PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Visaton Pentaton Bauvorschläge


jackson_5
29.03.2016, 18:52
Sieht nach einem interessanten Projekt aus.
Mal was nicht so alltägliches was die Optik betrifft.
Für mich ist natürlich der Klang wichtig, klar, aber mich reiz fast noch mehr an der Optik zu feilen und was außergewöhnliches zu
erschaffen.

Der Bauplan sagt mir aber erstmal nicht so zu, vorallem deswegen
weil er so viele doppelte Böden hat.
Ich würde den LS in einem Stück bauen mit natürlich immer nur einem Boden dazwischen. Das ergibt aber folg. Problem.

Entweder die Aussenmasse bleiben gleich, dann werden aber die Innenmasse dadurch größer, wiel ja immer eine Bodenstärke fehlt.
Variante 2: Man baut die gesamte Box generell niedriger und hält dafür alle Innenmasse korrekt ein.

Auch die Tiefe erscheint mir etwas sehr tief, zumindest für meine optischen Vorstellungen.
Braucht ein geschlossener LS so eine Tiefe oder könnte man da etwas kürzen ohne das klanglich all zu viel passiert?

newmir
29.03.2016, 19:33
Die Tiefe halte ich für unkritisch. Die Höhe würde ich normal bei dieser Höhe auch für unkritsch halten. In dem speziellen Fall allerdings ist die Box so, um ein gewisses Bündlungsverhalten auch für tiefe Töne zu erreichen. Und die Anordnung macht auch optisch so einen harmonischen Eindruck.

Gargamel
29.03.2016, 21:03
Hallo,

Ich würde das mal im visaton Forum oder direkt an visaton Technik fragen.
Ich bin der Meinung das die höhe und die daraus entstehende Kurve den Schall
In einen bestimmten hör Abstand (3m?)bündeln soll.
Die einzelnen Quader machen die Box händelbar.
Jedenfalls würde ich an dem Design der Box nicht einfach was ändern, der Entwickler hat sich was bei gedacht sie genau so zu bauen.

Gruß
Guido

PR54
29.03.2016, 21:41
Hallo,


Jedenfalls würde ich an dem Design der Box nicht einfach was ändern, der Entwickler hat sich was bei gedacht sie genau so zu bauen.

Gruß
Guido

Genau......Gruß Peter

jackson_5
30.03.2016, 20:38
Über Geschmack lässt sich zum Glück streiten!

Ich seh bei den meisten LS immer nur eckige Kisten. Da kann man schon noch ordentlich was am Design verbessern.
Natürlich nur mit sehr viel Aufwand,aber genau darum gehts mir ja. Der Weg ist das Ziel...

Was mir auch nicht gefällt an so einem "Kisten übereinander stellen Prinzip", sind die ganzen Kabel auf der Hinterseite.
Die müssen ja dann zwangsläufig alle irgendwie hinten zusammen gestöpselt werden.
In einem geschlossenen System kann man die Kabel alle innen verlegen und hat auf der Hinterseite nur ein dezentes Terminal.
Das schaut dann sauber und wertig aus und wird dann nicht so ein Kabelsalat.

Die einfachtse Lösung wird sein erstmal ein Rohkonstrukt zu bauen
und dann austesten ob der Klang sich verändert wenn man die Abmessungen in div. Richtungen verändert.

Hat diesen LS schon jemand hier gebaut und kann etwas über akustischen Eigenschaften berichten?
Tiefton, Hochton, Klangbild, usw.

Interessant auf jeden Fall der enorme Wirkungsgrad!
Wie entsteht überhaupt so ein Wirkungsgrad und warum haben andere LS nicht so hohe Werte?

Gargamel
31.03.2016, 00:40
Hallo,

Du kannst dir die Pentaton bei Visaton anhören.
Dann kannst du die fragen gleich an den Konstrukteur stellen.
Nebenbei gibts meistens noch ne Besichtigung.
Es gibt auch eine Variante der Pentaton mit 90db/Watt.
Die Pentaton plus.
Da geht der Bass etwas tiefer.
Wie gesagt,das visaton Forum ist da sicher das bessere.
Da hat die Pentaton auch schon wer gebaut .
Hast du dir die Beschreibung der Pentaton auf der Visaton Homepage schon mal
durchgelesen?
Da steht zb beschrieben warum sie genauso gebaut ist.
Auch die anderen Fragen werden beantwortet .http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/breitband/pentatonbb/index.html

Gruß
Guido

jackson_5
01.04.2016, 22:42
Danke für den Hinweis!

Die Beschreibung des Herstellers kenn ich natürlich.
Mir wäre aber eine unabhängige Beurteilung wichtig gewesen.
Das ein Hersteller seine eigenen Produkte gut beurteilt liegt klar auf der Hand.
Auch BMW zB. schreibt nichts davon auf der homepage, das beim 5er der Kabelbaum in der Heckklappe,
durch oftmaliges auf und zu machen evtl. schnell brechen kann.
Der Kunde ist halt bei größeren Geldsummen wie ein scheues Reh.
Da möchte man ihn nicht unnötig mit negativen Dingen im Vorfeld belasten.
Auch LS Hersteller werden wohl in erster Linie nur von den ganz tollen, positiven Eigenschaften sprechen
und nicht darauf hinweisen wo die Schwachstellen ihres Produkts liegen.

Was ich bisher so gelesen habe scheint die Pentaton im Tieftonbereich ihre Schwäche zu haben,
aber dazu gibts ja einen Tieftonverstärker der den LS unterstützen kann. Also das schreckt mich noch nicht ab.

Wie seht ihr das Preis/Leistungs Verhältnis bei diesem LS?

Wolf.Im.Schafspelz
02.04.2016, 22:37
Moinmoin,

die Pentaton ist, wie ich finde, gerade aufgrund des Bündelungsverhaltens sehr interessant. Die Bühnendarstellung ist überwältigend. Noch genialer fand ich allerdings die Quadro. Selbst heute geht mir nicht aus dem Kopf, wie der Lautsprecher die Bühne in kleinsten Feinheiten darstellen konnte. Selbst Instrumentenabstände von wenigen Zentimetern konnte ich heraushören. (Avatar - das Lied mit den Glöckchen)

Mit den beiden Lautsprechern bewegst du dich, gerade was die Bühne betrifft, auf besonderem Terrain. Ich würde dafür auch auf die letzten Töne im Bass verzichten. (*auch auf die vergleichsweise wenigen Details im Hochton *Direktheit eines großen AMT) Wobei natürlich ein Subwoofer auch dieses Thema beseitigen würde, falls deine Raumgröße und Moden nicht ohnehin ausreichend boosten. (*das ist wie immer ein Kompromiss, auf den du dich einlassen wollen musst.)

Gerade was die Quadro betrifft, halte ich den Preis für gerechtfertigt, insbesondere wenn du Wert auf eine tolle Bühnendarstellung legst. In klassischen schallharten Räumen / Wohnzimmern haben die großen Breitbänder aufgrund des Bündelungsverhaltens deutliche Vorteile.

Wenn du etwas mit großen Breitbändern basteln möchtest, sprich doch auch einmal Wolfgang Vollstädt an. Er ist schließlich der Breitbandguru in Deutschland und vermutlich auch global. Vielleicht kann er dir günstigere Alternativen empfehlen. Sein Sortiment ist riesig.

Um dich zu weiteren Überlegungen zu bewegen: Große Koaxe weisen ähnliche Eigenschaften auf. In Kombination mit einem XXL-Subwoofer auch eine Überlegung wert. Allerdings gibt es da noch nichts fertig entwickeltes mit langem Hörnchen. Wenn du bis Ende 2017 Zeit hast und - wie ich - weiter sparst, habe ich (mit Hilfe des Forums) vielleicht schon eine nicht analoge aber digitale Weichenlösung parat. :idea:

Die Point P30 von Dieter Achenbach geht mit dem verbauten 30cm Koax in diese Richtung. Pentaton, Quadro und Point P30 (P220) probehören? :thumbup:

Für mich hat sich die Reise nach Haan zu Visaton und nach Bochum zu Udo Wohlgemuth gelohnt. Dann kannst du auch direkt andere Konzepte vergleichen und schauen, ob dir die Lautsprecher den Preis wert sind.

Die Designmöglichkeiten der Pentaton finde ich übrigens auch klasse! (*Einen Fehler machst du mit keinem der Lautsprecher! Du musst nur wissen, was dir wichtig ist bzw worauf du in welchem Maß verzichten kannst.)

Grüße
Christian

jackson_5
03.04.2016, 19:40
Mir gefällt das Basiskonzept der Pentaton, unabhängig vom Klang jetzt.
Ist mal was ganz anderes, da lässt sich was draus machen.

Interessant in dem Zusammenhang wäre halt, wie sich das Klangbild verändert, wenn man die Innenabmessungen verändert.
An der Frontwand würd ich mich nicht trauen was zu verändern.
Das hat sicher seinen Sinn so wie es angeordent ist.

Bei einem komplett geschlossenen System hat man innen sicher Spieräume.Zumindest kann ich mir grad nicht vorstellen wie der klang sich verändern soll,
wenn ohnehin kein Innenleben oder Bassrefelxlöcher im LS sind.
Die große Tiefe wurde wohl mehr aus optischen Gründen gewählt. Sieht halt so ziemlich mächtig aus.
Aber das fällt dann mehr unter Psychologie.
Je größer und wuchtiger LS da stehen, umso mehr traut man ihnen akustisch zu und man glaubt das dann auch zu hören.
Wobei dieser Eindruck dann vollkommen subjektiv ist.

Dellorto
19.05.2016, 18:26
Hallo
ich höre seit ca 4 jahren meine Pentatöner und bin nach wie vor begeistert. Ich würde beim Bau auf das Visaton-Forum hinweisen. Dort hat sich Martin Kiesel (der Entwickler) oft zu Wort gemeldet, das war für mich sehr hilfreich. Z.B die Volumendifferenz aufgrund der Änderung der Frontkonkaven sah er völlig unkritisch. Fakt ist, dass am Tiefbass etwas getan werden muss. Ist ein kleines Makel.
Ansonsten gilt für mich: Sehr viel Musik für`s Geld
Tom