» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 67
  1. #21
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.683

    Standard

    Zitat Zitat von Mauby Beitrag anzeigen
    Also ich hatte es versucht mit solchen großen Bohrern. Aber irgendwie hat das nich ganz geklappt. Ich hab sie kaum durch das Material durchtreiben können... Da ging es mit der Fräse weeesentlich schneller / kraftsparender... Die hat sich ohne Probleme durchgeschnetzelt
    Mit Ständerbohrmaschine meinte ich jetzt keine Handbohrmaschine im Bohrständer, sondern schweres Gerät, so wie das hier:

    Aber wie gesagt, das hat halt nicht jeder mal eben zuhause rumstehen... Ich muss dafür auch immer in die Firma gehen.

    Zitat Zitat von Mauby Beitrag anzeigen
    Wau ! Palisander finde ich sehr genial ! Danke für den Tipp

    Schön dass ich helfen konnte Was du da rausgesucht hast, ist allerdings ein SaRaiFo Furnier, also kein Palisander, sondern vermutlich Pappel, nur passend eingefärbt. Bekommt man in großen Bögen, ist einfach zu verarbeiten und schont die Umwelt. Hat nur den Nachteil, dass jemand der sich mit der Materie etwas auskennt, das sofort als Imitat erkennt. Ich hab auch SaRaiFo Makasser für meine Lautsprecher genutzt, da spricht erstmal nichts gegen, aber für das was du vorhast, würde ich echtes Furnier nehmen, weil es abwechslungsreichere Struktur hat.

    Zitat Zitat von Gabrie Beitrag anzeigen
    Weiß aber nicht, ob das nachhaltig angepflanzt wird!
    Es gibt kein Tropenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Zertifikate sind alle nur Augenwischerei, um unser Gewissen zu bruhigen.

    Gruß, Onno
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	standbohrmaschine-foto-bild-93127700.jpg
Hits:	938
Größe:	74,6 KB
ID:	8560  
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  2. #22
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.296

    Standard

    Sehr cooles Projekt, tolle Handwerksarbeit. Daumen hoch .

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

    Status: zunehmende Abstimmtaubheit


  3. #23
    (◣_◢) Benutzerbild von Mauby
    Registriert seit
    04.03.2013
    Ort
    Soest
    Beiträge
    261

    Standard

    Wooooah!
    So wenig Zeit hatte ich noch nie...
    Arbeit + Laborpraktika + Prüfungen + Hausarbeiten + Hochzeit

    Hobby musste viel zurückstecken

    Doch die Seitenwände von einem Gehäuse sind nun soweit fertig geleimt und das zweite Gehäuse liegt nun bereit von unzähligen Platten gequetscht zu werden.



    Das Teil von der Werkbank zu hiefen war nicht so gut für meinen Rücken Aber am Ende wird es schon ein gutes Gewicht dem Treiben der Lautsprechern entgegenstellen...

    Als nächstes steht nach dem Leimen dann das Abschneiden der Überstände an:



    Es müssen also noch 14 Platten geleimt werden... Ich hoffe Mitte September abzuschließen mit dem Leimen der Inneren Platten...
    Viele Grüße,
    Martin

  4. #24
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.366

    Standard

    Leider muss man hier 10 Buchstaben schreiben
    Ansonsten wär's nur ein geworden.....
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R


  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.09.2014
    Ort
    Köln
    Beiträge
    171

    Standard

    Spitzen arbeit bisher, freuhe mich schon auf mehr


    Gruß Patrick

  6. #26
    (◣_◢) Benutzerbild von Mauby
    Registriert seit
    04.03.2013
    Ort
    Soest
    Beiträge
    261

    Standard

    Ich bräuchte euren Rat bei einer Sache:

    Die Schleifarbeiten an den Trennplatten für das MT & HT Gehäuse sind mir nicht perfekt gelungen.

    War bisschen zu gutmütig und es bleibt ein kleiner Spalt zwischen den Seitenwänden und dem Gerippe, wo nur Leim dazwischen ist, aber nichts wirklich "festes".

    Ich habe bei dem einen Gehäuse schon versucht mit Glasfaserspachtel das abzudichten. Aber das ist zu unhandlich, oder ich bin schlicht zu blöd dafür

    Kennt ihr gute Spachtelmassen oder Dichtungsmasse aus Kartuschen mit denen ich da gut abdichten kann ?

    Wäre hilfreich, weil ich will da auf Nummer sicher gehen, bevor mir der TT munter in das Gehäuse des MT pumpen kann...
    Viele Grüße,
    Martin

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    712

    Standard

    Montagekleber ...

  8. #28
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.847

    Standard

    Hast Du mal nen Foto von dem Spalt ?
    Es gibt eine Menge Kleber, die auch hart werden. Die lassen sich auch bohren usw...

    Montagekleber, wie Sepp schrieb, wird so halbhart, aber in jedem Falle dicht. Eine andere Lösung wäre Furnierstücke einzuleimen.
    Wird in jedem Falle dicht und hält gut...kleben mit Ponal(express).

    Pedda

  9. #29
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.366

    Standard

    Ich verfülle Spalten in Holzgebilden gerne auch mit den Holzumrührstäbchen von den großem FastFood Ketten und Holzleim
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R


  10. #30
    (◣_◢) Benutzerbild von Mauby
    Registriert seit
    04.03.2013
    Ort
    Soest
    Beiträge
    261

    Standard

    Hm Foto gerade nicht. War bis jetzt unterwegs.

    Montagekleber hört sich gut an. Der soll auch für vieles andere nützlich sein...

    Also die Spaltmaße sind nicht größer als nen mm und dazwischen ist schon bisschen Leim. Aber es ist halt nicht Holz auf Holz und der Leim wurde nicht rausgepresst, also will ich da von Außen verbessern.

    Deswegen werden Furnierstücke nicht klappen, weil ich nichts dazwischen geschoben bekomme.


    Bzgl. Montagekleber: Muss ich da auf etwas achten? Oder kann ich einfach in den Baumarkt marschieren und die nächste Tube nehmen wo Montagekleber draufsteht ?

    Sowas zum Beispiel ?

    http://www.amazon.de/MEM-Montage-Kle...=montagekleber
    Viele Grüße,
    Martin

  11. #31
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.847

    Standard

    Furnier ist nicht dick...07-08 mm. Aber wenn es nich paßt, kann man auf Motagekleber ausweichen. Ich glaub, die Marke ist da wurscht. Ich nehm Pattex oder UHU...das andere Zeugs wir auch funktionieren.
    Wenn der Holzleim nicht rausgequollen ist, heißt das ja nix.
    Passiert mir auch schon mal. Wenn möglich, dichte ich die Gehäuse innen mit Acryl ab. Stinkt nicht und wird dicht.

    Das Zeugs http://www.ebay.de/itm/JB-Weld-Auto-...-/271272057102
    ist wirklich gut...läßt sich problemlos anmischen und wird bombenhart...und klebt wie Teufel. Allerdings hab ich es bei Holz noch nicht probiert. Kunststoff ging super...

    Mein letzter Tipp... Holzleim mit Schleifstaub zu einem Brei verrühren und einspachteln. Funktioniert auch...

    Ich denke eine dieser Lösungen wird zum Ziel führen...

    Pedda

  12. #32
    (◣_◢) Benutzerbild von Mauby
    Registriert seit
    04.03.2013
    Ort
    Soest
    Beiträge
    261

    Standard

    Ich geh heute mal stöbern im Baumarkt und kaufe dies und jenes, was ich dann alles auf Restholz ausprobiere. Unteranderem Montagekleber und Acryl.

    Vielen Dank für die Tipps.
    Viele Grüße,
    Martin

  13. #33
    (◣_◢) Benutzerbild von Mauby
    Registriert seit
    04.03.2013
    Ort
    Soest
    Beiträge
    261

    Standard

    Ich habe mir Montagekleber & Acryl gekauft und teste es gerade auf nem Stück Holz.


    Zu den Beiden hätte ich noch eine Frage:

    - Härten sie "steinhart" aus?
    - Kann man sie später schleifen?
    - Kann man später drüber lackieren?

    Weil ich suche auch etwas womit ich den Spalt zwischen Reflexrohr und Gehäuse-Rückwand "zuspachteln" kann. Das muss schleifbar sein, hart und einwandfrei lackierbar sein. Ich möchte nämlich das Plastik des Reflexrohres drüberlackieren, so dass es eine einheitliche Fläche ergibt...
    Ich hab das mal gesehen bei der Cinetor von Alexander, die jemand nachgebaut hat... In weiß...

    Dafür eignet sich aber Montagekleber oder Acryl nicht, oder?
    Viele Grüße,
    Martin

  14. #34
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.847

    Standard

    Hi...
    Beides nich gut..Acryl ist lackierbar, bleibt aber weich...
    Montagekleber hab ich noch nicht ausprobiert...

    Funktionieren wird aber Feinspachtel von Presto. Ist einwandfrei lackierbar. Vorher vielleicht etwas grundieren. Ich nehm sofort Filler von Duplicolor...Das geht auch auf Kunststoff...

    Ich nehm zum spachteln immer son Billigset aus Kunststoff...

    Pedda

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Nordwesten
    Beiträge
    258

    Standard

    Hallo,


    für solche Fälle nehme ich immer Molto Holz-fein-Spachtel. Wird hart, reißt nicht, schleifbar und überlackierbar.


    Übrigens, ein sehr interessantes Projekt. Bin schon gespannt auf das Endergebnis.


    Gruß
    Werner

  16. #36
    (◣_◢) Benutzerbild von Mauby
    Registriert seit
    04.03.2013
    Ort
    Soest
    Beiträge
    261

    Standard

    Danke für die Tipps.

    Der Presto Feinspachtel hat mich auf etwas gebracht.

    Folgendes hab ich in meinem Regal weiter hinten rausgesucht:

    http://www.amazon.de/Nigrin-74950-Fe...n+feinspachtel

    Würde das auch gehen?

    Ansonsten schau ich mal morgen ob es so ein Holz Feinspachtel hier nebenan bei mir gibt, damit ich ihn mal an Holzresten ausprobieren kann.
    Viele Grüße,
    Martin

  17. #37
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.683

    Standard

    Polyesterspachtel ist dafür perfekt! Bei älterem zeug vorher ne Probe machen, obs noch fest wird...

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  18. #38
    (◣_◢) Benutzerbild von Mauby
    Registriert seit
    04.03.2013
    Ort
    Soest
    Beiträge
    261

    Standard

    Hallo an alle,

    Die Stunden, die ich in der Werkstatt verbringen kann sind nicht viel, aber bin jetzt soweit, dass ich ein paar Bilder von den Arbeiten habe, die bis jetzt gemacht worden sind.

    Die Seitenwände sind schon länger fertig geleimt und sie sind erstaunlich stabil geworden.





    Monatagekleber 2 für 1 im Baumarkt ... Den nehm ich direkt in Anspruch



    Um damit das separate Mittelton Gehäuse nochmal sicherheitshalber abzudichten:





    Nun geht's an die Rückwand und den Ports.
    Wie zuvor bei den Testgehäusen bei der Entwicklung wird die benötigte Länge einmal mit Bleistift rundherum eingezeichnet:



    Und mit Dremel einmal entlang geschnitten:





    Montagekleber



    Vom Gefühl her reicht mir des aber nicht als Abdichtungen der Ports... Das muss dicht sein! Her mit Spachtelmasse...



    Das sollte nun dicht sein, so der Bass nur durchs Rohr gepresst wird und nicht feige drum herum pfeift...



    Oberfläche noch plan schleifen:



    Dann sollte die Rückwand auch schon bereit sein sich mit dem Gerippe verheiraten zu lassen

    Viele Grüße,
    Martin

  19. #39
    (◣_◢) Benutzerbild von Mauby
    Registriert seit
    04.03.2013
    Ort
    Soest
    Beiträge
    261

    Standard

    An der Rück und Vorderwand stören aber noch die Überstände der Seitenwände... Plan schleifen steht an...



    Auf den Bandschleifer kommt nen Aufsatz drauf, so dass ich nur bis zu den Stahl Profilen schleifen kann.



    Die wurden zuvor senkrecht zum Mittelpfosten ausgerichtet



    Mach ich nicht nochmal sowas! Das Schleifen war ungeheuerliche Tortur! Ist aber alles schön plan geworden



    Weiter geht's mit meinem neuen langem Bündigfräser



    Auflagefläche vergrößern mit dem Fräszirkel ohne Mittelpunkt-Schlitten:



    Und die überstehenden Seitenwände oben und unten auf die Länge der Lautsprecher stutzen



    Nachschleifen





    Löcher für die jeweiligen LautsprecherKabel bohren



    Kabel Verdrillen mit Bohrmaschine ... Ich liebe es



    Und durchziehen durch den ganzen Holzplatten-Stapel





    Damit die Kabel im Inneren durch Schwingungen keine unanständigen Geräusche von sich geben, während sie sich an das Holz anschmiegen, werden sie weich gebettet an die Leine genommen







    Nun nochmal die Front sich vornehmen und alles für die Chassis vorbereiten





    Grob einzeichnen wo die Einschlagmuttern sich befinden werden:



    Dann können mit dem Abrundfräser die harten Kanten entfernt werden



    Einschlagmuttern reingeprügelt und mit bisschen Leim drum rum nochmal bisschen fixiert und abgedichtet



    Fedich ist nun auch die Front:




    Das wär der aktuelle Stand.
    Front und Rückwand warten nun auf die Verlegung der Dämmung, damit sie endlich mit dem Gerippe verheiratet werden können.

    Hoffe ihr findet es noch interessant, auch wenn es sich so hinzieht.
    Viele Grüße,
    Martin

  20. #40
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.772

    Standard

    Hoffe ihr findet es noch interessant, auch wenn es sich so hinzieht.
    Aber hallo!!! Vielen Dank für die großartige Foto-Doku!

    Grüße,
    Christoph

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0