» über uns

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. #1
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.234

    Standard Abfallprodukt mit Quasikoax: Nahfeldmonitor mit hoher Bündelung

    Bei der Entwicklung meines Quasikoax, ist mir eine Idee gekommen, wie man das Koaxmodul noch verwenden könnte. Nämlich in einem Nahfeldmonitor ähnlich der Neumann KH 310. Ich habe das daher mal simuliert und das Abstrahlverhalten sieht gar nicht mal schlecht aus.



    Die Bündelung ist durch das Mitteltongitter und das Horn relativ hoch (ca. 60° Abstrahlwinkel) im Mittel- und Hochtonbereich. Darunter kann das natürlich nicht gehalten werden. Trotzdem wird die Bündelung horizontal durch die Interferenz mit dem 8"-Tieftöner recht stetig gehalten.

    Als Filter kamen bei der Simulation linearphasige Horbach-Keele-Filter zum Einsatz. Die Zweige konnte ich leider nicht entzerren, daher ist der Amplitudengang so krumm und schief. Das Diagramm soll auch nur die Trennfrequenzen veranschaulichen, der Rest wird in der Realität sowieso glattgebügelt bzw. die Treiber verhalten sich anders.
    Der Einbruch im Mittelton durch das Horn ist aber auch in der Realität vorhanden und muss entzerrt werden. Wie man sieht, ist er aber auch unter Winkeln vorhanden und stört das Abstrahlverhalten kaum.



    Horizontal:


    Vertikal:


    Diagonal:


    Das Ganze ist nur ein Abfallprodukt. Ich werde es nicht bauen. Verifiziert ist der Koaxteil an meinem Prototypen. Sein Abstrahlverhalten ist praktisch so wie in der Simulation.

    Das Teil sollte mit folgenden Komponenten funktionieren:

    Horn: Sica Q07032B
    Mitteltöner: möglichst klein (z.B. Aurasound NSW2)
    Tieftöner: irgendein 8"
    Frequenzweiche: MiniSharc oder PC-basiert (die Filter können kostenlos mit RePhase erzeugt werden)

    Vielleicht hat ja mal jemand Lust auf so eine Kiste. Ich selbst brauche was größeres mit noch viel mehr Treibern!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FoLLgoTT (05.06.2015 um 16:43 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Hallo Nils,

    sehr spannend!

    Eine Frage: Ich nehme an Du hast mit ABEC simuliert? Falls ja, mit welchem (3D-)Programm hast Du denn das gehäuse erstellt? Ich übe zur Zeit mit ABEC, bin mir aber nicht sicher, wie die Erstellung der Gehäuse am einfachsten zu machen ist....

    Ein kleiner Tip wäre klasse.

    Grüße,
    Christoph

  3. #3
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Zitat Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
    Eine Frage: Ich nehme an Du hast mit ABEC simuliert? Falls ja, mit welchem (3D-)Programm hast Du denn das gehäuse erstellt? Ich übe zur Zeit mit ABEC, bin mir aber nicht sicher, wie die Erstellung der Gehäuse am einfachsten zu machen ist....
    Ich beherrsche leider kein 3D-CAD. Daher habe ich mich ausschließlich den ABEC-Bordmitteln bedient. Also Baffle, Diaphragm, Shell usw. Das ist zwar alles ziemlich viel Skriptarbeit, geht aber bis zu gewissen Grenzen auch ganz gut.

    Für so einfache Gehäuse reicht das völlig aus. Wenn die Geometrien aber komplexer werden sollen (Rundungen, ovale Waveguides usw.), dann führt kein Weg mehr um ein 3D-Programm herum. Aber da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Hallo Nils,

    ok, vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Dann übe ich zunächst auch entsprechend mit den ABEC-Mitteln weiter...

    Gruß,
    Christoph

    PS: Falls hier noch jemand mit ABEC oder 3D-CAD-Erfahrung unterwegs sein sollte, wäre ich über Tips natürlich weiterhin dankbar.
    Geändert von Gaga (04.06.2015 um 22:07 Uhr) Grund: PS...

  5. #5
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Erfahrung nicht direkt, aber im HiFi Forum hat vor ein paar Jahren ein User mal ein Tutorial für ein Interface zwischen Google Sketch Up und ABEC gemacht. Ich hab das damals runtergeladen, aber nie die Muße gefunden, mich damit zu befassen. Bei Interesse PM.

    Gruß, Onno

    edit: das war dieser Thread:
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-18859.html
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  6. #6
    Nachwuchs Benutzerbild von Spatz
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Hamburg/Erlangen
    Beiträge
    478

    Standard

    Das sieht durchaus lecker aus!

    Hast du auch mal simuliert, wie sich das ganze verhält, wenn man die Mittellinien der Doppelmitteltöner noch ein bisschen verschiebt, also der Anordnung aus deinem Prototyp 7 näher kommt, aber dabei die äußeren Chassis weglässt?

    Ciao,

    Spatz

  7. #7
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Erfahrung nicht direkt, aber im HiFi Forum hat vor ein paar Jahren ein User mal ein Tutorial für ein Interface zwischen Google Sketch Up und ABEC gemacht. Ich hab das damals runtergeladen, aber nie die Muße gefunden, mich damit zu befassen. Bei Interesse PM.
    Das braucht man nicht mehr. Soweit ich weiß, kann ABEC3 direkt Dateien einlesen, die Sketchup exportiert. Welches Format das genau ist, steht irgendwo auf der ABEC-Homepage.


    Zitat Zitat von Spatz Beitrag anzeigen
    Hast du auch mal simuliert, wie sich das ganze verhält, wenn man die Mittellinien der Doppelmitteltöner noch ein bisschen verschiebt, also der Anordnung aus deinem Prototyp 7 näher kommt, aber dabei die äußeren Chassis weglässt?
    Nein, ich habe da nicht mehr groß optimiert. Die Anordnung aus Prototyp 7 bring hier auch keinen Mehrwert, weil die Nebenkeulen schon über 5 kHz liegen und somit keinen Einfluss mehr haben.

    Man kann aber die Hälfte der Mitteltöner weglassen (also jeden zweiten) und die anderen an ihrer Position stehen lassen. Also quasi den "Verdrehungstrick" anwenden. Die Nebenkeulen sind dann identisch.

  8. #8
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Zitat Zitat von FoLLgoTT Beitrag anzeigen
    Man kann aber die Hälfte der Mitteltöner weglassen (also jeden zweiten) und die anderen an ihrer Position stehen lassen. Also quasi den "Verdrehungstrick" anwenden. Die Nebenkeulen sind dann identisch.
    Dann wirds aber diagonal schlechter... Auch wenn dich das nicht interessiert Aber da du immer vom Bündelungsmaß über die Halbkugeloberfläche sprichst, solltest du das auch berücksichtigen, gerade wenn das dann so stark wie in diesem Fall zu erwarten abweicht.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  9. #9
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Dann wirds aber diagonal schlechter... Auch wenn dich das nicht interessiert
    Hab ich nie behauptet.

    Mir ist das diagonale Abstrahlverhalten durchaus bewusst und ich habe immer betont, dass es diagonal schlechter wird, wenn es horizontal/vertikal besser wird.

    Diagonal ist es mit der jetzigen Anordnung übrigens auch schon schlechter (aber nicht so schlecht, wie man denkt). Ich kann nachher mal das diagonale Sonogramm reinstellen. Das simuliere ich nämlich immer gleich mit.

  10. #10
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.234

    Standard

    So, das diagonale Abstrahlverhalten habe ich oben hinzugefügt.

  11. #11
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Sieht doch super aus... Könnte man evtl noch etwas optimieren, wenn man mit den Treiberabständen etwas variiert, ohne es horizontal/vertikal schlechter zu machen. Aber naja, Details...

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  12. #12
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Sieht doch super aus... Könnte man evtl noch etwas optimieren, wenn man mit den Treiberabständen etwas variiert, ohne es horizontal/vertikal schlechter zu machen. Aber naja, Details...
    Ja, optimieren kann man da noch was. Horizontal kann man das Abstrahlverhalten untenrum verengen, indem man den Tieftöner weiter entfernt.



    Horizontal:


    Dann taugt die Kiste natürlich immer weniger für Nahfeldanwendung. Hochkant aufgestellt und mit etwas mehr Abstand, könnte es aber gut funktionieren.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #13
    gewerblich Benutzerbild von F.A.Bi.A.N.
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    WND
    Beiträge
    285

    Standard

    Hallo zusammen,


    Den Umweg über SketchABEC braucht man seit Release von ABEC 3 nicht mehr, da Collada-Dateien (.dae) verwendet werden können.


    Gruß,
    Fabian


  14. #14
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Hallo Nils,

    Nur ganz kurz noch einmal Off-topic, möchte Deinen tollen Thread nicht zerfleddern...

    @Onno,
    vielen Dank für Dein Angebot, trotzdem...

    @Fabian,
    Vielen Dank für die Info. Ist Scetchup das 3D-Programm der Wahl für die Erstellung von Gehäusen, speziell Hörnern/Waveguides für ABEC? Oder doch andere 3D-CAD-Programme?

    Bei Interesse und Mitarbeit würde ich ggf einen ABEC für Dummies Thread aufmachen....

    Trotzdem bitte weiter machen hier...
    Gruß,
    Christoph

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2009
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    266

    Standard BMR "Koax"

    Bin noch in der Findungsphase.

    Koax ist klar, die 3"TT sind aber ehr Leisesprecher.

    Nach Datenblatt 71dB und 12 Ohm.

    Die 8" Omnes Audio haben glaube ich ein hohes Qts, wäre vielleicht was für OB.




    Gruß plüsch
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. #16
    wtf?! -BOOOOOOOOM Benutzerbild von 3eepoint
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Syke
    Beiträge
    1.063

    Standard

    Zitat Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
    Hallo Nils,
    @Fabian,
    Vielen Dank für die Info. Ist Scetchup das 3D-Programm der Wahl für die Erstellung von Gehäusen, speziell Hörnern/Waveguides für ABEC? Oder doch andere 3D-CAD-Programme?

    Bei Interesse und Mitarbeit würde ich ggf einen ABEC für Dummies Thread aufmachen....

    Trotzdem bitte weiter machen hier...
    Gruß,
    Christoph
    Ich bin mal so frei und geh da drauf ein

    .dae ist ein Format in das man recht häufig umwandeln kann, freeCAD und Blender können es z.B. und ich als Inventor Nutzer konvertiere dann einfach über FreeCAD.

    Ansonsten ist das Programmabhängig. Blender ist z.b eher für die Spiele/Digital art branche. SketchUp hat soweit ich weis seine Wurzeln in der Architektur und Inventor bzw. Catia oder Solid Works sind zum Bau komplexer arbeitsgruppen, wenns also ums Industriedesign geht, dafür aber auch entsprechend gut, im fall von z.B Inventor aber auch zu nahezu allem in der Lage, wenn es z.B an die Ausgabe von Zeichnungen geht , grade wenn es mal geändert werden muss, was ich bei solchen try and error simulationsgeschichten empfehlen würde, wäre ein Programm welches parametrisierbare Modelle nutzt.
    Dann kann mit der richtigen wahl der sogenannten constraints (bindungen im Modell bzw. fixierte Punkte) ein Modell erstellt werden, welches ohne große Umwege nicht jedes mal neu gebaut werden muss. Einfach Parameter T für tief von Wert x auf y ändern und der Rest vom Modell ändert sich mit.

    Ein tutorial würde mcih jedenfals sehr freuen, ich könnte dann bezüglich CAD villeicht was beisteuern

    Mfg 3ee
    Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/

  17. #17
    Und so beginnt es... Benutzerbild von FoLLgoTT
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Zitat Zitat von plüsch Beitrag anzeigen
    Koax ist klar, die 3"TT sind aber ehr Leisesprecher.

    Nach Datenblatt 71dB und 12 Ohm.
    Welches Horn kommt denn da in die Mitte? Denn ohne wird es nicht funktionieren.

    71 dB sind aber wirklich übel. Selbst bei mehreren ist das schlecht. Ich würde mich nach einem anderen Treiber umsehen.

    Ansonsten erzeugen zwei Tieftöner mit Horbach-Keele-Filtern eine schön konstante Bündelung untenrum. Die Aufweitung um 1 kHz kann man vielleicht noch etwas wegoptimieren.



    Vertikal:


    Ich möchte noch mal betonen, dass die FIR-Filter wirklich wichtig sind für einen sauberen Übergang. Ich habe das mit IIR-Filtern so nicht hinbekommen. Das geht auch gar nicht, weil asymmetrische Kurvenformen notwendig sind, was mit IIR nicht ohne Phasenprobleme erzeugt werden kann. FIR ist also für diese Konzepte notwendig, wenn es wirklich gut werden soll.

    Das Konstrukt, das ich voraussichtlich bauen werde, hat übrigens noch einen Weg mehr.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.393

    Standard

    Das Konstrukt, das ich voraussichtlich bauen werde, hat übrigens noch einen Weg mehr.
    Da sind ja schon drei Wege.
    Da bin ich mal gespannt was du vor hast
    Viele Grüße

  19. #19
    gewerblich Benutzerbild von F.A.Bi.A.N.
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    WND
    Beiträge
    285

    Standard

    Zitat Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
    @Fabian,
    Vielen Dank für die Info. Ist Scetchup das 3D-Programm der Wahl für die Erstellung von Gehäusen, speziell Hörnern/Waveguides für ABEC? Oder doch andere 3D-CAD-Programme?

    Bei Interesse und Mitarbeit würde ich ggf einen ABEC für Dummies Thread aufmachen....
    Das eintragen von Konturen gestaltet sich mit Sketchup sicherlich ein wenig fummelig. Sonst ist es sehr einfach zu bedienen und wird in der Akustik für das schnelle Nachbauen von Räumen (bis 8 kHz muss man keine feinen Strukturen berücksichtigen) häufig verwendet.

    ABEC für Dummies: Ja gerne. Ich kann sichelrich das ein oder andere beitragen.


  20. #20
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Hallo Fabian,

    ABEC für Dummies: Ja gerne. Ich kann sichelrich das ein oder andere beitragen.
    Wunderbar - große klasse! Ich fummle mich zwar selber erst ein mit ABEC, aber starte jetzt trotzdem einen ABEC-Thread und zähle auf Deine, 3ees und vielleicht weitere Unterstützung .

    Gruß,
    Christoph

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0