DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.12.2015, 14:26   #201
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 484
Standard

Finde ich eigentlich nicht. Es geht ja um das konkrete Beispiel und der Frequenzgangschrieb ist je eine gelungene Ausgangsbasis - die allerdings ohne weitere Messungen nicht wirklich und schlussendlich Aussagekräftig sein kann.
Ich tue mich schwer, nach den wenige Messungen ein Urteil zu fällen und hoffe den Lautsprecher mal live zu hören. Ist auf jeden Fall ein tolles Konzept und irgendwas in die Richtung würde ich auch gerne mal machen (können).
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 14:38   #202
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 4.958
Standard

Sehe ich ja auch so, aber der thread ist ja kein Beispielthema für Abstummungsphilosophien... ich denke da sind dann alle Argumente ausgetauscht
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 15:29   #203
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.076
Standard

Moin,
ich habe gerade meinen schön formulierten Text gelöscht, weil es einfach keinen Nährwert hat. Ich lese und Lerne für mich.

Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 15:56   #204
PokerXXL
audiophiler Fußwipper
 
Registriert seit: 20.05.2011
Ort: Wuppervalley
Beiträge: 112
Standard

Moin Nailhead
Zitat:
Zitat von nailhead Beitrag anzeigen

Und diese Worte kommen von einem 'professionellen Lautsprecherentwickler'
Es gibt nicht umsonst den Spruch "Bier ist Bier und Schnaps ist Schnaps".
Ich persönlich höre mit 2 verschiedenen Speakern.
Zum einen die Cinetors,also lineare Abstimmung und meßtechnisch sauber abgestimmt und zum anderen mit den A&D Audio 12" Koaxen mit der HTH Weiche,die ganz sicher nicht dem Ideal entspricht.
Es ist schön mit den Cinetors Musik zu hören,der "bessere" Spaßlautsprecher sind aber die Koaxe.
Nochmal zur Erinnerung Stefan und Olli ging es bei der Abstimmung nicht um den idealen Lautsprecher für alle,sondern um einen Speaker mit einer Abstimmung die ihnen Spaß macht.
Das ist den beiden anscheinend gelungen,ebenso scheint es auch für Frank gepaßt zu haben.
Von daher sehe ich da keinen Widerspruch.
Das bedeutet natürlich nicht,das der geneigte Nachbauer die angesprochenen Tuningmaßnahmen nicht umsetzen darf.
Just my 2Cents

Greets aus dem valley

Stefan
PokerXXL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 16:13   #205
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 309
Standard

Die Abstimmung der Menhir L ist doch gut! Ich hab nie was anderes behauptet! Ich hab nur 3 kleine Tipps aufgezeigt, wie man sie noch etwas bissl tunen könnte - nur Kleinigkeiten, keine großen Eingriffe.

----------
Ein linear abgestimmter Lautsprecher klingt nur dann gut, wenn das Abstrahlverhalten auch gleichmäßig und linear ist.
---------

Das ist bei sehr wenigen Lautpsrechern der Fall - und entsprechend muss/sollten alle anderen Lautsprecher nicht linear abgestimmt sein, um gut zu klingen.
Eigentlich ganz einfach.

Und das ist der Grund warum manche Boxen von Timmi gut klingen und manche nicht Und übrigens auch, warum ich Boxen von Frank, Udo oder auch K&T öfter besseren Klang vermute als bei ersterem

Ich hab heute wieder einen bösen und gehessigen Tag - entschuldigt

Geändert von nailhead (02.12.2015 um 16:21 Uhr). Grund: edit: Drei 'übrigens' in einer Zeile muss nicht sein :D
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 16:25   #206
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.621
Standard

Zitat:
Zitat:
Zitat von Franky
Wärst ganz schön bescheuert wenn Du diesen Klang in deiner Bude irgendwelchen besseren Messungen opfern würdest.

Gruß Frank


Und diese Worte kommen von einem 'professionellen Lautsprecherentwickler'
Genau und was ist daran nicht zu verstehen. Was wäre denn wenn ein "gut entwickelter" Lautsprecher in seiner Wohnung klanglich nicht gefallen sollte. Dann geht die Leier wieder los das man ja den Raum akustisch optimieren müsse damit es gut klingt. So wie es jetzt ist klingt es geradezu hervorragend in der Wohnung und HB schien es auch gefallen zu haben. Soll Stefan jetzt an der Box rumdocktorn damit es messtechnisch "besser" wird aber vielleicht klanglich nicht so gut gefällt.
Ich entwickle ab und zu auch mal Boxen für Leute im Bekanntenkreis. Die haben oft spezielle Vorlieben und wollen die Boxen dann auch so abgestimmt haben. Wenn einer auf überzogene Hochtonwiedergabe oder fette Basswiedergabe steht dann kriegt er das auch so. Bekehren lässt er sich sowieso nicht denn schließlich ist es ja die persönliche Vorliebe.
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 16:32   #207
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 309
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
. Soll Stefan jetzt an der Box rumdocktorn damit es messtechnisch "besser" wird aber vielleicht klanglich nicht so gut gefällt.
Nein! Wie oft soll ich das denn bitte noch schreiben?

Ich geb's auf. Alle Boxen klingen gut. Und wenn nicht, dann liegt es bestimmt am Kondensatorklang.
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 16:37   #208
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@nail: Auch wenn es dir nix bringt, ich verstehe was du meinst.
Wollen manche aber eben nicht. Um Weihnachten herum wird es irgendwie immer besonders kompliziert... Muss am Wetter liegen... Oder so...
  Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 17:04   #209
pcmurx
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 552
Standard

@ nailhead

Wir können deine Korrektur ja einfach mal per DSP umsetzen. Ist ja nicht allzu schwierig. Dein youtube video habe ich mir auch mal zu Gemüte geführt. Sehr informativ, wenn auch keine revolutionäre neue Erkenntnis dabei war.

Gruß, Stefan
__________________
pcmurx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2015, 17:15   #210
Lemmi
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2010
Ort: Großalmerode
Beiträge: 86
Standard

Ein faszinierender Lautsprecher!!!

ich höre auch mit PA Lautsprechern, ein BT Produkt, nicht ganz so groß aber typisch Timmi abgestimmt.
Was mich betrift, ist mir die Abstimmung erst mal egal. Wie der Entwickler es schaft mich zu "packen" ist mir auch ursächlich egal. Was ich bisher an Hochwirkungsgrad Lautsprechern gehört habe, waren oft Typische Fertigteile a la Acapella, Odeon, AES bis hin zu Lowther Hörnern.
Viele davon haben mich nicht gepackt sondern eher abgetörnt... Was aber anderen anders geht! Und da sehe ich das Problem, ich stehe auf möglichst linear und damit für mich langzeit tauglich. Aber mich hat auch die Original Klipsch Cornwall ganz schön gepackt, alles andere als linear abgestimmt.
Vielleicht hatte ich da ja einen schlechten Tag

Ich würden mir diese Trümmer sehr gerne mal anhören und wenn der Hausbau dann durch ist und die mich gepackt haben...

Ich danke für das teilen der Entwicklung und dem Mut sich der Diskussion zu stellen.

Liebe Grüße aus Kassel

Carsten
Lemmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2015, 09:30   #211
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 309
Standard

Zitat:
Zitat von pcmurx Beitrag anzeigen
@ nailhead

Sehr informativ, wenn auch keine revolutionäre neue Erkenntnis dabei war.
Guten Morgen,

das man guten Klang eben doch messen kann find ich schon ziemlich revolutionär.

Nur das wollen viele hier halt nicht wahr haben.

Die dazu nötigen Messungen kann sogar jeder zu Hause selbst durchführen - man muss such nur mal damit beschäftigen.

Aber auch das wollen viele hier nicht wahr haben.

Einfach bissl mehr open minded durch die Welt gehen

Grüße
Andreas

Geändert von nailhead (03.12.2015 um 09:30 Uhr). Grund: Typo
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2015, 11:48   #212
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.076
Standard

Hi Andreas
Zitat:
Zitat von nailhead Beitrag anzeigen
Einfach bissl mehr open minded durch die Welt gehen
Das würde ganz vielen Usern (und da schliesse ich mich nicht aus) gut tun . Aber der Blick über den Tellerrand ist schwierig...

LG
Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2015, 12:49   #213
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.736
Standard

............. und für einige vermutlich unmöglich.........
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2015, 23:42   #214
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.621
Standard

Zitat:
Auch das wird Einigen nicht schmecken:
Ich persönlich verzichte bei Eigenprojekten darauf, die Weichenabstimmung per Gehör "feinzutunen".
Sollte das nämlich erforderlich sein, hat mein einen konzeptionellen Fehler eingebaut und kann mit "Feintuning" lediglich Schadensbegrenzung betreiben.
Oder man kann es nicht mehr hören - nur mal so am Rande vermerkt.

Ich bin 52 und kann noch bis ca. 16 Khz gut hören.

Klirr K2 ab 8 Khz und K3 ab 5Khz kann ich z.B nicht mehr hören. Darum ist es oft fraglich wie mit solchen Messungen umgegangen wird. Viele können die überhaupt nicht bewerten und gemessen wird was gemessen werden kann.

Ich habe viele Kollegen und Kolleginnen mal gecheckt und auch beim Girls Day solche Prüfungen gemacht. Es gibt ältere mit 45 die sogar noch 21 khz hören und Jugendliche die schon bei 12 Khz nichts mehr hören. Einer Kollegin mit 45 habe ich garnicht gesagt das sie über 5 Khz nichts mehr hört. Ich habe ihr nur gesagt das sie mal zum Ohrenarzt muss.

Also was soll das optimale Lautsprecherverhalten wenn es jedes Gehör unterschiedlich wahrnimmt. Viel wichtiger ist es doch das Lautsprecherverhalten dem individuellem Gehör anzupassen. Das fängt schon ganz lange vorher an bis man zum Gehörakustiker gehen muss. Nur mal so bemerkt das es am Ende der Kette, nämlich dem Individium, beträchtliche Unterschiede gibt.

Viel größere als bei halbwegs gut abgestimmten Lautsprechern übrigens.

Geändert von Franky (04.12.2015 um 00:31 Uhr).
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 07:45   #215
oggy
Schallwandler
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 461
Standard

Guten Morgen Stefan,

sag mal ist das Setup schon verfügbar ?

Mein Amp war im Umbau und sollte eigentlich heute noch kommen.

Bin schon mächtig die Bauarbeiten am vorantreiben damit ich schnellstmöglich mal wieder Musik hören kann.

Kennst das ja wahrscheinlich wenn man die Chassis das erste mal einsetzen will obwohl das Gehäuse noch nicht fertig ist

Die Dämmung sitzt und nachher Leime ich noch die letzten drei Streben ein. Das außenfinish muss wohl noch bis zum Frühling warten weil es einfach zu kalt ist und ich in der Whg. nicht den nötigen Platz hab.

Da ich ja die ganze Zeit keinen Verstärker da hatte hab ich die Tage mal den Kopfhörerausgang vom Handy genutzt und den TMT ungefiltert direkt daran angeschlossen..........

Also ich war sehr überrascht wie hoch der 15er doch spielt..
Aber was der (nicht eingewobbelt) im Bass abzieht das hätte ich so nicht erwartet...
So viel Information und Details... das ist einfach klasse.
oggy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 08:39   #216
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 309
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen


Also was soll das optimale Lautsprecherverhalten wenn es jedes Gehör unterschiedlich wahrnimmt.
Falsch - siehe Toole Floyd

Zitat:
Viel wichtiger ist es doch das Lautsprecherverhalten dem individuellem Gehör anzupassen.
Für DIY klares Ja, kommerzielle Produkte oder LS die möglichst vielen Leuten gefallen sollen klares Nein.

Zitat:
Nur mal so bemerkt das es am Ende der Kette, nämlich dem Individium, beträchtliche Unterschiede gibt.

Viel größere als bei halbwegs gut abgestimmten Lautsprechern übrigens.
Auch falsch, siehe Toole und Floyd (es wird langweilig, ich weiß)
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 09:03   #217
pcmurx
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 552
Standard

Moin Marco,

brauchst du das Setup für die AKB-400DSP Module oder nur die Filter, sprich Frequenz, Güte und Pegel?

Gib mir doch mal deine Email Adresse per PN.

Ich freue mich sehr, dass du jetzt schon so begeistert bist!

Ja, der 15er ist was richtig feines! Eingespielten dauert etwas, ist zu Anfang noch bretthart. Geht aber trotzdem. Einfach erst mal hören. Sonst kannst du die Boxen auch direkt mit der Front zueinander stellen und den einen Tieftöner umpolen. Dann hört man nicht soooo viel vom Bass

Gruß, Stefan
__________________
pcmurx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 09:06   #218
Kripston
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Hemmingen
Beiträge: 2.868
Standard

Hallo Frank,
Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Oder man kann es nicht mehr hören - nur mal so am Rande vermerkt.
Ich bin 65 und packe gerade noch die 15000 Hz. So ganz klar ist mir allerdings nicht, warum es mir dennoch auffällt, wenn ein Lautsprecher oberhalb dieses Frequenzbereichs "schwächelt"
Bei der Endabstimmung der echten d'Appo-Box "Sundan" mit zwei (wesentlich jüngeren) Mitstreitern war ich übrigens der erste, dem da eine tonale Ungereimtheit aufgefallen ist und auch recht genau den Frequenzbereich benennen konnte.
Bei 3000 Hz war da noch etwas zu viel, das konnten wir aber durch die Anpassung des Widerstandes des Sperrkreises, der auf der Frequenz ohnehin nötig war, leicht ausmerzen.
Zu dem Thema Sundan schicke ich dir die Tage mal noch eine PN.

Zitat:
Also was soll das optimale Lautsprecherverhalten wenn es jedes Gehör unterschiedlich wahrnimmt. Viel wichtiger ist es doch das Lautsprecherverhalten dem individuellem Gehör anzupassen.
Das kann man auch anders sehen.
Anpassung an persönliche Hörvorlieben (zähneknirschend) :Ja
Anpassung an mögliche Unzulänglichkeiten des Gehörs: Eher Nein, denn auch Originalereignisse hört man ja mit den Beeinträchtigungen, daher führt auch in so einem Fall um messtechnische Linearität (Da wieder mal der Verweis auf Toole) kein Weg vorbei.

Gruß
Peter Krips
__________________
Kripston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 09:10   #219
pcmurx
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 552
Standard

Zitat:
Zitat von nailhead Beitrag anzeigen
Auch falsch, siehe Toole und Floyd (es wird langweilig, ich weiß)
dann lass es bitte einfach sein. Das führt zu nichts.
__________________
pcmurx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 09:16   #220
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 309
Standard

Zitat:
Zitat von pcmurx Beitrag anzeigen
dann lass es bitte einfach sein. Das führt zu nichts.
Und falsche Aussagen unkommentiert stehen lassen?
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.