DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Elektronik > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.07.2017, 19:20   #1
boxfrank
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2017
Ort: Kassel
Beiträge: 5
Cool Kostenloses mobiles Internetradio (Teil 1)

Vorbemerkung

Bei uns im Kasseler Bergland ist der Radioempfang eher schlecht, besonders wenn man im Auto unterwegs ist.
Die einzige Möglichkeit einer störungsfreien Verbindung bietet heutzutage der Mobilfunk.

Warum also nicht die Radiosender mit einem Handy über das Internet empfangen?

Woran es bisher scheiterte

Die deutschen Mobilfunkanbieter drosseln in der Regel auf 32 Kilobit pro Sekunde.

Verrückterweise wird zur Audioübertragung aber immer noch dieser uralte und inzwischen völlig überholte MP3-Codec aus der Internet-Steinzeit der 90ger Jahre eingesetzt. Bei niedrigen Bitraten ist der aber nur für Sprache geeignet.

Im Folgenden zeige ich, wie man mit einer kostenlosen Mobilfunk-Karte und einem preiswerten Zweithandy störungsfrei seine Lieblingsradios hören kann

1.) Die kostenlose Karte

Wir bestellen uns bei

https://www.netzclub.net/

eine Karte mit kostenlosem Internet-Zugang



Pro Haushalt kann man maximal 3 Karten bestellen, die Lieferung erfolgt innerhalb einer Woche.

1.) Das Zweithandy

Warum braucht man das? Kann ich nicht mein Smartphone nehmen?

Habe ich ausprobiert und bin gescheitert

Alle modernen Geräte bauen - zumindest hin und wieder - Internetverbindungen auf und übertragen irgendwelche Daten. Mir gelang es leider nicht, das ganz auszuschalten.

Bei 24 Kilobit Nutzdaten muss aber auch noch das Protokoll übertragen werden. Daher braucht man zum unterbrechungsfreien Streaming die gesamte 32kbit-Bandbreite. Baut das Smartphone im Hintergund noch eine zweite Internetverbindung auf, bricht der Stream ab, bzw. hat Aussetzer.

Ich habe mich für das Nokia E51 entschieden

Es hat die Abmessungen 115 x 46 x 12 mm und wiegt 100 Gramm. (Alle meine Geräte habe ich übrigens preiswert bei ebay erworben)



Dieses Gerät baut NIEMALS von sich aus irgendwelche Verbindungen auf und hat als Besonderheit einen Internet-Radio-Player schon serienmäßig eingebaut.

Im Prinzip kann man zum Streamen jedes Nokia-Symbian Handy der Serie S60v3 verwenden, wenn dort kein GPS-Modul eingebaut ist. (Mit dem Einbau dieser Module begannen damals die unerwünschen Übertragungen)

2.) Erste Inbetriebnahme

Nach dem Einlegen der netzlub-Karten erstellen wir unter

System -> Einstellungen -> Verbindung

einen neuen Zugangspunkt

Verbindungsname: internet
Datenträger: Paketdaten
Name v. Zugangspkt.: internet

(Es kann sein, dass netzclub per SMS noch eigene Konfigurationen sendet. Die alle löschen!)

Nun öffnet man "Medien" und startet das Internetradio.

Hier bei "Optionen" "Sender manuell hinzufügen"

Dort bei "Adresse"
http://ipip.cz:8100 und als "Namen" Deutschlandfunk eingeben und speichern.

dann

http://seance.cz:8100 und als "Namen" MDR AKTUELL wieder speichern.

Unter "Favoriten" stehen die Sender nun zum Abspielen zur Verfügung.

3.) Musik in guter Qualität mit 24 Kilobit?

Das hier ist ein Hifi-Forum

Daher möchten jetzt sicher alle wissen, wie man mit 24 Kilobit Musik in anständiger Qualität überträgt

Die Antwort ist einfach:

Wir benutzen einen modernen Codec

Nach wochenlangen Versuchen mit OGG und dem von Apple entwickelten AAC konnte ich mit einem modernen AACplus Codec trotz niedrigster Bitrate von nur 24kbit/s ein wirklich gutes Ergebnis erzielen

Diese drei Streams sollte sich jeder HiFi-Interessierte mal anhören, am Besten mit Kopfhörer:

http://ipip.cz:8072 click "listen"

http://ipip.cz:8074 click "listen"

http://ipip.cz:8076 click "listen"

Ich verspreche jetzt nicht zuviel, wenn ich sage, dass das die Zukunft ist! (Auch deshalb, weil das Fraunhofer-Institut die MP3-Lizensierung endgültig eingestellt hat)


4.) Wie übertrage ich den Stream zum Autoradio ?

Der einfachste Weg ist ein Bluetooth-Autoradio, an das das Nokia E51 angekoppelt wird. Auch als Headset/Kopfhörer empfehle ich ein bluetoothfähiges Gerät, obwohl das Nokia E51 natürlich auch über eine Klinkenbuchse verfügt.

Als zweite Möglichkeit gibt es die sogenannten FM-Transmitter, auf die ich später noch eingehe.

5.) Vorschau

Im nächsten Teil stelle ich dann einen sehr guten mobilen Streamplayer vor. Für Nokia-Symbian steht auf der Herstellerseite sogar eine Freeware-Version zum Download bereit.

Außerdem zeige ich, wie jeder sein Lieblingsradio in eine niedrigere Bitrate umsetzen und wieder ins Internet aussenden kann, um damit sein Streaming-Handy selbst zu füttern - natürlich alles kostenlos!

Auf euer Interesse freut sich - boxfrank

Geändert von boxfrank (14.07.2017 um 15:37 Uhr).
boxfrank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 19:25   #2
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 995
Standard

Bei uns gibt es zwar guten Radio Empfang, aber trotzdem danke für die ausführliche Anleitung
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 21:38   #3
Yogibär
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2015
Ort: Beckum
Beiträge: 337
Standard

Hallo boxfrank,

Sehr interessant. Ich bin auf den 2. Teil gespannt.

Viele Grüsse

Thomas
Yogibär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 08:58   #4
jhohm
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.070
Standard

Moin boxfrank,

klasse Artikel, ich habe ihn gleich erstmal gespeichert!

Aber, wenn Du schreibst :

Zitat:
Zitat von boxfrank Beitrag anzeigen
Ich verspreche jetzt nicht zuviel, wenn ich sage, dass das die Zukunft ist! (Auch deshalb, weil das Fraunhofer-Institut die MP3-Lizensierung endgültig eingestellt hat)
Auf euer Interesse freut sich - boxfrank
stimmt das nicht ganz; MP3 ist nicht tot, sondern die Lizenz ist abgelaufen, Jeder kann jetzt den MP3-Codec für umsonst verwenden!

AACplus cuttet übrigens alle Frequenzen ab 16 kHz ab....

hier die Wirkungsweise : http://www.chip.de/artikel/aacPlus-T..._12824891.html

Zum ausprobieren ist mir ein neues Handy im Moment zu teuer, aber ich bin gespannt auf den Teil 2 !

Gruß Jörn
__________________
Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 10:21   #5
boxfrank
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2017
Ort: Kassel
Beiträge: 5
Cool

Hallo Jörn

Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Stimmt das nicht ganz; MP3 ist nicht tot, sondern die Lizenz ist abgelaufen, Jeder kann jetzt den MP3-Codec für umsonst verwenden!
Ich wollte damit eigentlich ausdrücken, dass MP3 ausgereizt ist und nicht mehr weiterentwickelt wird.

Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
AACplus cuttet übrigens alle Frequenzen ab 16 kHz ab.
Es geht mir hier um einen Ersatz/Alternative von terrestrischem Rundfunk, wenn man z.B. im Auto unterwegs ist. Da werden bekanntlich auch keine Frequenzen über 16kHz (Zeilentrafo :-) übertragen, die sowieso kaum jemand hören kann.

Für echten High-End-HiFi-Genuss nehme ich persönlich entweder die unkomprimierten WMA-Files direkt von der CD, oder sample mit AAC auf 448kbit. (Und natürlich wird der High-End-Kopfhörer dann mit einem echten Kabel angesteckt!)

Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Zum Ausprobieren ist mir ein neues Handy im Moment zu teuer.
Für diese 10 (!) Jahre alten Nokia-Handys muss man bei ebay-Auktionen selten mehr als 20-30 Euro bieten.
(Ein Handy, was einen nicht ausspioniert - will doch heute keiner mehr haben :-)

Gruß - boxfrank
boxfrank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 10:38   #6
jhohm
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.070
Standard

Zitat:
Zitat von boxfrank Beitrag anzeigen
Hallo Jörn



Ich wollte damit eigentlich ausdrücken, dass MP3 ausgereizt ist und nicht mehr weiterentwickelt wird.



Es geht mir hier um einen Ersatz/Alternative von terrestrischem Rundfunk, wenn man z.B. im Auto unterwegs ist. Da werden bekanntlich auch keine Frequenzen über 16kHz (Zeilentrafo :-) übertragen, die sowieso kaum jemand hören kann.

Für echten High-End-HiFi-Genuss nehme ich persönlich entweder die unkomprimierten WMA-Files direkt von der CD, oder sample mit AAC auf 448kbit. (Und natürlich wird der High-End-Kopfhörer dann mit einem echten Kabel angesteckt!)



Für diese 10 (!) Jahre alten Nokia-Handys muss man bei ebay-Auktionen selten mehr als 20-30 Euro bieten.
(Ein Handy, was einen nicht ausspioniert - will doch heute keiner mehr haben :-)

Gruß - boxfrank
Moin,

ich hatte irgendwo (pro-Linux?) gelesen, dass jetzt die Community MP3 weiterentwickeln will... mal abwarten...

Für echtes HiFi kommt eh nur FLAC oder unkomprimiertes WAV in Frage, obwohl 320 kBit -MP3 keine hörbaren Untertschiede zu WAV mehr hat...

AACPlus ist laut dem Chip-Artikel eher für maximale Kompression entwickelt, also ideal für Dein Szenario!

Gruß Jörn
__________________
Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 13:35   #7
boxfrank
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2017
Ort: Kassel
Beiträge: 5
Standard

Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
Für echtes HiFi kommt eh nur FLAC oder unkomprimiertes WAV in Frage.
Hallo Jörn,

du hast natürlich Recht. Ich meine natürlich ebenfalls die WAV-Files!

Weiß jetzt aber auch nicht wie daraus beim Schreiben WMA geworden ist

Zitat:
Zitat von jhohm Beitrag anzeigen
obwohl 320 kBit -MP3 keine hörbaren Untertschiede zu WAV mehr hat...
Da muss ich leider widerspechen. Ich habe Musikstücke mit Glockentönen drin. Die hören sich bei 320 Kilobit mp3 immer noch verzerrt an. Sogar noch etwas bei 448 Kilobit aac. Ist da aber kaum noch hörbar...

Gruß - boxfrank
boxfrank ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.