» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 8 9 10 11 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 181 bis 200 von 204
  1. #181
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.939

    Standard

    Sodele, Ihr habt PN.

    Gruß Olli
    "Die Tiefe ist rund" (C) Kaspie.

    GLÜCK IST, WENN ES KEINE KATASTROPHE GIBT


  2. #182
    STIC work Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    4.246

    Standard

    Hallo Jungs,

    eltipo ist wohl mittlerweile unter einem anderen Namen unterwegs? Danks fürs einspringen Olli!
    Die Dokus gehen per Mail an Capslock.

    Gruß von Sven
    Alle meine Beiträge bezüglich elektrischer Sicherheit haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
    Neuer Blog zum STiC-Mems bei www.stic.tech

  3. #183
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.939

    Standard

    Moin Sven

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    eltipo ist wohl mittlerweile unter einem anderen Namen unterwegs?
    Er ist nicht mehr angemeldet. Ich habe aber privat noch Kontakt und kann so vermitteln. Klappt.

    Gruß Olli
    "Die Tiefe ist rund" (C) Kaspie.

    GLÜCK IST, WENN ES KEINE KATASTROPHE GIBT


  4. #184
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.959

    Standard

    Danke für die Kal-Datei!

    Sven, wenn ok für Dich, leite ich Doku an Ingo weiter, sobald ich sie habe.

  5. #185
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.959

    Standard

    Wissen wir eigentlich, was für eine Kapsel verbaut ist und wie die beschaltet ist, insbesondere wegen Vorspannung?

  6. #186
    STIC work Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    4.246

    Standard

    Zitat Zitat von capslock Beitrag anzeigen
    Wissen wir eigentlich, was für eine Kapsel verbaut ist und wie die beschaltet ist, insbesondere wegen Vorspannung?
    Meines Wissens nach bewährte Panasonikkapseln, die nicht mehr verfügbar sind. Das Thema Mikrofon was Sache von Markus. Ich glaube ich habe 5V plus Vorwiderstand auf der STIC Platine zur Verfügung gestellt. Kein Linkwitz-Patch Source Folger Schaltung sondern Kapsel mit Verstärkung also Drainausgang.

    Gruß von Sven
    Alle meine Beiträge bezüglich elektrischer Sicherheit haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
    Neuer Blog zum STiC-Mems bei www.stic.tech

  7. #187
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.939

    Standard

    Moin
    Da Markus auch unangemeldet mitliest und gerne Unterstützt, hier seine Info:

    Zum Teil WM-60a und WM-61a. In seinem Fall die 61.
    Grenzpegel liegt aus dem Kopf heraus bei 113dB.
    Wenn er nen Linkwitzmod basteln möchte und das im Forum zum Nachbau vorstellt, kann er so viele Kapseln wie nötig haben.
    Daß das aber nicht mehr mit dem Stick läuft, sollte klar sein...
    Gruß Olli
    "Die Tiefe ist rund" (C) Kaspie.

    GLÜCK IST, WENN ES KEINE KATASTROPHE GIBT


  8. #188
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.959

    Standard

    Mit 2,2 k Vorwiderstand an der stabilisierten Spannung (3,75 V?)? Überlege nur gerade, ob ich das Mikro auch an einem anderen Eingang betreiben kann. Anderer Vorwiderstand ändert die Empfinglichkeit, anderer Ruhestrom auch.

    Linkwitz-Mod hatte ich mal vor langer Zeit vor, hatte sogar noch eine WM60 ergattert, die nach letztem Umzug vor gut 10 Jahren nicht mehr aufgetaucht ist. Eigentlich hatte ich sogar einen Super-Linkwitz-Mod vor mit Stromquelle statt 10 k Sourcewiderstand. Vielleicht sollte ich das wirklich mal machen und hier posten.
    Geändert von capslock (06.03.2021 um 04:35 Uhr)

  9. #189
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.05.2015
    Ort
    Wrixum
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Interessant! Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die Klinken erstaunlich lange halten, da keine negative Rückmeldung kam. Offensichtlich ist man bereits selber aktiv geworden... Ich hatte eher die Schalter in Verdacht...

    Na gut - ich baue gerade erst mal für mich an einer neuen Lösung, da gibts dann gar keine Stecker mehr sondern nur noch ein massives Metall-Mikrofon mit festen Kabeln raus, also mit 2 Bananenstecker am Ende für die Chassis und halt das fixe USB Kabel. Also eine Art Totschläger mit Kabelpeitsche...:-) Die Umschalterei geschieht nicht mehr mit anfälligen Schaltern sondern intern elektronisch mit niederohmigen 10 Milliohm Mosfets, geschaltet per Taster und Mikrocontroller. Der hat dann zusätzlich noch Diagnosefunktionen und eine saubere LED Anzeige je nach eingestelltem Modus. Zusätzlich sind alle Kontakte massiv gegen ESD geschützt. Mal sehen, ob das nicht doch erheblich robuster ist...darf dann mein Sohn beim Downhill auf dem Geisskopf dann hinten ans Radl anseilen...der hat bisher noch alles schrotten können...

    Gruß von Sven
    Hi Sven, ich habe länger nichts mehr mit dem STIC gemacht und wollte ihn wieder benutzen, mit einfacher Impedanzmessung starten.
    Ich hab' das Protokoll soweit ich das sehe, befolgt, also:
    - Soundkartenchecks
    - Measurement setup
    - Calibrate: dort kommen als Kanaldifferenz Werte um -0.00 und +0.00 herum heraus, nicht wie auf dem Screenshot in der Doku ~0.5
    - Cable Compensation

    Dann Schalter auf Imp und gemessen. Pink Noise höre ich, wenn der kleine Testlautsprecher angeschlossen ist, jedoch ist der Chart völlig murks.
    Ich füge einen Screenshot bei, wie der Chart für Kurzschluss aussieht. Das Kabel (mit Kurzschluss an den Krokos) habe ich mit MM gemessen, das zeigt 0,8 Ohm an, das sieht also gesund aus. Habe auch die DIP-Schalter alle viermal vor- und zurückgeschaltet. Weiter komme ich leider nicht, es ändert nichts am Ergebnis.

    Das ist so schade, ich hatte den STIC damals gekauft und für ein Projekt benutzt, ich meinte, Impedanzmessung wäre damals gegangen. Dann ging er für mehrere Jahre in eine trockene und warme Schublade. Nun hole ich ihn heraus und er lässt mich im Stich. Hat jemand einen Tipp für mich?

    VG, Andreas.


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LIMP_Screenshot_2021-04-24_215201.jpg
Hits:	163
Größe:	304,4 KB
ID:	60430

  10. #190
    STIC work Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    4.246

    Standard

    Hallo Andreas,

    Schick ihn mir am besten zu, ich schaue was ich machen kann. Hast du schon die DIP Schalterstellung (siehe Doku) geprüft? Dreh bitte mal den Lautsprecherstecker wg möglicher Kontaktproblemen. Wenn du den ArTA Pegl aufdrehst, dann müsste es mit ca 1 watt ganz ordentlich rauschen. Wenn es sehr leise ist, dann hat ggfls. der Verstärker einen defekt. Der Verstärker mag es nicht, wenn er länger in einen Kurzschlußbestrieb hineinackert, da ist der Chip dauerhaft auf 150 Grad... mag aber auch ein anderer Fehler sein...
    Wenn du ein Multimeter hast, messe doch mal bitte die Spannung am Lautsprecher ohne Signal, also einfach nur an USB anhängen. Wenn da ca 2,5V Gleichspannung ist, ist der Verstärker defekt. Es darf keine Gleichspannung am Lautsprecher messbar sein außer vielleicht maximal 50mV.


    Hast PM.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (26.04.2021 um 17:25 Uhr)
    Alle meine Beiträge bezüglich elektrischer Sicherheit haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
    Neuer Blog zum STiC-Mems bei www.stic.tech

  11. #191
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.05.2015
    Ort
    Wrixum
    Beiträge
    16

    Standard Danke

    Da sag' ich schon mal Danke für's Angebot. Hab' ihn am WE erfolgreich für F-Gang-Messungen benutzt. (Die DIPs hatte ich praktisch noch nie ändern müssen, die hatte ich nun nur zum Testen mal jeweils dreimal vor- und zurückgeschaltet). Ja, Box hat sauberen DC-Widerstand. Die "üblichen" Verdächtigen (Kontakte, Stecker, Settings) usw. meine ich ausgeschlossen zu haben. Verstärker sollte auch OK sein, sonst hätte die Fgang-Messung nicht geklappt.

    Deine Nachricht habe ich erst jetzt gelesen. Für die Box, an der ich gerade herumschraube, ist Impedanz-Messung nicht relevant, deshalb werde ich das später nochmals in Angriff nehmen und Dir dann wohl tatsächlich zusenden... Grüße!



    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas,

    Schick ihn mir am besten zu, ich schaue was ich machen kann. Hast du schon die DIP Schalterstellung (siehe Doku) geprüft? Dreh bitte mal den Lautsprecherstecker wg möglicher Kontaktproblemen. Wenn du den ArTA Pegl aufdrehst, dann müsste es mit ca 1 watt ganz ordentlich rauschen. Wenn es sehr leise ist, dann hat ggfls. der Verstärker einen defekt. Der Verstärker mag es nicht, wenn er länger in einen Kurzschlußbestrieb hineinackert, da ist der Chip dauerhaft auf 150 Grad... mag aber auch ein anderer Fehler sein...
    Wenn du ein Multimeter hast, messe doch mal bitte die Spannung am Lautsprecher ohne Signal, also einfach nur an USB anhängen. Wenn da ca 2,5V Gleichspannung ist, ist der Verstärker defekt. Es darf keine Gleichspannung am Lautsprecher messbar sein außer vielleicht maximal 50mV.


    Hast PM.

    Gruß von Sven

  12. #192
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    2.155

    Standard

    Hallo Olli,

    hast Du noch Kontalt zu eltipo und ist es möglich, darüber noch an eine Kalibrierdatei zu kommen?

    Ich hab meine Datei verbaselt, bzw. auf einem alten Rechner, der nicht mehr funzt. Irgendwo sollte noch ein Backup sein, aber wenn es möglich wäre...

    Mein Mikro hat die Ser-No: 092015087

    Wäre toll, wenn das noch klappen würde.

    Grüße,
    Christoph

  13. #193
    STIC work Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    4.246

    Standard

    Ich schau mal nach ob ich irgendwo noch die Unterlagen finde. Ich glaube mich aber zu erinnern, dass bei einem ähnlichen Fall Eltipo helfen konnte.Soweit mal vom Handy aus gesendet.

    LG Sven
    Alle meine Beiträge bezüglich elektrischer Sicherheit haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
    Neuer Blog zum STiC-Mems bei www.stic.tech

  14. #194
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    2.155

    Standard

    Vielen Dank, Sven!

    LG;
    Christoph

  15. #195
    Benutzer
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    89

    Standard LIMP Impedanz Messung Problem

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas,

    Schick ihn mir am besten zu, ich schaue was ich machen kann. Hast du schon die DIP Schalterstellung (siehe Doku) geprüft? Dreh bitte mal den Lautsprecherstecker wg möglicher Kontaktproblemen. Wenn du den ArTA Pegl aufdrehst, dann müsste es mit ca 1 watt ganz ordentlich rauschen. Wenn es sehr leise ist, dann hat ggfls. der Verstärker einen defekt. Der Verstärker mag es nicht, wenn er länger in einen Kurzschlußbestrieb hineinackert, da ist der Chip dauerhaft auf 150 Grad... mag aber auch ein anderer Fehler sein...
    Wenn du ein Multimeter hast, messe doch mal bitte die Spannung am Lautsprecher ohne Signal, also einfach nur an USB anhängen. Wenn da ca 2,5V Gleichspannung ist, ist der Verstärker defekt. Es darf keine Gleichspannung am Lautsprecher messbar sein außer vielleicht maximal 50mV.


    Hast PM.

    Gruß von Sven
    Hallo Sven!

    Vorab: Capeau! Ich finde es verdient größten Respekt, weil du nach wie vor dein Projekt unterstützt.

    Ich hab' offensichtlich ein ähnliches Problem wie Andreas.
    Nach einigen Jahren Ruhezeit, hätte ich den STIC wieder aus seiner Schachtel aus der Lade geholt und wollte ein Lautsprecher-Problem zuerst mit einer Impedanz-Messung eingrenzen.
    Ich hab' mich genau an die Doku gehalten und in der Vergangenheit (vor einigen Jahren) hat es auf einem anderen Computer immer einwandfrei funktioniert.
    Rein haptisch schaut der STIC noch top aus (kein Staub oder so - logisch, war auch auch in der Verpackung) und auch die Schalter funktionieren IMHO einwandfrei. Ich hab' alle bewegt um mögliche Kontakt-Probleme auszuschließen.

    Die Messung mit dem Test-Lautsprecher schaut so aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LIMP_Fehlmessung.PNG
Hits:	35
Größe:	175,8 KB
ID:	74242

    Es ist auch egal, wenn ich einen Widerstand messe. Es schaut auch hier ähnlich aus.

    An den Messspitzen habe ich die Spannung gemessen: 0,05V.

    Es ist auch so, dass PINK-Noise oder "Stepped Sine" bei Lautsprecher "normal" ausgegeben wird.

    Hast du bitte einen Tipp woran es liegen könnte?

    Liebe Grüße, KarlBla
    Geändert von KarlBla (14.05.2024 um 07:33 Uhr)

  16. #196
    Benutzer
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    89

    Standard

    Ich habe jetzt auch noch ein paar einfache Frequenzmessungen gemacht.
    Nach der ersten Messung dachte ich, ja schaut gut aus.
    Spätestens nach der dritten Messung, dämmerte mir, dass da irgendwas nicht passt.
    Zwei - zwar baugleiche - Boxen haben den exakt gleichen Frequenz-Verlauf. Das kann doch nicht sein! Auch wenn ich die Box drehe (den Winkel ändere), ändert sich nichts im Messergebnis.
    Die Impulsantwort schaut auch immer gleich aus.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	box1.PNG
Hits:	29
Größe:	83,7 KB
ID:	74254Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	box2.PNG
Hits:	24
Größe:	85,5 KB
ID:	74255

    Ich habe mich an die Doku "Einfache_Frequenzgangmessung_mit_ARTA_251115. pdf" gehalten.

    Entweder ich mach was falsch, oder mein Setup stimmt nicht, oder der STIC funktioniert nicht mehr richtig.

    Hat jemand einen Tipp?

    Liebe Grüße, KarlBla

  17. #197
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2015
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    72

    Standard STIC Mikrofon Korrekturdatei S.N.062015033

    Hallo Lautsprecher-Messfreunde,
    ich habe einen STIC erwerben können. Zum effektiven Einsatz habe ich jedoch eine Bitte.
    Leider hat der Verkäufer den Link zur Mikrofonkorrekturdatei nicht übermittelt und ist auch nicht mehr ansprechbar.
    Wäre es möglich über Markus/ @Eltipo, Sven/ @SNT oder Olli/ @hoschibill den Link zu der Korrekturdatei zu bekommen?
    Die Ser.No. des Mikro ist: 062015033

    Grüße, Götz
    Geändert von sokrates618 (17.05.2024 um 17:30 Uhr)

  18. #198
    STIC work Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    4.246

    Standard

    Hallo Jungs,

    falls ein STIC defekt ist, bitte mir per PM mitteilen. Dann könnt ihr mir das Gerät zum kurzen Checkup zusenden. Meistens ist es sowieso eine kurzgeschlossene oder offene Kabelverbindung des Lautsprecherkabels oder Mikrofonkabels. Das bitte vorher prüfen. Wie auch immer werde ich mich dann maximal 1 Stunde mit dem Gerät beschäftigen können und versuchen das Ganze wiederzubeleben. Ich bitte um Verständnis, dass ich mir hier ein Limit setzen muß.
    Bitte Mikrofon und alle Kabel auch mitschicken.

    Das Theater mit verlorenen Korrekturfiles hatten wir bereits schon mehrfach. Da müsst ihr leider versuchen irgendwie Eltipo zu erreichen.

    Ratet mal: Was ist das? Hat nix mit Messtechnik zu tun.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2.png
Hits:	59
Größe:	76,7 KB
ID:	74282


    So long! Sven
    Geändert von SNT (17.05.2024 um 22:54 Uhr)
    Alle meine Beiträge bezüglich elektrischer Sicherheit haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
    Neuer Blog zum STiC-Mems bei www.stic.tech

  19. #199
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.398

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Ratet mal: Was ist das? Hat nix mit Messtechnik zu tun.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot 2.png
Hits:	59
Größe:	76,7 KB
ID:	74282
    Moin,
    das wird eine 6fach Aufnahme für 4mm Buchsen.
    https://www.f3x.de/4mm-goldkontakt-buchse
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  20. #200
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    3.158

    Standard

    Ein für eine Gatling-Gun unentbehrliches Bauteil....?

    Viele Grüße,
    Michael

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0