DIY-HIFI-Forum


 
 
Themen-Optionen
Alt 14.06.2015, 17:53   #1
TriplePower
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 473
Standard CLIO Pocket

Servus,

da ich mich permanent über mein ARTA System ärgere, bzw. mir nie sicher bin ob meine Messkette sauber ist, habe ich beim Surfen nach Messsystemen dies gefunden:

http://www.audiomatica.com/wp/?page_id=1739

Der Preis ist wohl inkl. Mikro ca. 500-600€

p.s.:
Ich wäre scharf auf ein Plug&Play System bei dem ich nicht dauernd alles in Frage stellen und kontrollieren muss.
Das ARTA Handbuch ist m.M.n. recht dürftig bzw. oft nicht eindeutig. Stattdessen steht relativ viel Signal-Theorie im Handbuch (die da m.M.n. nicht reingehört).
Es wäre sinnvoller, dass die Vorgänge zum Kalibrieren und Einrichten mal wirklich eindeutig für alle Betriebssysteme und gängige Hardware beschrieben wären.


Gruß Thorsten
__________________
Audio-GD Pre/DAC NFB-28, Abletec ALC0300-1300 Monos; Marantz TT-15S1; Aikido 5687 Tube Pre, Connex Stereo IRS2092, RaspberryPi3+SqueezeboxServer NAS; Troels Gravesen CSM, Fostex FF125WK BR Kit; Kabelsalat: Kimber Timbre XLR + asym., LS: Kimber 8VS
----------------------------------------------------------

Geändert von TriplePower (14.06.2015 um 18:30 Uhr).
TriplePower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 18:09   #2
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 465
Standard

Nimm einfach Room EQ Wizard. Einstellung sind viel einfacher gemacht und inzwischen kann es fast alles, was ARTA auch kann. Ich hatte es auch satt mich mit der Kalibrierung rumzuärgern und bei jedem vierten Mal messen hat sich alles wieder verstellt... Unter OS X und mit REW ist das alles kein Problem. Man kann zwar nicht die ganze Kette Kalibrieren, aber in den meisten Fällen braucht es das auch nicht.

Aber Clio Pocket sieht auch interessant aus. Würde mich über einen Praxisbericht freuen
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 18:17   #3
Audiovirus
HSG Franken
 
Registriert seit: 15.12.2011
Ort: Möhrendorf / Erlangen
Beiträge: 1.121
Standard

Das Pocket ist gerade in der K+T erwähnt.

SG Claus
__________________
HSG Franken

Nicht reden oder schreiben, Lautsprecher bauen!

Audiovirus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 18:24   #4
TriplePower
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 473
Standard

Hallo,

RoomEQWizzard sollte mit meinem Mess-Equipment kompatibel sein, oder?

- ARTA Mess-Box
- Mikro BEHRINGER ECM-8000
- Mikro-VV IMG STAGELINE MPA-202
- Mono-Verstärker T.Amp PM40C


Gruß Thorsten
__________________
Audio-GD Pre/DAC NFB-28, Abletec ALC0300-1300 Monos; Marantz TT-15S1; Aikido 5687 Tube Pre, Connex Stereo IRS2092, RaspberryPi3+SqueezeboxServer NAS; Troels Gravesen CSM, Fostex FF125WK BR Kit; Kabelsalat: Kimber Timbre XLR + asym., LS: Kimber 8VS
----------------------------------------------------------
TriplePower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 18:25   #5
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Pocket kann wohl keinen Klirr, ich habe nichts dergleichen in der BDA gefunden.

Klarer Fail für mich.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 18:27   #6
TriplePower
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 473
Standard

Zitat:
Zitat von Audiovirus Beitrag anzeigen
Das Pocket ist gerade in der K+T erwähnt.

SG Claus
Danke für den Hinweis,

dann schaue ich mal in der neuen K&T.

für das Clio Pocket bräuchte man aber auch eine "Umschaltbox"
Diese gibts mit Verstärker ebenfalls, den Preis kenne ich jedoch nicht:


http://www.audiomatica.com/wp/?page_id=226



Gruß Thorsten
__________________
Audio-GD Pre/DAC NFB-28, Abletec ALC0300-1300 Monos; Marantz TT-15S1; Aikido 5687 Tube Pre, Connex Stereo IRS2092, RaspberryPi3+SqueezeboxServer NAS; Troels Gravesen CSM, Fostex FF125WK BR Kit; Kabelsalat: Kimber Timbre XLR + asym., LS: Kimber 8VS
----------------------------------------------------------
TriplePower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 18:28   #7
TriplePower
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 473
Standard

Zitat:
Zitat von eltipo Beitrag anzeigen
Das Pocket kann wohl keinen Klirr, ich habe nichts dergleichen in der BDA gefunden.

Klarer Fail für mich.

ist mir gar nicht aufgefallen. Das wäre dann ein Minuspunkt
__________________
Audio-GD Pre/DAC NFB-28, Abletec ALC0300-1300 Monos; Marantz TT-15S1; Aikido 5687 Tube Pre, Connex Stereo IRS2092, RaspberryPi3+SqueezeboxServer NAS; Troels Gravesen CSM, Fostex FF125WK BR Kit; Kabelsalat: Kimber Timbre XLR + asym., LS: Kimber 8VS
----------------------------------------------------------
TriplePower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 18:33   #8
Chaomaniac
Terrorbiker
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 882
Standard

Zitat:
Zitat von LarsLarsen Beitrag anzeigen
…inzwischen kann es fast alles, was ARTA auch kann. …
*räusper*
DAS ist jetzt mal eine mutige Aussage.
Mach mal mit Arta und mit REW einen Freifeldfrequenzgang (gegeatete Freifeldmessung mit Nahfeldmessung kombinieren) einer kleinen Breitbänderbox. Ich wette mit Dir, mit Arta gehts sehr viel einfacher und schneller. Wenn es mit REW überhaupt in dieser Form möglich wäre.
Dann mach mal Daten aus den Mesungen, mit denen man ein Simulationsprogramm füttern kann. Also zur Frequenzweichesimulation.
In der Zeit, in der man es mit REW probiert, um letztendlich festzustellen, dass es nicht geht, hat man schon mehrere Datensätze mit Arta komplett fertig.
Und die Kalibrierung mit Arta…
Ist im englischen und im deutschen Handbuch eigentlich ziemlich klar beschrieben. Davon abgesehen, dass es im Programm recht intuitiv gelöst wurde, so dass es eigentlich auch ohne die Handbücher geht.
__________________
Dimebag isn't dead…
…in secret, he's teaching to Chuck Norris how to be a man!
Auch wenn man sich nicht mag, heißt das nicht, dass man nicht voneinander lernen kann!
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 19:05   #9
TriplePower
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 473
Standard

Zitat:
Zitat von Chaomaniac Beitrag anzeigen
*räusper*
....
Und die Kalibrierung mit Arta…
Ist im englischen und im deutschen Handbuch eigentlich ziemlich klar beschrieben. Davon abgesehen, dass es im Programm recht intuitiv gelöst wurde, so dass es eigentlich auch ohne die Handbücher geht.
Hi Chaomaniac,

also ich finde das Handbuch wie gesagt nicht so toll.
Ich bin diplomierter Nachrichtentechniker, arbeite seit 10+ Jahren als Elektro-Ingenieur, habe mittlerweile diverse komplexe Messsysteme bedient, schreibe selbst Produkthandbücher und bekomme mein ARTA System trotzdem nicht verlässlich zum laufen (mit der Hardware die empfohlen, bzw. im Handbuch zur Erörterung herangezogen wird).
Es wäre relativ einfach, den ganzen Signaltheorie-Quatsch wegzulassen und das Produkt, also die Software mal eindeutig zu beschreiben.

Das ARTA Handbuch kommt mir immer vor wie ein verkappter Hochschul-Lernkurs zur Audio-Messtechnik.
Daraus ist es evtl. mal entstanden. Mittlerweile ist es meiner Meinung nach aber ein Produkt.

Ich hätte viel lieber verlässliche Messwerte auf Knopfdruck als diverse Abschweifungen in die Theorie.

...vielleicht bin ich ja auch einfach zu blöde um es zu bedienen?

Gruß Thorsten
__________________
Audio-GD Pre/DAC NFB-28, Abletec ALC0300-1300 Monos; Marantz TT-15S1; Aikido 5687 Tube Pre, Connex Stereo IRS2092, RaspberryPi3+SqueezeboxServer NAS; Troels Gravesen CSM, Fostex FF125WK BR Kit; Kabelsalat: Kimber Timbre XLR + asym., LS: Kimber 8VS
----------------------------------------------------------

Geändert von TriplePower (14.06.2015 um 19:19 Uhr).
TriplePower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 19:13   #10
Chaomaniac
Terrorbiker
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 882
Standard

Also ich finde in den Kalibrierkapiteln der aktuellen Handbücher (De ab S. 29, En ab S. 19) keinen Signaltheorie-Quatsch.
Und ich als Krankenpfleger hatte keine wirklichen Probleme, die Kalibrierung auch ohne Handbuch zu machen.
Gelesen hab ichs aber trotzdem, kann ja sein, dass man doch was falsch gemacht hat.
Was genau bringst Du nicht verlässlich zum Laufen?
__________________
Dimebag isn't dead…
…in secret, he's teaching to Chuck Norris how to be a man!
Auch wenn man sich nicht mag, heißt das nicht, dass man nicht voneinander lernen kann!
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 19:23   #11
Oldie
Schrott wird wieder flott
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.467
Standard

Da gibt's noch eine Alternative

http://www.audiotester.de/

Wer hat das schon probiert ?

Grüsse Michi
__________________
Zitat von A.E.
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.


Erst wenn der Sub die Katze inhaliert, kickt der Bass richtig

Oldie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 19:25   #12
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 465
Standard

Zitat:
Zitat von Chaomaniac Beitrag anzeigen
*räusper*
DAS ist jetzt mal eine mutige Aussage.
Mach mal mit Arta und mit REW einen Freifeldfrequenzgang (gegeatete Freifeldmessung mit Nahfeldmessung kombinieren) einer kleinen Breitbänderbox. Ich wette mit Dir, mit Arta gehts sehr viel einfacher und schneller. Wenn es mit REW überhaupt in dieser Form möglich wäre.
Dann mach mal Daten aus den Mesungen, mit denen man ein Simulationsprogramm füttern kann. Also zur Frequenzweichesimulation.
In der Zeit, in der man es mit REW probiert, um letztendlich festzustellen, dass es nicht geht, hat man schon mehrere Datensätze mit Arta komplett fertig.
Und die Kalibrierung mit Arta…
Ist im englischen und im deutschen Handbuch eigentlich ziemlich klar beschrieben. Davon abgesehen, dass es im Programm recht intuitiv gelöst wurde, so dass es eigentlich auch ohne die Handbücher geht.
Geht alles. Hab alle Daten sowohl in Xover als auch in Boxsim importiert. Das Ganze ist sogar deutlich einfach als mit Art. Dazu kann man komplette Messsätze erstellen. Also Nahfeld, Fernfeld und Impedanz in einem Fenster darstellen. Das ganze mit Pegelanpassung und Gaten macht REW sogar eigenständig und auch ok. Die Messung des Messabstands macht REW auch automatisch. Man kann das aber auch selber eingeben. Noch dazu kann man die Messung zeitversetzt starten.
Die Kalibrierung ist um Meilen schneller als die Kalibrierung von Arta und Limp. Wobei Limp da wirklich harmlos ist und es da auch immer bei mir gepasst hat. Ich hab mal Vergleichsmessungen zwischen Arta/Limp und REW gemacht und die waren quasi identisch.
Ach ja und das Zusammenfügen von Nah- und Fernfeldmessung ist in REW ein Vergnügen! Das geht mit zwei Klicks und ein wenig Anpassen des Pegels.
Ich weiss nicht welches die letzte Version von REW ist, die du dir angeguckt hast, aber das muss schon ne Weile her sein. Das tolle ist, dass es gerade ständig neue Versionen mit noch einfacheren und besseren Features gibt.

@Topic
Ohne Klirr ist ja wirklich seltsam... Also eher Clio Pocket light...
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 19:29   #13
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Oldie Beitrag anzeigen
Da gibt's noch eine Alternative

http://www.audiotester.de/

Wer hat das schon probiert ?

Grüsse Michi
Das ist schon eher rudimentär für Entwicklungszwecke.
....



Fügen hab ich in REW gefunden, aber auch ne BaffleCorrection?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 19:52   #14
Chaomaniac
Terrorbiker
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 882
Standard

Zitat:
Zitat von LarsLarsen Beitrag anzeigen

Ich weiss nicht welches die letzte Version von REW ist, die du dir angeguckt hast, aber das muss schon ne Weile her sein.
Habs mit 5.11 probiert (ich wurde von REW gerade darauf hingewiesen, dass es schon 5.12 gibt).
Dass REW nicht zweikanalig kann, war für mich immer ein Ausschlusskriterium.
Aber jetzt glaub ich hab ich es gefunden.
Kann man das Gate feinfühliger setzen, wenn man zweikanalig misst, oder ist es auch auf so grobe Stufen beschränkt, wie bei der Einkanalmessung?
Die Zweikanalmessung so benennen, hätte es für mich einfacher gemacht. Das Inhaltsverzeichnis der Doku hat da auch nix auf Anhieb hergegeben. Oder ich bin für REW zu blöd.
Scheint so, als ob „intuitiv“ für unterschiedliche Leute unterschiedliche Bedeutung hat…
Ich muss das mal neu durchprobieren, wenn ich etwas Zeit finde.
__________________
Dimebag isn't dead…
…in secret, he's teaching to Chuck Norris how to be a man!
Auch wenn man sich nicht mag, heißt das nicht, dass man nicht voneinander lernen kann!
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2015, 21:28   #15
F.A.Bi.A.N.
gewerblich
 
Registriert seit: 30.01.2009
Ort: WND
Beiträge: 293
Standard

Zitat:
Zitat von Chaomaniac Beitrag anzeigen
Dass REW nicht zweikanalig kann, war für mich immer ein Ausschlusskriterium.
immer noch nicht? ich habe das länger nicht verfolgt.
wenn ja, dann schließt man damit lautsprecherentwicklung ja praktisch aus (messung der akustischen zentren).
__________________

F.A.Bi.A.N. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 00:02   #16
Slaughthammer
Vollaktiv per DSP
 
Registriert seit: 19.12.2010
Ort: Wunstorf
Beiträge: 1.176
Standard

Aber sicher kann REW zweikanalig messen! Habe ich hier mal erläutert:
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...7&postcount=19

LarsLarsen, vielleicht magst du in dem gerade von mir verlinkten Beitrag ja nochmal hinzufügen, wie man Frequenzgänge zusamenfügt und für Boxsim passend exportiert? Zusammenfügen habe ich nämlich selber noch nicht gebraucht und mich daher auch nicht damit beschäftigt. Und als Aktivling benutze ich auch Boxsim nicht. Ach ja, automatische Fensterung habe ich auch noch nicht gefunden.


Gruß, Onno
__________________
wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

Geändert von Slaughthammer (15.06.2015 um 00:19 Uhr).
Slaughthammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 00:10   #17
F.A.Bi.A.N.
gewerblich
 
Registriert seit: 30.01.2009
Ort: WND
Beiträge: 293
Standard

Danke für die Info. REW ist schon erschreckend gut, ich habe mir die aktuelle Version grade mal runtergeladen. Das könnte mehrere hundert Euro kosten und wäre dann immer noch preisgünstig.
__________________

F.A.Bi.A.N. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 05:34   #18
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 465
Standard

Zitat:
Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
Aber sicher kann REW zweikanalig messen! Habe ich hier mal erläutert:
http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...7&postcount=19

LarsLarsen, vielleicht magst du in dem gerade von mir verlinkten Beitrag ja nochmal hinzufügen, wie man Frequenzgänge zusamenfügt und für Boxsim passend exportiert? Zusammenfügen habe ich nämlich selber noch nicht gebraucht und mich daher auch nicht damit beschäftigt. Und als Aktivling benutze ich auch Boxsim nicht. Ach ja, automatische Fensterung habe ich auch noch nicht gefunden.


Gruß, Onno
@onno
Ja, das mit dem Doku ergänzen hatte ich mir auch schon vorgenommen.
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 12:11   #19
Alexander
Heißmann-Acoustics
 
Registriert seit: 09.05.2010
Ort: Pommelsbrunn
Beiträge: 847
Standard

Hallo

Kann REW auch den Bafflestep kompensieren? Ohne diese Funktion sähe ich keinen Sinn im Fügen von Nah,- und Fernfeld.

lg
Alexander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2015, 18:13   #20
TriplePower
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 473
Standard

...habe es mir jetzt auch mal runtergeladen.
Mal schauen dass ich morgen zum Testen komme.

bin aktuell auch am rätseln ob ich mir nicht das ATB 802 kaufen und meinen ARTA Messkoffer verkaufen soll...
http://www.kirchner-elektronik.de/produkte/atb-802.php

...mein DLSA Pro Messsystem hätte ich damals nicht verkaufen sollen, das hat eigentlich gemacht was es sollte.
__________________
Audio-GD Pre/DAC NFB-28, Abletec ALC0300-1300 Monos; Marantz TT-15S1; Aikido 5687 Tube Pre, Connex Stereo IRS2092, RaspberryPi3+SqueezeboxServer NAS; Troels Gravesen CSM, Fostex FF125WK BR Kit; Kabelsalat: Kimber Timbre XLR + asym., LS: Kimber 8VS
----------------------------------------------------------

Geändert von TriplePower (27.06.2015 um 18:23 Uhr).
TriplePower ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.