DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Phono > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 05.03.2017, 17:59   #1
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.649
Standard Thorens TD 160 pimpen

Habe mal wieder ein Schnäppchen gemacht und möchte da was draus machen.

Habe gelesen das eine Multiplexbodenplatte mit Sonne + Strahlen Ausfräsungen was bringen soll. Hat da jemand Erfahrungen?
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:35   #2
a.j.h.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.187
Standard

Mach 'nen Boden aus MPX (6 bis 10 mm) und schneide ein riesengroßes Loch rein, sodass nur ein Kranz bleibt. Der steift die Kiste aus und es schwingt nix. Außerdem ergibt sich so kein Resonanzkörper (Helmholtz).

Diese Sonnenscheinfräsung ist totaler Humbug...
__________________
Beste Grüße,
Andreas

"Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

Geändert von a.j.h. (05.03.2017 um 20:53 Uhr).
a.j.h. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 19:53   #3
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.810
Standard

Schaut aber bestimmt gut aus
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 23:23   #4
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 671
Standard

Hallo Frank,
der Rahmen von Andreas ist eine gute Idee, alte Cinchkabel zu ersetzen ist auch nicht falsch, frisches Öl ins Lager und an die Motorlager ist sinnig. Welche Version hast du denn, 220V oder mit Zusatznetzteil 16V, 7 oder 10mm Achse, Zamak oder Plaste-Innenteller, welchen TP ? Sie wurden zusammengebaut je nach dem was gerade an der Montagestraße stand.
Der TD ist nicht schlecht, aber pimpen ist...... sorry...... sinnlos.
Ich hatte zwei ganz unterschiedliche Modelle, einen B mit dem unterschätzten Schätzchen SME III........mein erster serienmäßiger 125 zeigte deutlich, dass ein gepimter TD160 da nicht entfernt mithalten kann, dazu ist er in Bezug auf die Federeinstellung im Vergleich zum 150 und 125 ein bößes Biest.
Gruß Kalle

Geändert von Kalle (06.03.2017 um 12:51 Uhr).
Kalle ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 23:50   #5
krama1974
Hifi-Zirkel
 
Registriert seit: 15.06.2015
Ort: Oostfreesland
Beiträge: 344
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
...Multiplexbodenplatte mit Sonne + Strahlen Ausfräsungen was bringen soll. Hat da jemand Erfahrungen?
Hi Franky!

Ja, aber ich will für je eigene, individuelle Höreindrücke plädieren. Ich habe mich nach einem Vergleich zwischen MDF und MP für MDF entschieden - das ist aber eine Geschmacksfrage. Ingo Hansen verkauft solche Einlegeböden für ~160 Euro, wenn du sie selber herstellst dürfte der Preis bei max. drei Euro pro Stück liegen. Dafür kann und sollte man durchaus mal selber experimentieren, deshalb verzichte ich auf die Beschreibung weiterer (Voodoo-) Details. In meinem Rack gibt es jedenfalls nur noch Sonne - und ich bin immer an vergleichenden Eindrücken interessiert.

Siehe auch: http://www.hifi-zirkel.de/forum/view...php?f=17&t=113

Happy listening
__________________
Kundenbindung ist was für Singles.
krama1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 07:20   #6
joe.man
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Ort: Kirchhellen
Beiträge: 44
Standard

Hallo,

ich habe meinem TD 145er eine Neue Zarge gebaut. Die Seiten aus 30mm mdf und den Boden aus 20mm MPX, das ganze dann geschlossen. Ohne Sonnenschein oder sonstigen schnick schnack.
Der klangliche Unterschied zur Sperrholzzarge war enorm.
joe.man ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 09:12   #7
a.j.h.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.187
Standard

Zitat:
Zitat von krama1974 Beitrag anzeigen
...Ingo Hansen ...Voodoo...
Zwei Begriffe wie Arsxh und Aymer... Sorry.



Vorsicht auch mit Tuningzubehör: Die Sachen von Joel sind nicht unumstritten. Besonders zu erwähnen sind hier die Lagerspiegel. Da gibt es durchaus zwiespältige Meinungen.
Die sinnvollste Maßnahme zum Tunen wäre eine Motorsteuerung, die eine langsame Drehzahl macht. Den Dreher dann auf 45 stellen, damit's wieder 33 werden. Damit legt man die Motorgeräusche auf eine andere Frequenz - nach Unten - als das sonst schon relativ verbreitete Netzbrummen der restlichen Geräte.
Merken
__________________
Beste Grüße,
Andreas

"Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

Geändert von a.j.h. (06.03.2017 um 09:28 Uhr).
a.j.h. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.