» über uns

Seite 80 von 80 ErsteErste ... 30 70 78 79 80
Zeige Ergebnis 1.581 bis 1.594 von 1594
  1. #1581
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    278

    Standard

    Würde ich auch so sehen. Den Preis finde ich eher günstig wenn man für ein brauchbares Mikro alleine min. 100€ latzt.
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  2. #1582
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.885

    Standard

    Ach übrigens, das hatte ich völlig vergessen. Markus (eltipo) hat sich angeboten mal das geplante Gerät auf Reflexionen am Gehäusekörper zu testen. Das wäre nämlich seine erste Befürchtung. Ich drucke also die Tage mal ein stealthmäßigrs Dummy-Gehäuse aus....( Begriff von Markus) .

    Gruß von Sven

  3. #1583
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.885

    Standard Aktueller Entwicklungsstand

    Hallo Zusammen,

    ich habe nun für die Prototypentests ein vorläufiges Test-Gehäuse entworfen. Die Kabel nach unten weg sind wegen möglicher Reflexionen entfallen. Alle Kabel gehen jetzt nach hinten weg. Natürlich ist es noch nicht perfekt aber immerhin mal reif zum 3D-Drucken, damit man das Ganze mal befingern und testen kann. Die vorderen 45 Grad Schrägen finde ich auch noch nicht so ganz prickelnd. Eine Leiterplatte kann auch schon auf Abstandsbolzen gesetzt werden. Immerhin sieht man schon mal wo die Reise hin geht. Die Halbschalen werden verschraubt und nicht verklebt. Schaun mer mal wie der Druck rauskommt. Erfahrungsgemäß weitaus schlechter wie das Rendering ;-) Aber da hab ich auch noch ein paar gute Ideen dazu....

    Gruß von Sven



    Geändert von SNT (17.12.2018 um 14:44 Uhr)

  4. #1584
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Lionheart
    Registriert seit
    09.08.2016
    Ort
    Southside (Nähe Stuttgart)
    Beiträge
    342

    Standard


  5. #1585
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gustav Wirth
    Registriert seit
    14.03.2018
    Ort
    Rafz
    Beiträge
    156

    Standard

    Das wird aber extrem Geil.

  6. #1586
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.885

    Standard Aktueller Stand

    Hallo Jungs,

    hier das vorläufige Gehäuse. Einiges passt noch nicht aber mal sehen was morgen rauskommt. Ich musste das Gehäuse geradezu auf den Slicer abstimmen. So zeigen sich zum Beispiel sehr schmale Hohlräume/Schlitze an den Rändern die die Festigkeit verringern.



    Gruß von Sven

  7. #1587
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo Sven,

    höchsten Respekt vor Deiner Arbeit und ein frohes neues Jahr!

    Gruß, Ecki

  8. #1588
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.885

    Standard Nächste Schritte

    Guten Morgen,

    im Weihnachtsurlaub bin ich ein Stück weitergekommen. Zunächst habe ich meinen Davinci Mini 3D Drucker mit einem Heatbead nachgerüstet, um das ewige Warping zu vermeiden (Trotz Tape haben sich lange Gegenständen am Ende immer hochgehoben). Dazu habe ich einfach ein paar Hochlastwiderstände unter die Aluplatte geklebt und eine Temperaturregelung vorgesehen. Für die Leiterplatte der Regelung war jedoch keien Zeit mehr daher habe ich herausgefunden, dass man auch einfach nur dauerhaft 9V anlegen kann und es funktioniert akzeptabel ohne Warping. Zusätzlich habe ich noch versucht die Unterseite des 3D Objekts zu verbessern in dem ich eine PEEK Kunsstoffplatte auf das Heizbett gelegt habe. Beim Abnehmen mit einem Spatel habe ich das PLA immer leicht verformt und das sollte ja nicht so sein. Der Prusa hat eine flexible Platte, die zusammen mit dem Druck aus dem Drucker entnommen werden kann und beim Biegen springt angeblich das Objekt einfach von der Platte. Das hat bei der aufgelegten PEEK Platte auch beim Davinci Mini erstaunlich gut geklappt. Die Oberfläche sah danach erheblich besser aus. Bei Glas und einer höheren Temperatur für den ersten LAyer erhoffe ich mr ein quasi Verschmelzen der einzelnen ersten Druckbahnen, mit dem Ziel die Oberfläche die auf dem Druckbett aufliegt möglichst perfekt zu machen. Wenns nicht 100%ig klappt dann gibts immer noch die Möglichkeit eines hochwertigen Aufklebers oder der Gang zum Spritzguss.

    Hier die Druckegebnisse am Davinci Mini die so schlecht nicht sind (0,2mm Layer) . Allerdings besteht sicherlich noch Potential nach oben beim 3D Druck. Die Stelle wo das Gelenk angeschraubt wird muß nicht so perfekt sein. Hier müssen die Supportfunktionen noch verbessert werden aber das geht nicht mit der Davinci Software. Alles in Allem ist der DaVinci ein sehr guter und sicherer Spielzeugdrucker. Maßhaltigkeit und Flexibilität in den Einstellungen ist nicht sein Ding.







    Hier der Davinci Mini mit gepimptem Heizbett:



    Ich habe mir mal Gedanken gemacht, wie man 600 Halbschalen in 2 Monaten drucken kann. Wenn ich mir das antue dann mal aus Interesse ob man 3D drucker stressfrei (für mich!) mehere Wochen durchdrucken lassen kann und ob man damit überhaupt eine Kleinserie sinnvoll aufbauen kann. Wenn Ihr Erfahrungen habt die mich davon abhalten - nur her damit. Nun - ich habe mich dann einen neuen Drucker zum Test zugelegt der meisnes Erachtens in der Lage sein könnte als 'Druck-Farm' von 3 Druckern die 600 Halbschalten in 2 Monaten zu drucken. und zwar den CR10-Mini für ca 250€. Der PRUSA hat mir auch gefallen, leider bekam ich nach einigen Recherchen das Gefühl, dass ich selbst bei sofortiger Bestellung 6 Monate darauf warten müsste.

    Daher gibts jetzt vorläufig mal den hier:


  9. #1589
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    278

    Standard

    Hi Sven!
    Lohnt es sich über einen Prototyping Dienstleister nachzudenken? Vor allem wenn Du Deinen persönlichen Einsatz mit kalkulierst.
    Gruß
    Arnim
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  10. #1590
    Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2015
    Ort
    Höhreute
    Beiträge
    83

    Standard Gib den Drucker Zucker

    Hallo Sven,

    gute Idee für den ersten Layer.

    http://www.3ders.org/articles/20190108-using-sugar-as-a-bed-adhesive-for-3d-printing.html

    Voraussetzung ist allerdings ein Heizbett mit 50 -60 °.
    Gruß
    Rainer

  11. #1591
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.885

    Standard

    ö
    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Hi Sven!
    Lohnt es sich über einen Prototyping Dienstleister nachzudenken? Vor allem wenn Du Deinen persönlichen Einsatz mit kalkulierst.
    Gruß
    Arnim
    Hallo Armin,

    ich stelle mir das optimistisch so vor, dass ich einfach jeden Tag um 16:00 die Drucker einschalte und um 6:00 früh müssen dann 6-8 Halbschalen fertig sein. Mit 3 Druckern wären wir unter 900€ für die 300 Geräte (=600 Halbschalen). Filament ist kostentechnisch vielleicht bei 1€ pro Gerät und kommt noch dazu also ~1200€. Wieso soll man einen Dienstleister beauftragen, wenn man selber nur zwei mal täglich 5Minuten vor dem Drucker steht? Auf der einen Seite stehen idealwerweise 3*300€ für die drei Drucker plus Filament für 300Geräte - auf der anderen Seite bestimmt erheblich mehr als das doppelte von 4€ pro Gehäuse (wären auch 1200€) wenn's über einen Dienstleister läuft. Beachtet bitte: ! Gerät sind 2 Halbschalen, das bedeutet, dass ein Dienstleister nur etwas mehr als 2€ pro Halbschale verlangen dürte und zwar mit MwSt! Wenns nicht so ist bitte meldet Euch...

    Das Ganze Ist natürlich vielleicht erst mal eine Milchmädchenrechnung, da man sich ja um den Drucker und die Genauigkeit und Sicherheit (Kamera, Brandgefahr...) etc.kümmern muß...aber wenn der CR10 Mini erstens richtig eingestellt ist und auch die Robustheit hat, die hohe Druckanzahl klaglos zu schaffen und ich noch anschliessend weitere Minisereien von irgendeinem Elektronikzeugs machen möchte.....und mich sowieso fürs Thema 3D Druck interessiere.... da wäre es imho eine Überlegung wert. FDM Druck bei einem Dienstleister macht imho bereits ab ein paar Prototypen keinen Sinn mehr, es sei denn man hat mit dem Thema 3D Druck so gar nichts am Hut. Mittlerweile gibt es an jeder Ecke gute FDM Drucker zum chinesischen Nachschmeisspreis und die Qualität ist sehr gut wenn man die Geräte ein bisschen pimpt und wies aussieht, braucht es wohl auch keine herausragende Ausbildung um gute FDM-Drucke zu bekommen. Meinen DaVinci Mini gab es am Black Friday für damals 180 Schnecken....

    Ich spiel da eher noch mit dem Gedanken eines echten Spitzgusses.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (09.01.2019 um 19:06 Uhr)

  12. #1592
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von ZwackHKH
    Registriert seit
    01.09.2012
    Ort
    Breitenbrunn
    Beiträge
    155

    Standard

    Servus Sven,
    ich habe den Anycubic i3 mega. Wenn Du mir eine STL- Datei sendest, würde ich mal einen Druck wagen und Dir dann geben. Nur so zum Vergleich.

    Gruss Heinz

  13. #1593
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    90

    Standard

    Selbiges kann ich auch machen (ebenfalls i3 Mega). Ich kann auch in der Firma nett nachfragen - dann gibts einen Druck aus einer EOS P396. Funktioniert nicht immer, aber bei kleinen Teilen gehts meistens unter.

    Bzgl. Fertigung: schwieriges Thema. Ich bin mir nicht sicher, ob 3D Druck da das geeignetste ist. Ich frage am Montag mal meine Kunstoffkollegen was sich bei Stückzahlen von 500-1000 am besten lohnt. Gefühlt würde ich aber eher zu Spritzguss mit Aluminumwerkzeug tendieren. Dein Bauteil ist ja einfach aufgebaut, ohne Hinterschnitte und ähnliches, so dass sich das durchaus lohnen könnte. Nachteil ist halt, dass die Änderungen dann aufwändiger werden. Vorteil: du bist beim Material flexibler als beim Heim 3D Druck. Professionelle Dienstleister können natürlich mehr verarbeiten.

    €: Ah, du hast das Teil auch symmetrisch aufgebaut. Dann würde ich noch eher zum Spritzguss tendieren. Aber wie gesagt, ich frag mal nach.

  14. #1594
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.885

    Standard

    Super! Vielen Dank für eure Unterstützung. Ich hab schon irgendwie im Gefühl, dass der Druck von geplanten ca. 600 Halbschalen geradezu eine Qual sein könnte...
    Wenn man sich auf die Drucker verlassen könnte und wenn diese mit gleichbleibender Qualität drucken würden...

    Möglicherweise hat der orginal Prusa genau deswegen ein massives Problem mit der Lieferzeit. Da man unbedingt die Teile mit marketingwirksamem Makerimage auf einer eigenen Druckerfarm produzieren möchte kanns schon mal eng werden.

    Ich zwinge mich geradezu das ganze ganz pragmatisch zu sehen und bin jedem dankbar, der mich mit Argumenten davon abhalten möchte..

    Wer möchte kann mir bei Bedarf natürlich auch eine PM schreiben.

    Bevor man die Fertigungsverfahren für das Gehäuse festlegt, steht noch der Test auf Einfluß möglicher Reflexionen am Gehäuse an. Dann sehen wir erst ob nicht die Idee mit dem Gehäuse überhaupt funktioniert.

    Gruss von Sven
    Geändert von SNT (11.01.2019 um 05:29 Uhr)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0