DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Messen und Simulieren > Arta
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.09.2016, 08:39   #1
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.091
Standard Korrekturdatei mit Phase

Die Frage geht vor allem an Heinrich: Mir ist gerade aufgefallen, dass die Korrekturdatei für das Mikrofon den Phasengang gar nicht beachtet. Weiterhin wäre es schön, wenn man eine zweite Korrekturdatei für das Audio Interface einstellen könnte.

Ist da etwas in diese Richtung geplant? REW kann ja beides bereits.
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 17:39   #2
ente
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 197
Standard Kompensation Mikro

Hallo Nils,

ganz schwieriges Thema. Ivo wollte sich bereits bezüglich der Korrektur der Amplitude verweigern, da die Korrektur immer nur einen Winkel erfasst. Er vertritt vehement die Meinung, dass ein anständiges Mikrofon die einzige Lösung für dieses Problem ist. Die Ergänzung der Phase wird nur scheinbar eine Verbesserung bringen. Was willst du als Bezug nehmen? Was ist mit dem MVV? ......

Eine zweite Korrekturdatei für verschiedene Dinge habe ich auch schon erfolglos adressiert, kann es aber nochmal versuchen.

Gruß
Heinrich
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2016, 17:52   #3
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.091
Standard

Hallo Heinrich,
mir geht es vor allem um die linearphasige Entzerrung mittels FIR. Eine Korrekturkurve, die auf einer unkorrigerten Messung basiert, ist eben nicht so wirklich toll. Mein Audio Interface dreht z.B. die Phase durch den Tiefpass kurz vor der Bandgrenze und versaut damit so einiges.

Zwei Korrekturkurven wären schön, weil die Korrekturkurve zum Mirkofon ja oft vorhanden ist. Die von Soundkarte/Vorverstärker kann man sich dagegen selbst per Loopback erstellen. Das wird in REW auch so gemacht. Das hat auch den Vorteil, dass man mal eben ein anderes Mikrofon anstöpseln und dessen Korrekturkurve laden kann (oder schlicht die 90°-Version), was bei einer Überalles-Kalibrierung nicht möglich ist.
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.