DIY-HIFI-Forum


 
 
Themen-Optionen
Alt 21.06.2017, 13:08   #1
KernGesunderBiertrinker
Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Hamm
Beiträge: 71
Standard TBL Hochwanner B9500

Aloha,

vorneweg, was ich mitbringe ist keine Entwicklung fürs Battle. Da ich aber immer noch am Finish rumwerkle bin ich bis dahin vielleicht mal endlich fertig.

Also, es begab sich zu einer Zeit, als alle Kommerziell erhältlichen Lautsprecher nicht die Ansprüche...Bullshit! Liest man immer wieder gerne in den Gazetten, wenn ein Hersteller irgendeinen PA-Coax in ein Gehäuse setzt und dann 60.000€ für das Paar haben will.

Der Titel verrät dem einen oder anderen schon, von welchem Lautsprecher ich einen Abklatsch fabriziert habe.
Der Name setzt sich folgendermaßen zusammen:
Tilmanns (das bin ich)
Bielefelder (da steht das Geraffel, in einem im Grunde zu kleinem Zimmer und mit zu vielen Nachbarn Drumherum um die Pegelreserven auch nur im Ansatz nötig zu haben)
Lautsprecher (das ist die Gattungsbezeichnung)

Der Hochwanner (ist der 2.Höchste Berg in Deutschland. Steht im Internet, muss also stimmen. Gott sei Dank heißt er nicht Riesenschniedel o.ä.)
B wegen Bier (Das Bier entscheidet!)
9500 ist eine rein zufällige Zahl.

Für eine Beschreibung des Geraffels verweise ich auf folgenden Thread: http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=14274
In der Zwischenzeit habe ich mit Hilfe eines Exzeterschleifers die vorderen Kanten weitestgehend an die Kontur des Horns angepasst. Statt lackiert wird außen mit Spachtelmasse eine Betonoptik hergestellt, die Inspiration dazu stammt von einem im HiFI-Forum dokumentierten Nachbau der Little Yellow Cab (den link habe ich gerade nicht parat).

Gestern saß ich also in sengender Hitze auf meinem Balkon (gefühlte 1,5 qm²), rührte die erste Fuhre Spachtelmasse an und klatschte die ersten beiden Gehäuse mit der ersten Schicht zu.



Die Verstrebungen habe ich mit Noppenschaumstoff "verhüllt", vor Einbau habe ich nicht daran gedacht diese zu verrunden.

Was ich bei der Spachtellei feststellen durfte:
5kg Zement werden nicht reichen
Vielleicht mal vorher nachschauen wie viel Wasser benötigt wird
Hätte wohl mehr Abtörnfarbe reingekonnt
Positiv dagegen, dass es beim 2. Gehäuse schon wesentlich besser ging. Die Tage muss ich dann aber doch nochmal zum Baumarkt Pilgern (schon kacke ohne Auto...) und Nachschub besorgen.

Am DSP könnte ich mir 3 Settings fürs Battle vorstellen:

1. Geschlossen mit Entzerrung für lineare 30hz im Raum (so wie es jetzt bei mir läuft)
2. Geschlossen als Satellit zusammen mit (sehr potenten) Subs - bringt wer welche mit?
3. Bassreflexrohr offen, Tuningfrequenz~50hz und dann solo Vollgas.

Bilder will er mal wieder keine anzeigen, sind die ersten 3 Bilder in meinem Album
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/a...p?albumid=1688
__________________
Grüße
Tilmann
KernGesunderBiertrinker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2017, 00:17   #2
mtthsmyr
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2016
Ort: Güstrow
Beiträge: 260
Standard

Hatte mich erst verlesen: ""Tilmanns Bielefelder Pegelreserven", mit "Pegelreserve" als Gattungsbegriff. Auch schön! Aber TBL liest sich "hifiesker".
Bei B9500 musst ich nochmal lachen. Danke!

Echt erstaunlich, was der "no-limits-battle" so ans Tageslicht bringt.

VG, Matthias
mtthsmyr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2017, 00:42   #3
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.142
Standard

...nochmal: Hallelujah
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.