» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 6 7 8
Zeige Ergebnis 141 bis 152 von 152
  1. #141
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.527

    Standard

    Zitat Zitat von jones34 Beitrag anzeigen
    Wie leicht lässt sich euer Kranz drehen?
    Habt ihr ähnliche Probleme?
    Ja, ich habe ähnliche Probleme mit diesem Motor. Ich habe Schwierigkeiten, die richtigen Werte einzustellen. Entweder er fährt ruckelig oder er läuft weicher (Beschleunigung/Bremsen), hält dafür aber manchmal nicht an, sondern schwingt unendlich lange um den Zielpunkt. Mir ist auch aufgefallen, dass er sich erst ab einem PWM-Wert von 55 überhaupt dreht, darunter gar nicht.

    Mein Drehteller benötigt auch ein bisschen Kraft zum Drehen, aber es kommt auch auf das Gewicht an, das auf der Anordnung steht. So richtig ideale Werte habe ich jedenfalls noch nicht gefunden...

  2. #142
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    301

    Standard

    Hallo Georg,
    meines Wissens haben die größeren Durchmesser keine Zahnkränze. Prinzipiell ist das zwar keine unüberwindbare Hürde, setzt jedoch eine Neukonstruktion der Mechanik voraus. In der AP-09 sowie den Videos wurden jedoch auch Erweiterungen für große Lautsprecher vorgestellt.

    Hallo Nils,
    meine beiden Exemplare laufen auch mit schwerer Last recht anständig (siehe Video). Es lässt sich aber nicht verleugnen, dass die Zahnkränze große Toleranzen haben und nicht immer ganz plan sind. Ich habe damals relativ lange am optimalen Spiel Zahnkranz / Ritzel gefummelt. Leichtgängigkeit ist die Voraussetzung für "ruckelfreien" Lauf.

    Als Alternative kann ich den Outline Turntable ET250-3D empfehlen. Wird allerdings ein wenig teurer

    Gruß
    Heinrich

  3. #143
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.527

    Standard

    Hallo Heinrich,
    Zitat Zitat von ente Beitrag anzeigen
    meine beiden Exemplare laufen auch mit schwerer Last recht anständig (siehe Video). Es lässt sich aber nicht verleugnen, dass die Zahnkränze große Toleranzen haben und nicht immer ganz plan sind. Ich habe damals relativ lange am optimalen Spiel Zahnkranz / Ritzel gefummelt. Leichtgängigkeit ist die Voraussetzung für "ruckelfreien" Lauf.
    Ich weiß nicht, ob der Zahnkranz wirklich das Problem ist. Wenn meiner "schwingt" und nicht die Endposition findet, dann bewegt sich nur der Motor, der Zahnkranz nicht (wegen Spiel). Das heißt, die Positionen, die der Motor zurückgibt, sind ja in Ordnung und trotzdem schwingt es (verringern des Spiels ergab keine Unterschied). Ich habe das Gefühl, dass er einfach nicht so langsam drehen kann bzw. die PWM nicht ganz passt. Es ist ja schon komisch, dass er sich erst bei PWM 55 überhaupt dreht (auch ohne Kranz).

    Ich habe jetzt noch mal ein bisschen mit den Einstellungen gespielt und wenn ich die Geschwindigkeit und die PWM runtersetze, wird es besser. Eben sind 180° in 10°-Schritten durchgelaufen ohne einen Hänger.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Drehteller.PNG
Hits:	27
Größe:	72,4 KB
ID:	50147

  4. #144
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    301

    Standard

    Ich fahre meinen Drehtisch mit folgender Einstellung:

    Minimum PWM 25%
    Maximum PWM 90%
    P Faktor 90%
    I Faktor 5%
    D Faktor 0%

    Acceleration 3°/s^2
    Decelleration 3°/s^2
    Speed 5°/s

    In der Einstellung läuft es bei mir eigentlich ganz rund (und ich bin bei meinen Messungen ja nicht auf der Flucht ).

    Gruß
    Heinrich

  5. #145
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo,

    möchte gern mit dem Bau eines Drehtisches beginnen. Es ist zwar dolle Fitness alles per Hand zu drehen und immer aufstehen zu müssen, aber so langsam wird´s Zeit für´s automatische Messen. Das Interface liegt schon bestimmt ein Jahr hier gelangweilt rum und da wird es endlich mal Zeit was damit zu machen und bin grade dabei mir die benötigten Teile zusammen zu suchen.

    Komme grade nicht weiter und hab da ein paar Fragen.

    Den im PDF angegebenen shop für den Motor scheint es nicht mehr zu geben.
    Sind das die richtigen Motoren?
    https://www.robotshop.com/de/de/polo...r-encoder.html
    https://www.boecker-systemelektronik...-DC-Gear-Motor
    Welcher von beiden wäre der bessere? Oder sind die beide gleich gut? Der Drehteller sollte schon etwa 70-80kg aushalten und sicher drehen können. Wenn das irgendwie geht.

    Der Drehkranz müsste dann der hier sein?
    https://www.drehteller.com/drehkraen...-verzinkt?c=15
    Variante mit Stahlkugeln reicht?

    Ist das das richtige Ritzel?
    https://www.maedler.de/Article/21801100

    Und welches Netzteil verwendet man am besten? Hätte noch ein älteres 19V 3,4A von einem Laptop. Da bräuchte man dann ja einen Stepdown Wandler wenn ich es richtig verstanden habe? Ansonsten wär ich auch bereit ein neues gleich passendes Netzteil zu kaufen. Bisschen Plug&Play schadet nix.

    Sorry für die vielen Fragen ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen.

    viele Grüße
    Sven

  6. #146
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    301

    Standard

    Hallo Sven,

    siehe http://www.artalabs.hr/AppNotes/ARTA...-GerRev1.3.pdf

    - der verlinkte Phidgets-Motor passt.
    - der Drehkranz mit Stahlkugeln ist ok.
    - das Ritzel mit 11 Zähne, Modul 1,5 passt ebenfalls.

    Gruß
    Heinrich

  7. #147
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo Heinrich,

    danke Dir für die schnelle Antwort. Im pdf war ich nur etwas verwirrt weil dort die blau hinterlegten Texte in der Tabelle teilweise als links ausgeführt waren. Beim anklicken geht das dann auf nicht mehr vorhandene Webseiten. So schnell wie die immer alles ändern, völlig verständlich.

    Dann wird’s der Phidgets Motor und werde mir die Teile bestellen. Werde dann gern ein Bild hier einstellen wenn alles fertig ist.

    Viele Grüße
    Sven

  8. #148
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2018
    Ort
    nahe Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard Dokumentation Steuerprotokoll für Drehteller

    Hallo,

    Arta unterstützt gegenwärtig ja die USB-Ansteuerung der o.g. Selbastbaulösung und übers Netzwerk die eines Outline ET 250.

    Kann mir jemand sagen (Heinrich?), ob die Protokolle, d.h. die Steuerbefehle die Arta an den Drehteller sendet, irgendwo offen dokumentiert sind?

    Ich würde aus Arta heraus gerne einen eigenen deutlich kräftigeren Drehteller ansteuern, um auch Polardiagramme von größeren Lautsprechern (PA) messen zu können.

    Gruß Jan

  9. #149
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    301

    Standard

    Hallo Jan,

    die Protokolle sind leider fix auf den ET250 und die Hardware von Wim abgestimmt. Sorry.

    Mit der aktuellen Übersetzung kannst du aber auch Schwergewichte auf dem Selbstbau-Drehtisch bewegen (bis 56 Kg erprobt).
    Siehe etwa Minute 4: https://www.youtube.com/watch?v=VSsb...ature=youtu.be

    Gruß
    Heinrich

  10. #150
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    618

    Standard

    Oder wende Dich mal an Outline. Vielleicht rücken die ja das Protocol raus.

    https://outline.it/outline-products/...ems/et-250-3d/
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  11. #151
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.05.2018
    Ort
    nahe Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Heinrich,

    danke für Deine Antwort! Vermutlich möchtest Du mir mit Deiner Antwort sagen, daß beide Protokolle nicht offengelegt sind? In Bezug auf den ET 250 verstehe ich dies natürlich.

    Es besteht ja offenbar noch die Möglichkeit eigene Treiber für den Drehteller in Arta einzubinden, jedenfalls läßt sich in der Konfiguration von "Setup/Rotating Turntable" eine EXE auswählen. Vielleicht gibt es Infos zu dieser Programmschnittstelle?

    Gruß Jan

  12. #152
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    301

    Standard

    Hallo Jan,

    auch die Software vom DIY-Turntable ist ein Drittprodukt.

    Gruß
    Heinrich

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0