PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Vintage-Sound!


fritzundpaul
02.03.2017, 09:26
Hallo zusammen,

nach längerer Abstinenz hier hab ich mal wieder eine Frage an euch.

Ich bin auf der Suche nach einem LS-Bausatz mit einem klassischen warmen Vintage-Sound!

Die Zuspieler sind mein Harman Kardon PM 665 Vxi und mein Yamaha R-1000. Beide können ordentlich Dampf ablassen.

Im Moment habe ich meine vor Jahren gebauter Flatlines ( http://www.lautsprechershop.de/index_hifi_de.htm?http://www.lautsprechershop.de/hifi/bau_flat.htm?xxx ) dran. Ich könnte mir dazu ein Kontrastpaar (was die Bauweise betrifft) gut vorstellen.

Danke schon mal für eure Vorschläge. :bye:

Joern
02.03.2017, 09:30
Hi

was ist denn für Dich ein "Kontrast-Paar" ?

Besonders "groß" (wie z.B. eine JBL-Konstruktion) oder "besonders klein" (wie z.B. ein BBC-Monitor).

Ein bißchen mehr Input wäre schön, um Deine Wünsche zu konkretisieren und "Glaskugel-Orakel" zu vermeiden
:joke:

fritzundpaul
02.03.2017, 09:39
Stimmt, sollte noch dazu!

Es kann gerne eine Standbox sein. Platz wäre vorhanden, allerdings mit einer Wandnahe Aufstellung.
Mit Kontrast-Paar meine ich die Bauart. Will heißen, eine Transmissionline habe ich. Also geschlossen, oder Bassreflex, ...

Die größeren klassischen Boxen aus den 70er / 80er waren oft geschlossene 3-Weger. Sowas könnte ich mir sehr gut vorstellen.
Ob diese 3-Weger vielleicht diesen Vintage Sound ausmachen? :confused:

Joern
02.03.2017, 09:51
Hi

Die größeren klassischen Boxen aus den 70er / 80er waren oft geschlossene 3-Weger. Sowas könnte ich mir sehr gut vorstellen.
Ob diese 3-Weger vielleicht diesen Vintage Sound ausmachen? :confused:

also so was in der Richtung wie Klipsch Heresy ?
http://de.klipsch.com/products/heresy-iii-floorstanding-speaker

Hier ein Klon:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-29322.html


In BR-Funktionsweise gibt es (ein bißchen größer) die "Klonwall" (Klang&Ton-Konstrukt) - dazu gibt es in mehreren Foren aufschlußreiche Bau- und Diskussionsthreads, z.B.
http://www.klangundton.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=269
http://www.hifi-forum.de/viewthread-205-406.html
und sicherlich noch einige mehr ....

"Heute" geht es eher Richtung 2-Weger - also ein 12" Bass plus Hochtonhorn. Ist eben mit einer Trennung auch etwas einfacher zu planen/konstruieren als ein 3-Weger ....

Der "Auslöser" für diesen Trend war sicherlich die Monacor "Menhir". Jüngster Spross dieser "Vintage-Linie" vermutlich die "Ephedra 2016". Beide mit vielen Variationen, Klonen, Ähnlichen Konstrukten.

timo
02.03.2017, 09:52
da ich auch aus dem "Badischen" komme kannst du in Karlsruhe mal dies hier anhören:
http://www.visaton.com/vb/attachment.php?attachmentid=32778&d=1488115900

Gruß Timo

timo
02.03.2017, 10:01
...Ob diese 3-Weger vielleicht diesen Vintage Sound ausmachen? :confused:

Vintage ist für mich der Einsatz einer Mitteltonkalotte, Vintage ist sicher NICHT Geschlossen, denn man experimentierte mit allen Gehäuseformen: die Kontrollierte Undichtigkeit (KU) wurde ebenso oft verwendet wie CB oder BR, viele TML Boxen kenne ich aus dieser Zeit.
Das Basskonzept hat nur damit zu tun wie die Filterflanke zum Bass hin abfällt und vielleicht gut oder schlecht in dein Raumkonzept passt. Wenn man z.B. Aktiv die Box betreibt wird eben nur der Wirkungsgrad im Bass wichtig. Somit besser in BR umsetzen, dann hat man auch genügend Pegelreserve.

Gruß Timo

http://www.visaton.com/vb/showthread.php?t=28880

ONormahl
02.03.2017, 10:54
Hallo!

Ich hätte zwei weitere Vorschläge für Dich:
U_Do 4 (https://www.acoustic-design-magazin.de/2016/10/30/u_do-2-3-und-4-es-geht-schlag-auf-schlag/) und eine SB23/3 (https://www.acoustic-design-magazin.de/2016/07/10/137/)
Beide LS gefallen mir aber ob sie dir gefallen?

Grüße
ONormahl

P.S.
Falls Du die beiden Bausätze mal Probehören willst, müsstest Du dich im dortigen Forum anmelden und nach einer Hörmöglichkeit fragen:cool:

josh_cpct
02.03.2017, 11:15
:ok: ich liebe Vintage!

Für mich echte Lieblinge:

-RFT 3701 (schöner TMT)
-Saba Greencone Breitbänder
-Grundig Aktiv 20, 40 etc
-Lowther (optisch nr1, aber nicht "warm" ohne Equalizer)
-Visaton B200 wenn man Kalotte rausschneidet :p
-Isophon Alnico Oval Breitbänder (sind top!)

a.j.h.
02.03.2017, 13:07
"Vintage" ist schon recht dehnbar... Meinst du 50/60'er? Oder 70'er...?
Was meinst du mit Vintage-Sound? :dont_know:

Kalle
02.03.2017, 14:19
Moin,
für satten Vintage Sound mit der Möglichkeit nach deutlich mehr kann ich dir die "Aurum" von "Jesse" sprich Ronald Waßem unbedingt empfehlen. Es ist erstaunlich, was Ronald aus der Kombination von Visaton BG20 mit Zusatzmagnet und MRD34 gepimpt an Dayton Horn HR08R klanglich möglich macht.
Leise geht der Lautsprecher sehr gut, aber vor Fêten ist der Kombi auch nicht bange.
Meine Version der Aurum ist was spezieller;) und noch mehr vintage:D
http://abload.de/img/goldonkelqfsxy.jpg
http://www.klangundton.de/forum/viewtopic.php?f=8&t=660

Gruß Kalle

a.j.h.
02.03.2017, 18:28
Die Celeste aus der K&T fand ich ganz gut.
Oder der CT230?
Davon wird's bestimmt demnächst eine Neuauflage geben. Darauf tät ich warten.

Kalle
02.03.2017, 19:02
Moin,
seit dem ich von CT230 auf Aurumbestückung gewechselt habe, kann ich den Membranhochtönern TW6N/70 nichts rechtes mehr anfangen. Allerdings habe ich die CT285 mit FRS 5X und den verschiedenen Weichen noch nicht gehört.
Der BG20 ist schon was feines......und Bassgehäuseabstimmung mit und ohne Zusatzmagnet gibt es mittlerweile etliche....mal tief mal "explosiv";).
Gruß Kalle

fritzundpaul
02.03.2017, 19:51
Vielen Dank für die vielen Vorschläge.
Da muss ich mich jetzt zuerst mal durchwühlen.