DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Veranstaltungen > Veranstaltungs-Archiv > 2011 > Archiv 2011
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.09.2011, 22:48   #61
.:hb:.
Klingeltoni
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Ruhrort
Beiträge: 250
Standard

Zitat:
Zitat von zeppi Beitrag anzeigen
@ Holger und Christain: Ich denke, ich spreche für alle, wenn ich sage: "Wir sind gekommen, um zu bleiben!"
Es wäre uns eine Ehre .
__________________
MfG: Holger
.:hb:. ist offline  
Alt 18.09.2011, 22:49   #62
dieterschneider
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2008
Ort: Enger
Beiträge: 2.694
Standard Bülder

mal eh rum ...
__________________
Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit. #Schopenhauer#

Meine MusikQuelle.
http://http://www.di.fm/chillout/
dieterschneider ist offline  
Alt 19.09.2011, 12:00   #63
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 4.962
Standard

Eine wunderschönen guten Morgen allerseits aus dem fernen Süden...
Kurzzusammenfassung vom Contest:
Passt - tolles Feedback an de Teilnehmer von der Jury, toller Austausch über "warum und wieso", tolle Atnmopshäre und für meine Bird nur ein 9ter Platz, weil halt
Aber Anzumerken der Satz von Christian am Ende:
Wenn man die gleichen Lautsprecher nun nochmal in einer anderen Reihenfolge testet, wird wohl ein anderes Ergebnis bei rum kommen.
Insofern wichtig: An diesem Tag, in diesen Bedingungen mit dieser Tagesform an diesem Ort gab es dieses Ergebnis.
Wenn wir uns darüber im klaren sind, dann geht es um den sportlichen Vergleich und den Spaß an der Sache.
und den Spaß garniert mit einem netten Haufen Leuten macht alles perfekt.
Ich freue mich besonders darüber, dass nada-san und die anderen aus dem Visaton-Forum und hoschibill aus dem Hifi_Portal sich getraut haben und da waren und teilgenommen haben.
Danke, das macht es unglaublich bunt

zum Treffen:
Toll, dass so viele gekommen und vom Samstag auch geblieben sind!
Ihr, Euer Austausch und Eure Ideen (ich denke auch an den Schlussakkord, Gabriel wird berichten...) haben das alles bereichert.
Das war schon ziemlich stark und ich hatte nie dass Gefühl, es geht irgendwer und irgendwas unter.
Besonders dank an Holger und Christian, die uns Ihre Zeit geschenkt, die Räume und hochpreisige Geräte überlassen haben und uns nie das Gefühl gaben, lediglich Gäste zu sein.
Ich hoffe, dass der Absatz der K&T nun Sprunghaft ansteigt und ihr mit der IGDH sowas öfters machen wollt - ich würde mich freuen.
danke auch an Bernd, Marcus, Alex und Frank die sich für das ganze Ding so in Wallung gebracht haben. Bernd, ich schenke dir mal eine Exeltabelle aus Schokolade...
danke, dass ich aus München einfach kommen konnte - auch dank an Oldie der mich super Chauffiert hat (Vorstand sein hat was ...)

Auch der Dank an die Förderer darf nicht fehlen, die uns mit Preisen und Tassen von Intertechnik (die waren wichtig) ausgestattet haben und auch an Hifi-Selbstbau die uns unterstützt hatten, damit wir überhaupt soweit kommen konnten.

Ich hoffe das wir bald viele Bilder einstellen können und dann gibt es einen Überblick für die daheimgebliebenen.

Viele Grüße in die Runde vom 9ten platz...
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline  
Alt 19.09.2011, 13:29   #64
zweiundvierzig
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2011
Ort: Grafschaft
Beiträge: 56
Standard

Hallo zusammen,
dass mir das Treffen super gefallen hat , hab ich oben schon geschrieben. Den Dank an die Orga und K+T hole ich hiermit nach. Ich möchte noch mal einige persönliche Erkenntnisse vom Anhören der vielen Boxen beschrieben. Ein richtiger subjektiver Vergleich war ja schon nicht möglich, weil wir außer bei der ersten Box die Test-CD der Jury gar nicht mehr verwendet haben und querbeet verschiedene Musik verwendet haben. Meist hat aber der Boxenbauer zuerst seine Musik aufgelegt, was völlig ok war, ich bekam einen Eindruck, wofür die Box gedacht ist. Einige schöne Stücke wurden mit den meisten Boxen gespielt, so dass doch ein gewisser Vergleich möglich war. Weil ich ja der einzige Glückliche war, der neben den Contest-Teilnehmern am Ende seine eigenen Boxen in dem Raum und Umfeld hören durfte, habe ich den Riesenunterschied zwischen zu Hause und dem Raum dort erhören können. Der Unterschied war deutlich größer, als wenn man sich zu Hause die Ohren wund hört, ob irgendwo in der Weiche 0.2µf mehr oder weniger besser klingt und mans drei Tage später mit ausgeruhten Ohren doch wieder ändert. Das rückt für mich nachträglich den Klang und die Abstimmung der Teilnehmerboxen in ein ganz anderes Licht. Und relativiert die "objektive" Abstimmung mit Freifeldfrequenzgang mit amtlichem Mikro und so, und auch etwas die Kontestbenotung, die ja auch noch sehr eng bei einander lagen. Erster Eindruck der eigenen Box: Komisch, die klingt hier viel zu gut. Meine Zielvorgabe war ja, brutal ausgedrückt, "möglichst viel Lärm mit wenig Strom". Deshalb für diesen Zweck keine Saugkreise und Spannungsteiler, jedes halbe db zählt. Für Beschallungszwecke nehme ich in Kauf, dass der Hochtonbereich zu laut ist. Zu Hause stehen die Boxen näher in der Ecke, der Raum ist kleiner und viel weniger bedämpft. Ist also insgesammt etwas lauter, bisschen mehr und tieferer Bass, dafür aber dröhniger und agressiverer (je nach Musik übertriebener bis nerviger) Hochton. Im viel stärker bedämpften und gut besetzten Hörraum klang das stimmiger und entspannter. Tiefton war aber noch "schlanker", besonders wenn danach auch noch das (die?) Mammut tönt. Sicher dämpfte nicht nur der Noppenschaumstoff an der Wand die Höhen, sondern auch die Zuhörer im Raum. ("Mammiiiiiie, der da hat mir meine Musik weggehört" ;-) Die Physiker, besonderst die mit dem Kleinkram, wissen das ja schon, dass man mit dem Beobachten (Messen) eines Experiments in dieses eingreift und das Ergebnis verändert. Frage: Dämpfen Personen eigentlich auch die tiefen Töne (die so schön hat geprickelt in meinen Bauchnabel)? Sicher kamen die Testbedingungen einigen Boxen eher entgegen, andern (den Feingeistern für die leiseren Töne) weniger. Soll jetzt aber nicht heißen, dass ich einen Contest oder vergleichendes Hören für sinnlos halte, es gibt ja noch mehr Kriterien als die tonale Ausgewogenheit. Ich bin richtig begeistert und fand es interessant ganz verschieden Teile mal nebeneinander hören zu können: Magnetostaten, das kleine Koaxchassis, der Alubreitbänder, der gar keiner ist, preiswerte Hochtonhörnchen oder TMT, ausgewachsene Kühlschränke, usw.

Michael
zweiundvierzig ist offline  
Alt 19.09.2011, 13:41   #65
ferryman
Techi
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Ulm
Beiträge: 1.051
Standard

Grandioser Beitrag

Grüße vom Nachwuchsfüsicker
ferryman ist offline  
Alt 19.09.2011, 19:02   #66
Gazza
Chef Benutzer / D.A.U.
 
Registriert seit: 17.08.2010
Beiträge: 2.082
Standard Das Schöne

... ist, dass man nach einem echt gelungenen Treffen auch etwas neue Musik mit nach hause nimmt. Hier läuft gerade Bertram's CD; auch Dieter's Zusammenstellung habe ich heute schon gehört. Zeppi's plattdeutsche CD (Lisbeth Schneider?) wird wohl noch den Weg in meine Sammlung finden. Auch aus der Warte eine sehr gute Veranstaltung.

Mich hatte in einem Gespräch noch jemand auf Nils Lofgren aufmerksam gemacht. Die nächsten Tage werde wird mir das Hörmaterial wohl nicht ausgehen.

LG / CU Gazza

P.S.: ich empfehle für entspanntes Boxentesten (und schnöden Hörgenuss) Jack Johnson und Allan Taylor
Gazza ist offline  
Alt 19.09.2011, 19:09   #67
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Gazza Beitrag anzeigen
Zeppi's plattdeutsche CD (Lisbeth Schneider?) wird wohl noch den Weg in meine Sammlung finden.
Ina?


Einfach nur genial!
 
Alt 19.09.2011, 20:45   #68
Der Bastler
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2009
Ort: Emsdetten
Beiträge: 573
Standard kleiner Bericht...

Meine Treffen Eindrücke:

Toll, hat wirklich spaß gemacht. Eine menge Leute, alle sehr nett, man konnte mit jedem gescheit diskutieren, auch wenn die persönlichen geschmäcker auseinander lagen.
Da über die gute Stimmung, die freundlichen Gastgeber, die zahlreichen fleißigen hände, auch hinter den kulissen, schon viel geschrieben wurde, werde ich nun auf ein paar LS eingehen.
Natürlich auch von mir ein großs DANKE an die tatkräftigen Leute die das ermöglicht haben.

Die Reihenfolge der LS ist willkürlich ; )

Chlang Fun 25
Viel Lautsprecher fürs Geld. Wer bei der optik mit dem 10" bass an Party brüller denkt, liegt absolut falsch. Der lautsprecher löst gut auf, lief auch leise souverän, ohne große fehler. Im hörraum mit etwas weniger Bass, Chlang erklärte aber das die LS zuhause eine wand im in der nähe haben
Richtig Spaß macht die Chlang Fun 25 aber wenn man fleißig auf "volume Up" drückt.
Ich habe dazu zum hörraum räumen Slayer aufgelegt.
Kam über die LS gut rüber, die aggressiven Gitarren, das Tempo des liedes usw.
Wer Slayer mal live erlebt hat weiß was ich meine (das dürften hier nur wenige sein).
Für mich wäre dieser LS eher mindestens auf PLatz 6 gelandet.
Was aber auch dem Pegel und der Musik die ich höre liege.

Alto Grande
Habe ich nicht so ausgiebig gehört, traf auch nicht wirklich meinen geschmack. Optisch ein klassischer LS, der WAF dürfte eher gering sein
Klanglich: etwas warm, gibt bestimmt einige die das mögen. Garantiert kein schlechter LS, aber nicht mein Fall. Dafür war der 20er etwas zu fleißig und der HT etwas faul

The Bird
Vorweg: tiefton hat sich bei der Präsentation viel mühe gegeben und einiges zum LS erzählt.
Da er nur "nachrücker" war hatte er nicht viel zeit, was man beim gehäuse deutlich sah, und auch hörte(Zitat "Ausfuhrung: vorhanden"). Da geht definitiv noch was. Dieses Gehäuse schwang hörbar mit, und machte es im Grundton dröhnig. Das HT Horn klang angenehm, aber die optische erscheinung ist auch gewöhnungsbedürftig Vor allem, aber nicht nur, für den Preis ganz gut. Treiber war soweit ich noch weiß MRD 90N.

Cantor
Die habe ich ziemlich ausgiebig gehört, hat mir auch weitesgehend gut gefallen. Hat mich motiviert meine Missions die hier schon lange rumliegen endlich mal in angriff zu nehmen.
Der Bass den die beiden Cp168 machen war super, nicht zu fett, nicht zu wenig. Bernd hatte ein Orgelstück aufgelegt und selbst die wirklich tiefen töne haben den LS kaum aus der fassung gebracht, dafür aber das Publikum.
Viele erstaunte gesichter und auch manche die sich dann die LS genauer angeschaut haben, als wenn sie noch einen versteckten Subwoofer suchen.
Auch die wirklich dynamikreichen sprünge im stück wurden gut wiedergegeben, alles schön knackig. Würde man optisch den beiden TTS nicht zumuten.
Nun aber auch etwas Kritik, aber Bernd und Markus wissen ja selber schon das bei der Weiche noch was zu machen ist. Der LS gefällt auch so schon, da steckt aber noch mehr drin, und das werden die beiden auch rausholen.
Ich habe bewusst erst nach dem hören die Messung angeschaut, und diese deckte sich gut mit dem gehörten: der Hochton ist bei einigen passagen etwas aufgefallen. Das kommt meiner meinung nach nicht nur vom dem Plateau vorm SHT bereich, sondern auch von einer Reso der TTs. Der im Fgang eher kleine peak bei 4khz war auch hörbar ziemlich genau zu finden. Schaut man sich die einzelmessungen der CPs von z.b. HSB an sieht man auch gut die Spitze.
Ob man diese noch "bekämpft" würde ich aber mit angepassten Hochton entscheiden, vielleicht reicht es subjektiv dann schon.
Der LS ist meiner meinung nach ein guter allrounder.
Für ein erstlingswerk auf jeden fall eine tolle sache.
Auch die Einstellung das einfach zu machen statt lange zu überlegen
Die Abstimmung im bass werde ich wohl für mein Mission Projekt übernehmen

Maxi AL
Auch wenn hierzu, auch zurecht, schon viel geschrieben wurde noch ein paar zeilen von mir:
Feines, kleines ding, hoher WAF, ideal für den PC, besserer Klang beim fernseher aber auch fürs Wohnzimmer ohne Pegelanspruch. Oder in 5facher(oder mehr) ausführung als Heimkino, dann auch potent genug. Denn etwas Schub verkraftet die kleine Box schon
Vor allem ist es ein Lautsprecher den glaube ich jeder irgendwo noch gebrauchen könnte. Ich überlege schon in der neuen Wohnung die relativ große Küche damit zu beschallen
Auch das gehäuse war eifnach aber ansprechend. Noch etwas öl oder beize und man hat mit wenig aufwand einen tollen LS.

Bei den übrigen LS habe ich nicht so lange gehört, deswegen wenn nur kurze notizen dazu:
El Dorado:
gute Idee, in der Version aber zu wenig grundton, obenrum zuviel. Da wird der Entwickler bestimmt nochmal dran und nachbessern. Eine gute Bassi ist ja vorhanden.
Al Bundle:
guter Ls der die gute platzierung verdient hat. Da hat bee tolle arbeit geleistet. Auch das gehäuse war angenehm, wirkte fast kleiner als die Box klang. Die Wavecor TTs sind mir angenehm aufgefallen.

mfg Bastler
__________________
"Wie Sie sehen, sehen wir nichts. Warum wir nichts sehen, sehen wir gleich"
"Aber das haben ja alle gesehen. Wer es nicht gesehen hat gehört nicht zu alle"
Der Bastler ist offline  
Alt 19.09.2011, 20:58   #69
Marcus.S
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Da lief Slayer über die ChlangFun25? Verdammt, wo war ich denn da?
 
Alt 19.09.2011, 21:19   #70
Bertramxxl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2010
Beiträge: 838
Standard

Hi Bastler und zweiundvierzig , schöne Berichte habt ihr da geschrieben . Respekt ! Interessant wie dicht wir bei der Einschätzung des Gehörten beisammenliegen . Unteschiedlicher Raum hin oder Quantenphysikalische Philosophie her . Es gibt ihn doch ! Den guten Klang ! Und es ist gut das es in unserem Forum einige Leute gibt die das ganz Praktisch Beweisen und dafür dann auch ihr Berechtigtes Lob Bekommen . Zeigt mir wieder, das ich hier an der Richtigen Adresse bin !!
Gruß Holger
Bertramxxl ist offline  
Alt 19.09.2011, 23:22   #71
Heinerich
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 1.711
Standard

Ich weiß im Moment gar nicht so genau, wo ich meine Eindrücke "hinterlassen" soll. Es gibt ja nun mehr als einen Thread. Ich denke wir lassen das aber auch so. Da zu versuchen alles (moderativ) "zusammenzuführen" würde m.E. nichts wirklich besse machen.....

Das ich mehr als 24 Std. warte, um Eindrücke zu schildern, ist nicht unbedingt normal. Aber bei mir Einiges noch ziemlich nach. Es mag an dem "Jubiläum" gelegen haben, dass ich mich bereits im Vorfeld auch gewundert habe, dass die ursprüngliche Idee, so lange gehalten hat. Und ehrlich geschrieben hatte ich vor einigen Wochen durchaus die Befürchtung, dass Contest und Treffen "einschlafen" könnten.
Was ich dann, in den 2 Tagen erleben durfte, erleben durfte, wirkt bei mir immer noch nach.
Die beiden Tage haben mich nicht nur an das erste Treffen erinnert. Sie haben, für mich, die damalige Atmosphäre noch übertroffen. Ich glaube, wir könnten noch so viel über den "geschwisterlichen" Umgang miteinander, beim Contest und auch beim Treffen schreiben. Wer (leider) nicht dabei war, wirds nicht wirklich nachfühlen können.
Das betraf ja auch nicht nur diejenigen, die gekommen waren, um zu hören, zu palavern (positiv gemeint). Es gab -für mien Empfinden- zwischen den "Besuchern" den Organisatoren und auch den "Gastgebern" (K&T) keinerlei "Distanz". Das war irgendwie "eine Gruppe", in der es halt -nebenher- auch einige unterschiedliche "Aufgaben" gab. Ich hab ein zeimlich heftiges "Wir-Gefühl" empfunden. Eigentlich das, was mir so als die IGDH vorschwebt, in der man nicht "nur" Mitglied ist, sondern dazu gehört.
Am Samstag war ich zwar zunächst ziemlich geschafft und hatte eigentlich vor, nach Hause zu fahren. Allerdings waren die Gespräche, im Hörraum, dann so interessant, dass ich meine Abreise immer wieder aufgeschoben habe. Gott Lob! Tolle Themen. Wir haben einige Stunden zusammen gesessen und beratschlagt. Und es leif nicht einen Moment Musik! Es war wohl wichtig, was wir besprochen haben.

Der sonntag war dann, auf eine andere Art, toll! Da war -für mich- das wir. Ich hatte nicht das Gefühl, dass da kritische Öhrchen, die Machwerke von "Entwicklern" unter die akustische Lupe genommen haben, sondern empfand das als ein Teilhaben an den Bemühungen der Erbauer! Kritik habe ich nicht gehört, sondern wenn, dann Impulse, in welche Richtung es weiter gehen könnte. Das ergebnis ist bei mir, dass ich jetzt sicher bin, dass ich weiter "rumwasteln" werde. Ich kann mich gut an Forendiskussionen erinnern, in denen darauf hingewiesen wurde, dass es eigentlich bereits alle Bauformen von Lautsprechern gäbe. Richtig! Aber ich habe noch nicht alle gebaut!! Und nachdem die Cantor I, von Marcus und mir, gewürdigt wurde, weiß ich auch, dass es mir ziemlich schnuppe ist, ob sie oder ein anderer lautsprecher, den ich allein oder mit anderen hinstelle, ähnlich klingt, wie einer, der vorher mal entwickelt wurde!

Ich höre jetzt mal auf, weiter zu schwärmen! Ich hab dazu auch eigentlich keine Zeit. Einige, die mich kennen vermuten richtig, wenn sie annehmen, dass ich keine Zeit habe. Treffen und Contest 2012 müssen nämlich dringend vorbereitet werden!

Zum Schluss Danksagungen:
Zu allererst an HiFi-Selbstbau! Ohne die Jungs aus Köln wäre es vielleicht doch bei einer "einmaligen" Aktion geblieben. Das wir die Räume nutzen durften, hat es leichter gemacht.
Ganz viel Dank an die Kollegen von der jetzigen IGDH! Ich könnte mich manchmal, bei meinem überbordenden Enthusiasmus und den ständigen neuen "Anregungen", nicht immer sooooo gut aushalten. Ihr macht das wirklich gut!
Den Jünglingen von der Klang & Ton meinen Dank für die überaus konstruktive Zusammenarbeit! Das ist nicht selbstverständlich, neben einer fordernden Arbeit an den Magazinen, sich auch noch auf Freaks, wei uns einzulassen!
Liebe Jury-Mitglieder, meinen Dank für eure Zeit und Geduld. Ich war selbst mal Jurymitglied und weiß sehr genau (zu schätzen), was ihr da leistet!
Das ich mich bei den Sponsoren und Förderern, auch nochmal öffentlich bedanke, ist kein marketingmechanisches Geschwafel. Ihr müsstet nicht unterstützen. dazu ist der "Markt" der Selbstbauer wahrscheinlich (betriebswirtschaftlich noch) nicht wichtig genug. Das ihr uns "dennoch" fördert zeigt mir, dass da nicht einfach "Rechenmaschinen" in den Entscheidungspositionen sitzen.
Zu guter Letzt mein Dank an die wichtigsten Protagonisten: die Entwickler, die den Mut haben, sich in die Öffentlichkeit zu begeben. Und nicht zuletzt alle die gekommen sind, um mit uns zusammen hinzuhören bei Musik und Gesprächen. Was wären Contest und Treffen ohne euch !!!!

Gez is abba Schluss....
Wenn ich jemanden vergessen habe, dann an eine aufrichtigen Dank an alle, die ich vergessen habe...

Liebe Grüße
Bernd (immer noch leicht "hin und weg")

Geändert von Heinerich (20.09.2011 um 00:19 Uhr).
Heinerich ist offline  
Alt 20.09.2011, 04:14   #72
Bertramxxl
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2010
Beiträge: 838
Standard

Hallo Lieber Bernd ,
ich schließe mich deiner Danksagung an die K+T Manschaft und die Sponsoren mal komplett an !!! Großartig, das wir so einen Support haben - das ist nicht Selbstverständlich und zeigt den Respekt den wir uns inzwischen erarbeitet haben ! Ich schreibe so großspurige Sätze ganz Selbstverständlich, weil das hier einfach mein Forum ist . Als Greenhorn im Selbstbau werde ich hier mit dem Respekt behandelt der zu meinem Selbstverständniss passt . Ich nehm das hier schon ziemlich Ernst , habe dabei aber einen Riesenspaß . Das habe ich in der Ehrenamtlichen , selbstverwalteten Jugendarbeit früher nicht ganz so Harmonisch erlebt ....Aber das führt an der Stelle zu weit !

Zum Thema zurück ! Deine Gefühle Bernd, hast du nicht alleine . Das liest sich in allen Wortmeldungen, derer, die vor Ort waren ! Es ist auch mal für euch als Forenbetreiber/gründer der Moment gekommen Stolz auf das geleistete zu sein !!
Ich denke das gibt Neue Kraft und Mut , den Stein weiter den Hügel raufzurollen Du weißt schon was ich meine !!
Gruß Holger
Bertramxxl ist offline  
Alt 20.09.2011, 11:27   #73
logo
Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 44
Daumen hoch

Auch ich möchte hier einmal ein dickes Dankeschön an alle Beteiligte und an alle Organisatoren aussprechen.
Als komplett neuer, aber sehr interessierter Zuschauer fühlte ich mich sofort aufgenommen und nicht als kompletter Idiot behandelt.
Keine Spur von Arroganz, die einem von Cracks schonmal entgegen gebracht werden kann, sondern mit Tipps und Tricks versorgt, die einem die "Angst" vor dem Projekt Boxenbau nehmen, fühlte ich mich gut aufgenommen.


Vielen Dank nochmal und wir, HaJö und ich, kommen sicher gerne noch mal wieder.

logo

Ps.: Besonders angetan hat mich die Al Bundle.
Aber da werde ich in dem Thread sicher nochmal Fragen zu stellen.
logo ist offline  
Alt 26.09.2011, 23:06   #74
Gazza
Chef Benutzer / D.A.U.
 
Registriert seit: 17.08.2010
Beiträge: 2.082
Standard Das vielleichte schönste

... Kompliment, das ich allen Beteiligten und vor allen Dingen den Machern, Verantwortlichen, Gastgebern etc. machen kann ist wahrscheinlich, dass nach mehr als einer Woche die Eindrücke noch nachschwingen und ich froh bin dabei gewesen zu sein. Nochmals: riesiges Lob und Anerkennung für das Community Treffen und Eure Arbeit!!!

LG / CU Gazza
Gazza ist offline  
Alt 26.09.2011, 23:15   #75
Christoph Gebhard
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: Duisburg-Wedau
Beiträge: 2.129
Standard

Es war sehr schmerzhaft eure Berichte im fernen Anatolien zu lesen...
Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei...

Gruß, Christoph
Christoph Gebhard ist offline  
Alt 26.09.2011, 23:17   #76
Alex.G
Speakaholic
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 8.079
Standard

Moin Christoph,

das will ich doch hoffen...
__________________
Gruß Alex

Meine aktuelle Entwicklung: MI 6
Alex.G ist gerade online  
Alt 29.09.2011, 00:24   #77
zeppi
I.S.D.N.
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 2.593
Standard

Hi!

So, ich bin zurück aus dem sonnigen Spanien. Die Tage am pool und am Strand taten wirklich gut und waren erholsam.

Für mich - und wohl auch Bernd - war das Contestwochenende eigentlich sowas wie die Sahne auf dem Kuchen, da für uns der Startschuss ja schon im März fiel.

Für alle, die es interessiert oder auch nicht, hier mal so ein kleiner Rückblick eines der Organisatoren.

Die ersten Anmeldungen trudelten ein: übliche Verdächtige, bekannte Nicks zu unbekannten Menschen aus unterschiedlichen Foren, vollkommen unbekannte Contestis, spannende Konzepte, aufgeregte Newbies mit diskussionwürdigen Ideen. Irgendwie war alles dabei.

Dann kamen die ersten Absagen, die ersten ungeduldigen Nachfragen, erstes Quengeln, erste Mißverständnisse.

Die Kautionen trudelten ein, kurz danach die Dokus. Spannend ist, wieviel Anhänge man doch so zu einer Doku dazupacken kann. Herzzerweichend waren die Augen derer, die feststellen mussten, dass wir nicht alle Screenshots an die Doku gepackt haben, die sie mitgeliefert haben. Ja, Ihr habt Euch ganz viel toll Mühe gegeben, aber wir bösen Orgas müssen einen gewissen Standard einhalten und die Jury vor zu viel Input schützen! Noch spannender ist übrigens, dass einem selbst am Contest noch Zettel mit Weichenänderungen zugesteckt werden bzw. man in der Nacht noch ein Dokuupdate zugemailt bekommt. ICh werde Benrd vorschlagen, dass wir solch ein Vorgehen in Zukunft nur noch dulden werden, wenn wir dafür die Kaution einbehalten dürfen .

Haften bleiben wird mir die Kommunikation mit dem Boxendoktor. Da bekommt man eine Mail aus Belgien, dessen Absender perfekt deutsch kann, als Forum DHF angibt, aber dort nicht z finden ist. Spannend! Dann schaut man sich dessen Konzept an und denkt: "Wie, Breitbänder für 1200 EUR? Geht's noch!" Als dann noch die Gehäusekosten vierstellig waren, wollte ich der Sache doch auf den Grund gehen und bekam als Antwort, dass es diese Mailadresse überhaupt nicht gibt. Der Mailverkehr war witzig bis frustrierend, hat sich aber gelohnt, toller Teilnehmer mit einer tollen Box.

Apropos toll: Ist es eigentlich jemandem aufgefallen, dass bei diesem Contest eigentlich nur Neulinge am Start waren? Ausser den Nachrückern, bee, tiefton und mir hatte noch niemand von den Teilnehmern zuvor an einem Contest teilgenommen. O.k., Bernd war an der Organisation von den vier vorangegangenen beteiligt, aber die Cantor war das Erstlingswerk von Marcus und ihm.

Ebenfalls eine Premiere waren die beiden Teilnehmer aus dem Visaton-Forum, von denen es tatsächlich Rhein(h)essen-Jones geschafft hat mit einer markenreinen Visatonbox aufzulaufen, die es so noch nicht gab - weder real noch in der Simu. Respekt! Ich weiss aus eigener Erfahrung, wie schwer das ist Ebenfalls eine Premiere war der Teilnehmer aus dem Hifi-Portal. O.K. Hoschi war schon letztes Jahr zum Treffen da - mit mäßigem Erfolg. Umso mutiger seine Teilnahme, desto beeindruckender seine Plazierung. Ich habe aus meinen "Fehlern" nicht so viel gelernt! Kompliment!

Die Diskussionen mit Bernd im Hintergrund unterliegen der Schweigepflicht. Nur so viel: er kann ganz schön ungeduldig sein, wenn es um die Lösung seiner Probleme geht und ganz schön geduldig, wenn es um die Lösung von Problemen anderer geht!

Gleiches gilt natürlich auch für die Diskussion mit der Jury - wobei: detegg hat einen Monolog geführt und Jesse ist spontan für Rainer eigesprungen. Mehr war da eigentlich nicht.

Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Contest! Aber erstmal ist Hörsession bei der K+T, dann Messe, dann Maxi-Battle und ...

cu zeppi
zeppi ist offline  
Alt 29.09.2011, 08:04   #78
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 4.962
Standard

Moin Frank,

vielen dank für Deinen tollen Bericht!
herzblut halt.
danke auch für Deine Heimstatt, Wein, Frühstück und die Chickendinger.
Viele liebe Grüße an Deine Frau, ihr seid echt ein tolles Team. Daumen hoch und gedrückt
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline  
Alt 30.09.2011, 14:06   #79
Gazza
Chef Benutzer / D.A.U.
 
Registriert seit: 17.08.2010
Beiträge: 2.082
Standard ruhig und gelassen

Moin,

es ist dann mehr als interessant, zu sehen, wieviel Arbeit und Energie seitens der 'Macher' investiert werden muss, um ein solches Event zu stemmen. Hut ab!!! Und


Und bei all dem kann ich mich noch gut an das eine oder andere Gespräch erinnern; immer ruhig und gelassen. Das Event ist bei Euch in guten Händen!!!

LG / CU Gazza
Gazza ist offline  
 

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DIY-Lautsprecher-Contest und DIY-Foren-Treffen 2012 Heinerich Newsarchiv 0 03.05.2012 19:33
Das 10. Treffen der HSG K/Bn/Gl Bertramxxl HSG Köln/Bonn und Bergisches Land 18 08.11.2011 09:02
1.Treffen nic-enaik HSG Köln/Bonn und Bergisches Land 19 15.12.2010 10:56
DIY-HiFi-Treffen und DIY-Lautsprecher-Contest 2010 Heinerich Allgemeine Themen 0 19.05.2010 19:34

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.