PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschied Cinetor Standard und HWG


PeterFW
27.10.2013, 16:51
Hallo!
Als Vergleichsmaß zu den Eigenbauten und weil ich auch was gebrauchen könnte das mal lauter kann überlege ich mir irgendwann mal zwei Cinetor zuzulegen.
Es war erst eine K&T Momo angedacht da ich noch einen SP150/Pro habe aber ich denke eine Cinetor sollte besser abschneiden.

Da kommt die Frage auf, worin unterscheiden sich die Standard und die normale Version abgesehen vom Gehäuse und Wirkungsgrad.
Die Frequenzweiche der HWG ist einfacher aufgebaut und irgendwo hatte ich eine Vergleichsmessung gesehen (finde ich gerade nicht wieder) bei der die HWG deutlich unruhiger war im F-Gang.

Hören sich beide Versionen stark unterschiedlich an?
Ich nehme doch mal an, ja, es muss ja einen Grund haben warum eine Version öffentlich ist und die andere nicht :)

Grüße,
Peter

Alexander
27.10.2013, 19:09
Hallo Peter

Zunächst ... Die meisten Deiner Fragen sollten sich eigentlich hier (http://heissmann-acoustics.de/bausatz-cinetor-hwg-sp6100pro-dt300-wg300/) beantworten ...

Trotzdem noch konkret zu Deinen Fragen:


Da kommt die Frage auf, worin unterscheiden sich die Standard und die normale Version abgesehen vom Gehäuse und Wirkungsgrad.


Das Gehäuse muss sich nichtmal unterscheiden. Wenn Du nicht näher als 10 oder 15cm an die Wand gehst, funktioniert das "normale" Gehäuse einwandfrei, ggf. sogar besser.

Der einzige echte Unterschied ist die um ca. 2dB geringere Bafflestep-Kompensation bei der HWG, was dann eben durch Wandnähe wieder ausgeglichen wird.


Die Frequenzweiche der HWG ist einfacher aufgebaut


Der TMT hat bei der normalen Cinetor einen Saugkreis welcher bei der HWG wegfällt. Auch unterscheiden sich einige Bauteilewerte.


und irgendwo hatte ich eine Vergleichsmessung gesehen (finde ich gerade nicht wieder) bei der die HWG deutlich unruhiger war im F-Gang.


http://heissmann-acoustics.de/wp-content/uploads/vergleich-cinetor-hwg-2.png
Blau HWG, Schwarz normal. Da ist mE nichts unruhiger.
Auch das Richtverhalten ist praktisch identisch.

Vermessen wurden jeweils Cinetors mit individuell eingemessenen HTs.


Hören sich beide Versionen stark unterschiedlich an?


Die HWG ist bassärmer und lauter/W. Ansonsten absolut ähnlich.


Ich nehme doch mal an, ja, es muss ja einen Grund haben warum eine Version öffentlich ist und die andere nicht :)


Ja. Die HWG hatte ich kaum verkauft, da dachte ich mir, kann ich Sie auch gleich öffentlich machen, dann hat vlt. jemand was davon.

So, hoffe geholfen zu haben.

Beste Grüße
Alexander

marty29ak
27.10.2013, 19:41
Schreib doch mal aus welcher Ecke du kommst. Vielleicht kannst du ja mal probe hören.

Alexander
27.10.2013, 21:52
Hi

Habs kurz geedged ...

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/attachment.php?attachmentid=4388&d=1382906908

Rot: 35x80cm SW, Grün: Cinetor original

Das passt ziemlich gut ... 150-500Hz +2dB dann bis 1kHz zusammenlaufend. Kurz darüber würde es wohl einen kleinen dip geben, aber das wird nicht sehr störend sein.

Allerdings wird sich das Richtverhalten im Hochton ändern, und wohl nicht zum (noch) besseren...

Lösung: Maximal Schrag anfasen á la Samira Front.

lg

PeterFW
27.10.2013, 23:45
Hallo Alexander und vielen Dank für die Antwort aus erster Hand! :)


Zunächst ... Die meisten Deiner Fragen sollten sich eigentlich hier (http://heissmann-acoustics.de/bausatz-cinetor-hwg-sp6100pro-dt300-wg300/) beantworten ...

Die Seite kenne ich natürlich, die Fragen hatte ich aber trotzdem :rolleyes:

Blau HWG, Schwarz normal. Da ist mE nichts unruhiger.
Auch das Richtverhalten ist praktisch identisch.
Keine Sorge, ich wollte nichts unterstellen, dann ist das ja alles gut :)

Ja. Die HWG hatte ich kaum verkauft, da dachte ich mir, kann ich Sie auch gleich öffentlich machen, dann hat vlt. jemand was davon.Ok!

So, hoffe geholfen zu haben.Jap, hast du, danke!
Für mich kommt also eher die normale Version in Frage.
Dann fange ich mal ein Sparschwein an :)

Schreib doch mal aus welcher Ecke du kommst. Vielleicht kannst du ja mal probe hören.

Auch wenn die Anschaffung irgendwann in der weiteren Zukunft stattfinden soll, ein Probehören könnte nicht schaden.
Falls jemand in der Gegend 34497 Korbach oder 59929 Brilon ein paar Cinetor hätte würde ich nicht nein sagen :)

Grüße,
Peter