DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Elektronik > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.01.2015, 18:22   #1
2pi
6.283
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: VS
Beiträge: 1.054
Standard Balanced Endstufen mit Chipamp

Nachdem es ein balanced Vorverstärker gab und miniDSP balanced kann, fehlt jetzt nur noch ein Glied in der Kette: Die Endstufen.

Man könnte das folgende auch als Power Instrumentation Amplifier bezeichenen.

Während hier alle Welt prinzipiell zurecht Schaltverstärker gekauft hat, hatte ich ja nochmal versucht, dem LM3886 neuen Sinn zu verleihen.

So waren ursprünglich für Kierkegaard zwei Arten von günstigen, differentiellen Endstufen entstanden, eine einfache und eine gebrückte Version für mehr Leistung.
Die Foren sind voll von Chipamp-Bauvorschlägen aber eine differentielle Version habe ich bislang noch nicht woanders gesehen

Die Endstufen sind dafür entwickelt worden, um direkt von balanced miniDSPs gespeist zu werden und nicht allzuweit vom Lautsprecher entfernt positioniert zu sein, damit die LSP Kabel möchglichst kurz bleiben können.

Sie sollen bis auf Weiteres meine SymAsyms ersetzten, die ja einen unbalanced Eingang haben.
Und zwar so lange, bis ich einen Schaltverstärker gesucht und gefunden habe, der mich klanglich überzeugt und der klein und bezahlbar ist.

Nach den ersten Prototypen hatte es weitere Iterationen auf Papier gegeben, um das Layout und die Anschlußtechnik zu verfeinern. Technisch funktioniert das alles also schon länger. Nur bin ich bislang noch nicht dazu gekommen, damit endlich mal einen richtigen Hörtest durchzuführen. Der hat gestern begonnen

U1 und U2 sind die LM3886, der OP davor jeweils ein LM4562.








Die gezeigte Einheit, welche aus 3 einfachen und einem gebrückten Amp besteht, hat also gerade ein Paar Zwischenspiel an den Anschlußklemmen.

Für die Woofer wären zwei gebrückte optimal aber die einfache Version reicht definitiv mal vorübergehend aus, um den Seas woofer zu treten.

Das Eigenrauschen ist sehr gering (man kann es nur hören wenn man ein Ohr an ein Chassis hält) und der Ausgangsoffset rangiert zwischen 6mV und 15mV bei nicht selektierten Bauteilen, also absolut im grünen Bereich.

Es gibt einen einzigen 18V / 220VA Trafo (pro Einheit), der per Remotepannung an einem Softstartmodul "hochfährt".
Ein 20V-Trafo wäre optimal aber die gibt es nicht von der Stange.
Ein ungeregeltes Netzteil mit 2 x 15.000uF versorgt die Amps direkt und ein geregelter Teil steuert die OPs an und stellt eine 12V Spannung für miniDSP 2x4 zur Verfügung.
Die Verstärkung ist auf 24-fach (27,6dB) eingestellt, damit der LM3886 auch in der gebrückten Version stabil läuft.
Eine Ein- und Ausschaltkontrolle im Netzteil steuert über Relais die Muting-Eingänge der Chip Amps an, damit sicher keine Sauereien vom miniDSP beim Hochfahren bzw. Ausschalten an die Lautsprecher kommen.
__________________
2Pi-online.de
2pi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 18:25   #2
2pi
6.283
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: VS
Beiträge: 1.054
Standard

Nach dem ersten Abend kann ich bereits sagen:
Das ist schon ziemlich frech, was ein 4€ Chipamp gepaart mit einem 3€ OP und etwas Hirnschmalz für eine Show abziehen.

Das klingt einfach nur richtig gut und sauber. Da muss sich so mancher teurer Amp mal ziemlich warm anziehen.

SymAsym zieht jetzt schon mit miniDSP als Quelle (über Cinch) klanglich und preislich wegen des Multi-Amp Setups den kürzeren.
Die räumliche Abbildung ist mit den balanced Amps definitiv besser geworden und insgesamt klingen sie klarer.
Störgeräusche bei der Endabschaltung von unseren elektrischen Rollläden gehören auch der Vergangenheit an

Während der Hörsession mit erhöhtem Pegel war der 300x40x100mm Kühlkörper mit 0,40 K/W gerade mal handwarm.

Grüße
__________________
2Pi-online.de
2pi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 19:15   #3
Kleinhorn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 1.373
Standard

Die LM3886 sind schon ein Knaller. Leider werd ich Deinen Verstärker nicht hören können....zur Symetrie kann ich auch nichts sagen. Bei den Abletec hat es ne Menge gebracht.
Ich habe mal den ELV-Bausatz mit den LM 3886 http://www.elv.de/controller.aspx?ci...0&detail2=1652 nachgebaut und war positiv überrascht.

Ich werde den Verstärker auch nicht nachbauen...ich hab genug...

Ich verfolge Deine Entwicklungen aber mit Spannung...

Pedda
Kleinhorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 19:22   #4
Kleinhorn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 1.373
Standard

BTW... es lohnt sich auch ein Blick auf den TA 2022.
Der Klang ist ebenfalls sehr sehr nett... und das Teil ist leicht brückbar...
Die notwendige Kühlung ist lächerlich...

Pedda
Kleinhorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 19:46   #5
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
Ich habe mal den ELV-Bausatz mit den LM 3886 http://www.elv.de/controller.aspx?ci...0&detail2=1652 nachgebaut und war positiv überrascht.
Ist es der, von dem ich vermute, dass er es ist?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 19:59   #6
Kleinhorn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 1.373
Standard

Jap...
Das ist er
Kleinhorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 21:29   #7
sonicfury
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2010
Beiträge: 900
Standard

Moin Ich höre schon seit ein paar Jahren mit einem LM3886- Amp. Genauer ein Stereo- Amp, pro Kanal zwei parallelgeschaltete LM's. Dadurch hat man nicht mehr Leistung aber sie sind sehr stabil an niedrigen Impedanzen. Dazu zwei Schaltnetzteile (pro Kanal eins), aber gehe nur mit 15V rein. Beizeiten mal Pics machen :O Ich kann die LM's auch nur empfehlen, nicht so leistungsstarkw ie ander Chipamps (TDA 7293 machen imO mehr an Leistung). Deine Endies sind nen schönes Projekt in jedem Fall!
sonicfury ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 16:48   #8
2pi
6.283
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: VS
Beiträge: 1.054
Standard

Danke noch, Jungs, für die Kommentare !
Manche Leute haben ja hier schon ein ganzes Arsenal an Endstufen

Zitat:
Zitat von eltipo Beitrag anzeigen
Ist es der, von dem ich vermute, dass er es ist?
Und was habt ihr zwei da für ein Geheimnis ?

Grüße
__________________
2Pi-online.de
2pi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 17:55   #9
P.A.M
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2012
Beiträge: 260
Standard

Eine allgemeine Anmerkung (falls nicht schon vorhanden)

Nehmt wenn möglich die LM3886T Variante und nicht LM3886TF,welche ein vollisoliertes Gehäusebesitzt.
Die Variante ohne F muss man zwar noch isolieren, bekommt bei gescheiter Ausführung (Glimmer) aber eine viel bessere Wärmeleitung als in dem Vollplastikgehäuse. Die F-Version eignet sich dann wenn man nicht die volle Power braucht.
__________________
Gruß, Simon
P.A.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 18:11   #10
2pi
6.283
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: VS
Beiträge: 1.054
Standard

Yep.
Und ich nehme Kaptonscheiben. Die sollen noch ein Wenig besser die Wärme durchlassen als Glimmer.

Grüße
__________________
2Pi-online.de
2pi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 18:57   #11
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 571
Standard

Hi,

meine alte Auto 5K Endstufe (Soundstream USA205 ) hat 4 Stück drin...
Bei den CarHIfi Fans nicht so beliebt, weil zu wenig Power ( 4x25 + 100W ).
Mir hats gereicht, klanglich wars jedenfalls top.
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 20:17   #12
Kleinhorn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 1.373
Standard

Zitat:
Danke noch, Jungs, für die Kommentare !
Manche Leute haben ja hier schon ein ganzes Arsenal an Endstufen

Zitat:
Zitat von eltipo
Ist es der, von dem ich vermute, dass er es ist?


Und was habt ihr zwei da für ein Geheimnis ?
Jaja...ein paar Endstufen hab ich hier...
Jeder Lautsprecher soll ja auch seinen Verstärker haben...und das bei Surround...da kommt schon was zusammen...
3x Alc 0240, 1x Alc0180, 4 L15D...das nur im WZ.
Dann noch 1 Connex HP 250 Amp, zwei L15D Enstufen..2 TA2022 Endstufen...3 Kopfhörerverstärker und nen DAC.
Ich weiß, ich hab sie nicht alle.
Jetzt warten noch zwei Alc 0180 und ein Alc 0300...
Das wars glaub ich... ne...die Detonation hab ich vergessen...

etipo hat eine 4-Kanal mit LM 3886 von mir...soviel zum Geheimnis..

Gruß
Pedda
Kleinhorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 20:29   #13
2pi
6.283
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: VS
Beiträge: 1.054
Standard

Wahnsinn !
Wenn das lauter Pass Amps wären, wärst du wohl Stammkunde bei "wichseljetzt.de"

Ich habe nur 11 SymAsym im Wohnzimmer. Aber nach der 2. Hörsession heute Abend mit den neuen Teilen haben sie wohl ausgedient. Also, mal sehen, was ich damit mache.

Grüße
__________________
2Pi-online.de
2pi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 20:37   #14
P.A.M
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2012
Beiträge: 260
Standard

Zitat:
Zitat von 2pi Beitrag anzeigen
Wahnsinn !
Ich habe nur 11 SymAsym im Wohnzimmer. Aber nach der 2. Hörsession heute Abend mit den neuen Teilen haben sie wohl ausgedient. Also, mal sehen, was ich damit mache.
Einfach 11 Stück von diesen Dingern hier kaufen: http://www.pollin.de/shop/dt/NTExOTU...OOD_100_W.html
Und im ganzen Haus montieren (Aussenmauern als Membran benutzen ?). Verstärker dann anschließen und immer auf Volldampf mitlaufen lassen
__________________
Gruß, Simon
P.A.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 10:25   #15
Michael20
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2014
Beiträge: 40
Standard

Wieder ein interessantes Projekt von Dir

Nur 11SymAsym, du Armer
Michael20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 20:47   #16
2pi
6.283
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: VS
Beiträge: 1.054
Standard

Zitat:
Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
Hi,

meine alte Auto 5K Endstufe (Soundstream USA205 ) hat 4 Stück drin...
Bei den CarHIfi Fans nicht so beliebt, weil zu wenig Power ( 4x25 + 100W ).
Mir hats gereicht, klanglich wars jedenfalls top.
Soundstream war zu meiner Car-Hifi Drangphase Anfang der 90er das Sahnehäubchen. Lange her

Zitat:
Zitat von P.A.M Beitrag anzeigen
Einfach 11 Stück von diesen Dingern hier kaufen: http://www.pollin.de/shop/dt/NTExOTU...OOD_100_W.html
Und im ganzen Haus montieren (Aussenmauern als Membran benutzen ?). Verstärker dann anschließen und immer auf Volldampf mitlaufen lassen
Hmm, macht eine Art akustisches Abrissunternehmen. Vielleicht ein neues Geschäftsfeld

Zitat:
Zitat von Michael20 Beitrag anzeigen
Wieder ein interessantes Projekt von Dir

Nur 11SymAsym, du Armer
Danke !
Vielleicht "hilft" mir ja ein weiterer netter "Bekloppter" und es sind nur noch 9

Grüße
__________________
2Pi-online.de
2pi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2015, 20:16   #17
2pi
6.283
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: VS
Beiträge: 1.054
Standard

Nachdem ich bereits einmal über den Probeaufbau gestolpert bin und schier was kaputt ging, war klar, daß das so nicht bleiben kann.
Bis zum nächsten mal Staubsaugen musste das weg.
So habe ich heute in einer Kelleraktion 6 SymAsyms mit samt Netzteilen und ein paar anderen Teilen von meinem Designer-Open-Air Gehäuse abgebaut (der 6. war hinten samt den Trafos und allem).

Vorher (Picture courtesy by Peter K ):


Nachher:


Das sieht doch schon wieder viel aufgeräumter aus. Und leicht ist das geworden !
'muss noch ein paar Kabel kürzen und festzurren aber dann...hält ja bekanntlich nichts so lange wie ein gutes Provisorium...

Wie gesagt, die Dinger klingen so gut, daß sie bis auf weiteres bleiben.

Zitat:
Zitat von sonicfury Beitrag anzeigen
Genauer ein Stereo- Amp, pro Kanal zwei parallelgeschaltete LM's. Dadurch hat man nicht mehr Leistung aber sie sind sehr stabil an niedrigen Impedanzen.
Wenn ich von der gebrückten Version bei U2 die Signalpolarität umdrehe und die Ausgänge der 3886 über kleine Leistungswiderstände (0,1Ohm / 3W) zusammenführe, hätte ich auch eine Parallelversion für 4Ohm Tieftöner
Mal sehen, wie sich das layouttechnisch anlässt...

Grüße
__________________
2Pi-online.de

Geändert von 2pi (26.01.2015 um 20:31 Uhr).
2pi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2015, 21:30   #18
Bizarre
HSG Franken
 
Registriert seit: 03.12.2013
Ort: Hammelburg
Beiträge: 571
Standard

Hmm,

da lohnt sichs wohl, meine 205 zu reparieren... ein Poti spinnt da nur ...
__________________
Bizarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 10:44   #19
Michael20
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2014
Beiträge: 40
Standard

Erzähl mal was zu der blauen Platine

Wenn man vom PreAmpi kommt, ist das miniDSP nicht zwingend oder? Klar ohne keine Korrektur, die könnte aber auch davor z.b. via Dirac erfolgen?

Hast du noch Platinen zuviel?
Michael20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2015, 17:24   #20
2pi
6.283
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: VS
Beiträge: 1.054
Standard

Die Endstufe akzeptiert alles, was einen balanced Ausgang hat. Signalsymmetrie ist wie immer nicht erforderlich, auch nicht für die gebrückte Version.
Also spricht rein gar nichts gegen die direkte Speisung durch PreamPi o.ä.
Ich habe derzeit zwar je eine Platine für die Single- und Brückenversion im Keller aber keine Netzteile mehr.
Bei Interesse einfach PN, dann kann ich Preise raussuchen und bei der laufenden SB was mitbestellen.

Grüße
__________________
2Pi-online.de
2pi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.