» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Wellenherz

  1. #1
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard Wellenherz

    Nach dem Spiel ist ja bekannterweise vor dem Spiel. Aber jetzt lassen wir den Ball mal ruhen, was jedoch nicht mit flachhalten gleichzusetzen ist

    Es ist da eine wohl funktionierende Idee gereift. Leider habe ich keine Zeit (wer kennt das nicht), da noch ein paar andere Projekte endlich mal abgeschlossen werden wollen, kein Kleingeld und keinen Platz.

    Deshalb baue ich jetzt mal einen "Papierlautsprecher", um die Idee zu konservieren.

    Ausschlaggebend dafür ist die neue Wavecor Kalotte TW030WA1x.

    Eigentlich wollte ich schon immer mal was mit der Seas DXT machen. Aber zum guten Ton eines Lautsprechers gehört für mich auch eine gewisse vertikale kontrolle. Und eine quasi D'Appo mit der DXT fände ich persönlich wegen den drohenden Nebenkeulen aufgrund der relativ hohen Trennfrequenz eben nicht gut genug. Es wäre doch schön, wenn man tiefer trennen könnte.
    Genau das geht mit dem 30er Kalotten-Dickschiff, auch wenn es obenrum dann enger zugeht.

    Die simple Schallwandform von Zwischenspiel hat sich ja offensichtlich bewährt. Also warum in die Ferne schweifen ?
    Der HT hat einen Durchmesser von 115mm. Also würde ein Satz 12cm Tief-Mittel-Töner passen. Am besten welche mit mindestens zwei flachen Korbrändern, um den Abstand der Zentren zu Minimieren.

    Moment, da gibt's doch was schönes von...Wavecor; namentlich WF120BD07/08.

    Ok, preislich nicht gerade eine Occasion aber rundum gut. Allerdings dürfte ernsthafter Bass auch bei zwei Treibern in CB hier etwas auf der Strecke bleiben. Aber da Papier-LSP ja nichts kosten, kann man aus dem Vollen schöpfen

    Es darf also ein richtiger TT der Hub- und CB-Zunft sein, der so bis 200Hz arbeiten muss. Wie von mir präferiert, würde er gen Boden rutschen, um typische, aufstellungsbedingte Auslöschungen im Bereich von 100 bis 200 Hz zu umgehen.
    Zufälligerweise gibt's da gleich zwei schöne von...Wavecor. Sie hören auf die Namen SW215WA01 und SW270WA01.

    Je nach Gehäusetiefe kann man also wählen. Ich bin sicher, beide machen ziemlich Bumm für ihre Größen, ohne dabei nur von Eq. und Watts zu zehren.

    Bei D'Appo bzw. TMT kommt ja sofort prinzipbedingt die Frage nach der Trennfrequenz. Der TW-Kalotte traue ich aus dem Stand 1,4 KHz in Sachen Hifi zu bei einem Filter 4. Ordnung. Diese würde quasi perfekt aufgrund der niedrigen Resonanz-F. funktionieren.

    Wenn man alle Treiber schön nah aneinanderkuschelt, ergeben sich 220mm Abstand. Die optimale Trennfrequenz wäre also

    FDappo <= 1042HZ

    Vertikal mit LR4 sollte sich dennoch ein "brauchbares" Verhalten einstellen, welches sich im Vergleich zu vielen anderen quasi D'Appos so schlecht nicht schlagen sollte. Jedenfalls halte ich die Treiberkombi für einen gangbaren Kompromiss, welcher bisweilen seines Gleichen sucht, wenn man nicht einen Minibreitbänder als HT einsetzt, was wiederum starken Einfluss auf das Gehäuse hat wie man bei Kierkegaard schön sehen kann.

    Die große Fase oben sollten weitere vertikale Schweinereien minimieren.





    Man könnte die Schallwand auch vertikal symmetrisch machen und den Tieftöner in eigenem Gehäuse drunter.





    Treiberkosten der sich bietenden Varianten:

    Version mit
    WF120BD08: 160€ (a 80€)
    TW030WA12: 75€
    SW215WA01: 99€
    Gesamt: 334€ pro Box

    WF120BD08: 160€ (a 80€)
    TW030WA12: 75€
    SW270WA01: 135€
    Gesamt: 370€ pro Box

    Für hundert Euro weniger pro Box könnte man einen technisch und höchstwahrscheinlich klanglich gleichwertigen LSP mit je zwei SDS-P830855 und SLS8 oder dem (preislich interessanteren) SLS10 bauen.

    Sähen halt nicht so hochwertig aus aber 200€ sind ja schon ein Argument.
    SDS-P830855: 72€ (a 36€)
    TW030WA12: 75€
    SLS10: 88€
    Gesamt: 235€ pro Box

    Wenn man so will, ist der LSP eine Symbiose aus Kierkegaard und Zwischenspiel. Das an sich war so nicht das Ziel. Aber wenn man funktionierende Elemente weiter verwendet, um die Abstrahlung horizontal und vertikal gut und einfach hinzubekommen, sieht man halt die Abstammung.

    Grüße
    Geändert von 2pi (11.01.2015 um 22:42 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von DemonCleaner
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    700

    Standard

    Zitat Zitat von 2pi Beitrag anzeigen
    Für hundert Euro weniger pro Box könnte man einen technisch und höchstwahrscheinlich klanglich gleichwertigen LSP mit je zwei SDS-P830855 ...
    das glaub ich ehrlich gesagt nicht, aber lasse mich gern eines besseren belehren

  3. #3
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard

    Bau du die teure und ich die billige, dann vergleichen wir

  4. #4
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard

    Wow !

    BT bescheinigt der Kalotte in HH 2/2015 ein Einsatz ab 1KHz !
    Er selbst hat einen Bauvorschlag mit 1,2KHz drin aber mit Filtern 2. Ordnung.

    Hmmm...ich muss den Finanzausschuß doch noch mal tagen lassen...eine echte D'Appo trotz Waveguide, faszinierend...



    Der SW215 ist auch im Heft.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von DemonCleaner
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    700

    Standard

    bei 1khz trennen? für was brauch ich da noch nen waveguide

    wenn du bei den chassis aushilfst, bau ich die gern!

  6. #6
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard

    Zitat Zitat von DemonCleaner Beitrag anzeigen
    wenn du bei den chassis aushilfst, bau ich die gern!


    Also ich finde das Ding echt bemerkenswert.
    Handliche Lautsprecher, sehr simples Gehäuse und dennoch richtig gute vertikale und horizontale Kontrolle bei überschaubaren Kosten.

    Bei der Trennfreq. klingt das wie aus einem Treiber.

    Grüße

  7. #7
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard Auswechslung

    Nachdem sich ja die Datenlage günstig in Richtung einer echten D'Appo verändert hat, würde ich nun folgende Treiber verwenden:

    WF118WA01: 92€ (a 46€)
    TW030WA12: 75€
    SLS10: 88€
    Gesamt: 255€ pro Box

    Der WF118WA01 (auch in HH 06/2009)

    ist mehr als ausreichend für die 2,5 Oktaven von 200Hz...1KHz. Klirr ist super und Effizienz ist auch OK. Da wären die 80€ pro WF120 einfach zu viel des Guten.

    Dadurch, daß man ja wirklich bei 1KHz trennen kann, kann man auch wieder runde und ggf. etwas kleinere Treiber verwenden.
    Für jeden WF118 so 3 bis 4 Literchen.

    Ich liste hier auch den SLS10, denn den habe ich ja schon....

    Das TW030WA1x Ding reizt mich immer noch. Das ist wirklich eine Novum. Die hätte es mal vor einem Jahr geben sollen...

    Daß der Lautsprecher ähnlich gut "funktionieren" würde (sauberste Abstrahlung) wie Zwischenspiel, daran habe ich keinen Zweifel; und wie gesagt, jetzt auch vertikal.

    Der SLS10 passt von der Tiefe noch in die schmale Standbox.

    Grüße

  8. #8
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard

    Irgendwie hätte ich mal wieder Lust auf neues Hörerlebnis.
    Mal sehen, wann SpeakerSpace die Pforten öffnet...
    Ich wäre jedenfalls gerüstet.


  9. #9
    nach zu Laut kommt Stille Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.953

    Standard

    Interessantes Projekt.
    Bin an sowas ähnlichem am Planen mit 2x15er und nem Bändchen was ab 1,6 KHZ einsetzbar ist. Als Bass 2x 26W8534 oder peerless 10er
    Grüße aus der schönsten Stadt Deutschlands

    Olaf_HH






  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von sonicfury
    Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    986

    Standard

    Wennst bei 1khz (dank DSP und CO) steil trennen kannst, brauchst echt kein Waveguide mehr... aber da er den numal hat ... gibts den überhaupts ohne??
    Es groovt

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    461

    Standard

    Zitat Zitat von sonicfury Beitrag anzeigen
    Wennst bei 1khz (dank DSP und CO) steil trennen kannst, brauchst echt kein Waveguide mehr...
    So etwas gibt es auch: http://schanksaudio.de/?page_id=169

  12. #12
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard

    Ich setze nicht wegen der tiefen Trennung oder so auf das WG, sondern wegen dem Verhalten um ca. 3KHz...4KHz.
    Beim gleichen HT ohne WG in der Schallwand würde man noch eine Restaufweitung unter Winkel sehen können. Die 30mm Lotte bündelt da zwar schon und es wäre nicht viel. Aber weg wäre es nach meiner Abschätzung nicht.
    So kann man für 10€ mehr pro Seite die Abstrahlung perfektionieren.
    Insgesamt funktioniert das eh hervorragend, wenn die Schallwand dort ended bzw. in eine Fase übergeht, wo das WG ausläuft. Hat man ja schön bei Zwischenspiel gesehen.
    Diese Gehäuseform ist simpel, robust und äußerst zielführend.

    http://schanksaudio.de/?page_id=169
    Aufweitung unter Winkel sind bei diesem Teil garantiert.
    Die Senke zwischen 2..4KHz ist ebenfalls ein Indiz.
    Da kann man noch so viel DSP und FIR und von mir aus room corection S/W draufwerfen. Die Ursache kann nur mechanisch gelöst werden.

    Grüße

  13. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    38

    Standard

    Hallo 2Pi,

    Ich bin bei meinen wirren Überlegungen mittlerweile zum identischen Konzept gekommen (außer dem Bassteil).

    http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=12317

    Bei den weiteren Recherchen hab ich dann Deinen Threat gefunden und beruhigt zu der Erkenntnis gekommen, dass ich mir wohl keinen kompletten Blödsinn überlegt habe.

    Allerdings sind mir zwischenzeitlich noch zwei Fragen gekommen:

    1. generiere ich mir mit den kleinen TMT nicht Probleme in der Konstanz des Abstrahlverhaltens? Ich habe gelernt, dass ein Treiber anfängt zu bündeln, wenn der Durchmesser die Hälfte der Wellenlänge beträgt. Wenn das stimmt, müsste ich in diesem Konzept doch einen Bruch bei der Übernahmefrequenz bekommen, oder? Diesbezüglich würde ich mit einem WF182BDxx doch besser fahren. Oder hab ich es falsch verstanden?

    2. welchen Vorzeil bietet mir die D'Appolito-Anordnung noch, wenn die Abstrahlung des Hochzöners doch bereits durch den Waveguide reguliert wird?

    Vielen Dank im Voraus,
    Simon

  14. #14
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard

    Hi Simon,

    wann ein Treiber anfängt zu bündeln, hängt von mehreren Faktoren ab (Größe, Geometrie, Material).
    Hier würde ich bei 1kHz trennen und der Bruch bleibt aus.

    Durch die räumliche Trennung der TMT wird deren vertikales Verhalten gleichmäßiger und sie strahlen insgesamt etwas enger ab kurz unterhalb der Trennung.

    Bzgl. deines Threads solltest du möglichst symmetrisch sitzen. Sonst bleibt die Abbildung schwach.
    Ich habe auch gehört, das Wandeinbauten Abbildungstiefe vermissen lassen.

    Grüße
    Oliver

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919
    Beiträge
    1.198

    Standard

    Der WG des TW030WA11/12 sieht recht klein aus. Ob der bei 1 kHz schon seine Wirkung entfaltet....?

    Viele Grüße,
    Michael

  16. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    38

    Standard

    Danke für die Erklärung, Oliver.
    Dass ich für vollen Musikgenuss möglichst symmetrisch sitze ist natürlich klar. Aber nach dem, was ich jetzt zu Waveguides gelernt habe, bricht da ja zumindest nicht gleich alles zusammen, wenn ich mich aus der optimalen Position raus bewege.
    Und vom Wandeinbau hab ich mich ja auch verabschiedet.
    Vielleicht wird's Dein Wellenherz. Aber ich recherchiere und lerne vorher noch mal ein wenig.

  17. #17
    eltipo
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Der WG des TW030WA11/12 sieht recht klein aus. Ob der bei 1 kHz schon seine Wirkung entfaltet....?

    Viele Grüße,
    Michael
    Natürlich nicht.

  18. #18
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard

    Hi Simon,

    der Vorteil von frei stehenden LSP ist ja auch, dass man sie ggf. einwinkeln bzw. verschieben kann.

    Michael, die Bündelung setzt etwas später ein (1,5...2Khz). Bei der Übernahme ist es eine echte und ganz normale Dappo ohne Wirkung des WG.

    Grüße

  19. #19
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.068

    Standard

    Und noch eine Neuerung, die dem Design entgegen käme:

    http://www.wavecor.com/html/wf118wa07_08.html

    Ich warte mal noch ein wenig. Vielleicht baut sich der Lautsprecher ja irgendwann auch noch von selber auf

  20. #20
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von DemonCleaner
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    700

    Standard

    ich warte immer dadrauf, dass sich meine projekte von selber dokumentieren *hoffnungsloser optimist*

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0