» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2010
    Beiträge
    877

    Standard Noch'n Fast mit SPH-5M + BN119/9 für den Schreibtisch

    Hallo Zusammen

    das Zeugs liegt bei mir schon ewig rum, jetzt bin ich endlich mal zum messen und probieren bei der Weiche gekommen.

    Die Box ist sehr schmal und flach damit ich die direkt neben den Schreibtisch stellen kann (wenig Platz seitlich) und erschwerend kommen noch Holzbalken der Decke hinzu weil der Schreibtisch bei einer Dachschräge steht. Deswegen sind die so flach damit ich die weiter nach hinten stellen kann. Nicht unbedingt akustisch optimal aber funktionell.

    Die Eckdaten der Box:
    Höhe 110
    Breite 16,5
    Tiefe 18
    Volumen 17L gesamt
    Trennfrequenz ~1khz
    Bassreflex HP50 mit 10cm dürfte gut hinkommen, derzeit noch 5cm

    Treiber:
    Vifa BN119/8
    Monacor SPH-5M

    Der Vifa ist genauso eingebaut wie in der Vifast von DemonCleaner d.h. rückwärtig mit Schallwand als Waveguide. Der Vorteil von dieser Einbauart sieht man auch in den Winkelmessungen (Bild allerdings mit anderer Weiche).
    Dieser hat ein eigenes Abteil von ca. 2L geschlossen.
    Hier nochmal die Fräsanleitung für den Vifa:
    1. hinteren kreisschnitt auf 9mm tiefe (bei 18mm schallwand, bei 19mm entsprechend 10mm tiefe) fräsen.
    2. umdrehen und vorderen kreisausschnitt fräsen (hier sollten egal wie stark die schall wand ist immer 9mm tiefe rauskommen.
    3. radius an vorderseite anbringen. dardurch das der radius größer ist, als die senktiefe wird der ausschnitt noch minimal größer.
    4. evtl anpassungen auf der rückseite wegen rechteckform
    (ich habe den Treiber einfach reingeklemmt, der hält von selbst wenn man relativ eng fräst. empfehlenswert ist auch wenn man die Box im Bereich vom BB nachträglich öffnen kann!)

    Als erstes habe ich eine Standardweiche probiert, basiert auf Boxsim mit Fremdmessungen. Man sieht im ersten Bild von Arta den störenden Buckel bei 2khz und bei 800hz ist ein Loch wegen der nicht ganz zusammen passenden Trennung. Besonders der 2khz Bereich war sehr störend und schmerzte richtig beim lauter hören.

    SPH-5M Weichenteile 2. Ordnung:
    3,9mH (möglichst niedrigohmig z.B. Glockenkern HQG56) + 20µF
    Vifa Weichenteile 2. Ordnung (Versuch 1. Messung):
    6,8µF + 2,7mH + 6,8R Vordwiderstand

    Dann habe ich mal den Weichenzweig der Vifast für den Vifa probiert und siehe da, dass sieht doch schon mal ganz gut aus (siehe 2. Bild in Arta mit Summensignal). Hätte nicht gedacht das die geänderte Breite der Schallwand so wenig ausmacht und so gut zusammenpasst (Danke an DemonCleaner).

    Ich hatte zuvor einen Gradient (Peerless) TPC152 ähnlich dem SDS152 in der Vifast eingebaut wie man auch am Gehäuse sieht, passt der Monacor nicht ganz rein, der Monacor spielt im Bass allerdings deutlich souveräner und hat auch keine zickigen Resonanzen.

    Messabstand war 58cm. Was ich noch optimieren muss ist das BR Rohr welches viel zu kurz ist. Und ebenso die ungünstigen Längsresonanzen aufgrund der Gehäuseform, deswegen noch keine Bilder der Resonanzmessung. Der Schallpegel in Arta dürfte auch nicht ganz korrekt sein (2 Kanalmessung).

    Und hiernoch eine Frage, fällt der Schallpegel vom umbeschalteten Vifa nicht etwas früh ab unter 1khz? Ich hatte eigentlich vor den als 3l geschlossen für eine Satelliten Box bis 100hz mit Subunterstützung zu verwenden. Ob sowas mit frontwärtigem Einbau überhaupt klappt?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von xrated (02.07.2016 um 19:58 Uhr)
    Gruß
    Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2010
    Beiträge
    877

    Standard

    Mit verpoltem BB sieht auch alles ok aus und der nervige Ton im 2-3khz Bereich ist auch verschwunden. Hört sich super an
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gruß
    Thomas

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von DemonCleaner
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    700

    Standard

    hallo Thomas, interessantes Topic. gings hier weiter? Die letzte Messung sieht ja vielversprechend aus.


    Zitat Zitat von xrated Beitrag anzeigen
    Und hiernoch eine Frage, fällt der Schallpegel vom umbeschalteten Vifa nicht etwas früh ab unter 1khz? Ich hatte eigentlich vor den als 3l geschlossen für eine Satelliten Box bis 100hz mit Subunterstützung zu verwenden. Ob sowas mit frontwärtigem Einbau überhaupt klappt?

    Der Abfall unter 1khz liegt im Bafflestep begründet (und ist aufgrund der geringeren Schallwandbreite anders ausgeformt als bei der ursprünglichen ViFAST). den müsstest du in einem 1-Wege-Satelliten mit einem Sperrkreis korrigieren.
    Gruß Daniel

    -------- Jetzt auch mit Website --------
    ------- www.audioknorz.com --------

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.03.2010
    Beiträge
    877

    Standard

    hey!
    ne die Box läuft bis auf das Bassreflexrohr unverändert seit Monaten und macht einfach nur Spass.
    Ich habe das Rohr auf ca. 5cm gekürzt und dann einen HT40 oder HT50 Winkel (weiß ich nicht mehr genau) mit Klebeband angeflanscht. Jetzt geht das ganze schon beeindruckend tief runter.
    Wenn ich die Box nochmal bauen würde, dann würde ich wahrscheinlich auch die Schallwand zweiteilen und nur beim Breitbänder schraubbar machen.
    Als Verstärker verwende ich einen Breeze Audio mit TPA3116 Chip, siehe auch bei Youtube User FFcossag
    Für das Geld ist die Kombination schon phänomenal.
    Gruß
    Thomas

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0