DIY-HIFI-Forum


» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 30.10.2013, 19:42   #41
Slaughthammer
Vollaktiv per DSP
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Wunstorf
Beiträge: 1.231
Standard

Das Projekt lebt! Nachdem einiges dazwischen gekommen ist (zwei Arbeitsplatzwechsel, ein Umzug, diverse KFZ-Probleme, kurzfristig starke berufliche Auslastung...) bin ich wieder am Basteln!

War heute im Baumarkt und habe den freundlichen Herrn an der Säge mal ein paar Bretter zuschneiden lassen. Morgen gehts dann ans zusammenbauen der Mittelhochtongehäuse. Zeichnung ist angehängt.

Die MHTs werden aus MDF gebaut. Vorschläge fürs Finnish, das nicht sooo aufwändig ist und zu Eiche natur passt? Ich beibe gerade irgendwie bei Tapezieren mit Papierschnipseln in dunkelgrün hängen...

Gruß, Onno
Angehängte Grafiken
Dateityp: png MHT.PNG (13,1 KB, 34x aufgerufen)
__________________
wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

Geändert von Slaughthammer (30.10.2013 um 19:56 Uhr).
Slaughthammer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2013, 20:44   #42
Slaughthammer
Vollaktiv per DSP
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Wunstorf
Beiträge: 1.231
Standard

So, die Gehäuse sind Rohbaufertig. Der Coax ist leider erstmal nur reingesetzt, habe leider keine passenden Schrauben zur Befestigung auftreiben könne, sind aber bestellt, genau wie die Speakon Buchsen.

Anstatt das Chassis in der Schallwand zu versenken, habe ich mich dafür entschieden, im einen Zierring zu verpassen. Dazu habe ich einfach die Schallwandausschnitte vom Tieftongehäuse genommen und nochmal mit dem Kreisschneider bearbeitet. Hatte dabei schon etwas Schiss, dass es alles zerfetzt, hat ber geklappt. Der Ring sitzt jetzt relativ stramm auf dem Chassiskorb, muss nicht weiter befestigt werden

Die Fasen wurden sehr unproblematisch und zeitsparend per Formatkreissäge gesägt
Die meiste Arbeit bei diesen Gehäusen war tatsächlich das einbringen der Dopplungen für die Fasen. Hatte erst geplant, die Fasen noch dichter an den Treiber heranreichen zu lassen Ich fand dann aber, dass das blöd aussieht, wenn der Ring über die Fasen übersteht. Daher habe ich tatsächlich noch mehr Schichten eingeleimt als letztendlich notwendig. Naja, stört garantiert nicht, wen die Schallwand in dem Bereich zusätzich verstärkt ist.

Gedämpft sind die Gehäuse erstmal mit Mineralwolle. Sollte ich da noch irgendwas (Nylonstrumpf o.Ä.) vor die Hinterlüftung der Zentrierspinne machen?

Ich bin auch noch weiterhin offen für kreative Oberflächenbehandlungen, möglichst irgendwas mit plastischer Struktur.

Ich muss dann mal gucken, ob ich in der Woche mal dazu komme, die Teile (wenn dann alles da ist) mal anzuklemmen und anzuhören. Aber wie ich meine neugierige Natur kenne, werde ich es nicht abwarten können...

Gruß, Onno
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Foto-0221.jpg (34,2 KB, 119x aufgerufen)
Dateityp: jpg Foto-0222.jpg (49,7 KB, 119x aufgerufen)
__________________
wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.
Slaughthammer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 13:05   #43
nical
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2008
Ort: Österreich
Beiträge: 647
Standard

was stellst du dir vor unter kreativer oberflächenbehandlung?
gruß reinhard
nical ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 15:48   #44
Joern
hört-zu
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Eutin
Beiträge: 1.635
Standard

Moin Onno,
Zitat:
Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
Ich bin auch noch weiterhin offen für kreative Oberflächenbehandlungen, möglichst irgendwas mit plastischer Struktur...
da fällt mir ein:

Warnex, ggf. mit Pinsel "tupfen", dann wird's rauh / "stachelig"

ebenso ganz normale Wandfarbe (Dispersionsfarbe)
Ggf. eine Struktur-Tapete drunter (also eine "schöne" Rauhfaser)

oder Granit-Spray, hat auch leichte Struktur.

Das ganz dann mit Klarlack überdecken, da kannste von matt über Seide zu Glanz alles nehmen.

Bin gespannt, wie das tönt
__________________
Beste Grüße
Jörn

what the bleep do we ... - listen to ?

Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...
Joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 16:20   #45
Jackman
Baustellensammler
 
Registriert seit: 30.01.2010
Ort: Stadthagen
Beiträge: 647
Standard

Moin Onno,

Zitat:
Zitat von Joern Beitrag anzeigen
Bin gespannt, wie das tönt
Das bin ich auch. Wenns soweit fertig ist, würde ichs auch gern mal hören. Du wohnst ja fast um die Ecke von mir aus (ca. 15km). Insofern: wenn du gestattest. würde ich mich gern mal zum Testhören einfinden
__________________
Gruß

Günther

"Listen to the music"



_____________________________________________
Jackman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 17:06   #46
Slaughthammer
Vollaktiv per DSP
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Wunstorf
Beiträge: 1.231
Standard

Moin,

danke erstmal fürs Feedback und die Ideen!

Zitat:
Zitat von nical Beitrag anzeigen
was stellst du dir vor unter kreativer oberflächenbehandlung?
gruß reinhard
Alles abseits der üblichen Furnier- und Lackiertechniken. Furnieren ist mir zu aufwendig (wenn ich das mache dann richtig, und dann muss das Furnier auch noch Oberflächenbehandelt werden) und eine einfach Lackierung ist auch wenns gut werden soll sehr viel Arbeit, und ich finde es optisch auch nicht so ansprechend.

Zitat:
Zitat von Jackman Beitrag anzeigen
Wenns soweit fertig ist, würde ichs auch gern mal hören. Du wohnst ja fast um die Ecke von mir aus (ca. 15km). Insofern: wenn du gestattest. würde ich mich gern mal zum Testhören einfinden
Ja, Stadthagen ist ja wirklich umme Ecke von hier, können wir gerne machen. Ich meld mich dann bei dir. Musik solltest du selber mitbringen, sonst gibts nur das was ich dahabe [IMG=http://blog.tobis-bu.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zork-metal-smiley.gif]

Zitat:
Zitat von Joern Beitrag anzeigen
Moin Onno,

da fällt mir ein:

Warnex, ggf. mit Pinsel "tupfen", dann wird's rauh / "stachelig"
Daran hab ich auch schon gedacht. Gibts halt leider nur in schwarz und weiß, und günstig ist das Zeug auch nicht gerade...

Zitat:
Zitat von Joern Beitrag anzeigen
ebenso ganz normale Wandfarbe (Dispersionsfarbe)
Ggf. eine Struktur-Tapete drunter (also eine "schöne" Rauhfaser)
Ich fürchte, dass die Strukturtapete im vergleich zur Lautsprechergrüße einfach zu grob ist...

Zitat:
Zitat von Joern Beitrag anzeigen
oder Granit-Spray, hat auch leichte Struktur.
Das allerletzte was ich machen werde! Einfach überhaupt nicht mein Stil....

Zitat:
Zitat von Joern Beitrag anzeigen

Bin gespannt, wie das tönt
Und ich erst!

Also bisher bleibt mein Favorit farbiges Papier (gerne leicht verschiedene Schattierungen einer Farbe) zu knittern und in Streifen zu reißen und damit die Box bekleben. Dann nochmal richtig mit stark verdünntem Leim/Kleister/Kleber überstreichen, dass es sich richtig in Falten legt. Stelle mit das Ergebnis sehr Reizvoll vor, ich mache demnächst mal ein Probestück...

Aber erst will ich die Teile mal gehört haben!

Gruß, Onno
__________________
wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.
Slaughthammer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 18:44   #47
nical
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2008
Ort: Österreich
Beiträge: 647
Standard

ich mach seit jahren "kreativ-lackierungen" u.a.
obs bilder sind oder LS-gehäuse, möbel etc.
das schöne dabei ist, man kann ALLES machen und spielen.
im prinzip kann man alles nehmen was da ist - pinsel aller art, auch alte und harte, kämme, schleifpapier....
mein leiblingswerkzeug sind die kleinen schaumstoffroller, die's im baumarkt ab € 1.- gibt.
was nicht gefällt, kann übermalt werden.
alles ist möglich - von abstrakt bis naturalistisch.
auch strukturen sind kein problem.
das schöne, man muss nix "können" - lust und spieltrieb reichen.
am ende mehrere schichten klarlack drüber als schutz und passt.
ich nehm immer acryllacke - die ausdünstigen sind andernfalls nicht nur unangenehm, sondern auch gesundheitlich bedenklich.
du kannst auch alles einarbeiten in den lack, praktisch jedes material.
gruß reinhard
nical ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 20:02   #48
Gnom52
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2010
Beiträge: 283
Standard

Hi Onno
Zitat:
Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
Granitlack...
Das allerletzte was ich machen werde! Einfach überhaupt nicht mein Stil....
Hast Du mal drüber nachgedacht, den Granitlack mit einer anderen Farbe überzulackieren ?

Gruß
Wolfgang
Gnom52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 01:01   #49
Rotel_RA-980BX
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 809
Standard

Wie wäre es mit Abtönfarbe mit Klarlack vermischt,
das Ganze nur 1 mal nass in nass ( bis es ordentlich deckt ) mit einer Rolle aufgetragen.
Das Ganze geht schnell und gibt eine gleichmäßige Oberfläche mit leichter Struktur.


Das habe ich schon öfters angewandt
und das kann dann so z.B. aussehen:

















MfG

Rotel
Rotel_RA-980BX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 11:06   #50
Joern
hört-zu
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Eutin
Beiträge: 1.635
Standard

Moin !
Zitat:
Zitat von nical Beitrag anzeigen
i
ich nehm immer acryllacke - die ausdünstigen sind andernfalls nicht nur unangenehm, sondern auch gesundheitlich bedenklich.
du kannst auch alles einarbeiten in den lack, praktisch jedes material.
ja, z.B. auch Fiesenkleber.
Also den mineralischen. Dann sieht das aus wie "besandet".
Geht auch immer noch ein Farbton drüber, wenn es sein soll.
__________________
Beste Grüße
Jörn

what the bleep do we ... - listen to ?

Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...
Joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 11:12   #51
VanAy
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2013
Ort: Am Kanal gleich links
Beiträge: 231
Standard

Zitat:
Zitat von Joern Beitrag anzeigen
ja, z.B. auch Fiesenkleber.
wie geil . . .
__________________

Genieße dein Leben, denn du kommst nicht lebend raus!
VanAy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 12:00   #52
Joern
hört-zu
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Eutin
Beiträge: 1.635
Standard

Moin

ja, das lernte ich im 2.Hobby Aquaristik kennen.
Rückwandbau in Stein-Optik, z.B. hier:
http://www.barschkeller.de/blog/bau-...rien-rueckwand

So kann man eben auch eine Box in einen "Hinkelstein" verwandeln, wenn man möchte.
oder nur die Struktur nutzen.... (oder Zahnspachtel-Streifen in quietschgelb.... )

Beim Anrühren Acryl-Klarlack zumischen und nochmal hinterher damit überstreichen, damit nix bröselt.

Damit sind auch die Klebekanten gut getarnt...
__________________
Beste Grüße
Jörn

what the bleep do we ... - listen to ?

Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

Geändert von Joern (05.11.2013 um 12:16 Uhr).
Joern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 12:47   #53
VanAy
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2013
Ort: Am Kanal gleich links
Beiträge: 231
Standard

Joern, du meinst doch sicherlich Fliesenkleber oder?
__________________

Genieße dein Leben, denn du kommst nicht lebend raus!
VanAy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 15:57   #54
nical
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2008
Ort: Österreich
Beiträge: 647
Standard

das hab ich noch nicht probiert - weder fies noch anders.
aber messingstaub für bestimmte effekte, mit kreiden aller art kann man auch toll spielen - das zusammenspiel von kreide (speziell pastell, wachs ist da beständiger) und lack ist eine eigene geschichte -
wie gesagt (fast) alles ist möglich.
gruß reinhard
nical ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 18:05   #55
Slaughthammer
Vollaktiv per DSP
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Wunstorf
Beiträge: 1.231
Standard

hehe, vielen Dank für all die Anregungen, da werde ich noch ein paar Nächte drüber schlafen und dann mal ein bisschen rumprobieren. Ihr seid super!

Gruß, Onno (der immer noch auf Schrauben wartet...)
__________________
wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.
Slaughthammer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 21:33   #56
Slaughthammer
Vollaktiv per DSP
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Wunstorf
Beiträge: 1.231
Standard

Moin,

So, Schrauben sind da. Schnell einen Lautsprecher Montiert und angeschlossen, im DSP erstmal die Trennfrequenzen einstellen, vorsichtig Lautsärke aufdrehen und... was ist das denn? warum klingt der Mittelton denn derart blechern? Warum bekomme ich den Mitteltonpegel nicht per Gehör an den Tieftonpegel angepasst? und was macht der Hochtöner überhaupt? AAAHHHHHHHH!!!!

Ruhe bewaren. Erstmal jeden Zweig einzeln anhören. Hm... Warum kommt der Mittelton denn aus dem Horn?? Ah, Kanäle vertauscht. dumdidum..... zum glück keine Pegel drauf gegeben.

So, zweiter versuch, alles Richtig verkabelt, nur die Weichenfilter gesetzt und mal schnell nach Gehör die Pegel angeglichen, mal das Mikro vorhalten:


Hm, das sieht doch schonmal gar nich sooo übel aus. Noch schnell den Hochtöner 3 db leiser gemacht, ein PEQ auf die senke bei 1,3 kHz, ja das lässt sich Mono schon ganz ordentlich anhören. Das Grinsen in meinem Gesicht manifestiert sich langsam

So mal schnell am Lautstärkeregler gedreht. Geilomat, Partypegel ohen dass es sich laut anhört! Das grinsen wird breiter Und das mit nur einer Box... Also fix die zweite auch noch fertig gemacht, angeschlossen und... So schnell brauch ich keine lauteren Lautsprecher. Das ist schonmal klar. Absolut nachbarschaftsfeindlich. Und dabei eine absolut entspannte Wiedergabe. Wie ich es geplant hatte. Da kann Hifi einfach nicht mithalten.

Weitere Messungen und optimierungen werden folgen, jetzt will ich das meinen Nachbarn die Sweeps nicht mehr zumuten...

Gruß, Onno
Angehängte Grafiken
Dateityp: png erste messung.png (49,6 KB, 290x aufgerufen)
__________________
wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.
Slaughthammer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 22:39   #57
Slaughthammer
Vollaktiv per DSP
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Wunstorf
Beiträge: 1.231
Standard

Ich habe gerade mal die (immer noch ungefinnishten) Lautsprecher etwas ausführlicher gemessen. Olli hatte ja beim letzten HSG-Treffen freundlicherweise den SEO-Versatz des Coax per Arta gemessen. 11,43 cm bzw 0,334 ms. Samplingfrequenz im DSP ist 48 kHz, also sollte ich den MT um 16 Samples verzögern. Soweit die Theorie. Micro davor halten, Gate einstellen und:


Tiefer Einbruch genau auf Trennfrequenz, dazu Phasenversatz....

Dazu die Sprungantwort:


Auch nicht perfekt.

Ok, also das ganze mal näher untersuchen. Ich habe eine Messreihe gemacht und dabei das Delay in 2er Schritten verändert, von 18 bis -2 Samples:


Optimal sehe ich die Messung bei 8 Samples verzögerung an:

SPL und Phase

Sprungantwort


Einzelzweige (die Ripples auf den Flanken sind Transformationsartefakte, die Flanke fällt einmal steil ab und dadrunter ist Ruhe. Hört man auch sehr gut, wenn der Sweep durchläuft. Wenn man das Fenster größer macht, verschwinden die. Unterschiede zwischen Einzelmessungen und Summe kommen von unterschiedlicher Fensterung.)

Ich muss dazu sagen, dass man diese Uterschiede erst sieht, seit ich die Bandpässe der Frequenzweiche auf laufzeitneutrale FIR-Filter umgestellt habe. Der ungefensterten Summenfrequenzgang ändert sich dadurch nicht, allerdings sind die Phasensprünge auf einmal weg. Hörbar ist der unterschied aber nur sehr subtil falls überhaupt. Die Sprungantwort sieht jetzt aber so viel schöner aus, dass ich nicht glauben kann, dass es vorher überhaupt klingen konnte. Auch der schmalbandige Einbruch auf der Trennfrequenz ist für mich kaum hörbar. Die Filterflanken sind ja auch sehr steil. Tonal ist das nicht zu hören. Der Gesammteindruck wirkt jetzt aber etwas homogener durch die Zeitkorrektur.

Alle Messungen in einem Meter abstand, voll auf Achse.
__________________
wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.
Slaughthammer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 22:53   #58
3eepoint
wtf?! -BOOOOOOOOM
 
Registriert seit: 07.12.2012
Ort: Syke
Beiträge: 1.094
Standard

Sieht klasse aus ! Und zum finisch, Stilecht Warnex draufklatschen, ansonsten gilt bei mir eigentlich folgendes Motto:

Ich höre erst dann auf meine Boxen schwarz zu lackieren wenn sie eine noch dunklere Farbe entdecken

Freut mich aber sehr das du solche Fortschritte mit dem Projekt machst. Bin mal gespannt wie sie klingen wenn ich sie das nächste mal hören kann ^^
__________________
Meine Nachbarn hören auch Metal, ob sie wollen, oder nicht \m/
3eepoint ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2013, 23:15   #59
Slaughthammer
Vollaktiv per DSP
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Wunstorf
Beiträge: 1.231
Standard

Am besten musst du dann mal herkommen, die Bässe schlepp ich so schnell nirgends hin. Und ohne die machts nur halb so viel Spaß. Ist halt immer noch was anderes, wenn einem die 30 Hz noch mit über 100 dB um die Ohren hauen

Ach ja, ich vergas zu erwähnen, dass ich für die Bandpässe VST-Plugins von dieser Seite nutze:
https://sites.google.com/site/koonau...fir-vst-plugin
Die haben den Vorteil, dass sie für FIR-Filter sehr schnell sind, nahezu Latenzfrei! Brauchen aber einen CPU aus der Inter Core i Reihe ab Sandy Bridge. Ein spezielles Feature dieser Prozessoren wird für die Echtzeitfaltung der FIR-Filter genutzt, wodurch sich der Rechenaufwand noch in Grenzen hält. Die 3-Wege Weiche braucht bei meinem Core i5 ca 6-7% der CPU Leistung. (IIR-Filter sind unter 1%.)

Dazu werde ich auch noch Vergleichsmessungen hier einstellen.

Gruß, Onno
__________________
wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.
Slaughthammer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2013, 09:37   #60
The Alchemist
Zwangsfalter
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 996
Standard

Wenn man mit REW zweikanalig arbeitet, kann man die Verzögerung messen.

Die kann nicht nur durch den Aufbau, sondern auch durch die Soundkarte (unterschiedlich bei verschiedenen Modellen) hervorgerufen werden.

Hier beispielhaft mal für ne DCX:
http://www.hometheatershack.com/foru...5-example.html

Gruß
__________________
La vida es no ponyhof
The Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aktiv , coax , dsp

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.