» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 39
  1. #1
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard Bi-Radial Heim-Lautsprecher

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	diy jbl 4425.jpg
Hits:	289
Größe:	76,4 KB
ID:	10225


    Hallo, ich möchte euch eine tolle Kombination vorstellen, die angelehnt ist an einen berühmten Studiomonitor den JBL 4425, die kleinere Version der bekannten JBL 4430. Da es diese Lautsprecher und Chassis nicht mehr zu kaufen gibt (es sei den gebraucht) war ich froh im Netz einen Vorschlag zu finden mit erhältlichen und bezahlbaren non-JBL Chassis (http://lautsprecherbau.jimdo.com/pro...-4425-replika/).


    Da mir die Frequenzweiche sehr aufwendig erschien, insbesondere die niedrige Impedanz im Hochtonbereich aufgrund der sehr niederohmigen Pegelanpassung, versuchte ich eine andere Weiche zu verwenden. Dazu hatte ich zwei Inspirationen: Im Elektor Sonderheft 1 gibt es eine Heim-Kombination „JBL 4425 Monitor Replika“, mit den original Chassis in einem 80cm hohen Standlautsprecher und es gibt im Netz die JBL HiFi-Version der JBL 4425, die JBL L200T3 90cm hoher Standlautsprecher. Beide Weichen sind erheblich simpler aufgebaut, was meiner Vorstellung viel näher kommt.


    An diesen Weichenkonstruktionen habe ich meine Kombination angelehnt, mit der Änderung dass der Hochtonkondensator im Wert um die Hälfe verringert wurde, da der P.Audio Treiber ein 8-Öhmer ist, während der JBL Treiber ein 4-Öhmer ist. Die Spule im Hochtonzweig mit 1,0 mH fand ich auch bei dem 8Ohm Treiber passend, ich hatte im meinem Fundus 1,1 mH ich denke funktionieren wird auch 1,2mH. Eine Pegelanpassung entfiel gehörmäßig nach einem Versuch mit 2,2 Ohm und 22 Ohm (ca.-3dB), ohne ist es optimal. Auch habe ich keine weiteren Änderung (z.B. 2.Ordnung für den Bass) vorgenommen, weil alles perfekt klingt, auch die Räumlichkeit ist sehr gut.
    Zweiter Grund für diese Weiche war, ich hatte diese Bauteile in meinem Fundus herum liegen, also probieren – wenn es nichts ist, kann ich immer noch die Bauteile für die andere Weiche kaufen. Aber das ist nicht nötig, diese ist perfekt.


    Hier meine Weiche:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Frequenzweiche DIY 4425.jpg
Hits:	185
Größe:	30,6 KB
ID:	10224

    Das Gehäuse entspricht im Format und Abmessung der JBL 4425. Die Chassis sind der Bass SPH 315 von Monacor und das Horn PH-230 von P-Audio sowie der Treiber BM D450 mkII von P-Audio.
    Die Wandstäke habe ich 19mm MDF verwendet damit es nicht zu schwer wird. Im Gehäuse habe ich 6Stk. Leisten auf die Gehäusewände aufgeleimt, die Bedämpfung habe ich mit 5 BAF-Matten (40cmx50cm) gesamtes Gehäuse Bereich Reflexrohre bleibt frei und ein Stück Prittex (40cmx20cm) im oberen Gehäusebereich bedämpft (war alles bereits vorhanden). BR-Rohre BR 70V lassen sich in der Länge verändert, bevor man diese fixiert.


    Die Gehäusezeichnung:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Gehäuse Zeichnung DIY 4425.jpg
Hits:	131
Größe:	59,2 KB
ID:	10223

    Hörbericht (die ersten 3 Wochen):


    Es hören sich alle Aufnahmen sehr anhörbar an. Bei hohen Lautstärken ändert sich nichts. Man kann einfach z.B. Feuervogel von Strawinsky in einer originalähnlichen Lautstärke anhören. Rock/Pop, Jazz, Klassik, Zeitgenössisches alles passt. Der Bass ist ungewohnt trocken und sehr klar. Die Höhen weich und präzise. Die Mitten prägnant so das Stimmen offen sind. Die Räumlichkeit ist eher hinter der Grundlinie, so das längeres hören Spaß macht. Im Übrigen will man die CD’s fertig hören und nicht durch zappen. Also irgendwie neutral und doch nicht langweilig. Was soll ich noch beschreiben?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von juschmidt
    Registriert seit
    17.08.2012
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    237

    Standard

    Hallo Landy,

    ein sehr schöner Bericht! Viel Spaß damit!


    Viele Grüße von einem Besitzer der "Originale",


    JUS
    Wenn Du es nicht erklären kannst hast Du es nicht verstanden!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Kroatien
    Beiträge
    26

    Standard

    hallo Landy

    während der JBL Treiber ein 4-Öhmer ist

    2416H ist 8 Ohm

    lg Franz

  4. #4
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo Franz,

    In den JBL technical manual der JBL 4425 und JBL L200 T3 ist der Treiber JBL 2416 jeweils mit RDC 3,... Ohm angegeben, das entspricht einem “4Öhmer“.

    In dem Elektor Heft ist keine weitere Angabe zum Treiber, ich gehe von aus wie bei den o.g.
    Wie auch immer es funktioniert wirklich gut.

    Viele Grüße Andy

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2015
    Beiträge
    90

    Standard

    Hallo,
    Ich habe den Bauvorschlag von Schöller ebenfalls nachgebaut.
    Ich habe genau die gemessenen Weiche von Schöller nachgebaut.
    Da gibt es die Möglichkeit die Höhen zu variieren.
    Ich bin mit der Weiche sehr zufrieden .
    Ich würde mich immer auf eine gemessene Weiche verlassen anstatt auf Werte
    Von irgendwelchen Treibern die Weiche zu verändern .
    Meiner bescheidenen Meinung funktioniert die Schöller Weiche sehr gut.
    Kostet nicht die Welt, einfach mal die Schöller Weiche nachbauen und mit dem variablen Hochton spielen.
    Die Weiche ist gemessen mit low Budget Treibern .
    Das kann man nicht einfach auf original Treiber umrechnen.
    Was mich wundert.
    Es gibt keine Pegel Reduzierung im Hochton.
    Der muss doch viel zu laut sein..
    Oder wie passt du das an?

    Gruß
    Guido

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Kroatien
    Beiträge
    26

    Standard

    hallo Andy

    nur zur Richtigstellung (nicht wirklich wichtig )

    Nominal Impedance: H - 8 Ohms
    Minimum Impedance: H - 5 Ohms
    D.C. Resistance: H - 3.2 Ohms

    H-8 Ohm
    j-16 Ohm

    vielleicht auch interessant Rot - Minus......Schwarz - Plus

    Wichtig ist dass es funktioniert.

    lg Franz

  7. #7
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von juschmidt Beitrag anzeigen
    Hallo Landy,

    ein sehr schöner Bericht! Viel Spaß damit!


    Viele Grüße von einem Besitzer der "Originale",


    JUS

    Danke für die positive Rückmeldung.

    Viele Grüße Andy
    Geändert von LAndy (09.02.2016 um 20:19 Uhr)

  8. #8
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Gargamel Beitrag anzeigen
    Hallo,
    IWas mich wundert.
    Es gibt keine Pegel Reduzierung im Hochton.
    Der muss doch viel zu laut sein..
    Oder wie passt du das an?

    Gruß
    Guido

    Hallo Guido,

    ich versuche es mal. Eines vorneweg, die JBL L200T3 hat auch keine Pegelreduzierung.
    Wenn Du dir den Frequenzgangschrieb bei H-Audio für der Treiber mit Horn anschaust, dann siehts Du dass der Frequenzgang von 20kHz ab 95db bis ca. 2 kHz 110db ansteigt.
    Der eigentlich viel zu kleine Kondensator kompensiert das und linearisiert den Frequenzverlauf. Die Impedanz des Kondesator steigt umgekehr proportional zur Frequenz (der Widerstandswert des Kondensator steigt wenn die Frequenz kleiner wird).
    Nach oben hin gibt es kein Problem da der Treiber prinzipbedingt ein quasi mech. Tiefpassfilter ist (wg. Kammervolumen).

    War ein Versuch.

    An die Schöllerweiche denke ich erst, wenn ich unzufrieden werde.

    Viele Grüße Andy

  9. #9
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von FLY FRANZ Beitrag anzeigen
    hallo Andy

    nur zur Richtigstellung (nicht wirklich wichtig )

    Nominal Impedance: H - 8 Ohms
    Minimum Impedance: H - 5 Ohms
    D.C. Resistance: H - 3.2 Ohms

    H-8 Ohm
    j-16 Ohm

    vielleicht auch interessant Rot - Minus......Schwarz - Plus

    Wichtig ist dass es funktioniert.

    lg Franz

    Genau. Der JBL 2416 H bzw. H-1 wird ja eingesetzt,
    der hat DC 3.2 Ohm, der P.Audio hat DC 6.8 Ohm.

    Viele Grüße Andy

  10. #10
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard

    Stückliste für zwei Lautsprecher:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Stückliste DIY 4425.jpg
Hits:	113
Größe:	47,5 KB
ID:	10255

  11. #11
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard

    Habe vor drei Wochen die BR-Rohre auf 19cm eingestellt. Der Bass hat minimal mehr Druck. Ansonsten weiterhin Topzufrieden mit dem Klang der Lautsprecher

  12. #12
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Hemmingen
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Hallo LAndy,
    ich muss wirklich nicht Alles verstehen....
    Weisst du eigentlich, was du da mit deiner Weiche angerichtet hast ?

    Da gibt es eine funktionierende Weiche mit der gleichen Treiberbestückung und du phantasierst dir dazu eine andere Weiche zusammen.

    Hier mal eine Boxsim-Simulation mit anderen Treibern, aber auch einem HT-Horn:



    Die punktierte Linie ist die Simu der Weiche von Schöller, da andere Treiber, natürlich nicht direkt mit dessen Messungen vergleichbar.
    Was man aber (die durchgezogene Linie) deutlich sieht: Mit deiner Weiche ist der Hochtöner um 6-8 dB lauter als bei Schöller.

    Was du daran gut findest, verstehe ich nun nicht wirklich...

    Gruß
    Peter Krips

    Edit: Wegen Fehlers in der Simu Diagramm ausgetauscht und Text angepasst. --- Sorry ---
    Geändert von Kripston (03.04.2016 um 20:59 Uhr)

  13. #13
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard

    Ich habe das auch mal mit boxim von Visaton simuliert, mit dem Ergebnis dass das Recht ähnlich wie die Weiche von A.Schöller aussieht, Morgen mache ich mal Bilder.

    Mal anders herangegangen, wenn Treiber-Horn am Frequenzbandende Ca.95dB hat (siehe F-Schrieb von h-audio), dann hätte die Weiche von A.Schöller den Pegel auf Ca.75dB gedämpft !?

    Oder mal die Weiche von Schöller analysiert in der +1dB Stellung überbrückt der 3,3uF das gesamte Netzwerk und sieht 1,5Ihm parallel zum Treiber ( keine Dämpfung)

    Morgen gibt es Bilder.
    Geändert von LAndy (03.04.2016 um 20:28 Uhr)

  14. #14
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Hemmingen
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von LAndy Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch mal mit boxim von Visaton simuliert, mit dem Ergebnis dass das Recht ähnlich wie die Weiche von A.Schöller aussieht, Morgen mache ich mal Bilder.

    Mal anders herangegangen, wenn Treiber-Horn am Frequenzbandende Ca.95dB hat (siehe F-Schrieb von h-audio), dann hätte die Weiche von A.Schöller den Pegel auf Ca.75dB gedämpft !?
    richtig lesen....
    Ich habe mit andern Treibern von Visaton simuliert.
    Mit den Originaltreibern würde mit der Schöller-Weiche auch in der Boxsim-Simu in etwa das herauskommen, was seine Messung zeigt.

    Entscheidend bei der Simu (hätte ich den TT auch weglassen können) ist, dass mit deiner Weichenvariante der simulierte
    HT-Frequenzgang des Visaton-Treibers um 6-8 dB lauter ist.
    Nenne mir mal einen Grund, warum sich die P-Audio Horn/Treiber Kombi prinzipiell anders verhalten sollte.

    Ich hatte übrigens einen Fehler in der Weichenschaltung, daher nun der korrigierte Wert, das ist aber immer noch eine Menge Holz....

    Gruß
    Peter Krips

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Michael
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    Remstal
    Beiträge
    809

    Unglücklich

    Guten Abend zusammen,

    Also mal gaaanz langsam, die Orginal Chassis gibt's nicht mehr, daher nehmen wir ähnliche, die auch schon in einem Klon verwendet wurden, soweit ok.

    Da die Weiche des Klons zu umfangreich erscheint basteln wir uns eine die ähnlich der des Originals (mit den Orginal Chassis) leider haben wir völlig andere Chassis .

    Gehört haben wir die Kisten im Gegensatz zu Andy nicht, eventuell klingts ja doch ganz ordentlich.
    Allerdings mit einer zu den verwendeten Chassis richtig passenden / entwickelten Weiche geht's mit Sicherheit noch ne ganze Ecke besser.

    So ein JBL Monitor Klon ist immer ne feine Sache, und Weichen sind zum basteln da, also auf auf ans Werk

    Grüße Michael
    Member of
    "Stuttgart audio expert group - an association/community of interest of engineers, scientists (acoustics, physics), and musicians"

  16. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    29.11.2015
    Beiträge
    90

    Standard

    Hallo,

    Der Hochtontreiber läuft komplett ohne Pegel Reduzierung.
    Wenn man das mag.

    Gruß
    Guido

  17. #17
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard

    Habe uns jetzt irgendwelche Bildchen, aus nicht so sinnvollen Simulationen mit anschließenden Kommentierungsversuche erspart. Hier brauchte es eine Messung vor Ort und ein Hörprobe.

    So ist Selbstbau, basteln, ausprobieren, ändern, anpassen - wenn es klappt, große Freude !!

    Ich will aber auch nicht mehr auf den Frequenzgang eingehen, das Konzept hoher Wirkungsgrad, viel Membranfläche und ausgewogenes Abstrahlverhalten zeigt hier deutliche Vorteile. Die Durchhörbarkeit, die Möglichkeit aus Musikstücken das gespielte heraus zuhören oder auch nur Musik zu hören ist einmalig – und was hatte ich schon alles für Lautsprecher ...

    Ich habe auch eine Audiodata Bijou zuhause stehen, die klingt tonal genauso ausgewogen. Ein Freund Besitzer der B&W CM9 hat meine „BiRadial‘s“ gehört, hat den Hochtonregler am Verstärker auf plus 2dB und den Bass auf plus 6dB gestellt und sagte jetzt hört es sich an wie ich es mag. Insgesamt empfand er den Klang wie ein sehr, sehr guter Kopfhörer (Michael Jackson und Unplugged Sachen hat er gehört). Ich mag die neutral Klangregler-Stellung und dann ein tick lauter.

    Wenn jemand möchte kann er oder sie mal eine Frequenzgang-Messung bei mir zuhause durchführen, und das aller Wichtigste, eine Hörsession – Getränk incl. (Ganz nahe bei Frankfurt/M.)

    Viele Grüße Andy

  18. #18
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard neue Weiche

    Anbei die aktuelle Weiche.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20200508_134218_resized_20200508_014257267.jpg
Hits:	74
Größe:	803,7 KB
ID:	54712  
    Geändert von LAndy (08.05.2020 um 18:29 Uhr)

  19. #19
    Benutzer Benutzerbild von speakermaker
    Registriert seit
    30.12.2015
    Ort
    Rheda-Wiedenbrück
    Beiträge
    85

    Standard

    Hallo
    Ich kann mir nicht vorstellen ,das mit den 0,47 mikro F im Hochton ein brauchbares Ergebnis zu erzielen ist .

  20. #20
    Neuer Benutzer Benutzerbild von LAndy
    Registriert seit
    17.01.2016
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    21

    Standard

    Oh doch ausgesprochen gut.

    Ich habe mir nun die Bauteile für die Schöller Weiche bestellt, damit das ausprobieren ein Ende hat :-)

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0