» über uns

Horn aus dem Drucker

Druckbare Version

  • 05.10.2017, 19:20
    Hannes 1977
    Horn aus dem Drucker
    Schönen Abend


    Ein auf 40% verkleinerter Versuchsdruck :)
    Das Horn ist das Yuichi 1k

    https://abload.de/img/mobile.186f2swb.jpg


    https://abload.de/img/mobile.183wbsys.jpg


    https://abload.de/img/mobile.182mlshs.jpg


    Grüsse hannes
  • 05.10.2017, 20:15
    rarebird
    Horn aus dem Drucker
    Hallo Hannes,
    toll, das gefällt mir sehr gut. 1k steht wahrscheinlich nicht für 1 Zoll richtig? Die Idee dazu habe ich vor einem Jahr mal an Herrn Eder (hornfabrik.de) geäußert, worauf er mir antwortete, dass das aus Kostengründen nie realisiert werden würde. :) Was kostet denn so ein Versuchsdruck bzw. würde ein Druck in 1:1 kosten?
    Mein Sohn hat übrigens gerade seine Bachelor-Arbeit zum Thema addiditive Fertigung/3-D-Druck erfolgreich abgegeben.

    Viele Grüße, Andreas
  • 05.10.2017, 20:25
    Hannes 1977
    Hallo Andreas,

    Horn ist dieses hier:

    http://www.geocities.jp/arai401204/Horn/A1K/A1K.html

    Ich kann nicht sagen was so ein Teil kostet.

    Ein Kollege hat den Plan ins 3d gebracht und druckt es für mich aus.
    Ein zweites Paar für sich selbst.

    Grüsse Hannes
  • 05.10.2017, 21:09
    Kaspie
    Hallo zusammen,
    im Audiotreff hat Hifiharp solch eine Arschbacke aus Elchschüsseln gebaut:)
    http://www.syraha.de/foren/audiotref...p/P1020630.jpg
    Hier ist der ganze Fredl
    http://www.audiotreff.de/foren/msg.p...bau&idx=52578&
  • 09.10.2017, 15:09
    Hannes 1977
  • 09.10.2017, 15:40
    Diskus_GL
    Hallo Hannes,

    kannst Du etwas zum Druckertyp, (Druck-)material und Druckzeit sagen?

    Grüße Joachim
  • 09.10.2017, 16:02
    Hannes 1977
    Hallo joachim

    Ich werde morgen meinen kollegen mal nach details fragen

    Grüsse hannes
  • 09.10.2017, 19:01
    Hannes 1977
    Schönen abend

    Im netz gibts eine plattform wo man die ganzen 3d modelle runterladen kann.
    Mein kollege wird das 3d modell dort einstellen.
    Sobald es soweit ist werde ich den link hier einstellen.

    Mittlerweile gibts ja einige anbieter fü 3d druck im netz.

    Grüsse hannes
  • 09.10.2017, 20:34
    Bizarre
    Jo, bei Thingiverse gibts schon ein paar nette Sachen.

    Tractrix Horn : https://www.thingiverse.com/thing:258327
    Spiralbox (CB für 3" ) : https://www.thingiverse.com/thing:2398816
    Teardrop Box (BR) : https://www.thingiverse.com/thing:2388647

    LG, Manfred
  • 10.10.2017, 19:47
    Sideshow
    Hallo Hannes, es gibt da einen Trick die Oberfläche gleichmäßig glatt zu bekommen. Das gedruckte Teil wird in einen Behälter gegeben in dem sich ein Lösungsmitteldampf befindet. Das Lösungsmittel löst dann die Oberfläche auf so dass diese weich wird und sich durch die Oberflächenspannung glättet.

    Welches Lösungsmittel verwendet wird, kommt auf den Kunststoff drauf an. Genaueres weiß ich leider nicht. Nitro, Aceton .. irgendwie sowas...

    In der Arbeit habe ich erst ein paar Teile von "Materialise" bekommen die so behandelt wurden. Das Ergebnis schaut echt gut. Schön glatt, fast wie lackiert.
  • 10.10.2017, 20:40
    Hannes 1977
    Zitat:

    Zitat von Sideshow Beitrag anzeigen
    Hallo Hannes, es gibt da einen Trick die Oberfläche gleichmäßig glatt zu bekommen. Das gedruckte Teil wird in einen Behälter gegeben in dem sich ein Lösungsmitteldampf befindet. Das Lösungsmittel löst dann die Oberfläche auf so dass diese weich wird und sich durch die Oberflächenspannung glättet.

    Welches Lösungsmittel verwendet wird, kommt auf den Kunststoff drauf an. Genaueres weiß ich leider nicht. Nitro, Aceton .. irgendwie sowas...

    In der Arbeit habe ich erst ein paar Teile von "Materialise" bekommen die so behandelt wurden. Das Ergebnis schaut echt gut. Schön glatt, fast wie lackiert.

    Danke für den tip :)

    Ich wollte sie nassschleifen und mit klarlack lackieren

    Grüsse hannes
  • 10.10.2017, 21:05
    Bizarre
    Acetondampf zur Glättung funktioniert leider nur bei ABS.. PLA ist sehr lösemittelbeständig : entfetten ( Aceton, Spiritus etc.), schleifen, Spritzfüller, schleifen usw. bis glatt.. Fertig zum Lackieren..
  • 11.10.2017, 09:41
    Kalle
    Moin,
    oder man findet die Schrumpflackoptik interessant, dann hilft Warnex.
    Jrooß
  • 11.10.2017, 17:44
    Hannes 1977
    Schönen abend

    Das horn ist mit pla gedruckt

    Also werd ich mir das schleifen nicht ersparen :(

    Das horn wird aber nochmal optimiert:)

    Ich bekomme also ein neues paar bei dem ich die einzelteile mit sand füllen kann.
    Zur verschraubung werden gewindeinlets eingesetzt.

    Grüsse hannes
  • 11.10.2017, 17:57
    Bizarre
    Zitat:

    Zitat von Hannes 1977 Beitrag anzeigen
    Also werd ich mir das schleifen nicht ersparen :(

    Ist leider sehr mühsam, hätte nie gedacht wie abriebfest das Zeugs ist.. Ich finde den Tip vom Kalle alles Andere als "schrägen Humor" :). Entfetten sollte da reichen, und man bekommt einen amtlichen "PA Look"..
  • 11.10.2017, 18:33
    Sideshow
    Zitat:

    Zitat von Hannes 1977 Beitrag anzeigen

    Ich bekomme also ein neues paar bei dem ich die einzelteile mit sand füllen kann.

    Grüsse hannes

    Du hast einen guten Druckerspezi :D
    So ein Hörnchen würde bei Materialise in der Ausführung wahrscheinlich über 200€ kosten

    @Kalle, braucht man für Warnex nicht eine spezielle Düse :confused:

    Aufgrund meiner Pigmentdosenphobie habe ich meine Boxen damals mit weißem Warnex gerollert. Auf das Ergebnis bin ich ganz besonders stolz da ich so meinem Unvermögen ein Schnippchen schlagen konnte.
    So ein Schaumröllchen wird aber wohl ungern in den Hornschlund hinabrollen wollen. :)
  • 11.10.2017, 18:59
    Hannes 1977
    Das lackieren sollte kein problem sein

    Das horn besteht ja aus 5 teilen die miteinander verschraubt werden

    Grüsse hannes

    Ps.:glücklicherweise will mein kollege ein top gemachtes horn haben
  • 11.10.2017, 20:15
    Tobias
    Hallo Hannes,
    Als Gewindeeinsätze empfehle ich die MO Serie von Mubux. Die halten wirklich sehr gut.
    Viel Erfolg.
  • 12.10.2017, 16:26
    Plüschisator
    Spuky...
    Faszinierend und irgendwie beängstigend, was so aus einem 3D Drucker rauspurzelt. Sexy ist die Form des Adapters. Hoffentlich ist der passgenau. Bei meiner händischen Fertigung machern mir genau solche Teile Probleme, bzw. kosten Zeit. Rund auf eckig halt.

    Aber ist das wirklich die (Horn) Zukunft? Die Domäne der Drucker werden doch eher die Sachen sein, die sich konventionell nicht machen lassen, sei es wegen der Form, oder sei es wegen der Materialien.
    So ein Horn wäre aus Holz doch schöner und wohlklingender. Oder? Jede CNC-Fräse kann so ein Ding herstellen. Und das immer schneller und billiger.

    Und ja, Eder hat natürlich recht: Die werden sowas auch nie drucken. Fräsen schon eher.

    Wie gesagt: spannend. Und ein bisschen scary...:dont_know:
  • 14.10.2017, 17:48
    Hannes 1977
    Schönen abend

    Hab gerade mal einen bms 4538 ans horn geschraubt und einen 8,6uF kondensator zur sicherheit vorgeschalten.

    Ich bin zwar kein profi aber ich glaube es schaut nicht schlecht aus:)

    https://abload.de/img/mobile.191x8sww.jpg


    Grüsse hannes
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0