DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Weichenfragen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.01.2017, 06:46   #1
NuSin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 15
Standard Weiche mit SPDIF in, HDMI Out, gibt es sowas?

Hallo zusammen, ich bin zwar eher Anfänger im Hifi Bereich, spiele aber gerne mit der Aktivierung von Lautsprechern. Im Moment nutze ich eine Reckhorn DSP 6, die für den Preis absolut in Ordnung ist, aber auch ihre Schwächen hat. Als Endstufen Nutze ich einen alten großen 7.1 AVR, wo ich an den analogen 7.1 Eingang gehe. Das aber bringt mich zu der Frage ob es nicht schon jemand versucht hat eine voll digitale Weiche zu bauen, also mit USB Audio oder SPDIF rein und per HDMI wieder raus um damit dann in den AVR zu gehen. Das eröffnet jetzt nicht unbedingt neue Welten, würde aber den analogen Zweig vor den Endstufen nochmals verkürzen und man könnte die ohnehin vorhandenen D/A Wandler nutzen. AVRs gibt es wie Sand am Meer. Und dank klugem Marketing und permanent neuen Formaten sind die Preise für gute gebrauchte Geräte sehr überschaubar. Vielleicht hat ja jemand einen Link zu einer DIY Lösung in der Richtung? Gefunden habe ich dazu bislang nichts. Danke&Viele Grüße Sebastian
NuSin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 07:24   #2
The Alchemist
Zwangsfalter
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 976
Standard

Ja so etwas gibt es, leider mit ein wenig Bastelei verbunden.
Was man benötigt ist ein RaspberryPi mit einem modifiziertem Kernel, eine Cirrus Logic Audio Karte und ein wenig () Linux Kenntnisse. Diese Karte ist meines Wissens immer noch die einzige für den Pi, die einen SPDIF Eingang besitzt.
Die Cirrus Karte wird offiziell nicht unterstützt, daher benötigt man sowieso einen anderen Kernel, dieser muss allerdings noch leicht modifiziert werden, damit er auch mehr als 2 Kanäle über HDMI ausgibt.

Liest Du hier:

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...t=10313&page=5


http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...t=12624&page=2

Gruß



Die in den Threads teilweise verlinkten Kernel sind nur mit den "alten" Pi 1+2 Modellen, die vor September 2016 hergestellt worden sind, lauffähig. Seit September haben alle Pis die 64bit CPU, auch wenn diese nicht genutzt wird.
__________________
La vida es no ponyhof
The Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 08:15   #3
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.608
Standard

hi, mit HDMI rein und 8x auf HDMI Raus und DSP Funktion gibt es einen bei minidsp
https://www.minidsp.com/products/ht-series/nanoavr-hd
Eventuell noch einen spdif zu hdmi Adapter dazu nehmen?
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 09:26   #4
The Alchemist
Zwangsfalter
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 976
Standard

Das es SPDIF zu HDMI Konverter gibt, war mir gar nicht bewusst.
Sind nicht einmal all zu teuer.

Gruß
__________________
La vida es no ponyhof
The Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2017, 09:43   #5
NuSin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 15
Standard

Wow, vielen Dank für die schnellen Antworten!

@The Alchemist : Das mit dem Raspi klingt spannend, ist dann vermutlich aber eine mittlere Fortbildung für mich.

@OlafHH der Funktionsumfang des NanoAVR ist fast genau das, was ich suche! Irgendwie habe ich den völlig ignoriert. Und mit dem Lindy Adapter hätte ich gleich noch den richtigen Anschluss.

Fehlt nur noch ein Sony TA-ES 7000 und man hätte eine voll digitale Kette....

Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk
NuSin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 12:12   #6
NuSin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 15
Standard

Ich halte mal ein wenig Monolog hier. Die Variante mit DiracLive wäre ja noch besser, wenn auch erheblich teurer. Sobald meine Hobbykasse das wieder her gibt, weiß ich wohl wo ich mein Geld versenke
NuSin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 12:25   #7
The Alchemist
Zwangsfalter
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 976
Standard

Das Dirac System funktioniert nicht als Weiche!

Gruß
__________________
La vida es no ponyhof
The Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2017, 14:47   #8
NuSin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 15
Standard

Schade, wäre wohl zu einfach gewesen nur die Trennfrequenzen vorzugeben und den Rest dem DL zu überlassen.

Wenn man jetzt noch wüsste was der Lindy Adapter als Output gibt, das NanoAVR akzeptiert nur LPCM unkomprimiert.

Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk
NuSin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 08:02   #9
loafmeat
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 13
Standard

Hallo,

hiermit und einer Soundkarte mit SPDIF Eingang wuerde es auch gehen.

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ad.php?t=13581

Und das noch kostenguenstig 7.1 AVR hast Du ja.

Gruss
Guenter
loafmeat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 18:53   #10
NuSin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 15
Standard

Mit einem MiniPC sicherlich auch eine interessante Lösung. Mich wundert ja nachwievor, dass so weniger Selbstbauer aktiv trennen und stattdessen eher passive Weichen entwickeln.
NuSin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 14:45   #11
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.608
Standard

.... weil Sie eventuell gute Amps haben und diese auch weiter verwenden wollen .........
Und nicht jede Bessere Hälfte ist gut auf viele Kabel und Geräte zu sprechen, und die Endstufen Qualität von AV Receivern ist oft auch net so pralle und auch selten für Niederohmige Lasten ausgelegt
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekte:
Buddy_S
Noun MK2
EL12n PPP Endstufe



Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 21:28   #12
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 476
Standard

Zitat:
Zitat von NuSin Beitrag anzeigen
Mich wundert ja nachwievor, dass so weniger Selbstbauer aktiv trennen und stattdessen eher passive Weichen entwickeln.
Moin,
das kann auch einfach daran liegen, dass die passive Version einfach viel besser klingt. Bei meinem Zweiwegesystem mit Hochwirkungsgradlautsprechern im Aufbau kommt die Weiche mit ganzen sieben passiven Elemeten aus, mit einem Autotrafo statt Widerstandmatrix ginge es wahrscheinlich nur mit 6 Bauteilen. An die räumliche Darstellung und die Klangfarbentreue kommt zur Zeit die DSP-Lösung trotz doppelten Endstufeneinsatzes und Raummodengeradebieger nicht heran. Ich denke das DSP mit 48kHz bremst die Kombi aus.
Gruß Kalle....ansonsten bekennender Aktivist
Kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 23:39   #13
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 1.947
Standard

Kalle,

ich denke eher, dass Du mit Deinem DSP erst noch umgehen lernen musst

Viele Grüße,
Christoph
fosti ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 08:50   #14
The Alchemist
Zwangsfalter
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 976
Standard

Zitat:
Zitat von NuSin Beitrag anzeigen
Mit einem MiniPC sicherlich auch eine interessante Lösung. Mich wundert ja nachwievor, dass so weniger Selbstbauer aktiv trennen und stattdessen eher passive Weichen entwickeln.
Das liegt in der Hauptsache daran, dass jeder machen kann/ darf/ muss/ soll was er so will. Wir sind da im DIY.

In diesem Forum gab es mal auf einem Contest einen "aktiven Schock" daraufhin kam eine Diskussion über die Einrichtung einer aktiven oder wie auch immer gearteten Forumssektion.
Das ist damals abgelehnt worden, da aber die technische Entwicklung weiter gelaufen ist, gibt es viele gute Beiträge sehr verstreut in diesem Forum.
Wären sie konzentriert, würde man feststellen, das die Zahl der DSP Aktivisten gar nicht mal so klein ist.

Vorurteile schafft man leider nicht aus den Köpfen zu bringen, wie AVR=Scheisse , 48kHz= Scheisse und eigentlich muss man das auch nicht.
Das führt leider auch dazu, dass viel Erfahrungsaustausch nicht stattfindet und auch nicht stattgefunden hat.

Und um es vorweg zu nehmen, für DSP-Diy-Aktivierer gibt es auch eigentlich kein echtes Forum, zumindest hab ich noch keins gefunden in dem ich mich austauschen möchte.
Wenn in den Foren, dann über den Klang von USB Verbindungen oder Netzwerkkabeln diskutiert wird, bin ich dann mit meiner Toleranz auch am Ende.

Gruß
__________________
La vida es no ponyhof
The Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 09:12   #15
loafmeat
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 13
Standard

Wie beschrieben war bei mir die Aktivierung aus der Not geboren.
Die Weichen meiner Quadral Boxen waren durch und ich suchte eine guenstige Loesung diese wieder zum Laufen zu bringen.

Das Ergebnis hat mich dann begeistert.

Leider habe ich in noch keinem Forum jemanden gefunden der sich ebenfalls mit meiner Form der Aktivierung beschaeftigt, so man sich austauschen koennte.

Gruss
Guenter
loafmeat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 10:39   #16
jhohm
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.081
Standard

Zitat:
Zitat von NuSin Beitrag anzeigen
Mit einem MiniPC sicherlich auch eine interessante Lösung. Mich wundert ja nachwievor, dass so weniger Selbstbauer aktiv trennen und stattdessen eher passive Weichen entwickeln.

Weil es pragmatischer ist?!
Weil der normale Durchschnitts-Hörer eben NICHT alle paar Tage was am Setup verändern muß, weil er eben NICHT alle paar Monate was Neues bauen muß, sondern weil er einfach nur Musik geniessen will.
Ausserdem ist so etwas -> http://www.pioneer-audiovisual.eu/de...oducts/x-hm86d ästhetischer an zu schauen als ein vollgepfropftes Rack mit allem möglichen elektronischen Krams...

Gruß Jörn
__________________
Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 16:08   #17
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 1.947
Standard

Naja Jörn, was brauch man den heutzutage noch? Ich habe 4 Geräte (plus die Lautsprecher):

1) Als Schaltzentrale einen AVR,
2) eine PS3 für CD, BlueRay, Festplatte, Internet
3) TV
4) Sat-Receiver (dieser fliegt beim nähsten TV, weil heute integriert)

Es bleibt dann aber bei den 4 Geräten, weil eine miniDSP 4x10 HD dazukommt

Viele Grüße,
Christoph
fosti ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 16:17   #18
loafmeat
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 13
Standard

Bei mir sind es 3 Geraete -)

PC mit DVD-Player (Musik ist auf Festplatte als MP3 oder FLAC - oder kommt von Deezer)
AVR
Fernseher

Gruss
Guenter
loafmeat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 17:51   #19
jhohm
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.081
Standard

Bei mir ist es ein Gerät.....
Gruß Jörn
__________________
Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de
jhohm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2017, 18:18   #20
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 1.947
Standard

TV mit Zugriff auf I-Net und NAS? ....hast Du jetzt Aktivboxen?
fosti ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.