DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2017, 11:45   #1
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 362
Standard Der Thomann 15LB075 UW4 subwoofer Thread

Nachdem der "50 15 T-sub" beim Frickelfest Essentials so gnadenlos überzeugt hat- was werdet denn ihr so demnächst mit dem Teil bauen?

Olli hatte übrigens recht: Der Thomann lässt den EV15b abstinken.
Ich habe nochmal kurz beide subs in die Werkstatt gestellt. Klarer Ausgang.
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 13:07   #2
olnima
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 992
Standard

Moin Plüsch,
das Dingens überzeugt wirklich, 'ne davorgehängte feuchte Jeans ist in nullkommanix trocken geweht . Mich würden auch Projekte mit diesem Sub interessieren, allerdings mit "leicht" reduzierten Abmaßen (verglichen mit Deinem "Monster"). Vielleicht könnte ja ein wissender einmal verschiedene Volumina / Gehäuseprinzipien (Bandpass ?) simulieren ...

Edit: Mit welcher Endstufe lief der Sub nochmal ? Welche ist P/L-mässig empfehlenswert ?

Edit2: Es ist nicht die Lautstärke, die das Dingens so beeindruckend macht, es ist die Wucht und die Macht, mit der einem die Schallwellen unwiderstehlich entgegen rollen und das funktioniert auch bei moderaten Lautstärken.
__________________
Wohlklingende Grüße,
Matthias
olnima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 14:05   #3
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 362
Standard

Auf dem Treffen war das Modul von Reckhorn angeklemmt.

Und klar, die Runterskalierung ist für Viele spannend. Der eine will nicht so tief runter, der andere geht da mit mehr Wattage rein- da wird noch was gehen.

Die Präzision des 50 15 T-sub ist tatsächlich frappierend.
Von dem symmetrischen Aufbau bin ich mittlerweile überzeugt.
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 14:13   #4
olnima
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 992
Standard

Für mich wäre eine aktiv-entzerrte CB bei gehörig verringetem Volumen (höchst) interessant, ähnliche f3 bei reduziertem Max-Pegel.
__________________
Wohlklingende Grüße,
Matthias
olnima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 14:17   #5
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 582
Standard

Moin,

gibt es zu dem Sub irgendwo ein Thema?
Mehr Details wären für die "Daheimgebliebenen" sehr schön.

Kann man das Teilchen auch als TT (Trennung um 300-400Hz) einsetzen oder ist er als reines Sub Chassi ausgelegt?

LG

Karsten
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 14:30   #6
olnima
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2011
Beiträge: 992
Standard

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=15630

Hier isser i.L.d threads "entstanden".
__________________
Wohlklingende Grüße,
Matthias
olnima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 16:01   #7
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.029
Standard

Moin Karsten
Zitat:
Zitat von holly65_MKII Beitrag anzeigen
Kann man das Teilchen auch als TT (Trennung um 300-400Hz) einsetzen oder ist er als reines Sub Chassi ausgelegt?
Gute Frage. Ich hab' vor das Teilchen nie ein Mikro vor gehalten, da für reinen Sub Betrieb bis 100Hz uninteressant.

Die MMS ist mit 120g durchaus im brauchbaren Bereich. Das, in Verbindung mit der verstärkten Papiermembrane, würde mich durchaus vermuten lassen, dass das Ding auch bis in den unteren Mittelton kann.

LG Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 16:06   #8
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 568
Standard

Moin,
bei dem Preis und der schicken Rückseite böte sich ja geradezu eine Push-und-Pull-Lösung an, das macht das Gehäuse smart .... wenn da nur nicht die bösen 4 Ohm wären.
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 16:21   #9
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 582
Standard

Danke Matthias und Olli,

Zitat:
Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
Die MMS ist mit 120g durchaus im brauchbaren Bereich. Das, in Verbindung mit der verstärkten Papiermembrane, würde mich durchaus vermuten lassen, dass das Ding auch bis in den unteren Mittelton kann.
Darum meine Frage, auf der französischen TSP Seite ist Le / 1Khz mit 0,7mH angegeben....
....das deutet auch auf einen möglichen Einsatz als TT hin......

LG

Karsten
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 16:22   #10
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.029
Standard

Zitat:
Zitat von holly65_MKII Beitrag anzeigen
Darum meine Frage, auf der französischen TSP Seite ist Le / 1Khz mit 0,7mH angegeben....
....das deutet auch auf einen möglichen Einsatz als TT hin......
Dann bin ich schon mal gespannt auf Dein nächstes 15" Projekt .
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 17:40   #11
Oldie
Schrott wird wieder flott
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.565
Standard auch mitspielen will



'tach auch,

Durfte mal ein Freizi mit den Thomann Subs ausrüsten.
SB 115 a, gibt's aber nimmer.

Zumindest hatten die Kiddis einen durchgebrezelt, am Eingang natürlich, weil für Live verwendet, obwohl für Disco fest installiert.
Nur noch mit Kette und Vorhängeschloss .

Der Töner hat überlebt, Ersatz hatte ich auch geordert.

Die Impedanzmessungen

frisch aus dem Karton



Sechs Jahre weich geprügelt



Definitiv waren das die vier ohmigen.

Bei diesen Messungen dürfte die Schwingspuleninduktivität bei 1,6 mH liegen, Rdc war eher 3,87 Ohm.

Das Original Gehäuse hatte ca. 75 Liter mit 10 cm Rohr um die 15 cm.

Wird sich nicht so dolle simulieren, hat aber gut funktioniert.

Simu mit 80 Hz TP Butterworth zweiter Ordnung



Maximal zulässige Trennfrequenz am Originalmodul waren 250 Hz.

Be carefull if you use as Sub for Cinema, 20 Hz mech limit.

Grüsse Michi

P.S. im Anhang noch'n Sheet
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 15lb075-uw.pdf (44,1 KB, 43x aufgerufen)
__________________
Zitat von A.E.
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.


Erst wenn der Sub die Katze inhaliert, kickt der Bass richtig

Oldie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 14:56   #12
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 582
Standard

Moin,

Zitat:
Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
Dann bin ich schon mal gespannt auf Dein nächstes 15" Projekt .
2x 15er sind geordert.......
Planung steht - ich muß mir nur noch 2 von denen besorgen:
http://www.bcspeakers.com/en/product...l/8-0/8/8fcx51


LG

Karsten
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 18:29   #13
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 362
Standard

Mein Traum ist immer noch derselbe: Auf einem Treffen bringe ich meine WE22a mit, und wir verheiraten sie mit einem Paar 15"er, die jemand freundlicherweise mitbringt.
Ob es wohl die Thomanns werden?

So bis 400 oder 500 Hz werden sie ja wohl taugen.
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 19:26   #14
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.029
Standard

Warum 15er? Kann sowas nicht tief genug für 18er?
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 19:33   #15
holly65_MKII
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 582
Standard

Zitat:
Zitat von Plüschisator Beitrag anzeigen
....und wir verheiraten sie mit einem Paar 15"er, die jemand freundlicherweise mitbringt.
Ob es wohl die Thomanns werden?

So bis 400 oder 500 Hz werden sie ja wohl taugen.
Könnte klappen.

In Michis Impedanzmessungen, Danke Michi, sieht man eine Störung um 450-500Hz.....
Sollte sich die negativ auswirken wäre eine Trennung ab / unterhalb 300Hz imho zu empfehlen.

LG

Karsten
__________________
Die einfachste Art glücklich durchs Leben zu gehen ist die eigenen Erwartungen möglichst niedrig zu halten.
holly65_MKII ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 19:49   #16
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 362
Standard

Hm. Für das WE22a habe ich die Monacor KU-516 da. Wie tief man die wohl quälen darf?
Na, wie auch immer- ich bin sicher, man bekäme den Zauber der Großhörner mal anschaulich in den Raum gestellt. Muss ja nicht alles perfekt sein. Zumal sich die Dinger ja eh nie durch meßtechnische Perfektion hervortun.
Insofern müsste es auch nicht der Thomann sein.
Hauptsache, wir lauschen mal ergriffen den sagenumwobenen Ikonen!
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 20:56   #17
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.444
Standard

Hi Plüschi,

meinst du mit dem WE 22A das Nagelhorn von Olaf?
Zitat:
Wie tief man die wohl quälen darf?
Hier ist eine PWT Messung, die vor einigen Jahren Dietmar gemacht hat. Es ist ein Vergleich zwischen PD5VH und dem KU516. Frag mich bitte jetzt nicht, welche Kurve den einzelnen Treibern zuzuordnen sind. Das sollte aber nicht wichtig sein, nehme ich mal an?

Im Vergleich zur Mutter der Druckkammertreiber, jedenfalls den chinesischen Nachbau davon: Dem LM555

Dieser wurde Fullrange im WE12a und WE15a eingesetzt ( ca 80HZ)

Der KU 560 ist mit einem Frequenzbereich von 160 Hz- 6500 Hz angegeben.
Der Hornmund des Nagelhorns sollte bei ca 135 Hz liegen.
Ich würde etwa 250 Hz schätzen, was die Kombi mit etwas zarter Gewalt schaffen könnte.
Hier eine Messung des WE 6022A (WE22A, 1 St. WE555 plus den Hornhals 12a (nicht das Horn 12a!)


Ich hoffe, dass hilft ein wenig und stiftet nicht zuviel Verwirrung?
__________________
LG
Kay

Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 07:33   #18
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 362
Standard

Apropos "Nagelsato": Ja, ich muss mich exakter ausdrücken.
Und von "WE22a Klonen" schreiben- sonst denken am Ende noch Leute, ich hätte Geld...

Und die Daten der Kombi klingen doch hoffnungsvoll. 300 Hz muss der Thomann packen. Oder gibt es da Einwände?

Allerdings wären Autotrafos schon schön, gleich zum Versuchen. Niemand möchte so ein Horn um 20db runterwiederlingen.
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 13:12   #19
bg20
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 863
Standard

wenn die dinger nur nicht anz so groß wären ,wäre es ne sünde wert ,
ich habe mal ähnliche auf der AAA in krefeld gehört ,unter miesen bedingungen kleines hotel zimmer ,aber wie lässig und selbst verständlich sie klangen war schon ne hausnummer
__________________
seien wir realistsch
versuchen wir das unmögliche
bg20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 13:27   #20
Azrael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: 53919
Beiträge: 1.056
Standard

Zitat:
Zitat von Plüschisator Beitrag anzeigen
Niemand möchte so ein Horn um 20db runterwiederlingen.
Ich hätte da weniger Skrupel.

Viele Grüße,
Michael
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.