ein paar Hörner die dem nicht unähnlich sehen.

    Ist aber immernoch nur eine Oberfläche, der Schritt zum soliden Objekt lässt noch auf sich warten, liegt unter anderem an sowas hier:




    Hier muss ich aber in Matlab ran, auch wenn ich ehrlichgesagt kaum noch Bock habe das noch aus zu bügeln. Das letzte Böse 1% vor der Fertigstellung....
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  11. #511
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    197

    Standard

    Ah, es wird!

  12. #512
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Und wie das wird!



    Allerdings hat COMSOL auf mal keinen Bock mehr. Die Interpolation curve die ich für den Loft benutzt habe brachten eine welligkeit in die Ränder. Die Polynomkurve hat das nicht, da behauptet Comsol aber, dass die einzelnen Profile unterschiedlich viele Datenpunkte hätten.... the ride never ends...
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  13. #513
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Moin 3ee,

    Ich bin doch glatt weiter gekommen! Die Kante ist weg und die Sache sieht momentan so aus:
    Klasse!

    Gruß,
    Christoph

  14. #514
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    So Freunde der gerichteten Abstrahlung, es gibt neuigkeiten =)

    In den vorherigen Posts habt ihr ja schon gesehen, dass ich die erstellung der .STL jetzt halbwegs im Griff habe. Es kommen zwar noch Kanten vor, die sind aber über einen Parameter wegtunebar, sofern alles im Griff. Hier das Ergebnis einees Versuchs für ein 30x30 cm 90°x60° Waveguide für ein Projekt was ich grade umsetze:



    Desweiteren hab ich jetzt folgendes geändert:

    -->Strahlungsimpedanz

    Die Strahlungsimpedanz ist jetzt wieder selbstmittelnd aus dem Simulationsergebnis und folgt keiner Zielfunktion mehr. Sinnder Optimierung ist CD mit Smoothen Verlauf. Auf einen Bestimmten Verlauf hin zu optimieren ist mir zu aufwendig und wird durch die VGM eh abgedeckt. Von daher wird hier nur auf Smooth geachtet.

    -->Volume Gradient Method

    Hier kann ich nun zwischen einem Expotentiellen und einem Superelliptischen (ja das heißt wirklich so... ist im wesentlichen ne Ellipse in dessen Gleichung ein ^1/n steht was den Verlauf tunebar macht) Verlauf wählen. Letzterer ist wie erwähnt im Verlauf tunebar und auch weniger Wellig, peakt dafür aber auf einer Grundfrequenz. Die 3D Simulation wird zeigen wie sich das verhält. Da die Waveguide sehr flach sind würde ich diese zusätzliche Ladung eigentlich gerne mitnehmen...

    Der einzige noch verbleibende knackpunkt ist das verarbeiten der STL Datei zu etwas, mit dem ich im CAD weiter arbeiten kann. Da fährt mir allerdings sowohl COMSOL als auch Inventor in die Karre. COMSOL hat immernoch den oben beschriebenen Fehler und Inventor behauptet, dass das Horn nur wenige micron groß wäre. Ich habe keine Ahnung wo der Fehler aufmal herkommt... ich bin da aber mit Hilfe eines Bekannten bei. Ansonsten würde ich bis ich die Sachen endlich mal in 3D rechnen und messen kann behaupten, dass ich mit diesem Projekt fertig bin. Villeicht noch 1-2 ease of use Implementierungen aber ansonsten macht es was es soll...

    Jetzt zu etwas, dass ein wenig off topic ist, aber denke ich ganz gut hier rein passt da es um CD geht. Ich meinte ja schon, dass das obige Horn für ein Projekt ist für jemanden der mir auch bei der 3D Umwandlung hilft. Dabei handelt es sich um ein 12"/1.4" Aktivmoitor mit Cardioidem Bass der auch mal nach draußen soll. Über den Cardioidbass wollte ich hier 1-2 Worte verliere,n da das schließlich auch was mit CD-Verhalten zu tun hat und aktives manipulieren der Abstrahlung ja auch was spannendes ist. Derzeit sieht das erste einfach Modell der Machbarkeit wegen so aus:



    Es soll ein 12"er forne und ein 10"er hinten werden. Der Einfachheit halber erstmal nur als flache Membrane angenommen. Die Volumina sind auch größer als sie hier dargestellt sind, sowas macht mir nur die Definition einfacher.

    Das ganze wurde 2 mal simmuliert, einmal nur der Treiber Vorne und ein mal nur der Treiber hinten. Von beiden wurde der Frequenz und Phasengang in der Vertikalen und Horizontalen mit 360° Abdeckung exportiert und in VituixCAD eingelesen. Damit kann ich in Zukunft Weichen für in FEM Simmulierten Objekten erstellen, ohne die FEM jedes mal neu zu berechnen (yay, das sollte für ABEC/AKABAK 3 übrigens auch möglich sein). Für den vorderen Treiber sieht das dann so aus:



    Und für den hinteren:



    Vituix hat als Positionsinfo nur das der Treiber ca. 360mm weiter hinten sitzt als der Vordere. Die restlichen Informationen stecken im Polar plot der aber immernoch auf 0° vorne normiert ist. Mit ein wenig Phantasie ergibt der aber sinn

    An dieser Stelle sei vorweg gesagt, dass ich mir bewusst bin, dass ich hier icht um Messungen herum komme! Ich will hier ein Gefühl bekommen, wie sich so ein System verhält und eine Basis haben, womit ich anfangen kann. Also habe ich eine erste Weiche gezimmert und das kam dabei raus:



    Und die dazugehörige Weiche:



    Beide Treiber erhalten eine Linkwitz-Transformation. Die Treiber bekommen unterschiedliche Tiefpässe, da es sonst zu interferenzen oberhalb von 5-600Hz kommt. Die Shelve Filter dienen zu Frequenzgangbegradigung. Der Vordere Treiber bekommt zudem noch einen Allpass der die Auslöschung noch etwas verbessert. Der hintere Treiber wird zudem verzögert und mit -6 dB angesteuert was nötig ist damit er den nötigen Pegel bringen kann. Angepeilt waren -6dB@20Hz da bin ich jetzt etwas drüber, wie gesagt es ist ein erster Versuch. Auch haben beide Treiber einen Subsonic da die Linkwitz-Entzerrung hier sonst etwas viel nachschiebt und des bei dem Frequenzgang generell eine gute Idee ist.

    Sieht auf jeden Fall schonmal vielversprechend aus. Der Übergang zum Horn soll bei ca.800 Hz liegen. Wen ich alles richtig mache sollte dann oberhalb von 1 kHz die 90° zustande kommen. Dafür muss ich aber erst das Horn und die Bässe bis 20kHz durchrechnen.

    So weit erstmal wieder von mir, über Fragen und Anregungen würde ich mich sehr freuen =)
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  15. #515
    Karton Verwerter
    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    197

    Standard

    Ein eigener Thread wär sicherlich kein Fehler. Tolles Projekt!
    Ansonsten wie immer: Weitermachen

  16. #516
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    267

    Standard

    Hallo 3eepoint

    Bekommen da wirklich beide Woofer die gleiche Linkwitz Transformation ? Wenn ja braucht es sie nur einmal, gilt auch für das Subsonic Filter.

    Gruss

    Charles

  17. #517
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    @MarsianC#

    Sobald es etwas konkreter wird kommt dazu n eigener Faden, versprochen.

    @phase_accurate

    Tatsache, war mir garnicht aufgefallen. Ob ich das in der Umsetzung so nutzen kann ist nur fraglich, da ein Hypex Fusion 503 verbaut werden soll und der DSP soweit ich weis nicht erlaubt, zwei Kanäle aus einem Signalpfad zu speisen, sofern das Sinn ergibt....
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  18. #518
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    309

    Standard

    Sehr interessantes Projekt! Ich habe da auch noch so was in der Mache: Mivoc AWM 104 10" vorne und hinten in je 12 Litern und (analogem) Linkwitzfilter. Habe das nur mal kurz mit einem Line-Array zusammen getestet und dann vertagt. Was ich bisher draus gelernt habe: LEISTUNG, LEISTUNG und nochmal LEISTUNG. In meiner Garage ging das mit 150 W noch einigermaßen; im großen Saal beim FFE letztes Jahr war da aber auch gerade nix mehr zu hören (wirklich nix!). Geh davon aus, dass bei etwas größerem Raum das HYPEX richtig gefordert wird.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ls_1.JPG
Hits:	25
Größe:	74,0 KB
ID:	55955
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  19. #519
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Ja das habe ich auch schon festgestellt, das Setup ist hungrig! Deswegen auch der große Hypex Amp. Es gab noch andere Kandidaten aber das würde nicht funktionieren.
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0