» über uns

Seite 13 von 78 ErsteErste ... 3 11 12 13 14 15 23 63 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 241 bis 260 von 1548
  1. #241
    Benutzer
    Registriert seit
    02.01.2009
    Ort
    Pf
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von Herr_Mo Beitrag anzeigen
    Ich sehe das genau so.
    Die Entwicklung sollte sich nicht unnötig an der Stickform aufhalten - man kann es ja sowieso nicht jedem (Laptop/PC/User) recht machen.
    Sehe ich genauso.

    Micro-USB-Kabel hab ich mittlerweile 5 hier rumliegen. Und beim direkt am USB-Buchse einstecken + noch 2-3 Kabel an dem Stick zu haben hätte ich Bauchschmerzen (Hebelkraft).

    Für die Platine werde ich mir wahrscheinlich ein kleines Alu-Gehäuse fräsen mit den nötigen Steckeröffnungen. Da könnte ich vllt. 5 Stück für andere Nutzer abgeben.

    Zwecks der Mikro-Halterung:



    Eine Seite abfräsen, Löcher bohren und Gewinde reinschneiden. Um 90° drehen und mit einem 1mm Fräser die Seite auffräsen erscheint mir am einfachsten.
    Bei der Drehung würde Augenmaß ja ausreichen...

    Danke für eure Mühen Sven und Markus

    Grüße
    Daniel

  2. #242
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.05.2015
    Ort
    Bad Homburg
    Beiträge
    13

    Standard

    wenn man dieselben Abmessungen wie beim Raspberry pi nähme, steht eine riesige Menge an Gehäusen für kleines Geld zur Verfügung!

  3. #243
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard Layoutstand

    Hallo zusammen, hier der Layoutstand:

    die Idee mit dem Raspberrygehäuse habe ich auch schon überlegt, bis ich darauf gekommen bin, dass ein Gehäuse eigentlich nicht notwendig ist...Ich möchte dass man sofort sieht, dass es kein Raspberry pi ist.

    Ich habe die dritte Anschlußbuchse entfernt, und an Stelle dessen eine zweipolige Stiftleiste eingesetzt. Der optionaler Anschluß eines Endverstärkers ist ziemlich aufwendig, da eigentlich dafür ein negative supply erforderlich wäre und ein mords Aufwand getrieben werden muß, damit beim Ziehen der Karte keine kurzfristige Gleichspannung an der Endstufe auftritt. Beim Ziehen der Karte wäre das fatal. Es wird daher zusätzlich ein Relais und eine Unterspannungserkennung mit Verzögerung benötigt. Ob das unter allen Umständen so funktioniert, weiss ich aber nicht so genau, daher ist die verwendung des optionalen Verstärkeranschlusses mit Vorsicht zu geniessen, also erst sicherheitshalber mal den Volumeregler zurückdrehen bevor man die Karte zieht. Daher mag ich diese Option eigentlich überhaupt nicht....davon abgesehen kostet das Miniatur-Relais fast 5€




    Geändert von SNT (10.06.2015 um 18:24 Uhr)

  4. #244
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.05.2015
    Ort
    Bad Homburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Extrafeatures zu berücksichtigen, finde ich zwar nett und wenn nur unbestückt belassen, kann das von Selbstlötern ja auch nachgerüstet werden, kostet im Vorfeld nur etwas mehr Hirn und am Ende mehr Platz. Also warum nicht?
    Mal ganz unaufmerksam gefragt: So ein paar LED für Transparenz über Spannungsversorgung oder Betriebsmodus sind auch dabei?

  5. #245
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.05.2015
    Ort
    Bad Homburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Ich selbst würde auch kein Gehäuse anstreben, aber für die, die so ein "Standard"Gehäuse übrig haben, wäre es eben eine schöne Option.
    Freue mich schon sehr auf das Teil!

  6. #246
    Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2015
    Beiträge
    39

    Standard

    Wo muss ich mich melden, wenn ich so ein Teil haben möchte?

  7. #247
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Zitat Zitat von waterdrinkingman Beitrag anzeigen
    Extrafeatures zu berücksichtigen, finde ich zwar nett und wenn nur unbestückt belassen, kann das von Selbstlötern ja auch nachgerüstet werden, kostet im Vorfeld nur etwas mehr Hirn und am Ende mehr Platz. Also warum nicht?
    Mal ganz unaufmerksam gefragt: So ein paar LED für Transparenz über Spannungsversorgung oder Betriebsmodus sind auch dabei?
    Logisch! LED wenn Versorgungsspannung OK, orange LED wenn Mik zu hohen Schalldruck abbekommt.

    @Thomas: Einfach nur hier Bescheid geben. Ich trag Dich dann in die Liste ein.

  8. #248
    Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2015
    Beiträge
    39

    Standard

    Dann Tu das bitte, wass für Software brauch ich noch dazu? Gibt's nenn kleinen tut dazu? Bin Anfänger und brauch auch bissl Einführung

  9. #249
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Zitat Zitat von Flatsch Beitrag anzeigen
    Dann Tu das bitte, wass für Software brauch ich noch dazu? Gibt's nenn kleinen tut dazu? Bin Anfänger und brauch auch bissl Einführung
    Wenn die Sticks fertig sind, schaun wir mal welche Akustik-Software sich denn am besten für den Anfänger eignet. Du kannst ja mal derweil z.B. nach REW (room equlizer wizard oder so ähnlich) und ARTA ( arta labs) googeln.

    Ich hab Dich in die Liste eingetragen.

  10. #250
    Benutzer
    Registriert seit
    06.06.2015
    Beiträge
    39

    Standard

    Danke irgend wann muss ich das ja lernen

  11. #251
    Terrorbiker Benutzerbild von Chaomaniac
    Registriert seit
    01.12.2008
    Ort
    Wasserburg/Oberbayern
    Beiträge
    834

    Standard

    Wenn man nur Tools wie REW oder Carma verwenden will, ist ein USB-Mikro besser geeignet. Für Programme, die für 2-Kanalige Messungen gut sind (HBX, Arta,…), dann der Stick.
    Bei letzteren beiden würde ich Arta den Vorzug geben (hab Lizenzen von beiden erworben…).
    Das ist ein professionelles Stück Software mit sehr großem Funktionsumfang.
    HBX ist zwar auf deutsch, kann aber bei einem deutlich höheren Preis nicht mit der Einsatzvielfalt von Arta mithalten, nervt bisweilen richtig und neue Versionen sind mit neuen Kosten verbunden. Und die paar englischen Begriffe, die man zur Nutzung von Arta braucht, hat man schnell bei dict.leo.org oder einem Hardware-Wörterbuch aus Papier rausgefunden (hab ich so gemacht). Die hiesige Community, die äußerst umfangreiche Dokumentation, die bequeme Lizenzhandhabung, die m. M. n. einfachere Erlernbarkeit und die kostenfreien Updates sprechen auch für Arta.
    HBX nutze ich gar nicht mehr.
    Dimebag isn't dead…
    …in secret, he's teaching to Chuck Norris how to be a man!
    Auch wenn man sich nicht mag, heißt das nicht, dass man nicht voneinander lernen kann!

  12. #252
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2015
    Ort
    münster
    Beiträge
    2

    Standard arta-stick

    Hallo SNT, ich lese das von dem arta-USB-stick gerade erst und finde die Idee sehr gut und möchte auch auf die Liste der Interessenten. Viele Grüße von Uli.

  13. #253
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.02.2015
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo,

    Zum Thema Mikrohalterung:
    kann das Mikro auch mit einem 10er Rohr gebaut werden?
    Dann könnte man ein Stück dickwandiges Alu-Rohr drüber schieben und verkleben. Als Standardabmessung gibt es z.B. bei http://www.alu-messing-shop.de/ Rohre mit 20 mm Außendurchmesser und 5 mm Wandstärke. Da würde das 10er Mikrorohr reinpassen.

    Ist nur die Frage ob es sich quasi "Maß auf Maß" fügen lässt?

    Mann kann dort auch kurze Stücke orden, 50 Stück / 50 mm lang kosten 44 Euro plus Versand.

    Die 20 mm Außendurchmesser würden auch gut in die Standardhalterung passen (das Behringer ECM 8000 ist 21 mm dick).

    Zum Thema Vorverstärkerausgang:
    ... das wäre schon gut wenn man auch eine aktive Anlage mit vorgeschaltetem DSP messen könnte. (...wäre mir wichtig)
    Oder kann man auch den verstärkten Ausgang nehmen und einen Spannungsteiler dazwischen schalten?

    Zum Thema Teilnehmer-Liste Stick:
    Ich bin natürlich auch dabei. Setz mich bitte auf die Liste.

    Gruß
    Wolfgang

  14. #254
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    803

    Daumen hoch Wahnsinn!

    Hi Sven,

    irre, was du auf die Beine stellst. Da ich z.Zt. leider nur selten hier sein kann melde ich mich jetzt erst zu Wort - beizutragen habe ich nichts, was nicht schon gesagt wäre. Aber auf den neuen Hardware-Standard bei akustischen Messungen möchte ich ungern verzichten, so dass ich dich bitte, mich ebenfalls noch auf die beeindruckend lange Liste zu setzen.

    Danke für die Initiative und die professionelle Umsetzung!

    Grüße aus Straubing die Donau rauf
    Chlang



  15. #255
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    803

    Standard

    Zitat Zitat von modus Beitrag anzeigen
    Zum Thema Vorverstärkerausgang:
    ... das wäre schon gut wenn man auch eine aktive Anlage mit vorgeschaltetem DSP messen könnte. (...wäre mir wichtig)
    Oder kann man auch den verstärkten Ausgang nehmen und einen Spannungsteiler dazwischen schalten?
    Abschwächen sollte auch passiv eigentlich immer gehen...

    Grüße
    Chlang



  16. #256
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von ZwackHKH
    Registriert seit
    01.09.2012
    Ort
    Breitenbrunn
    Beiträge
    124

    Standard Mikrofonhalterung

    Servus SNT und alle zusammen,
    Erst einmal habe ich einen "RIESEN RESPEKT" vor der Arbeit, die Ihr da leistet! Vielen Vielen Dank!
    Mit der Halterung für das Mikrofon habe ich folgende Idee.
    Einen ( nicht lachen ) Besenstiel oder ähnliches, ablängen auf ca.70mm in der Mitte mit einem 8mm Bohrer komplett durch die 70mm bohren und ein Ende anspitzen.

    Ich freue mich schon riesig, endlich mal was Gescheites zum Messen zu bekommen!
    Gruß Heinz

  17. #257
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    544

    Standard

    Leute!

    Was habt ihr für Probleme mit der Mikro-Halterung? Müssen sich damit der Platinen- oder der Mikro-Hersteller abmühen? Zur Not reicht ein Stück Karton um das 8 mm Alurohr gewickelt, damit das Teil in der Mikro-Klemme hält. Wem das zu primitiv ist, der soll sich Gedanken machen und selbst was bauen, schließlich sind wir hier im Selbstbaubereich.

    Zur Not kauft man einfach einen Klemmhalter, der hält jedes Mikro.



    Die Idee mit dem Besenstiel (-abschnitt) finde ich auch praktikabel - ist doch eigentlich wirklich nur ein "Nebenkriegsschauplatz".
    Grüße
    Michael

  18. #258
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Zitat Zitat von Uibel Beitrag anzeigen
    Leute!

    Was habt ihr für Probleme mit der Mikro-Halterung? Müssen sich damit der Platinen- oder der Mikro-Hersteller abmühen? Zur Not reicht ein Stück Karton um das 8 mm Alurohr gewickelt, damit das Teil in der Mikro-Klemme hält. Wem das zu primitiv ist, der soll sich Gedanken machen und selbst was bauen, schließlich sind wir hier im Selbstbaubereich.

    Zur Not kauft man einfach einen Klemmhalter, der hält jedes Mikro.



    Die Idee mit dem Besenstiel (-abschnitt) finde ich auch praktikabel - ist doch eigentlich wirklich nur ein "Nebenkriegsschauplatz".

    Ha! Hab ich gar nicht gewusst, dass es so eine Klemme gibt! Gute Idee! Trotzdem arbeiten wir zusätzlich auch weiter an der Hülse um ein möglichst komplettes Packet zu schnüren. Tatsächlich besorgt sich eltipo eine Kunstsoffstange und macht mal Experimente mit einem einfachen Bohrloch. Der Besenstiel ist tatsächlich eine innovative Idee!
    __________________________________________________ _____________________________

    @lamusica,modus,chlang > Vielen Dank für Euer Interesse am Stick. Ich hab Euch eingetragen.
    __________________________________________________ _____________________________

    Hat jemand vielleicht noch Interesse an der Einführungsveranstaltung am 11.7? Es sind noch genügend Plätze frei.



    Über Nacht ist mir auch eine einfachere Lösung (ohne Relais) bezüglich der Anschliessbarkeit eines Zusatzverstärkers eingefallen:

    Es können eigentlich alle Verstärker einfach direkt an die Lautsprecherbuche angeschlossen werden, mit folgenden Einschränkungen:

    > Funktioniert nicht: Der 'Stick' arbeitetet an einem PC-Tower mit Erdanschluß (Schutzklasse 1 Tower) und der externe Verstärker (oder an den Verstärker angeschlossenen Geräte) hat einen Schutzleiteranschluß (Achtung: Es darf auch kein Antennenkabel dranhängen!)

    > Funktioniert nicht: 'Stick' arbeitet an einem Notebook, das über ein Tischnetzteil mit Erdanschluß versorgt wird (Schutzklasse1 Tiscchnetzteil) und ein Durchgangsprüfer zeigt einen direkten Kurzschluß zwischen Erdungsanschluß des Netzsteckers und dem Minuspol vom Netzteil und der Verstärker oder alle an den Verstärker angeschlossenen Geräte haben einen Schutzleiteranschluß (Achtung: Es darf auch kein Antennenkabel dranhängen!)

    Bei Mißachtung wird dann halt der Verstäerkerchip auf dem Stick heiss und schaltet sich ab oder der Stick schaltet sich ab. Alle möglichen Kombinationen werden übrigens wohl ploppfreier funktionieren als mit der Relaisschaltung.

    Wenn Ihr Euren eigenen TDA Chipvesrtärker etc. anschliessen möchtet, empfehle ich Euch die Versorgung über ein Schutzklasse2 Tischnetzteil, also ohne Erdungsstecker. Rückfrage bitte per PM.

    In der Summe kann man sagen, dass der 'Stick' zu 99% an jedem Verstärker funktioniert solange er an ein Notebook mit externem Tischnetzteil angeschlossen ist. Die Relaisschaltung entfällt also jetzt um die Kosten nicht weiter in die Höhe zu treiben.

    Falls also jemand Klirrmessungen z.B. mit einem 1000W Class-D Leistungsverstärker machen möchte (wahrscheinlich Schutzklasse 1) der kann das halt nur über ein Notebook, am besten ohne angeschlossenem Netzteil im Batteriemodus. Das ist auch ohnehin sinnvoll, da man sich ansonsten 'Brummschleifen' einfangen könnte.

    Ich habe das Blockschaltbild entsprechend upgedated und noch einige wichtige Zusatzinformationen über Anschlüsse, Schalter und Anzeigen in den Post geschrieben

    Außerdem ist die Mikrofoneingangsbeschaltung einfacher gestaltet und die beiden Klinkenstecker für 'Rein' und 'Raus' sind jetzt 2 polige Monoklinkenstecker ohne dass man großartig auf die Beschaltung aufpassen müsste (Signal=Spitze des Steckers). Jetzt ist die Schaltung wieder etwas übersichtlicher geworden.
    Geändert von SNT (11.06.2015 um 10:08 Uhr)

  19. #259
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    ich weiss, das ist jetzt tendenziell eher nebensächlich und auch sicher nicht entscheidend, aber ich hab immer irgendwie Probleme 2,5mm Schrauben und Gedöns aufzutreiben.. wäre es vielleicht möglich die Löcher als M3 auszuführen? Das gibts an jeder Ecke und davon hat auch sicher jeder reichlich rumliegen.. :-)
    Viele Grüße,
    Ralf

  20. #260
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von jhohm
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Hallo Ralf,

    schau doch online mal hier hier http://www.wegertseder.com , oder bei einem von hier : https://www.google.de/search?q=schra...=de&gws_rd=ssl

    Ansonsten sind die örtlichen bBaumärkte meistens gut sortiert und haben auch kleinere Mengen, ich mag da Hornbach sehr...

    Gruß Jörn
    Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
    guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de

Seite 13 von 78 ErsteErste ... 3 11 12 13 14 15 23 63 ... LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0