» über uns

Seite 79 von 80 ErsteErste ... 29 69 77 78 79 80 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.561 bis 1.580 von 1598
  1. #1561
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    436

    Standard

    Hi Sven!
    Lohnt es sich über einen Prototyping Dienstleister nachzudenken? Vor allem wenn Du Deinen persönlichen Einsatz mit kalkulierst.
    Gruß
    Arnim
    Wer sich mit den Wölfen schlafen legt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er morgens mit Flöhen erwacht.

  2. #1562
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2015
    Ort
    Höhreute
    Beiträge
    116

    Standard Gib den Drucker Zucker

    Hallo Sven,

    gute Idee für den ersten Layer.

    http://www.3ders.org/articles/20190108-using-sugar-as-a-bed-adhesive-for-3d-printing.html

    Voraussetzung ist allerdings ein Heizbett mit 50 -60 °.
    Gruß
    Rainer

  3. #1563
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.966

    Standard

    ö
    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Hi Sven!
    Lohnt es sich über einen Prototyping Dienstleister nachzudenken? Vor allem wenn Du Deinen persönlichen Einsatz mit kalkulierst.
    Gruß
    Arnim
    Hallo Armin,

    ich stelle mir das optimistisch so vor, dass ich einfach jeden Tag um 16:00 die Drucker einschalte und um 6:00 früh müssen dann 6-8 Halbschalen fertig sein. Mit 3 Druckern wären wir unter 900€ für die 300 Geräte (=600 Halbschalen). Filament ist kostentechnisch vielleicht bei 1€ pro Gerät und kommt noch dazu also ~1200€. Wieso soll man einen Dienstleister beauftragen, wenn man selber nur zwei mal täglich 5Minuten vor dem Drucker steht? Auf der einen Seite stehen idealwerweise 3*300€ für die drei Drucker plus Filament für 300Geräte - auf der anderen Seite bestimmt erheblich mehr als das doppelte von 4€ pro Gehäuse (wären auch 1200€) wenn's über einen Dienstleister läuft. Beachtet bitte: ! Gerät sind 2 Halbschalen, das bedeutet, dass ein Dienstleister nur etwas mehr als 2€ pro Halbschale verlangen dürte und zwar mit MwSt! Wenns nicht so ist bitte meldet Euch...

    Das Ganze Ist natürlich vielleicht erst mal eine Milchmädchenrechnung, da man sich ja um den Drucker und die Genauigkeit und Sicherheit (Kamera, Brandgefahr...) etc.kümmern muß...aber wenn der CR10 Mini erstens richtig eingestellt ist und auch die Robustheit hat, die hohe Druckanzahl klaglos zu schaffen und ich noch anschliessend weitere Minisereien von irgendeinem Elektronikzeugs machen möchte.....und mich sowieso fürs Thema 3D Druck interessiere.... da wäre es imho eine Überlegung wert. FDM Druck bei einem Dienstleister macht imho bereits ab ein paar Prototypen keinen Sinn mehr, es sei denn man hat mit dem Thema 3D Druck so gar nichts am Hut. Mittlerweile gibt es an jeder Ecke gute FDM Drucker zum chinesischen Nachschmeisspreis und die Qualität ist sehr gut wenn man die Geräte ein bisschen pimpt und wies aussieht, braucht es wohl auch keine herausragende Ausbildung um gute FDM-Drucke zu bekommen. Meinen DaVinci Mini gab es am Black Friday für damals 180 Schnecken....

    Ich spiel da eher noch mit dem Gedanken eines echten Spitzgusses.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (09.01.2019 um 18:06 Uhr)

  4. #1564
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von ZwackHKH
    Registriert seit
    01.09.2012
    Ort
    Breitenbrunn
    Beiträge
    162

    Standard

    Servus Sven,
    ich habe den Anycubic i3 mega. Wenn Du mir eine STL- Datei sendest, würde ich mal einen Druck wagen und Dir dann geben. Nur so zum Vergleich.

    Gruss Heinz

  5. #1565
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    92

    Standard

    Selbiges kann ich auch machen (ebenfalls i3 Mega). Ich kann auch in der Firma nett nachfragen - dann gibts einen Druck aus einer EOS P396. Funktioniert nicht immer, aber bei kleinen Teilen gehts meistens unter.

    Bzgl. Fertigung: schwieriges Thema. Ich bin mir nicht sicher, ob 3D Druck da das geeignetste ist. Ich frage am Montag mal meine Kunstoffkollegen was sich bei Stückzahlen von 500-1000 am besten lohnt. Gefühlt würde ich aber eher zu Spritzguss mit Aluminumwerkzeug tendieren. Dein Bauteil ist ja einfach aufgebaut, ohne Hinterschnitte und ähnliches, so dass sich das durchaus lohnen könnte. Nachteil ist halt, dass die Änderungen dann aufwändiger werden. Vorteil: du bist beim Material flexibler als beim Heim 3D Druck. Professionelle Dienstleister können natürlich mehr verarbeiten.

    €: Ah, du hast das Teil auch symmetrisch aufgebaut. Dann würde ich noch eher zum Spritzguss tendieren. Aber wie gesagt, ich frag mal nach.

  6. #1566
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.966

    Standard

    Super! Vielen Dank für eure Unterstützung. Ich hab schon irgendwie im Gefühl, dass der Druck von geplanten ca. 600 Halbschalen geradezu eine Qual sein könnte...
    Wenn man sich auf die Drucker verlassen könnte und wenn diese mit gleichbleibender Qualität drucken würden...

    Möglicherweise hat der orginal Prusa genau deswegen ein massives Problem mit der Lieferzeit. Da man unbedingt die Teile mit marketingwirksamem Makerimage auf einer eigenen Druckerfarm produzieren möchte kanns schon mal eng werden.

    Ich zwinge mich geradezu das ganze ganz pragmatisch zu sehen und bin jedem dankbar, der mich mit Argumenten davon abhalten möchte..

    Wer möchte kann mir bei Bedarf natürlich auch eine PM schreiben.

    Bevor man die Fertigungsverfahren für das Gehäuse festlegt, steht noch der Test auf Einfluß möglicher Reflexionen am Gehäuse an. Dann sehen wir erst ob nicht die Idee mit dem Gehäuse überhaupt funktioniert.

    Gruss von Sven
    Geändert von SNT (11.01.2019 um 04:29 Uhr)

  7. #1567
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    92

    Standard

    Ich bin ja noch eine Antwort schuldig. Also, ich hab mit einem Kollegen gesprochen, aber Spritzguss scheint noch nicht das Mittel der Wahl zu sein. Kollege meinte, mehre Silikonwerkzeuge könnten das Mittel der Wahl sein, hängt aber dann von den Stückzahlen ab.
    Alternativ könntest du das Gehäuse auch tiefer machen, so dass du nur eine Kunststoffplatte zum Abschluss benötigst. Diese könnte dann auch anderweitig gefertigt werden, z.B. Wasserstrahlschneiden.

  8. #1568
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.966

    Standard

    Hallo Junx,

    ich habe aktuell sämtliche HiFi-Bastelaktionen gestoppt, weil ich mich die nächsten Monate mehr um meine Familie und meine Fitness kümmern möchte. In der Arbeit geht es auch hoch her und da möchte ich am Abend nicht auch noch vorm PC sitzen. Außerdem hatte ich im letzten Jahr einige leichte gesundheitliche 'Schüsse vor den Bug', so dass ich mir für die nächsten Monate erst mal selbst einen 'harten Entzug' vom Selbstbau verpasst habe - zumindest bis ich wieder richtig Lust dazu habe....

    Bis bald.

    Gruß von Sven

  9. #1569
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    6.625

    Standard

    Hi Sven,
    vollstes Verständnis. Regel' Deinen Kram, komm' zur Ruhe und mach weiter, wenn die Zeit reif ist.

    Alles Gute.

    Gruß Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  10. #1570
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    400

    Standard

    Ja, die Zeit muß man sich nehmen! Ich habe auch seit einiger Zeit DIY deutlich zurück gefahren. Gibt manchmal wichtigeres im Leben.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0