DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 27.05.2014, 14:08   #1
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.713
Standard OLK, große Bassreflexboxen nach klassischen Vorbildern

Ich denke das es durchaus ein öffentliches Interesse an dem OLK gibt und somit hole ich das Projekt in den öffentlichen Teil.

Soweit ich das verstanden habe war es das Ziel einen aktuell nachbaubaren Lautsprecher zu entwickeln der in die Fußstapfen alter Systeme von z.B. Altec, JBL, Coral, Fostex usw. treten kann.

Ich wurde gefragt ob ich etwas zu dem Thema beitragen könne und habe dann folgende Chassis vorgeschlagen.

Im Bass den SP-38/300NEO und im Hochton den Treiber MRD-180 den man im Hifi-Bereich durchaus unter 1000 Hz trennen kann. Zusätzlich sollte auch noch das alte Altec 811B Horn im Zuge dieses Projektes getestet werden.

Der SP-38/300NEO kann durchaus Volumen ab 150 Liter aufwärts vertragen. Bei 200 Litern und einer Abstimmfrequenz von ca. 35 Hz fühlt er sich pudelwohl.

Ich habe mir dann die Testaufbauten im Messraum vorgenommen und 3 verschiedene Weichen entwickelt.

Als erstes eine "normale" Weiche für die Kombi SP-38/300NEO mit MRD-180 am Horn MRH-200.

Als Zweites die gleiche Kombi allerdings mit einem Autotrafo zur Pegelanpassung des Horns.

Zum Dritten dann eine Weiche mit Autotrafo aber mit dem Altec Horn.

Hier die dazugehörigen Frequenzgänge

Im Rahmen des HSG Treffens bei Plüschisator konnten wir dann die unterschiedlichen Versionen testen.

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...0&postcount=31

Ich habe nur die Versionen mit der "normalen" Weiche und eine Version mit der Altecweichenversion mit Trafo aber dem MRH-200 anstelle des Altecs gehört.
Das hat mir schon so gut gefallen das wir nicht mehr dazu gekommen sind die andere Trafo-Weiche für das MRH-200 aufzubauen.
Was ich aber auf jeden Fall sagen kann ist das die Verwendung eines Autotrafos frappierende klangliche Auswirkungen hat. Dem Klang wird jede Schärfe genommen ohne das da irgendetwas verschluckt wird.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg OLK_MRD180_MRH200_weiche.jpg (40,7 KB, 219x aufgerufen)
Dateityp: jpg OLK_MRD180_MRH200_Trafo_weiche.jpg (33,9 KB, 158x aufgerufen)
Dateityp: jpg OLK_MRD180_Altec_Trafo_weiche.jpg (27,7 KB, 175x aufgerufen)
Dateityp: jpg Messung Olk mit MRD-180B und MRH-200.jpg (91,0 KB, 191x aufgerufen)
Dateityp: jpg Messung Olk mit Altec und Trafo.jpg (89,5 KB, 157x aufgerufen)
Dateityp: jpg Messung Olk mit MRD-180B MRH-200 und Trafo.jpg (89,1 KB, 169x aufgerufen)

Geändert von Franky (27.05.2014 um 15:05 Uhr).
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2014, 21:25   #2
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.609
Standard

Hallo Franky,
die Messungen mit dem MRD 180 und dem H811B sind interessant.
Das Altec-Horn scheint nicht richtig mit dem Monacor zu harmonieren? Wenn die Messungen stimmen ( was ich nicht bezweifle ), muss/sollte man etwas weiter in die Materie einsteigen. Wie verhällt sich ein Altec Treiber (806-8b) im H811B und im Vergleich im MRH 200.
Hierbei sollte man aber wissen, das Altec die Hörner sowie die Treiber selbst produziert haben. Sie waren aufeinander abgestimmt.
Danke für Deine Mühe und Mithilfe.
Die ersten Ergebnisse aus eurem Treffen zeigen, dass Deine Vorschläge mit den Chassis eine gute Basis für den OLK waren. Hifiharp hat eine preiswerter Variante bevorzugt, die wohl auch vernünftig geklungen hat.
Somit sehe ich die alten klassischen Konzepte wieder auferstehen-betrieben mit modernen Chassis

LG
Kay
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 07:07   #3
Azrael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: 53919
Beiträge: 1.167
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Was ich aber auf jeden Fall sagen kann ist das die Verwendung eines Autotrafos frappierende klangliche Auswirkungen hat. Dem Klang wird jede Schärfe genommen ohne das da irgendetwas verschluckt wird.
Naja, die Version mit normaler Weiche hat ein bisschen mehr Pegel im Hochton. Kein Wunder, dass die Version mit Autotrafo etwas milder klingt.

Viele Grüße,
Michael
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 07:18   #4
juschmidt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2012
Ort: Rhein Main
Beiträge: 182
Standard

Hallo, was heisst OLK?

Im allgemeinen äusserst interessant, speziell Fgänge von unterschiedlichen Treiber/Horn Kombinationen!!

VG JUS
__________________
Wissenschaft, das ist entweder Physik oder Briefmarkensammeln.
Ernest Rutherford
juschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 07:40   #5
hoschibill
Weil ich Bock d'rauf hab'
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.234
Standard

Zitat:
Zitat von juschmidt Beitrag anzeigen
Hallo, was heisst OLK?
Offenes Lautsprecher Konzept

Die Basisidee war eine moderne "Iconic" zu bauen. Also ein Zweiwege-Konzept mit 15er im Bass und MHT als Horn unter Verwendung von aktuellem Material.


QUELLE

LG
Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 16:45   #6
Kripston
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Hemmingen
Beiträge: 2.875
Standard

Hallo Franky,

hast du auch Messungen des Monacor Horns ohne Weiche und ohne Weiche, aber mit Autotrafo ?
Mir scheint, der Autotrafo biegt ein wenig am Frequenzgang, dann sind Klangunterschiede ja nicht so überraschend.


Gruß
Peter Krips
__________________
Kripston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 16:54   #7
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.713
Standard

Ich habe die Messungen nicht gespeichert und die Sachen nicht mehr hier. Ja, der Trafo mit dem Parallelwiderstand biegt etwas am Frequenzgang. Auch der Impedanzschrieb sieht ganz anders aus wie bei einer "normalen" Weiche. Er ist deutlich linearer. Schade dass die Dinger von Jagusch nicht ganz billig sind.

Eine Messung der Impedanz mit dem Trafo habe ich noch gefunden.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMP_Olk mit MRH 200 und Trafo.jpg (84,8 KB, 88x aufgerufen)

Geändert von Franky (28.05.2014 um 17:07 Uhr).
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 21:03   #8
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.713
Standard

Was mich eher mal interessieren würde ist wie das weitergehen soll? Ich könnte jetzt schon einen Bauvorschlag daraus stricken. Oder was ist da geplant?

Die Olks würden auch ne gute Figur beim Frickelfest machen - fährt da jemand hin?
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2014, 22:59   #9
juschmidt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2012
Ort: Rhein Main
Beiträge: 182
Standard

Hi, das kann ich Dir sagen.

Ich lese sehr interessiert mit, weil ich ähnliches ausbrüte.
Allerdings schwebt mir ein jbl 4430 Klon vor, das p-audio 316 gibt es wohl wieder, denke nun über einen passenden 15 Zöller und HT-Treiber nach.
Allerdings wird es wohl eine Spielwiese für eine Aktivierung mit miniDSP und L15D Amps.

VG, JUS



Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Was mich eher mal interessieren würde ist wie das weitergehen soll? Ich könnte jetzt schon einen Bauvorschlag daraus stricken. Oder was ist da geplant?

Die Olks würden auch ne gute Figur beim Frickelfest machen - fährt da jemand hin?
__________________
Wissenschaft, das ist entweder Physik oder Briefmarkensammeln.
Ernest Rutherford
juschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 09:10   #10
tiefton
...braucht Vinyl
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 5.119
Standard

Zum Thema jbl klon empfehle ich mal einen blick auf holger barskes Seite, sehr lecker-unter den berichten zu den messen
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 10:28   #11
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.609
Standard

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Was mich eher mal interessieren würde ist wie das weitergehen soll? Ich könnte jetzt schon einen Bauvorschlag daraus stricken. Oder was ist da geplant?

Die Olks würden auch ne gute Figur beim Frickelfest machen - fährt da jemand hin?
Hallo Franky,
die Phylosophie hinter dem "Offenen Lautsprecher Konzept" war im Gegensatz zu " ich bau mal eben eine Männerbox" eine andere.
Offen heißt auch, dass die Basskiste so ausgelegt ist, dass sie geschlossen, ventiliert und auch offen betrieben werden kann.
Die Iconic, ein alter Lansing- Lautsprecher aus den 40 ern des letzten Jahrhunderts fand ich persönlich sehr interessant, da die Proportionen des Gehäuses ( Identisch mit dem Altec-Lansing 612 Kabinet ) förmlich aufdrängen.
Das Horn der Iconic, im Original ein H808 in Verbindung mit Lansing 801, sollte mit modernen und verfügbaren Hörnern aufgebaut werden .
Du hast mit Deinen Vorschlägen im Prinzip "Referenzchassis" vorgegeben.
Plüschisator und hifiharp haben hier eine Eigendynamik entwickelt die schon vom lesen her richtig Spass gemacht hat

Soll jetzt ein Bauvorschlag daraus entstehen?
Warum nicht? Es muss ja kein finaler Vorschlag sein, sondern kann ein "Offener" sein.

Alleine die Monacor-Bestückung für den OLK lässt das Kopfkino angehen.
Der 38 Neo sollte doch recht empfindlich auf das Gehäuse und das Material reagieren?
Was passiert, wenn man diesen im Gehäuse reinsetzt, dass dem Original nicht nur von den Abmaßen entspricht? Also nicht nur "Masse mal Masse ist Klasse".
Das MRH 200- Im Prinzip doch ein klassisches Horn nach alten Prinzipien -
Der MRD 180 ist ebenfalls nicht ganz neu und auch schon ein Klassiker.

Wie stelle ich mir mein OLk vor?
612 ( 38 cm ) oder 614 ( 30 cm ) Kabinet aus Fichtensperrholz aufgebaut. Das Horn selber wird mein Spielzeug sein. Diverse Eigenkreationen ( alten Hörnern nachempfunden ) hätten dann eine schöne Basis

LG
Kay
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 10:56   #12
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.713
Standard

Wenn man sich den Impedanzschrieb ansieht erkennt man das es unbedämpfte Stehwellen darin gibt. Da könnte man z.b. mal ansetzen. Ein wunderbar einfaches und gut funktionierendes Prinzip hat Ton-Feile mal vorgestellt.

http://www.hifi-forum.de/index.php?a...6&postID=16#16

Übrigens bin ich ziemlich angefixt von dem Projekt denn es hat mir klanglich extrem gut gefallen. Nicht nur das ich den MRD-180 noch nie so gut gehört habe hat mir auch der Bass sehr gut gefallen. Der war tief, druckvoll und sehr sauber. Der braucht halt Volumen und dann läuft das Leichtgewicht SP-38/300NEO zur Hochform auf.

Geändert von Franky (29.05.2014 um 11:26 Uhr).
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 14:31   #13
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 469
Standard

Ha, Stehwellen: Ja, da könnte man mal ansetzen. Ich muss mir mal ton.feiles Sachen anschauen. Das Gehäuse soll ja nicht nochmal gebaut werden müssen.

Zum Bausatz: Nur auf die sortenreine Bestückung mit Monacor bezogen: Extrem viel Klang für -vergleichsweise- wenig Geld. Und dazu "plug and play", weil alles problemlos neu kaufbar ist, und die Weiche auch konkret steht. Damit sollten sich eigentlich einige Leute dazu durchringen können,
sich eine größere Kiste als bisher geplant in die Bude zu stellen. Denn beim OLK bekommt man wirklich was zurück vom großen Volumen.
Klar, ich habe natürlich mit einem guten Ergebnis gerechnet, zum Scheitern war einfach zu viel Kompetenz dabei, von Anfang an. (Allerdings nicht bei mir)
Aber das jetzige Ergebnis macht mich schon baff.

Und zur "Männerbox"(Ein furchtbarer Terminus, wenn man seine Implikationen mit einbezieht): Eben das Ergebnis finde ich deswegen so toll, weil gerade keine "Hauptsache 15 Zoll Zweiwege Horn Retrolook" Nummer draus geworden ist, sondern das Konzept tatsächlich Sinn macht. Und ZUSÄTZLICH noch eine "15Zoll Horn Retrolook"- Nummer ist.

Geändert von Plüschisator (29.05.2014 um 14:44 Uhr).
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 14:36   #14
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.713
Standard

Was war das eigentlich genau für ein Verstärkerchen?
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 14:45   #15
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 469
Standard

Ein SA-50.
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 15:10   #16
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.713
Standard

Ich glaube ich mache da mal ne Big Menhir oder Menhir-XL draus. Kannst Du mir mal Kontaktdaten zu Jagusch senden denn ich würde die Trafos gerne im Bausatz verwenden.
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 21:07   #17
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.609
Standard

Zitat:
Zitat von Plüschisator Beitrag anzeigen
Ha, Stehwellen: Ja, da könnte man mal ansetzen. Ich muss mir mal ton.feiles Sachen anschauen. Das Gehäuse soll ja nicht nochmal gebaut werden müssen.

Zum Bausatz: Nur auf die sortenreine Bestückung mit Monacor bezogen: Extrem viel Klang für -vergleichsweise- wenig Geld. Und dazu "plug and play", weil alles problemlos neu kaufbar ist, und die Weiche auch konkret steht. Damit sollten sich eigentlich einige Leute dazu durchringen können,
sich eine größere Kiste als bisher geplant in die Bude zu stellen. Denn beim OLK bekommt man wirklich was zurück vom großen Volumen.
Klar, ich habe natürlich mit einem guten Ergebnis gerechnet, zum Scheitern war einfach zu viel Kompetenz dabei, von Anfang an. (Allerdings nicht bei mir)
Aber das jetzige Ergebnis macht mich schon baff.

Und zur "Männerbox"(Ein furchtbarer Terminus, wenn man seine Implikationen mit einbezieht): Eben das Ergebnis finde ich deswegen so toll, weil gerade keine "Hauptsache 15 Zoll Zweiwege Horn Retrolook" Nummer draus geworden ist, sondern das Konzept tatsächlich Sinn macht. Und ZUSÄTZLICH noch eine "15Zoll Horn Retrolook"- Nummer ist.
Hallo Chris,

man muss dein Statement mind. zwei mal durchlesen um zu erkennen, dass Du alles auf den Punkt gebracht hast.
Hau den Monacor HT-Bereich mit der FW auf Deine A7 mit den 515-8G.
Die Erfahrung kann Dir keiner nehmen

LG
Kay
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2014, 21:46   #18
hifiharp
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 21
Standard

Hallo Chris,

Danke für den netten Austausch heute Nachmittag.
Zu dem Thema Stehwellen und Viertelwellen-Resonator hatte ich schon bei HSG-Treffen etwas gesagt. Ich hatte mich schon vorher mit dem Thema beschäftigt. Meine Gehäuse haben bei 159Hz eine
Reso, die wollte ich so bekämpfen.
Geht offensichtlich sehr gut und einfach. Ton-Feile hat das sehr gut beschrieben.
Kaspies Idee mit den A7 finde ich auch super. Wir hatten uns doch gerade heute über Deine A7 unterhalten und dass Du sie als Zweiwege betreiben wolltest. Ein Versuch wäre es Wert. Klöppel doch Testweise Dein OLK-Wecihe mit dem Monacor Treiber / Horn dran. Vielleicht bringt das auch einen AH-Effeckt. Weitere Idee den Monacortreiber an Dein Holzhorn. Ich glaube das kommt richtig gut!! Das ganze auch wieder an der OLK-Weiche.
Du hattest erwähnt, das der 515-8G etwas schwierig trennen lässt,
vielleicht geht´s so. Trennung den OLK´s ca. 900-950Hz.
Das Original A7 mit 511 Horn wurde bei 900Hz getrennt.
Leider kenne ich den Weichenaufbau nicht. Das Horn war aber regelbar.

Gruß
hifiharp
hifiharp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 06:48   #19
hoschibill
Weil ich Bock d'rauf hab'
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.234
Standard

Moinsen
Die OLK-Weiche an den VOTT's wird nicht funktionieren, da der Tieftöner der VOTT durch das Fronthorn einen starken Schalldruckanstieg im Mittelton haben wird. Den Versuch kann man sich sparen.

LG
Olli

Zitat:
Zitat von hifiharp Beitrag anzeigen
Hallo Chris,

Danke für den netten Austausch heute Nachmittag.
Zu dem Thema Stehwellen und Viertelwellen-Resonator hatte ich schon bei HSG-Treffen etwas gesagt. Ich hatte mich schon vorher mit dem Thema beschäftigt. Meine Gehäuse haben bei 159Hz eine
Reso, die wollte ich so bekämpfen.
Geht offensichtlich sehr gut und einfach. Ton-Feile hat das sehr gut beschrieben.
Kaspies Idee mit den A7 finde ich auch super. Wir hatten uns doch gerade heute über Deine A7 unterhalten und dass Du sie als Zweiwege betreiben wolltest. Ein Versuch wäre es Wert. Klöppel doch Testweise Dein OLK-Wecihe mit dem Monacor Treiber / Horn dran. Vielleicht bringt das auch einen AH-Effeckt. Weitere Idee den Monacortreiber an Dein Holzhorn. Ich glaube das kommt richtig gut!! Das ganze auch wieder an der OLK-Weiche.
Du hattest erwähnt, das der 515-8G etwas schwierig trennen lässt,
vielleicht geht´s so. Trennung den OLK´s ca. 900-950Hz.
Das Original A7 mit 511 Horn wurde bei 900Hz getrennt.
Leider kenne ich den Weichenaufbau nicht. Das Horn war aber regelbar.

Gruß
hifiharp
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2014, 09:55   #20
hifiharp
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2014
Beiträge: 21
Standard

Hallo Olli,

jo, und genau darum haben die einen Trafo drin!!
Dann kannste den Schalldruck des Horns an das Vott anpassen.

Zumindest denke ich mir das so. Aber wer nicht Versucht wird nur
vermuten und nicht wissen, oder?
Der Aufwand hält sich in Grenzen.

Gruß
hifiharp
hifiharp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.