» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    2

    Beitrag Links zu EXOTISCHEN Simulationsprogrammen

    Hallödri beisammen !


    Vielleicht könnt Ihr hier in diesem Thread mal alle EXOTISCHEN Lautsprecher/Raumakustik-Simulationsprogramme / Exceltools linkmäßig anhängen, die für den Selbstbauer interessant sind.

    Aus dem Umfeld von John Kreskowsky eine Einstiegsseite für U-Frames, Line-Arrays etc.

    http://www.pvconsultants.com/audio/frdgroup.htm


    (Line) Array- Simulationen für den oberflächlichen DIY-ler weniger geeignet aber downloadfähige Demoversion ohne Speichermöglichkeit

    http://www.ifbsoft.de/software/ulysses/downloads/setup/d.php

    Nicht mal so eben downloadbar aber für Neulinge interessant was heutzutage so alles geht:

    http://www.audioone.de/flash/akustik/a_ease.html



    Halbtauber Gruß

    Jochen


    --- Wie simuliere ich bloß meinen zwangsweise altersbedingten Hochton-Hörverlust für Boxen die auch in 10 Jahren für mich noch hörbar sein sollen ?? ---

  2. #2
    --> alles vintage Benutzerbild von Pappenheimer
    Registriert seit
    01.12.2008
    Ort
    Trötenhochburg Bremen
    Beiträge
    601

    Standard Box- und Schallwand-Simulation "BASTA!"

    Hallo zusammen..

    Ich hab mir neulich das Programm "Basta!" beschafft, mit welchem man sehr fein geschlossene, Basreflex,
    und -> offene Schallwände simulieren kann.. --> unter Verwendung der gewählten Abmessungen der Box / OB
    und -- hört hört -- der TSP-Parameter der Chassis.. grins

    http://www.tolvan.com/basta/

    Als schallwand-Simu seeeehr fein..

    .. zum Beispiel diese SOS. "schmale Open Baffle"...

    - 35 cm Breit / Höhe ~ 1,40 Meter.. unten "drinne" ein Ripol, der in dieser Simu nicht erfasst ist..
    - Treiber: 1 x Philips 1255 und 1 x Celestion K12T-100 (ein zweiter Philips würde sich
    in diesem Frequenzbereich identisch verhalten...)



    In diese Simulation sind eingeflossen:

    - die jeweiligen TSP der Treiber
    - die geometrischen Abmaße der Schallwand und ihr entsprechender "baffle-step"
    - der Widerstand der 6-db-Spule des "Filler-Celestion" resp. "Filler-Phillips" --> das QT steigt ja mit diesem Serien-R..)
    - da über die Kante, auf der die OB ja aufgestellt ist, kein akustischer Kurzschluss entstehen kann, habe ich die
    Fläche der Wand entsprechend unten verlängert, damit sich die F-Gang-Beeinflussung über diese Kante hinweg
    auf irrelevante niedrige Frequenzen hin verschiebt..

    Andreas

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Rudolf
    Registriert seit
    17.01.2009
    Ort
    Menden
    Beiträge
    614

    Standard Weitere Software zur Dipol-Simulation

    Kostenlos gibt es Xlbaffle (http://www.exdreamnet.de/download/Xlbaffle.xls), das rechteckige Schallwände bis 1000 Hz simuliert - mit Einfluss von Boden, Rück- und einer Seitenwand. Die TSP des Treibers werden berücksichtigt.

    Boxsim kann auch offene Schallwände simulieren - mit einem kleinen Trick (http://www.visaton.de/vb/showthread....+Schallw%E4nde). Hier noch eine Ergänzung: http://www.visaton.de/vb/showpost.ph...33&postcount=8

    Bei ausreichenden Englischkenntnissen bietet sich für 15 US-Dollar A, B, C, Dipole http://www.musicanddesign.com/A_B_C_Dipole.html als Entwicklungshilfe an.

    Und wer sogar gut französisch kann, findet bei Dominique Petoin http://www.petoindominique.fr/php/plan.php eine extrem tiefgehende Dokumentation mit käuflichen EXCEL-Worksheets.

  4. #4
    Marcus.S
    Gast

    Standard

    Ich verwende, wenn mir auf der Firma mal wieder eine Idee kommt, ganz gern UniBox. Ist ein kostenloses Excel-Sheet und hat halt den Riesenvorteil, dass ich nichts installieren muss und so selbst aufm Job mal eben ne Simu machen kann.

  5. #5
    eltipo
    Gast

    Standard

    Das schnellste Prog, das ich immer gerne nutze, ist BBox

    http://bassman.gratis-webspace.de/bbox.zip

    Ich bin durch Zufall im Hifi-Forum drauf gestossen.

    Es wird irgendwie immer leistungsfähiger und umfangreicher, bleibt aber dennoch verdammt einfach in der Bedienung.
    Installieren muss man auch nix, das gefällt mir.


    Leider weiss ich nicht wirklich, was es mit dem Autor auf sich hat, im Hifi-Forum ist er zumindest nicht wirklich oft zugegen.



  6. #6
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Eismann
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    824

    Standard Noch was für die Excel-Freunde

    auf dieser Site: http://www.diysubwoofers.org/
    findet man nicht nur eine Menge Theorie ( in Englisch) sondern auch einige gute Excel Sheets.
    CB, BR, Bandpass4. Ordnung, und 6. Ordnung, sowie TL wird behandelt, jeweils in einer eigenen Datei.

    Eismann

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von castorpollux
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    109

    Standard

    www.akabak.de

    -> für privatbenutzer kostenlos und weit mächtiger als AJ-Horn oder Leap.

    -> Dafür aber auch verhext kompliziert. Wer hier eine simulation erstellt, braucht sie nur noch, um die Realität in ein Model zu quetschen. Mir bekannte (Privat-)AKABAK-Nutzer in Deutschland: 3. Gewerbliche scheinen das aber noch gern und oft zu nutzen - letztens erst ne Stellenanzeige gesehen, in der akabak-fitness verlangt wurde.
    Falls das hier jemand liest und sich genötigt fühlt, mir Beileid im Kampf gegen das Manual kundzutun, mein Postfach wartet

    Grüße,

    Alex

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Eismann
    Registriert seit
    25.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    824

    Frage @pappenheimer Rückfrage wg Basta

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    Ich hab mir neulich das Programm "Basta!" beschafft

    Andreas
    Hi Pappenheimer,
    das Programm habe ich mir interessehalber auch mal angeschaut.

    Da sind nun 2 Fragen übrig:
    1. Was macht man mit Linkwitz-Transformation?
    2. Wie gehe ich mit dem Room Gain um? Wo liegt meine Raumresonanz, wenn ich einen Raum mit bekannten HBT-Massen habe?

    Wäre gut, wenn Du mir insbesondere zum letzten Punkt was sagen könntest.

  9. #9
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.820

    Standard TOLVAN Seiten

    Auf http://www.tolvan.com gibt es neben EDGE auch andere Programme, aber ich vermisse bei allen Programmen die Anleitung. Da kommt man wohl um Rumprobieren nicht rum.

  10. #10
    Alter Hörer
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Bensberg
    Beiträge
    1.034

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Eismann Beitrag anzeigen
    1. Was macht man mit Linkwitz-Transformation?
    ..siehe: http://lsv-achenbach.de/basics/linkwitz.htm
    oder http://www.linkwitzlab.com/filters.htm
    oder...Google...

    Gruss Joachim

  11. #11
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.542

    Standard

    Moin zusammen,

    ich entstaube mal diesen Thread und steuere links auf

    - den Baffle Diffraction and Boundary Simulator und

    - den
    Passive Speaker Designer (PSD)

    bei.

    Mit dem Baffle Diffraction and Boundary Simulator lassen sich Baffle Step und Kantendiffraktion simulieren. Schön ist, daß sich der Einfluß von Kantenabrundungen simulieren lässt. Darüber hinaus lässt sich der Raumeinfluß von Boden, Seitenwand und Rückwand simulieren.

    PSD kann FRD/ZMA files importieren und (i) Frequenzweichen, (ii) Baffle Step, (iii) Kantendiffraktion /Abrundung, (iv) BR- und geschlossene Bass-Gehäuse etc. simulieren. Die Baffle Step und Kantendiffraktions Simu habe ich mal mit EDGE verglichen - das sah sehr ähnlich aus.

    Einige links zu Programmen für die Berechnung von Raummoden sind hier zu finden (trikustik, hunecke und Harmann).

    Am besten gefallen für die Simulation der Wechselwirkung von Box/Raum hat mir die entsprechende Funktion von Room EQ Wizard (REW) gefallen.

    Jürgen Micka hat eine Seite mit Gehäuseberechnungs-Tools online (BR und diverse Mehrkammer-Konstruktionen, Baffle Step).

    Natürlich darf der Hinweis auf Xover nicht fehlen, das inzwischen auf der Webseite der IGDH runtergeladen werden kann (Weichensimulation auch unter Winkeln!).

    Da der link zu Hifi Speaker Design, den Alex in einem früheren Beitrag angegeben hat, nicht funktioniert hat - hier der aktuelle link.

    Gruß und schöne Feiertage,
    Christoph


  12. #12
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.542

    Standard Rechner 'Floor / Ceiling Bounce'

    Moin,

    keine Sensation, aber da ich gerade drüber gestolpert bin: Auf dieser Seite befindet sich u.A. ein Online-Rechner, mit dem man nach Eingabe von Deckenhöhe, Höhe des Lautsprechers, Ohrhöhe und Hörentfernung die Auswirkungen der Boden- und Deckenreflexion berechnen kann.

    Gruß,
    Christoph

  13. #13
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.542

    Standard

    Moin,

    so einmal im Jahr ein neuer link zum Thema...

    Hier gibt's eine ganze Reihe von kleinen Software-Tools, zum Beispiel zum Thema Psychoacoustics:

    • Phase audibility, a tool to check if phase distortion is audible : simulate low frequency cutoff of loudspeakers or phase distortion of speaker filters and listen. Download
    • Distorder, check what level of distortion you can hear : frequency response, phase distortion, THD and IMD, unbalance, interaural delay,…You can add various distortions and listen to the result : what is your JND (just noticeable distortion) ? Download
    • Hear the difference,if an ABX test between files is too difficult, it is easier to listen only to the difference between those files ! This is another tool to train your hearing, it helps you to find what to listen for. Download
    • Combfilter, a simple soft to listen to the effects of combfiltering of two delayed sources. Download
    • EarEQ, test your hearing (it’s a kind of audiogram). It can also be used to compare frequency response of two headphones. Download
    • Precedence, also known as Haas effect, time and level can compensate each other to keep arriving sound coming from the same apparent direction. Download
    Gruß,
    Christoph

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gnom52
    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    302

    Standard

    N'Abend Christoph

    Danke für Deine letzten Posts, ohne Dich hätte ich den Thread nie gefunden.
    Ich bleibe dran.

    GrüÜüsse
    Wolfgang

  15. #15
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.542

    Standard

    Moin Wolfgang,

    na gerne doch...

    Grüße,
    Christoph

Ähnliche Themen

  1. Unterschiedliche Impedanzen (Links/Rechts)
    Von hesinde2006 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 08:55
  2. Wichtig: Links zu Edge
    Von bee im Forum Edge
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 09:27
  3. Links zu BoxSim
    Von DIY-HiFi-Forum-Team im Forum BoxSim
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 18:48
  4. Links zu Arta
    Von DIY-HiFi-Forum-Team im Forum Arta
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 18:46

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0