DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 06.10.2017, 07:00   #1
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard Hochtöner zur BB Ergänzung

Hi,
Ich habe zuletzt einen BR Lautsprecher mit dem W5 2106 gebaut und muss sagen, dass ich sehr begeistert bin, was der BB so zaubert. Wunderbare Räumlichkeit und recht tief geht er auch.
Leider ist der Hochton nur auf Achse gut, sobald man den Sweetspot verlässt merkt man schnell, dass was fehlt.
Hier wollte ich mit einem Hochtöner nachhelfen. Er soll allerdings auf die Rückseite und nur als „ambient“ Hochtöner dienen.
Aus Platzgründen suche ich was kleines und es sollte die Studentenbörse nicht zu sehr belasten. Habt ihr vll Vorschläge ?
Bisher habe ich den Dayton ND16 ins Auge genommen. Kennt einer diesen Treiber ? Mit nur 3cm Durchmesser würde er gut passen.
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 08:41   #2
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 411
Standard

B.T. hat doch mal "Sharky" entwickelt. Komplett mit Tabellen zur Pegelanpassung, Einstellung der Trennfrequenz usw.
Und mit einigen, ich meine zu erinnern günstigen, Treibern.

Dürfte die Lösung beinhalten.
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 09:44   #3
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 710
Standard

https://quint-store.com/media/files_...n-ft1-81-8.pdf

würde mir dazu ausreichen.... Nach hinten raus stört der 8,5 kHz Pickel sicher nicht.
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 09:58   #4
Sparrow
Class-D Freak
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 157
Standard

Den würde ich nicht nehmen wollen. Er ist zwar günstig, aber die Überhöhung führt zur einer whrnehmbaren Härte und Glasigkeit im Klangbild. Ohne Sperrkreis geht da nichts. Ich würde da tatsächlich eine ausgewogenere Gewebekalotte einsetzen und nur einen ~1,5µF vorklemmen. Das zaubert den Silberglanz oben drauf, den man bei Breitbändern öfter mal vermisst. Pegelanpassung kann man sich aufgrund der indirekten Schallabstrahlung und Einsatzfrequenz sparen.
Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 10:35   #5
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 710
Standard

Stimmt, der Aura ist ziemlich harsch..
Der hier wurde von HH sehr gut beurteilt : https://www.oaudio.de/Lautsprecher-S...ochtoener.html
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 10:46   #6
herr_der_ringe
komplett verspult
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Vienna
Beiträge: 355
Standard

aus eigener erfahrung geht hier jeder HT, sofern es sich nicht um eine quitschpille handelt. peaks im frequenzgang sind als "nicht geeigneter HT" zu werten oder per schaltung zu egalisieren.
zu beachten ist auch, daß der wirkungsgrad mindestens so hoch ist, wie jener des BB. ferner muß ein gewisser abstand zur wand gewährleistet werden. phase muß getestet werden, z.b. per messung.

die lautstärke des HT ist dann korrekt eingestellt, wenn dieser auf achse "gerade so" nicht hörbar ist. am leichtesten geht dies mittels L-pad einzustellen.
__________________
grüße,
martin
herr_der_ringe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 10:55   #7
Sparrow
Class-D Freak
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 157
Standard

Die Lautstärke ab dieser Einsatzfrequenz ist eher unproblematisch, dafür ist das Ohr viel zu wenig empfindlich. Zur Schallabstrahlung und Wirksamkeit nach hinten trägt auch dazu bei, gegen welches Material der HT strahlt. Tapete, Wandteppich, unverputzte Mauer, alles Unterschiedlich und dementsprechend ist auch der Höreindruck. Im Zweifelsfall, und um zu testen, kann man eine Lage Solofil vor den HT hängen, nur um abzuschätzen was passiert und in welche Richtung es geht.
Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 10:57   #8
Sparrow
Class-D Freak
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 157
Standard

Zitat:
Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
Stimmt, der Aura ist ziemlich harsch..
Der hier wurde von HH sehr gut beurteilt : https://www.oaudio.de/Lautsprecher-S...ochtoener.html
Jedenfalls besser als der von Quint, obwohl in dem Frequenzschrieb die Glättung ganz schön zugeschlagen hat...
Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 11:04   #9
Alex.G
Speakaholic
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 8.118
Standard

Moin,

Zitat:
Zitat von Sparrow Beitrag anzeigen
...die Glättung ganz schön zugeschlagen hat...
im Datenblatt ist die Glättung nicht ganz so stark.
__________________
Gruß Alex

Meine aktuelle Entwicklung: MI 6
Alex.G ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 12:30   #10
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.257
Standard

....mir hat man mal gesagt, dass der
Audax TW010P1 10mm Kalotte 4 Ohm


http://spectrumaudio.de/fundgrube/fundseite.html

In den 80ern mal als der Geheimtipp als SHT für Breitis galt. Bei dem Preis kann man einiges probieren: vor dem Breiti, als Array oder ein kleines selbstgedrehtes oder 3D gedrucktes Hörnchen. glatte Die Frontplatte lässt da so einiges zu....

Datenblatt: http://nedlab.com/wp/wp-content/uplo...P1-tweeter.pdf
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 13:32   #11
BLUE PLANET ACOUSTIC
gewerblich
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Oberursel
Beiträge: 185
Standard

Hi...
Wir haben das Thema Rückwärts Strahler von Zeit zu Zeit. Wer auf Facebook (OmnesAudio) schaut, sieht was ich meine.
Da war der OmnesAudio BB 3.5 im Einsatz.
https://www.facebook.com/lautspreche...type=3&theater

Ich rate von solchen billigen Teilen ab wie ich es genommen habe. Es reicht zum frickeln, aber mehr auch nicht.
https://www.facebook.com/lautspreche...type=3&theater
Beim W5-2106 handelt es sich ja um eine qualitäts- BB.
Der T25H ist mit Sicherheit der Preis/ Leistungs Sieger, egal welcher Hochtöner.
Den AMT 50 würde ich empfehlen. Für einen Rückwärts Strahler etwas teuer. Aber brilliant und bekannt aus Funk und Fernsehen
Trennung ab 5 kHz, 18 dB... testen und messen...
Mir hat die 10kHz Trennung nicht zugesagt...

Gruss,
Nick
BLUE PLANET ACOUSTIC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 13:45   #12
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard

Bei den fetten Sonus Faber Modellen werden die rückwertigen Chassis deutlich tiefer angekoppel - sie nennen es Sound Field Shaping

Geändert von xajas (06.10.2017 um 15:22 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 14:23   #13
olnima
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 1.074
Standard

Moin,
Du solltest den BB vielleicht erstmal unter Winkeln messen, dann bekommst Du eine Idee, ab welcher Frequenz ein SHT eingesetzt werden sollte. Vorher tappst Du im ziemlich Dunklen, es ist schon, nicht zuletzt für eine Chassisauswahl, ziemlich wesentlich, ob Du ab 5kHz oder ab 10kHz ankoppelst.
__________________
Wohlklingende Grüße,
Matthias
olnima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 15:15   #14
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von olnima Beitrag anzeigen
Moin,
Du solltest den BB vielleicht erstmal unter Winkeln messen, dann bekommst Du eine Idee, ab welcher Frequenz ein SHT eingesetzt werden sollte. Vorher tappst Du im ziemlich Dunklen, es ist schon, nicht zuletzt für eine Chassisauswahl, ziemlich wesentlich, ob Du ab 5kHz oder ab 10kHz ankoppelst.
Laut den Messdaten spätestens ab 10k. Allerdings wollte ich mal hören, Messdaten sind ja nicht alles.

Ein Kollege hat mir vorhin den Dayton AMT Mini 8 vorbeigebracht. Ich weiss nicht, ob er den vll durch falsche Trennung zerstört hat oder was mit diesem HT los ist, aber er hört sich grausam an. Klirr ohne Ende und knapp 3dB Unterschied zwischen links und rechts...

Ich denke mal ich versuche den T25H reinzuquätschen...

Danke für die Anregungen

Geändert von Tom78 (06.10.2017 um 15:47 Uhr).
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 16:16   #15
olnima
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 1.074
Standard

Zitat:
Zitat von Tom78 Beitrag anzeigen
Laut den Messdaten spätestens ab 10k. ...
...und frühestens ab 5 kHz und damit wären wir genau bei meiner Frage ...

Einfach einen (S)HT "reinzuquetschen", ohne messtechnisch die Trennfrequenz, den Pegel, die Phasenlage und den / die Abstrahlwinkel beider Chassis zu überprüfen und entspr. anzupassen, wird Dich aller Wahrscheinlichkeit nach wohl nimmer wirklich glücklich machen.
__________________
Wohlklingende Grüße,
Matthias
olnima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 20:10   #16
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von olnima Beitrag anzeigen
...und frühestens ab 5 kHz und damit wären wir genau bei meiner Frage ...

Einfach einen (S)HT "reinzuquetschen", ohne messtechnisch die Trennfrequenz, den Pegel, die Phasenlage und den / die Abstrahlwinkel beider Chassis zu überprüfen und entspr. anzupassen, wird Dich aller Wahrscheinlichkeit nach wohl nimmer wirklich glücklich machen.
Bisher habe ich mich immer zuerst auf ein Chassis festgelegt und das Messen nur zur Parametrisierung der Weiche genutzt.

Leider bin ich jetzt bis Montag nicht zuhause und kann nicht messen. Meine ersten Testmessungen hatten damals gezeigt, dass auf 15 Grad ab ca 10k der Hochton viel weniger wird. Bei 30 Grad schon ab ca 7k. Genau kann ich das erst am Montag nochmal nachmessen.

Wie kann ich die Phasenverschiebung messen ? Ich habe bisher immer nur versucht die Weiche möglichst Phasentreu hinzukriegen.
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 20:20   #17
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von BLUE PLANET ACOUSTIC Beitrag anzeigen
Beim W5-2106 handelt es sich ja um eine qualitäts- BB.
Hallo. Keine Frage, der W5 2106 ist eindeutig was ganz feines, Glückwunsch zu dem Treiber. Ich hatte vorher schon den 1611er gemocht, aber die Weiterentwicklung ist um einiges besser. Thorsten Fischer hatte mich mit dem W5 angesteckt und ich bereue nicht, die gekauft zu haben.
Allerdings habe ich eine kurze Frage zu den TSP Werten ?
Ihr gibt 65hz Fs an. Das war auch bestimmt anfangs der Wert, allerdings nach 24 Std quällen mit 30-50hz ist er viel tiefer geworden. Ich bin jetzt bei ca 55hz Fs. Ist das Verhalten normal bei dem BB ?
Nicht falsch verstverstehen, ich bin begeistert, wollte allerdings wissen, ob das normal ist bei dem Model ?
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 20:25   #18
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Hochtöner zur BB Ergänzung

Bei 10kHz ist Lambda=3,4cm. Was möchtest Du da noch an der Phase messen und verändern? Jede Verschiebung des HT um 1mm bedeutet schon eine Phasenveränderung > 10 Grad
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 20:26   #19
Tom78
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Ort: Nähe Aachen
Beiträge: 67
Standard

Zitat:
Zitat von xajas Beitrag anzeigen
Bei den fetten Sonus Faber Modellen werden die rückwertigen Chassis deutlich tiefer angekoppel - sie nennen es Sound Field Shaping
Benutzen die dafür auch diesen teuren Berilliumtweeter ? Den kann man recht tief trennen, hatte ich mal mitbekommen.
Tom78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 20:33   #20
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 371
Standard Hochtöner zur BB Ergänzung

Zitat:
Zitat von Tom78 Beitrag anzeigen
Benutzen die dafür auch diesen teuren Berilliumtweeter ? Den kann man recht tief trennen, hatte ich mal mitbekommen.


Guckst Du hier

http://www.hifistudio-weerdinge.nl/d...sonusfaber.pdf

Also nicht nur HT

xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.