» über uns

Seite 3 von 78 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 53 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 1548
  1. #41
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Zitat Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
    Und, für mich attraktiv, REW läuft unter Linux, ohne wine!
    Ansonsten ist atb narrensicher !

    Gruß Jörn
    Hallo Jörn, ich weiss nicht, ob der Soundkartenchip von TI auch mit Linux arbeitet, da der Chip einen Treiber integriert hat und nicht speziell installiert werden muß. An andere Betriebssysteme wie Windoof hab ich ehrlich gesagt noch gar nicht gedacht. Ich muß mich mal informieren...Ok ist erledigt, es bestehen im Netz schon praktische Erfahrungen, dass das Chip mit Linux arbeitet, also gehen wir davon aus, dass es funktionieren wird.

  2. #42
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    544

    Standard

    Hi Jörn,

    für was werden DVD-Player bzw. CD-Player benötigt. Ist das lediglich eine zusätzliche Messmethode oder werden die Messsignale grundsätzlich von der CD abgespielt?
    Geändert von Uibel (23.05.2015 um 17:26 Uhr)
    Grüße
    Michael

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Moin Sven,

    ich fände Deine Lösung deutlich attraktiver weil sie halt nicht zwingend an eine bestimmte Software gebunden ist wie beim ATB-System. Im Moment ist ARTA halt das tollste, aber wer weiss schon welche Sau nächstes Jahr durchs Dorf getrieben wird? Von daher finde ich offene Lösungen deutlich zu bevorzugen.
    Viele Grüße,
    Ralf

  4. #44
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Hallo Michael,

    Also als billige Lösung würde ich Just Oct empfehlen ....
    Unter Win Vista /7/8 braucht man wohl eine Zusatz Cd - kostet natürlich 😫 xp habe ich nicht mehr

    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  5. #45
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Ich glaube schon, dass es unbahängig von den Betriebssystemen wohl deutliche Unterschiede geben muß. Vielleicht hat jemand von den Messprofis eine Idee?

    Ich mache mir natürlich auch Gedanken über Verbesserungen. Was haltet Ihr davon die Leiterplatte so auszuführen, dass man einfach die blanken Kupferdrahtenden des Lautsprecherkabels rumwickeln kann oder auch 4mm Einlötbuchsen, wo man die Bananenstecker der Box einfach reinstecken kann? Dann benötigen wir kein konfektioniertes Kabel mit Miniklinke zum Anschluß des Lautsprechers und man kann einfach irgendein Kabel nehmen, was gerade so rum liegt?

    Oder ein aktives einstellbares Hochpassfilter, damit man das Verhalten des Hochtöners gleichmal ohne Weiche ansehen kann?

    @Ralf: Momentan glaub ich, ist REW ne Hausnummer mit der man in Zukunft rechnen muß (REW hat sich auch sehr geschickt mit dem USB-Mic und dem Mini-DSP vernetzt) ich hab mich eh schon gewundert, dass hier im Forum ein Subfolder für REW fehlt.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Sven,

    Wenn du als Gehäuse eines aus der c - box Serie von Conrad berucksidntigst, dann wäre genügend Platz für Bananen Buchsen, Pol klemmen etc
    Robust wird es auch
    Richtig geil wäre es, wenn die Platine mit einem raspberry 2 laufen würde!
    Dann hätte man ein echt tolles kleines messsystem!
    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  7. #47
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Zitat Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
    Sven,

    Wenn du als Gehäuse eines aus der c - box Serie von Conrad berucksidntigst, dann wäre genügend Platz für Bananen Buchsen, Pol klemmen etc
    Robust wird es auch
    Richtig geil wäre es, wenn die Platine mit einem raspberry 2 laufen würde!
    Dann hätte man ein echt tolles kleines messsystem!
    Gruß Jörn
    Hallo Jörn,

    Das gibt es schon in Form von anderen Messboxen, die man sich selber zusammenstellt und selber aufbaut. Außerdem möchte ich mich nicht mit irgendwelcher mechanischen Bearbeitung rumschlagen.

    Also es bleibt eine 'bestückte Leiterplatte vielleicht sogar mit Acrylmütze' ansonsten wirds mir zu teuer und zu aufwendig. Du kannst ja den Stick selber in die Conradbox reinbauen. Ich verstehe den Vorteil eines Gehäuses und sehe hier mal zwei Schraublöcher für eine mögliche 'InBoxmontage' vor.

    'Selber löten und basteln' ist zwar DIY, mir schwebt aber eher eine Lösung vor, wo man eben nix mehr löten muß sondern gleich 'loslegen' kann. Wer frickeln möchte, der hat wahrscheinlich bereits schon zumindrst die ARTA- Box, aber für denjenigen der nicht löten möchte, gibt es eben bisher noch keine Lösung und das wäre halt der Stick. Außerdem war das kein Witz mit dem Halsband. Es ist schon praktisch, wenn man außer einer kleinen Netbooktasche nix dabei haben muß, was das 'Herrentäschchen' ausbeult. ( Hört sich zwar bescheuert an, ist aber so) Nur für das Stativ brauche ich noch eine Idee für eine kleinere Lösung.

    Ich erinnere mich gerade daran, dass ich fast ne vietel Stunde gebraucht habe, bis ich für eine Messung bei meinem Kumpel das Setup für eine Messung aus dem Messplatz herausgerissen, zusammengekramt habe und ins Auto verfrachtet habe. Also spontan mal messen wäre jetzt, nur das Netbook schnappen und den Stick mitnehmen.

    Von Raspberry2 hab ich keine Ahnung. Ich denke wer Lust darauf hat kann sich ja den Raspberry selber zusammen mit dem Stick und einem Display in ein Gehäuse schrauben und hat dann richtig 'All-In-One'
    Geändert von SNT (23.05.2015 um 19:28 Uhr)

  8. #48
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Also dann, plane mich mal ein!
    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Moin Sven,
    dann mach doch vielleicht eine 3,5mm Klinke fürs plug'n'play (Ein Adapterkabel von 3,5 (mono?)Klinke auf 4mm Buchsen ist ja keine so große Kunst selbst zu basteln) und sieh doch auf der Platine 2 größere Lötpunkte vor, wo man sich dann die Kabel anbraten kann wenn man ein Gehäuse oder sowas mit 'richtigen' Klemmen haben möchte. Dann spart man sich das auslöten der Klinkenbuchse wenn man sie nicht nutzen will.
    Viele Grüße,
    Ralf

  10. #50
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Zitat Zitat von rst1 Beitrag anzeigen
    Moin Sven,
    dann mach doch vielleicht eine 3,5mm Klinke fürs plug'n'play (Ein Adapterkabel von 3,5 (mono?)Klinke auf 4mm Buchsen ist ja keine so große Kunst selbst zu basteln) und sieh doch auf der Platine 2 größere Lötpunkte vor, wo man sich dann die Kabel anbraten kann wenn man ein Gehäuse oder sowas mit 'richtigen' Klemmen haben möchte. Dann spart man sich das auslöten der Klinkenbuchse wenn man sie nicht nutzen will.
    Ok, ich sehe verschiedene Anschlußvarianten vor. Falls sich genügend Interessenten finden ( ich glaube bis jetzt sind wir etwa zu Zehnt) und das Ganze anrollt, halte ich Euch gerne mit der Entwicklung bzw. Platinenlayout auf dem Laufenden. Natürlich schau ich schon, daß der Stick auch ein Stick bleibt. Da werde ich an jedem Millimeter sparen. Entsprechende klitzekleine Komponenten werden auf der Platine eingesetzt, also sozusagen hochintegriert. ESD Schutz kommt auch noch drauf, und wenn ichs kostentechnisch noch hinbekomme, werden die Kanten in Gold metallisiert und ein svhön markanter Lötstopplack kommt drauf. Ich denke da an das rot vom ARTA Symbol. Da automatisch bestückt wird, können auch 0402 Widerstände und QFN Packages verwendet werden. Ich werdet nicht glauben was man da so alles drauf packen kann...der 1W Verstärker hat zum Beispiel 3 mal 3 mm und wird auf der Chipunterseite über ein pad gekühlt.

  11. #51
    Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2014
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    67

    Standard

    Haben will!

    (Daß ist eine definitive Zusage.)
    Grüße
    Sven


  12. #52
    Zwangsfalter Benutzerbild von The Alchemist
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    1.005

    Standard

    Wie ich schon ziemlich am Anfang des Threads schrieb, ist der geplante Soundchip z.B in der Behringer UCA202 verbaut. Die läuft mit Linux und auch mit jedem Raspberry. REW läuft unter Raspbian mit dem PI2.

    Da braucht man aber noch Tastatur und Maus, und an einem 10" Netbook macht das nicht so richtig Spass; zumindest wenn man in dem Alter mit "erwachsenen Augen" ist......

    Gruß
    La vida es no ponyhof

  13. #53
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    9

    Standard

    Also ich wäre auch interessiert

  14. #54
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Zitat Zitat von The Alchemist Beitrag anzeigen
    Wie ich schon ziemlich am Anfang des Threads schrieb, ist der geplante Soundchip z.B in der Behringer UCA202 verbaut. Die läuft mit Linux und auch mit jedem Raspberry. REW läuft unter Raspbian mit dem PI2.

    Da braucht man aber noch Tastatur und Maus, und an einem 10" Netbook macht das nicht so richtig Spass; zumindest wenn man in dem Alter mit "erwachsenen Augen" ist......

    Gruß
    Moin,

    Mit 51 und gleitsichtbrille sind auch 4,7" Smartphone Display Ok 😃
    Also für Audio Tools reicht es....

    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

  15. #55
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard Inbetriebnahme und Messen mit dem ARTA-Stick im Schloss Spindelhof in Regenstauf

    Guten morgen zusammen,

    falls die notwenigen Leute zum Bau des ARTA-Sticks zusammenkommen, hätte ich da für Euch noch ein besonderes Kennlern- und Messevent geplant.

    Ein 1 Tages Treffen zum Thema ARTA-Stick, Inbetriebnahme, Hardwarekalibration und kurze, entspannte Messeinführung im Schloss Spindelhof in Regenstauf bei Regensburg zum Selbstkostenpreis von 50€ pro Person (Seminarraum, 3 Gänge Miitagesssen, Vormittags und Nachmittags Kaffe und Kuchen inklusive).

    Da ich jetzt für komplexere Messungen am Lausprecher nicht so der Profi bin, könnte man am Nachmittags einigen von Euch die Möglichkeit geben, zu bestimmten Themen was vorzubereiten. Zum Beispiel zum Thmea Wasserfall, Einsatz mit REW, oder sonst was, was zum Messen von Lautsprechern interessant sein könnte oder wovon die anderen Lernen könnten. Die Teilnehmerzahl ist auf 17 begrenzt, für mehr Leute ist einfach der Raum zu klein.

    Termin wäre der 11.7 im http://schloss-spindlhof.de

    Wäre das was für Euch?

  16. #56
    eltipo
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen

    Termin wäre der 11.7 im http://schloss-spindlhof.de

    Wäre das was für Euch?
    Moin, das ist etwas ambitioniert.

    Ein Monat später wäre schön.


  17. #57
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    Baden bei Zürich
    Beiträge
    152

    Standard Wenn schon klein dann richtig

    D.h. wie beurteilt ihr die Möglichkeit, das Messsystem dann auf einem dieser Win 8.1 Tablets laufen zu lassen? Die 7 Zoll Variante gibt's ja für kaum mehr als man für einen Raspberry Pi auch bezahlen würde...
    Und ein Tablet plus Stick plus Mikro wäre ja so ca das Maximum an Mobilität - also wie seht ihr das - klappt das oder geht dem typischerweise verwendeten Atom-Prozessor (z.B. Intel Atom Z3740 (1,33 GHz)) die Puste aus?

    Saludos

    Drrum

  18. #58
    eltipo
    Gast

    Standard

    Ein Atom reicht aus.

  19. #59
    nach zu Laut kommt Stille Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.951

    Standard

    Wie würde das mit einem Android Tablet aussehen ?
    Und könnte man ein eigenes Vorhandenes Mic (basieren auf Kapsel) mit Cal. Datei verwenden ?
    Grüße aus der schönsten Stadt Deutschlands

    Olaf_HH






  20. #60
    eltipo
    Gast

    Standard

    Dazu müsste man eine soft haben, die auf Android läuft. Die messroutine ist immer die gleiche. Treiber für die Karte müssten halt auch vorhanden sein.

Seite 3 von 78 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 53 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0