DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Elektronik > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2017, 17:27   #21
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

Ja, wird per Hand gelötet ohne speziellen Maschinenpark.
Verwende dafür eine WHS 40D von Weller. Ich habe beim Entwurf darauf geachtet, dass alle Bauteile sich damit löten lassen.
Zusätzlich besitze ich seit letztem Jahr eine günstige Heissluftstation von Aoyue. Damit geht es noch etwas schneller. Aber wie gesagt, es geht auch problemlos mit der Weller.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 18:29   #22
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

Guten Abend,

heute berichte ich vom aktuellen Stand des Projektes. Um vielleicht auch dem Einen oder Anderen die Angst vor den SMD-Bauteilen zu nehmen, als kleine "Fotostory".
Zunächst bestücke ich nur den DSP-Teil mit seiner Eingangsperipherie und die Spannungsversorgung, um so eine erste Inbetriebnahme zu machen und den DSP auf Funktion prüfen zu können.
Ich beginne immer erst mit allen Halbleitern:


Danach kommen alle anderen SMDs dran:



Und schließlich die restlichen Bauteilen:




Nun ist der Moment gekommen, erstmalig Spannung anzulegen. Ok. Es raucht schonmal nichts und die Schutzschaltung am Netzteil spricht auch nicht an. Mit dem Multimeter alle Spannung durchtasten, sieht auch gut aus bis auf die +12V, die sind +15V, weil ich den falschen Spannungsregler bestellt habe.

Morgen werde ich dann mal sehen, ob der DSP via externem freeUSBi mit SigmaStudio kommunizieren kann und die analogen Ein- und Ausgänge mit dem Osca durchtasten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1327.jpg (346,0 KB, 426x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1333.jpg (369,0 KB, 420x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1335.jpg (358,6 KB, 415x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1336.jpg (398,0 KB, 433x aufgerufen)
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 19:20   #23
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.235
Standard

Sehr cool
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 19:26   #24
NormalZeit
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Fürth
Beiträge: 108
Standard

Danke für die ausführliche Dokumentation.

Bin schon gespannt wie es final funktioniert und klingt.

Viele Grüße

NormalZeit
NormalZeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 17:57   #25
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

So, das Beschreiben des E2PROMS aus SigmaStudio heraus hat schonmal geklappt. Am Wochenende geht es dann daran, selbiges aus meiner eigenen Software heraus zu beschreiben, damit SigmaStudio für potentielle Nachbauer obsolet wird.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 17:58   #26
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.235
Standard

Wie viel Ohm müssen die angeschlossenen Treiber haben?
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 18:46   #27
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

Minimum ist 2Ohm. Mein Subwooferchassis hat nominal 4Ohm. 8Ohm geht auch.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 19:05   #28
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.235
Standard

Alles klar.

Noch zu den Kosten: Ein 600W Netzteil wird aber auch nicht billig,oder?
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 19:09   #29
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

Was willst Du denn haben, SMPS oder klassisch Trafo+Gleichrichter+Kondensatorrudel?
Vorteil ist, dass nur eine Eingangsspannung benötigt wird, keine symmetrische Spannung.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 19:10   #30
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.235
Standard

Was würdest du empfehlen, SMPS hast du geschrieben, oder?

So als potentieller irgendwann mal nachbauer würden mich die Gesamtkosten (ohne Gehäuse) interessieren, deswegen frage ich
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 19:15   #31
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

Ja, ich spekuliere da auf eines von Meanwell. Ich meine, ich hätte schon ein passendes bei digikey oder sure gesehen, kann ich noch mal nachgucken.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 19:19   #32
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

P.S. Mein Ziel ist es, die Gesamtkosten unter 200Eur für das Subwoofermodul zu drücken, also komplett samt Netzteil und allem Schnickschnack. Daher feilsche ich auch um jede zusätzliche Spule, s. Diskussion weiter oben.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 20:17   #33
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.235
Standard

200 € für einen 600 W Verstärker der 2 Ohm kann hört sich sehr verlockend an
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 21:25   #34
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

Kleines Zwischenupdate: Der DSP macht tatsächlich, was das Programm im sagt, bootet also ordnungsgemäß und lädt das Programm aus dem E2PROM.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 22:02   #35
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

Zeit für ein Update:
Viel Zeit ist jetzt dafür drauf gegangen, herauszufinden, wie die Parameter der Schaltungsblöcke im DSP zu verstehen sind, was dadurch erschwert wird, dass in der Dokumentation von ADI ein paar Tipp- und Vorzeichenfehler drin sind. Am Ende habe ich jeden Filterblock erstmal in Matlab nachgebaut und dann die Werte mit den Werten, die SigmaStudio ausspuckt, verglichen.
Zumindestens kann ich jetzt diverse Parameter aus dem DSP mit meiner Software aus dem DSP auslesen und ändern.
Nächste Woche werde ich nicht viel am Projekt machen können, dennoch bin ich guter Dinge, dass um Ostern rum auch der Leistungsteil dann aufgebaut ist und läuft.

Raphael
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 23:43   #36
NormalZeit
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Fürth
Beiträge: 108
Standard

Hallo Raphael,

Danke für das Update. Finde ich richtig gut wie Du Dich da reinkniest.

Wäre es prinzipiell vorstellbar den DSP auch ohne Endstufe zu verwenden?

Viele Grüße aus Franken

NormalZeit
NormalZeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 21:59   #37
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

So, vergangene Woche ging es voran. Die Software "Activa" für den Subwoofer ist jetzt erstmal soweit fertig.
Die Software kommuniziert mit dem DSP per USB-Verbindung. Ein spezieller Programmieradapter wird nicht benötigt. Mithilfe von Activa kann das Programm nichtflüchtig ins EEPROM des DSPs geschrieben werden. Desweiteren können alle Filtereinstellungen vorgenommen und auf dem EEPROM gespeichert werden. Nach den Einschalten lädt der DSP die Filtereinstellungen selbstständig, d.h. im Normalbetrieb muss kein PC verbunden sein.
Folgende Filterblöcke sind zurzeit vorhanden:
- Subsonicfilter mit einstellbarer Grenzfrequenz
- Bass-EQ nach Linkwitz
- 5-Band EQ, Mittenfrequenz, Güte und Anhebung/Absenkung einstellbar
- Tiefpass, Grenzfrequenz einstellbar
- Delay von 1-1024 Samples, d.h 0,02ms-21,3ms bei 48kHz Abtastung
- Phasendrehung von 0°-180°
- Verstärkung -120dB - +16dB
Bei Subsonic und Tiefpassfilter sind die Charakteristiken Linkwitz-Riley 1., 2., 3. und 4. Ordnung auswählbar, weitere können später hinzugefügt werden.
Alle Einstellungen können in Echtzeit vorgenommen werden und werden sofort hörbar, wenn Activa mit dem DSP verbunden ist.

Mir ist klar, jetzt hätte jeder noch weitere Ideen, was das DSP-Programm und Activa noch alles können soll, ich habe mich bewusst erstmal auf eine reine Subwooferanwendung beschränkt.
Es ist geplant, Activa unter OpenSource-Lizenz zu stellen, dem steht zurzeit noch ein Modul entgegen, das durch eine OpenSource-kompatible Version ersetzt werden muss.

Jetzt geht es aber erstmal mit dem eigentlichen Verstärker weiter.

Raphael
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 22:03   #38
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

Zitat:
Zitat von NormalZeit Beitrag anzeigen
Hallo Raphael,

Danke für das Update. Finde ich richtig gut wie Du Dich da reinkniest.

Wäre es prinzipiell vorstellbar den DSP auch ohne Endstufe zu verwenden?

Viele Grüße aus Franken

NormalZeit
Im Prinzip ja, lässt den Verstärkerteil einfach unbestückt, das habe ich jetzt für die Softwareentwicklung auch so gemacht. Abgesehn von dem AES3-Eingang hast Du dann im Prinzip einen freeDSP-BAL.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 22:32   #39
rkv
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2015
Ort: Verden
Beiträge: 268
Standard

Es ist wieder Zeit für ein Update.
Leider ging es in Folge einer Erkrankung nicht so schnell vorwärts wie gehofft. Heute war ich wieder fieberfrei und habe ein wenig weitergemacht. Der Leistungsteil ist jetzt bestückt. Und der TPA3255 ist auch gleich gestorben. Grund: Ich Depp habe im Layout einen +3.3V-Konfigurationseingang mit +12V verbunden. Habe im Datenblatt nur das Wort high gelesen und nicht das high +3.3V statt +12V heißt. Nungut, schauen wir mal ob ich das morgen mit dem Skalpell korrigieren kann.
rkv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 11:08   #40
loki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2012
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 264
Standard

Zitat:
Zitat von rkv Beitrag anzeigen
Es ist wieder Zeit für ein Update.
Leider ging es in Folge einer Erkrankung nicht so schnell vorwärts wie gehofft. Heute war ich wieder fieberfrei und habe ein wenig weitergemacht. Der Leistungsteil ist jetzt bestückt. Und der TPA3255 ist auch gleich gestorben. Grund: Ich Depp habe im Layout einen +3.3V-Konfigurationseingang mit +12V verbunden. Habe im Datenblatt nur das Wort high gelesen und nicht das high +3.3V statt +12V heißt. Nungut, schauen wir mal ob ich das morgen mit dem Skalpell korrigieren kann.
Ich sehe sowas positiv, immerhin hast du den Fehler schnell gefunden.

Zu den Filtern möchte ich noch was anmerken. Gerade weil du dich im Moment auf den Subwooferbereich konzentrierst, mir fehlen Filter speziell für Dipol-Subs.
loki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.