» über uns

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6
Zeige Ergebnis 101 bis 116 von 116
  1. #101
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.301

    Standard

    Für so etwas würde ich eher eine Tisch- oder Handkreissäge mit Neigungsverstellung verwenden. Ich nehme dafür eine Makita SP6000 mit Führungsschiene.

    Viele Grüße,
    Michael

  2. #102
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    Birkenau
    Beiträge
    385

    Standard

    Schau mal hier, horizontaler Frästisch
    https://youtu.be/u0kgmMCQJu8

    LG Jens

  3. #103
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    2

    Standard Hilfsvorrichtung

    @xajas

    Ich stimme @Azrael ganz zu, dass für deine Anwendungen eine Tisch- oder Handkreissäge mit Neigungsverstellung vollkommen ausreicht. Die Makita ist SP6000 ist ein geeigneter Ersatz, wobei ich dir die Oberfräse Black + Decker KW900E ans Herz legen kann, da diese auch sehr preiswert ist.

    Falls du ansonsten noch auf der Suche nach einem Frästisch oder kleine Anleitung für Hilfsvorrichtungen, fande ich diese Seite sehr hilfreich.

  4. #104
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.08.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    4

    Standard Auf die Frage die Oberfräse, klar wichtig, nur welche kaufe ich mir?

    Hallo
    die Frage würde ich gerne etwas genauer und länger beantworten.

    Die Oberfräse ist nicht das wichtigste in der Heimwerkerbude. Nichtsdesto trotz, auch wichtig. Bei Oberfräse ist das ziemlich gut, das diese in vier Kategoriern unterteilt sind. Es gibt vier verschiedene Preisklassen. Meine Klasse die ich am besten beschreiben kann ist Preisklasse vier Festool.
    Die teuerste Variante aber auch die beste Oberfräsen Marke . Diese Oberfräse ist der absolute hit. Kann man nicht anders sagen. Beginnen wir mit dem Preis. Die mit Abstand teuerste Oberfräse. Der Preis bei Amazon liegt für die Festool OF 1010 450 Euro. Ich sage habe ich Glück um meine Frau, habe die zum Geburtstag bekommen. (Hatte auch die Bosch an der Hand und kann nur noch mit Festool). Handhabung absolute Spitze verzieht nicht. Mehr gibts nichts zu sagen. Verzieht keinen einzigen Millimeter (vielleicht doch ich merk es nur nicht ) Spaß bei Seite das ist deutsche Präzision vom feinsten!!! Was mir (meiner Frau) auch sehr wichtig war/ist. Die Schnellbremse. Falls was passieren sollte, nichts passieren sollte .
    Also ich kann zu den anderen Marken nichts sagen.
    Hatte diese nicht. Aber die Festool ist die Beste. (Meiner Meinung) Kostet aber auch. Ich hätte mir die noch nicht gekauft. Dafür ist die zu gut. Aber für einen Profi in dem Gebiet, fast ein Muss.
    LG
    Geändert von TorstenBAum (06.09.2017 um 22:40 Uhr)

  5. #105
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Neuburg a.d. Donau
    Beiträge
    308

    Standard

    Hallo Torsten,

    sorry, ich kann dir nicht ganz folgen.
    Ist das ironisch gemeint?

    Grüsse

  6. #106
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.301

    Standard

    ...oder jemand übersieht, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben könnten. Zum Thema Oberfräsen und Tauchkreissägen hört man ja auch immer wieder den hinter vorgehaltener Hand geflüsterten Namen Mafell........und Makita soll zuweilen auch nicht schlecht bauen.....und, und, und.........

    Viele Grüße,
    Michael

  7. #107
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    1.275

    Standard

    Moin,
    natürlich haben andere Mütter auch schöne Töchter. Ich habe mich zuerst für Mama HolzHer entschieden, eine feine Säge. Aber beim ersten Versuch zu schneiden habe ich feststellen müssen, dass das Schienensystem bei HolzHer keine 45°Schnitte konnte .... direkt zurück gegen Festo getauscht.
    Dazu kamen dann Stichsäge und Oberfräse und ein Metabosägetisch für die Festosäge, der Originalsägetisch war mir einfach zu blöd.
    Für Festo/ol spricht die Konstanz der Bauteile und des System, alle drei mit dem gleichen Führungssytem weitehin zukunftsfähig.......aber vor 20 Jahren waren die Teile noch bezahlbar ... heute würde ich vielleicht doch preiswerteres kaufen.
    Auf die Idee zu kommen eine schräge Fräsenführung zu bauen und zu nutzen kommen allerdings nur Amateure.
    Bei allen gilt .... passt auf die Fingers auf. Ein Bekannter, Unfallchirug, mag eher die Fräsen. Das gibt saubere Schnitte, die Sägeblätter reißen immer so aus.
    Gruß Kalle

  8. #108
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von albondiga
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    HH
    Beiträge
    273

    Standard

    Preiswert und brauchbar sind mitunter auch Geräte der Marke Bort.

    http://www.heimwerker.de/wissen/heim...bof-1080n.html

    http://www.bort-tools.com
    Importeur D: http://www.itss-damm.de/marken/bort.html

    Ich habe einen kleinen Winkelschleifer mit elektronischer Regelung von denen. Funktioniert problemlos.

  9. #109
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    906

    Standard

    der Produkttest hinter dem ersten link zur Oberfräse enthält u.a.

    "Was jedoch negativ auffällt ist die recht unebene Gleitplatte, wodurch sich die aufgesetzte Oberfräse kippeln lässt und was zu einem ungenauen Fräsergebnis führen kann. Werden die Befestigungsschrauben ein wenig gelockert, glättet sich auch die Gleitplatte etwas."

    sorry, also ich könnte so nicht arbeiten, da würde ich doch lieber etwas mehr anlegen...

    LG Micha

  10. #110
    Stammtischphilosoph Benutzerbild von Tobias
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Kehl/Rhein
    Beiträge
    622

    Standard

    Könnte auch den der eher kleinen Auflagefläche liegen.
    Vielleicht ist die zu kopflastig....
    Gruß Tobias
    ________________

  11. #111
    Benutzer
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    83

    Standard

    die 1010 würde ich mittlerweile als deutlich outdated bezeichnen.
    die für mich beste klassische fräse ist die elu97, eine absaugung von der der festool-user nur träumen darf. und in sachen präzision keinen deut schlechter.

    die für mich aktuell beste moderne: gof 1250lce von bosch. perfekte ergonomie, digitaler tiefenanschlag, led beleuchtung.
    sie hat im grunde nur zwei schwächen:
    a) die absaugung ist nicht ganz so effizient wie festool und deutlich hinter elu.
    b) bosch blau ist nicht mehr made in switzerland und das merkt man. es kann sein dass man die zweimal einschickt, weil von anfang an was nicht ok ist. das ist extrem ärgerlich (wenn auch eher für gewerbliche) aber wenns passt ist das für mich DIE fräse

  12. #112
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    F-Coursan
    Beiträge
    208

    Standard

    Ich habe eine Hitachi und eine AEG-ELU im Einsatz.
    Auffällig ist, dass ich die hohe Leistung der Hitachi eigentlich nicht abverlange.
    Wichtig ist mir allerdings, dass beide eine Schalterarretierung haben, was mit dem Fräszirkel sehr wichtig ist.
    Die kleine AEG-ELU (zwischenzeitlich ein Oldie) ist extrem Leicht und lässt sich auch als 2 Griff Maschine bequem mit einem Knauf, ähnlich eines Seitengriffs, führen.

    BG, Wastler

  13. #113
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    Birkenau
    Beiträge
    385

    Standard

    Ich habe es wieder getan, billiges Werkzeug gekauft. Wollte ich eigentlich nicht mehr machen, aber ich habe ja schon eine Oberfräse und wollte noch etwas handliches.
    Also immer wieder um die Makita RT0700CX2J geschwänzelt und dann einen Klon von Katsu gekauft. 56 EUR ink Versand plus eine 8mm Spannzange und einen 220V Stecker für 3 EUR.
    Stecker ab und neuen anschrauben und los geht's.

    Das Teil habe ich jetzt ein paar mal im Einsatz gehabt und ich finde es wirklich gut. Ok, die Tiefeneinstellung ist eine Herausforderung, dass kann meine Bosch viel besser.
    Ich mag aber den Schalter, einschalten und keinen Krampf in der Hand wie beim Bosch-Taster. Besonders mit Fräszirkel viel angenehmer.
    Also für das Geld absolut eine Empfehlung.
    LG Jens

  14. #114
    Benutzer
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    83

    Standard

    Boah du bist echt mutig...
    Bei dem Teil hätte ich wirklich schiss.

  15. #115
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2010
    Ort
    Birkenau
    Beiträge
    385

    Standard

    Warum? Das Teil ist absolut wertig und viel besser als die noname Baumarkt Fräsen.

  16. #116
    Benutzer
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    83

    Standard

    Ich frage mich wie ein hersteller ce und VDE Sicherheit gewährleisten will, halbwegs präzise fertigung leisten und dann noch Gewinn abschöpfen. Allein der Anker kostet ja mehr. Darum. Zaubern kann keiner. Allerdings hoffe ich, dass sie dir noch lange Freude macht!

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6

Ähnliche Themen

  1. Welche Oberfräse kaufen?
    Von manollo139 im Forum Gehäusebau
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 19:13
  2. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 14:24
  3. Wichtig: Links zu Edge
    Von bee im Forum Edge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 09:27

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0