» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 211
  1. #21
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Der Filter ist Hoch- und Tiefpass in einem.
    Wenn es von Haus aus bei einem Bisschen DC bleibt, kein Problem. Aber wenn es droht, in mehreren Volt zu enden, wozu ?
    Das würde nur den Dynamikumfang der Eingangsstufe schmälern.
    Du darfst aber gerne das Rauschverhalten mit und ohne diesem Elko testen
    Die Werte hast du ja jetzt.

    Grüße

  2. #22
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.998

    Standard Simulationsergebnisse

    Hallo 2Pi,

    das war wieder mal eine schöne Übung am Simulator. Vielen Dank für die Angabe der Bauteiletoleranzen 2PI! Also um es vorweg zu nehmen: Die Schaltung gefällt mir sehr gut (obwohl die Sache mit dem Doppel-OPV IC2 am Eingang der RIAA mir noch nicht auf den ersten Blick klar ist aber ich hab mich auch noch nicht weiter damit beschäftigt)

    Hier die Einfluß der Bauteileanlieferungstoleranzen ohne Berücksichtung von Tempertaureinflüssen nach den Toleranzangaben von 2PI (aber nicht die Abweichung von der theoretisch idealen RIAA Kurve, falls es das eigentlich überhaupt gibt)

    Fazit: Erstaunlich geringe Endabweichung (Besser als +-0,25dB Worst Case zwischen 20Hz und 20kHz also im schlimmsten Fall). Da stellt sich die Frage, ob man bei der Auswahl der Komponenten im RIAA Netzwerk vielleicht auch eine höhere Toleranz zulässt und den Schwerpunkt auf andere Kondensatoreigenschaften (z.B Temperaturkoeffizient, Verlustfaktor, Bauform, Kosten, Klirr) legt. Sinnvoll wäre auch zum Beispiel auch, dass man die RIAA Schaltung elektrisch und magnetisch abschirmt, um hervorragende Brummwerte zu bekommen. Kleine Mublechbecher gibts auch schon recht günstig..

    Nebenbei hat sich bei der Simulation herausgestellt, dass auf das nachgeschaltete Rumpelfilter theoretisch auch verzichtet werden kann und die Elemente des Rumpelfilters keine Filterkomponenten mehr für die eigentlich RIAA enthält. Die RIAA Filterfunktion wird nicht beeinflusst.



    Hier die Abweichungen mit +-0,25dB im Wost Case Fall für die Bauteiletoleranzangaben von 2Pi:




    Hier die Abweichungen mit ca +-0,15dB bei gaussverteilter (1000 Simulationsdurchläufe) Bauteileanlieferungstoleranz für die Bauteiletoleranzangaben von 2Pi:





    Hier die Abweichungen (gaussverteilt) mit ca +-0,5dB wenn alle Kondensatoren (bis auf die Elkos) +-10% Toleranz haben (Widerstände wie üblich alle 1%):


    Die Bauteiletoleranz schlägt sich auf die Gesamttoleranz des Filterverlaufs von +-0,4% nicht so durch wie man es erwartet. Interessant ist der sehr Bauteiletoleranzeneinfluß um die Eckfrequenz bei etwa 1.5kHz herum.



    Hier noch der tatsächliche Verlauf des Filters in Gain und Phase mit(Rot) und ohne Rumpelfilter (Blau). Vergleicht doch mal zu http://classixaudio.com/7Cpp1.htm : Das sieht seeeehr gut aus!




    Nun - letztlich ist es nur eine Simulation. In der Praxis sind die Abweichungen höher. Außerdem sind die Temperaturkoeffizienten nicht mit drinnen. Die können letztlich die Abweichungen gegenüber der reinen Anlieferungstoleranz domnieren, aber wer betreibt das Gerät schon bei höheren Temperaturen...

    Falls es irgendeine theoretisch 'ideale' RIAA Schaltung gibt (auch in der Abgabe von rein mathematischen Eckfrequenzen) und mir jemand nen Schaltungstipp gibt, könnte ich noch die absolute Abweichung inkl. Bauteiletoleranzen simulieren. Das dürfte wohl die Meisten interessieren, was denn in Summe die Schaltung für Abweichungen gegenüber der theoretisch idealen Kennlinie macht.

    __________________________________________________ ______________

    2PI, ich glaube, dass das ein richtig schöner RIAA-Amp werden kann!
    Geändert von SNT (14.01.2015 um 13:37 Uhr)

  3. #23
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Danke für die Simu !
    Das ist in jedem Falle genau genug.

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Da stellt sich die Frage, ob man bei der Auswahl der Komponenten im RIAA Netzwerk vielleicht auch eine höhere Toleranz zulässt und den Schwerpunkt auf andere Kondensatoreigenschaften (z.B Temperaturkoeffizient, Verlustfaktor, Bauform, Kosten, Klirr) legt.
    Ist bei den gewählten Panasonics alles schon berücksichtigt. Schau mal weiter oben. da gibt es einen Link.

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Nebenbei hat sich bei der Simulation herausgestellt, dass auf das nachgeschaltete Rumpelfilter theoretisch auch verzichtet werden kann und die Elemente des Rumpelfilters keine Filterkomponenten mehr für die eigentlich RIAA enthält. Die RIAA Filterfunktion wird nicht beeinflusst.
    Das ist korrekt, steht aber auch in meiner Beschreibung. Die RIAA ist nur in der Gegenkopplung.
    Ein Phono-Amp ohne Rumpelfilter macht aber nicht so viel Sinn und der 50KHz Tiefpass hat auch seine technische Berechtigung.

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Falls es irgendeine theoretisch 'ideale' RIAA Schaltung gibt (auch in der Abgabe von rein mathematischen Eckfrequenzen) und mir jemand nen Schaltungstipp gibt, könnte ich noch die absolute Abweichung inkl. Bauteiletoleranzen simulieren. Das dürfte wohl die Meisten interessieren, was denn in Summe die Schaltung für Abweichungen gegenüber der theoretisch idealen Kennlinie macht.
    Gibt es alles hier.
    Da sieht man auch die RIAA von D.Self (Nummer 1), die ich verwende, nur mit ganz leicht anderen Werten.

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    2PI, ich glaube, dass das ein richtig schöner RIAA-Amp werden kann!
    Schön, dann sind wir ja schon zu zweit

  4. #24
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    So, ca. 98x56mm pro Kanal doppelmono und hoffentlich machbar für Leute, die nicht "jeden Tag" löten.
    Jetzt kann man das Teil auch für high-output MC verwenden, wie z.B. das Denon DL-110 mit 1,6mV. Der 1. OP wird zu einem AD797 und somit habe ich auch was von meiner Platine





    Grüße

  5. #25
    Neuer Benutzer Benutzerbild von Golfmate
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Gerlingen
    Beiträge
    24

    Standard

    Ich habe mir diesen: http://sound.westhost.com/project06.htm nachgebaut. Als OP will ich es mal mit dem LM833 versuchen. Habe aber einen Sockel vorgesehen, um leicht andere Käfer ausprobieren zu können.

    Wie denkt ihr darüber?

    Gruß
    Heinz

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Also ich wäre bei einer Sammelbestellung dabei. =)

    Den ersten Prototypen schon bestellt?

  7. #27
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Noch nicht. Ich mache noch ein paar andere Dinge fertig und bestelle dann auf einmal. Ist günstiger.

    Grüße

  8. #28
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Zitat Zitat von Golfmate Beitrag anzeigen
    Wie denkt ihr darüber?
    Die Schaltung wird funktionieren. Ist halt einfacher. Für den LM833 gibt es keinen Grund. Der 5532 ist sehr ähnlich und in einigen Disziplinen besser.

    Grüße

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    183

    Standard

    Hi,

    ist absehbar, was ein Board kosten wird?
    Wäre ebenfalls interessiert. Ein passendes Netzteil wäre auch gut.

    Grüße, Martin

  10. #30
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Also ein board wird um 10€ kosten; 2 werden benötigt.
    Netzteil wäre auch kein Problem. Hängt hauptsächlich vom Interesse ab.

    Grüße

  11. #31
    eltipo
    Gast

    Standard

    ...auch an dieser Stelle die obligatorische Frage, ob nen DIY-Dau mit Mal-nach-Zahl-SMD-Erfahrung son Ding auch zusammengeklöppelt bekommt?

    Dann wäre ich mit einer Stereo-Version dabei :-)

  12. #32
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Also so klein sind die SMD Cs nicht.
    Da macht man eine kleine Menge Lot auf ein Platinenpad. Dann "klebt" man damit eine Seite des Cs an. Kurz abkühlen lassen. Dann die 2. Seite richtig löten. Kurz abkühlen lassen. Dann die 1. Stelle nachlöten.

    Bestell ein paar Cs mehr, falls was schief geht. Ab geht im Gegensatz zu throughhole quasi immer wieder wenn man das pad nicht verbrennt.

    Grüße

  13. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Also ich wäre bei einer Bestellung auch dabei. Beim Netzteil fände ich es ganz cool, wenn der Trafo gleich mit aufs PCB kommt. Nur so als Idee.

    Mit diesem hier (RKPT 10215 (Reichelt Bestellnummer)) hab ich bisher ganz gute Erfahrungen gemacht.

  14. #34
    Beratungskonsument Benutzerbild von TH_F73
    Registriert seit
    14.05.2014
    Ort
    Nähe Wien
    Beiträge
    560

    Standard

    Hach herrje - jetzt komme ich noch in Versuchung die schwarzen Scheiben nochmal zu reaktivieren...

    LG Thorsten

  15. #35
    Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2014
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    69

    Standard

    Das sieht nach meinem nächsten Elektronik Bastelprojekt aus. Bei einer Sammelbestellung bin ich auf jeden Fall auch dabei.

  16. #36
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    33824
    Beiträge
    80

    Standard

    Ein schönes Projekt.
    Bei einer Sammelbestellung würde ich 4 Boards nehmen.

    Gruß Bernd

  17. #37
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Hi Leute,

    also prinzipiell bin ich ja auch ein Fan von Ringkerntrafos. Der hier

    Zitat Zitat von josto_aa Beitrag anzeigen
    RKPT 10215 (Reichelt Bestellnummer)
    hat allerdings ein paar Haken:

    1. Er ist leistungstechnisch hoffnungslos überdimensioniert

    2. Das macht ihn auch baulich groß, was unnötig Platinenplatz kostet

    3. Ich habe kein Modell in Eagle dafür und wollte eigentlich auch keines anlegen.

    Für die paar Milliampere, die der Phono-Pre mit max. 4 OPs pro Seite zieht, tut es ein deutlich kleinerer Trafo.

    So habe ich jetzt eine relativ kleine Platine gemacht aber das Netzteil trotzdem so rauscharm wie möglich gehalten.



    Länge: 10,4cm Breite: 6,4cm
    Ein Supply wird für beide Kanäle benötigt.

    Grüße

  18. #38
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Sieht top aus! Wann geht es los? Könnte mich prinzipiell auch anbieten den Prototypen aufzubauen, falls du Hilfe benötigst.

  19. #39
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Danke für das Angebot.
    Ich wollte aber auch ein paar Messungen machen.

    Den Prototyp bestelle ich bei der nächsten PremPi Runde mit. Also in ca. 2 Wochen.

    Grüße

  20. #40
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.116

    Standard

    Es gibt ja tatsächlich ein paar Disziplinen, die Reichelt nicht kann oder können will.
    Folienkondensatoren sind eben so eine

    Für den 20Hz HP und den 50KHz TP werden noch 470nF bzw. 2,2nF benötigt.
    Als Rastermaß ist derzeit für beide 5mm vorgesehen. Die 470er dürfen 5mm breit und 7,5 mm lang sein und die 2,2er 2,5mm breit und 7,5mm lang.

    Derzeit verwende ich diese hier, da ich finde, daß sie sehr gut sind:

    470n
    2,2n

    Sind beide PPS.

    Die Polyprop von Wima sind immer größer, insbesondere die 470nF sind Riesenklötze.
    Der hier ginge noch.

    Aber da man eh woanders bestellen muss, kommt es auch nicht mehr drauf an.
    Wenn jemand noch weitere Alternativen hat, gerne her damit.

    Ich habe mal angefangen, die Warenkörbe für die Reicheltteile zu erstellen:

    PWS

    Pre

    Hier bei dem Preis nicht erschrecken. Da sind alle OP Variationen drin und alle Extrabauteile für 2 Boards. Siehe unten.
    Also löschen, was man nicht will.
    Wenn ich die Warenkörbe update, verlieren die Links allerdings ihre Gültigkeit. Soll ja auch nur mal ein Preview sein.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0