» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 47
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    904

    Standard IMG Stage Line SP-310CX

    Hallo DIYler,

    hier möchte ich euch den neuen Coax-Treiber IMG Stage Line SP-310CX vorstellen.

    Erst mal ein paar Produkt-Bilder.



    Bild in groß: http://abload.de/img/sp-310cx-frontansicht5vufg.jpg



    Bild in groß: http://abload.de/img/sp-310cx-seitenansichjrutm.jpg



    Bild in groß: http://abload.de/img/sp-310cx-seitenansichwxuuj.jpg

    Wirklich sehr wertig anmutendes Chassis, dass Monacor da in den Vertrieb genommen hat. Der Testbericht in der K&T 01/2016 fiel ja auch entsprechend positiv aus.

    Eigene Messungen folgen.

    Gruß

    Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    904

    Standard

    Hallo,


    nun endlich- wie versprochen, die Messungen.













    Deckt sich somit weitgehend mit den K&T Messungen. Vor allem der HT arbeitet wirklich sehr gut. Der Tieftöner braucht wohl ein bisschen Aufmerksamkeit bei der Weichenabstimmung.

    Gruß

    Michael

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von fabel
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    425

    Standard

    Hey Michael,

    danke fürs Messen,

    Frage: ist der HT-Treiber demontierbar?

    G F

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    904

    Standard

    Zitat Zitat von fabel Beitrag anzeigen
    Frage: ist der HT-Treiber demontierbar?
    Hallo Fabian.

    Nee der HT-Treiber ist wohl fest mit der hinteren Tieftöner-Polplatte verklebt.

    Sieht man oben auf dem Bild recht gut. Das Lila-Zeug, ist der Kleberand.

    Gruß

    Michael

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von fabel
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    425

    Standard

    Hey,

    Zitat Michael/ Saarmichel aus dem K&T 2/16 Thread:

    (Er bezieht sich da auf das verhalten des TT-Treibers zwischen ca. 1 - 3 kHz)

    "Wenns passt könnt man das Loch ein wenig anheben und die folgenden Resonanzen ein ebnen.

    Wobei man sich grundsätzlich die Frage stellen muss, was diese Frequenzgangschweinereien eigentlich verursacht

    Ich vermute mal, dass die schalldurchlässige Geweb-Dustcap dafür verantwortlich ist. Zuerst schwingt sie wohl gegenphasig und dann wieder in Phase. Deshalb das Loch und die darauf folgende Resonanz Überhöhung.

    Anstatt das Problem Weichen-technisch anzugehen, sollte man wohl evtl. besser den Übeltäter "beseitigen".



    Das ist ein Phänomen, welches nach meiner Beobachtung bei fast allen größeren Coaxen mit "großem Loch", sprich Horn, im Zentrum auftaucht. Klar, da wäre es wirklich interessant zu untersuchen, ob man da noch was pimpen kann.
    Der FG-Einbruch in dieser Region ist bei PA-Coaxen allerdings so verbreitet, dass ich vermute dieses Loch macht das Loch im FG. (Soll sagen: das TT Chassis strahlt ja auch Schall in die Cavität, welcher dann reflektiert wird !?)
    Was wiederum heißen würde, das man dieses Verhalten erst weg bekommt wenn man jenes Loch beseitigt - blöder weise hat man dann kein Loch für den HT mehr .
    Das es nur die Dustcap ist glaube ich nicht - auch Treiber von z.B. Oberton, ohne Kappe, zeigen ähnliche Phänomene .

    Blöder Weise weiß man es erst sicher wenn die Kappe ab ist ...

    G F

  6. #6
    holly65_MKII
    Gast

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von fabel Beitrag anzeigen
    Das ist ein Phänomen, welches nach meiner Beobachtung bei fast allen größeren Coaxen mit "großem Loch", sprich Horn, im Zentrum auftaucht.
    kann ich bestätigen, bei einem 12 B&C Coax habe ich den TMT Part vergleichbar gemessen.....da saß aber ein 1,4 HT Treiber hinter.
    Ein 8 B&C hatte den "Einbruch" erst um 1,8Khz -> kleinere Öffnung/Schallführung für den HT Treiber ?

    Bei Koax Chassis mit außen liegendem Horn habe ich ebenfalls (sehr schmalbandige) Einbrüche beim TMT gemessen.
    Vermutlich eine Reflektion/Auslöschung zwischen Membran und Horn Rückseite.

    LG

    Karsten

  7. #7
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.390

    Standard

    Zitat Zitat von holly65_MKII Beitrag anzeigen
    Vermutlich eine Reflektion/Auslöschung zwischen Membran und Horn Rückseite.
    Moin

    gab's so was nicht auch bei dem "XL-Coax" BMS in der Klang&Ton "Coco" ? Da wurde das recht große Horn auch ziemlich "intensiv" bedämpft.
    http://www.holgerbarske.com/allgemein/neues-vom-stapler/
    http://www.holgerbarske.com/allgemei...s-vom-stapler/
    Geändert von Joern (09.02.2016 um 17:02 Uhr)
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  8. #8
    holly65_MKII
    Gast

    Standard

    Moin Jörn,

    habe gerade nachgelesen.....du hast Recht....und ich auch.

    LG

    Karsten

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    904

    Standard

    Hallo.

    So, ich habe die Passiv-Weiche für die CoSaMoMo nun fertig entwickelt.









    Die Weiche hat übrigens ein vollkommen anderes Layout als die K&T-Weiche.



    Wobei mir der Hochtöner deutlich mehr Probleme als der Tieftöner bereitet hat.

    Gruß

    Michael
    Geändert von Saarmichel (09.02.2016 um 17:36 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Michael
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    Remstal
    Beiträge
    830

    Daumen hoch

    Respekt Respekt , da ist ja gar kein Buckel und auch kein Loch mehr

    Geht also doch was mit dem Teil so so

    Grüße Michael
    Member of
    "Stuttgart audio expert group - an association/community of interest of engineers, scientists (acoustics, physics), and musicians"

  11. #11
    holly65_MKII
    Gast

    Standard

    Moin Michael (Saarmichel),

    sehr schön.

    Leichter Phasenfehler um 2-3Khz.
    Gesamt Winkelmessungen (in einem Diagramm) und Wasserfall würden mich sehr interessieren.

    Schon drüber gehört?

    LG

    Karsten

  12. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    5

    Standard

    Wo liegen die Vor bzw Nachteile zur CoSaMo?

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    904

    Standard

    Zitat Zitat von holly65_MKII Beitrag anzeigen

    Leichter Phasenfehler um 2-3Khz.
    Hallo Karsten,

    dass die akustische Phasen nicht passen, gefällt mir auch nicht sonderlich

    "Verheimlichen" wollte ich das kleine Problemchen aber nicht. Deshalb habe ich neben dem Summen-Frequenzgang, auch die Einzel-Frequenzgänge vom Tief- und Hochtöner veröffentlicht.

    Als Problem hat sich wie schon erwähnt, eher der Hochtöner erwiesen. Der Tieftöner lies sich eigentlich recht gut filtern. Die Resonanzen sind- trotz der recht hohen Trennfrequenz ausreichend bedämpft. Auch die abfallende Flanke gefällt mir ganz gut. Das Ausschwingverhalten des Tieftöners zeigt auch keine Schweinereien mehr.

    Beim Hochtöner-Filter muss ich wohl wieder ran. Zuerst müssen wohl die Doppelhöcker-Impedanzspitzen entzerrt werden, damit das Filter sauber arbeiten kann. Ein einfaches Hochlegen der Impedanz, mit den 6,8 Ohm Serienwiderstand, hat leider nicht die erhoffte Wirkung gezeigt. Ein 18db-Filter hatte auch keine saubere Flanke gehabt.

    Ziel ist also zu versuchen, eine möglichst Spiegel-symmetrische Flanke zum Tieftöner zu erhalten. Dann dürfte sich auch das Phasenproblem weitgehend erledigen.

    Kann sein, dass man das aber passiv- bei dieser Trennfrequenz, nicht sauber hin bekommt. So tief wie die K&T wollte ich eigentlich den Hochtöner nicht trennen.

    Gehört habe ich noch nicht. Evtl. baue ich am Wochenende die Weichen trotzdem mal in dieser Version auf. Oder aber ich entwickle erst mal weiter.

    Hab da keine Eile- wurde ja quasi dazu gezwungen, mit den Treibern mal was zu machen.

    Wenn alle Stricke reißen habe ich ja meine zwei Hypex PSC-2400D, zwei Mini-DSP 2X4, einen Mini-DSP 2x8 und eine OMNITRONIC DXO-24S.

    Aber diese Rauschgeneratoren sind nicht gerade mein Ding, schon gar nicht bei den Wirkungsgraden- speziell des Hochtöners. Denn was nutzt der schönste Frequenzgang- durch Regler-Geschiebe, wenn es nachher vernehmlich rauscht. Nee-Danke

    In diesem Sinne- wir "Alten" haben unser Handwerk ja noch gelernt

    Gruß

    Michael

  14. #14
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.591

    Standard

    Ich nutze Aktivelektronik (Alto 3.4 compact) zur Filterung eines BMS4550 an einem Limmer 022. Das ist auch nicht gerade eine wirkungsgradschwache Kombo und ein Rauschproblem habe ich beim besten Wissen nicht. Ich bin mir gerade nicht klar darüber, wo das Problem liegen könnte....?

    Viele Grüße,
    Michael

  15. #15
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    7.298

    Standard

    Hallo,

    meine AS2.100 mit IcePower-Modulen am Subout zur Aktivierung des 3. Weges haben ebenfalls kein Rauschproblem. Dabei habe ich in meinem Setup die maximale Verstärkung eingestellt und höre zu 95% nur Zimmerlautstärke.

    Viele Grüße,
    Christoph
    Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    904

    Standard

    Hallo,

    hier eine weitere Weichenversion.























    Als letztes Diagramm ein Frequenzgangvergleich mit der K&T-Monitor Weichen-Version. Grüne Linie ist die K&T-Version, die rote Linie ist meine CaSaMoMo Weichen-Version 3.



    Hier noch ein paar Diagramme vom Phasen / Summen-Frequenzgang und der Weichen-Zweige von Tief- und Hochton, des K&T Monitors. Zum Vergleich habe ich die K&T-Weiche mal auch aufgebaut.







    Morgen- oder später, gibt es es dann noch eine weitere- Weichen-Version 2, Typ:Leiche Badewanne, klingt meiner Erfahrung nach, meist am besten




    Gruß

    Michael
    Geändert von Saarmichel (16.02.2016 um 22:09 Uhr)

  17. #17

    Standard

    Müssen wir uns Sorgen machen?
    Typ:Leiche Badewanne
    Schön was du da baust. Aber der Phasenfehler ist noch immer da

  18. #18
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    7.298

    Standard

    Der Phasenfehler in #19 ist aber für so ein Chassis in passiv schon recht klein. Man könnte ja mal schauen, bei wieviel Grad aus der Achse er verschwindet.
    Ich stimme ansonsten dafür, deinen Nick in "Cato" zu ändern; derjenige, der im Senat immer mit "...im übrigen bin ich der Meinung, dass MEG gehört werden muss!" geschlossen hat . (copyright by mechanic)

  19. #19
    eltipo
    Gast

    Standard

    ...man könnte auch einfach eine saubere Flanke modellieren.

  20. #20
    Chef Benutzer Benutzerbild von Christoph Gebhard
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Duisburg-Wedau
    Beiträge
    2.373

    Standard

    Moin,

    ich glaube, passiv bekommt man den Phasenfehler kaum weg. Gerade wenn die Flanken eine vergleichbare Steilheit haben, wird es aufgrund des mechanischen Laufzeitversatzes im Koax immer Probleme mit der Phasenlage geben. Da helfen dann nur asymmetrische Filter (die "zufällig" passen und ggf. andere Schwächen haben) oder Allpass-Lösungen alà Fabian.

    Zudem zweifel ich an, dass der Phasenfehler unter Winkel verschwindet. Die mechanische Laufzeitdifferenz bleibt ja im gewissen Rahmen auch unter Winkel erhalten. Der Hochtonschall muss auch dann noch den Weg durch das Magnetsystem des Tieftöners gehen. Und aus diesem Grund zweifel ich auch einen großen klangrelevanten Einfluß an. Solange es nicht unter Winkel zu Überhöhungen kommt, wird es das Ohr kaum stören.

    Interessanter dürften da schon eher die Unterschiede in der Übergangsfrequenz zwischen den Versionen sein. Neben dem Ausschwingen dürften sich sowohl das Abstrahlen als auch IMD unterscheiden, was zumindest subtile Klangunterschiede erklären könnte.

    Am Relevantesten ist IMHO aber noch immer die "Über-Alles-Amplitude". Und wenn Michael da sagt, dass ihm eine leichte Badewanne am meisten zusagt, sind die anderen "Problemchen" sekundär.
    Apropros: @Michael: Hast du die Weichen mal im Vergleich gehört?

    Gruß, Christoph

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0