DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Elektronik > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 25.12.2015, 17:28   #3241
1swift
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2013
Beiträge: 31
Standard

Zum Thema 7498E kann ich immer noch den :

"Indeed Audiophile Quality Class D TDA7498E 160WX2"
empfehlen.

ich besitze auch den " green Wonder" und ein L25D Amp .
Die haben mehr Leistung... klar, aber klanglisch nicht unbedingt besser !






http://www.ebay.de/itm/NEW2014-Indeed-Audiophile-Quality-Class-D-TDA7498E-160WX2-Stereo-Amplifier-Black-/291079772133
1swift ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2015, 20:16   #3242
Punica
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2013
Ort: Berliner Umgebung
Beiträge: 154
Standard

Was mich da skeptisch macht:

Zitat:
Power Output (DC36V power supply) :

160W+160W R.M.S : RL = 4Ω,THD =10%
120W+120W R.M.S: RL = 6Ω, THD = 10%

100W+100W R.M.S: RL = 8Ω, THD = 10%
Zitat:
Zitat von Franky1 Beitrag anzeigen
Hi Puni

schreib mal eltipo an. Der hat vielleicht noch ein SMPS abzugeben

Gruß Frnk
Danke, werde ich machen!
Punica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2015, 11:49   #3243
Kleinhorn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 1.389
Standard

Hi..
Ich habe die Iraud 200 an Connex-Smps mit +- 60 Volt, 500 Watt. Das Connex kann die 500 Watt permanent und ist laststabil. Angeblich 800 Watt Peak..
Gekauft hier http://www.ebay.de/itm/SMPS500R-60V-...IAAOxy-W9SOR6l

Versand/Lieferung erfolgte sehr schnell, innerhalb einer Woche.
Das is ma fix für chinesische Verhältnisse.

Vielleicht eine Option...

Pedda
Kleinhorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2015, 10:59   #3244
Saarmichel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 842
Standard

Zitat:
Zitat von 1swift Beitrag anzeigen
"Indeed Audiophile Quality Class D TDA7498E 160WX2"
empfehlen.

ich besitze auch den " green Wonder" und ein L25D Amp .
Die haben mehr Leistung... klar, aber klanglisch nicht unbedingt besser !


Ich denke Du brauchst unbedingt andere LS, wenn Du Dich zu so einer krassen Aussage hinreißen lässt.

Der Thai-Chi Amp spielt klanglich ( und leistungsmäßig ) nämlich in einer vollkommen anderen- ungleich höheren Liga.

Ein TDA7498E Verstärker hat einfach nicht die überragende Qualitäten eines IRS-2092S Verstärkers, auch weil die Stromversorgung sich da wohl im allgemeinen um einige Klassen unterscheidet.

Nur muss man bei dem allem, immer die gesamte Audio-Kette betrachten. Das schwächste Glied in dieser Audiokette bestimmt dann die max. mögliche Klang-Qualität, die letztendlich an die Ohren gelangt.

TiP: Beyma TPL-150H- oder der absolut phänomenal klingende A&D-Audio SCB-15G800. Solche Ausnahme-Treiber vermögen solche Unterschiede Lautsprecher-seitig gnadenlos offenzulegen.

In diesem Sinne, viele audiophile Grüße.

Michael
Saarmichel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2015, 11:09   #3245
Saarmichel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2011
Beiträge: 842
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
Ich habe die Iraud 200 an Connex-Smps mit +- 60 Volt, 500 Watt. Das Connex kann die 500 Watt permanent und ist laststabil. Angeblich 800 Watt Peak..

Vielleicht eine Option...
Hallo Pedda,

Diese kostspieligere Option ist zum Glück nicht mehr notwendig. Narin Fender hat das Thai 1,2 KW SMPS nämlich wieder bei I-bää im Angebot

http://www.ebay.com/itm/111862254814

Nach wie vor wohl das beste, leistungsfähigste- und preiswerteste Angebot bei den SMPS.

Gruß

Michael
Saarmichel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2015, 12:24   #3246
Kleinhorn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 1.389
Standard

Wenn wieder verfügbar, ists ja super...preiswert ist das.
Kleinhorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2015, 12:52   #3247
resonator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2013
Ort: Thüringen
Beiträge: 275
Standard

Dieses 70 Volt Smps legt m.M. nochmal etwas drauf .

Es macht keinen Quantensprung aus, aber besonders Höhenauflösung und Bass profitieren von den 70 Volt.

Das gab`s auch mal von "Along"


http://www.ebay.de/itm/221750626229?...%3AMEBIDX%3AIT

Es wird auch nur handwarm.
__________________
wir werden "sehen" wie es klingt...
resonator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2016, 23:55   #3248
Captainvanos
Trafotöter
 
Registriert seit: 28.12.2015
Ort: Waltrop
Beiträge: 2
Standard Hallo Freunde, bin ganz neu hier, mein Projekt L15D Pro

Hallo liebe Freunde der digitalen Verstärkung und ein Frohes Neues Jahr.
Danke für die Aufnahme in Euer Forum.

Möchte Euch jetzt hier meine ersten Erfahrungen mit dem L15D Pro mitteilen.
Ich schnüffel ja als Elektroniker und HIFI-Enthusiast gern mal bei Eb, Ebk und anderen Gebrauchtinserentenseiten.

Da fielen mir zwei Monoblöcke mit der Aufschrift "CA Eqouton Audiolabor" ins Auge, sprich 250 VB das Päärchen, recht interessant, wenn man weis, wie schwierig eine Transmissionline impedanztechnisch sein kann, eine sollte defekt sein.....ok dachte ich und schreib den an, war wohl eine Spezialanfertigung auf Kundenwunsch im 19" 3HE Gehäuse und der Verkäufer zeigte sich extremst Verhandlungsbereit ohne Preisangabe, nungut, die 135 km eine strecke gefahren, angekommen und zwei auf den ersten Blick "billige" selbstgebaute klappernde Alugehäuse schauten mich an.
Sah zwei ärmliche aber recht gute Toshiba´s im TO-3 Gehäuse und Dachte mir ....handel mal, hatte auch kein Werkzeug mit, öffnen war somit nicht möglich, der Verbimmler (Versicherungsagent) sowieso nicht.
Ich sach 50 € mehr nicht (Das Gewicht war nicht gerade überzeugend), habse dann für 60 € mitgenommen, das war im Oktober......
Sagte dann zu meinem Sohn "Lukas zur Not bauen wir da neue Endstufen ein", auf der Suche stiess ich dann auf einen fertigen L15D amp bei Ebk...war zu spät... weg das Teil
Nungut, google nach L15D....... da stiess ich auf Euer Forum, geiel dachte ich mir, hab dann sofort zwei L15D Pro bestellt, ohne die Spannungen der Netzteile zu wissen, geschweige denn, Klang usw....
So, in meiner Hobbywerkstatt, die Endstüfchen geöffnet, offenbarte sich mir eine zweigeteilte Meinung....
Toller 300VA Handgewickelter Ringkern mit Wachspapier, nen 10 A Brückengleichrichter und zwei 10.000 µF Caps mit 63V, die Endstufe sah mir aus nach "Viel Rauch um nichts", zum Test an meinen Subchannel in der Werkstatt an einem 4 Ohm Exact (Peerless PSW269) angeschlossen, allerdings Backloaded Horn mit Reso 30 Hz, bei 120 watt Dauerlast ging Ihr die Puste aus..., Nachbarin ärgern klapperte aber
So, schluss, Spannungen messen, da war auch noch die Batt. vom Fluke leer...kotzreiz....... Egal die L15D Pro waren ja schon auf dem weg....
So neuen 9v Block rein 2 Tage später und es ging die Tür Gottes auf und sie sagte (die Stimme) "Stefan, alter Schwede, mal wieder alles richtig gemacht..." +- 43,5 Volt, perfekt.
Dann kamen meine ersten Digitalen Endstufen (abgesehen der die in den Logitech Boomboxen drin sind)
Den doch noch recht klingenden Analogkram, herausseziert, Platinenplatzhalter umgebohrt, LED´s vom L15D Pro herausgeführt und feddich, Einschalten (traute mich net), billigbass als Opfer dran, und es kam Musik......
Kleine Yamahas NS Serie dran und Ohrgasmus, läuft alles Perfekt, ok IQ 4180 AT dran, Lastgrenze nach 3 std eindudelzeit, Wahnsinn, Leistung ohne Ende, kein Rauschen, keine Hochtoneinbussen im Vergleich zur Denon POA 2200,
dann ab an die Discotiere von meinem Sohn (kein PA Scheiss, echte 300 mm Langhuber mit 18 DB weichen) und ordentlichem MHT (Visaton und JBL 2404) an 4 ohm, kaum aus der Reserve zu Locken........Klang ist echt sauber.
Beabsichtige bald eine Kenwood Basic M2a in Digital umzubauen, da mir zwei defekte Arrays echt zu teuer sind.

Grüsse und ein Frohes noch neues, Stefan
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2015-12-30 10.23.05.jpg (104,6 KB, 108x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-12-30 10.23.20.jpg (77,7 KB, 89x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-12-30 10.57.48.jpg (85,1 KB, 88x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-12-30 12.51.51.jpg (102,0 KB, 104x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-12-30 12.51.36.jpg (84,3 KB, 93x aufgerufen)

Geändert von Captainvanos (02.01.2016 um 23:57 Uhr). Grund: Grüsse vergessen....
Captainvanos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2016, 00:07   #3249
Kleinhorn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 1.389
Standard

Hi...
Waltrop is ja ma nicht weit weg von DO. Wenn Du magst, kannst Du gern mal vorbei kommen, um anderes Material zu hören...
Von ClassAB über ClassT zu D...

Frohes Neues...

Pedda
Kleinhorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2016, 01:04   #3250
Captainvanos
Trafotöter
 
Registriert seit: 28.12.2015
Ort: Waltrop
Beiträge: 2
Idee Cool freu mich....

Zitat:
Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
Hi...
Waltrop is ja ma nicht weit weg von DO. Wenn Du magst, kannst Du gern mal vorbei kommen, um anderes Material zu hören...
Von ClassAB über ClassT zu D...

Frohes Neues...

Pedda
Ok Pedda,
das ist ja mal ein nicht zu verachtendes Angebot.
Hab mich lange nicht mit dem Thema beschäftigt, da ich aber mehrere ältere Vintageverstärker bei mir rumstehen habe, die ein gutes Netzteil haben....der rest aber Flockig geworden ist....
Zu Hause fahre ich ganz andere Kaliber, komme aber gerne mal vorbei und höre mir an, was Du da so zusammengestrickt hast, wichtig ist evtl. was für Lautsprecher Du benutzt und evtl. Musikrichtung.....

Grüsse Stefan
Captainvanos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2016, 09:35   #3251
Jackelbarto
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2015
Beiträge: 159
Standard

Zitat:
Zitat von resonator Beitrag anzeigen
Dieses 70 Volt Smps legt m.M. nochmal etwas drauf .

Es macht keinen Quantensprung aus, aber besonders Höhenauflösung und Bass profitieren von den 70 Volt.

Das gab`s auch mal von "Along"


http://www.ebay.de/itm/221750626229?...%3AMEBIDX%3AIT

Es wird auch nur handwarm.
Moin,
habe deinen Tip gestern mal ausprobiert, da ich das Netzteil sowieso dafür mal gekauft hatte. Ich bin allerdings sehr entäuscht vom Klang.... Die Höhen und Mitten sind mit den 70V für meinen Geschmack zu dominant und im Bassbereich konnte ich auch keine Verbesserung hören. Ich werde das heute wieder zurückbauen auf das ThaiSMPS, da ist das doch ausgeglichener.

Grüße
Rene
Jackelbarto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2016, 09:38   #3252
Kleinhorn
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2009
Beiträge: 1.389
Standard

Hi...
Musikrichtung ist egal...

Guckst Du in meine Alben...

Rest per PN

Pedda
Kleinhorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2016, 13:18   #3253
resonator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2013
Ort: Thüringen
Beiträge: 275
Standard

Moin, Rene

Das könnte natürlich an unseren unterschiedlichen Lautsprechern liegen

...oder auch einfach Hörgewohnheiten

oder an meinen etwas betagten Ohren
__________________
wir werden "sehen" wie es klingt...
resonator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2016, 18:56   #3254
modellbobby
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2015
Beiträge: 7
Standard Audiophonics Speaker protection

Zitat:
Zitat von mogulator Beitrag anzeigen
Hab mir mal das Audiophonics angeschaut. Sieht ganz ok aus, allerdings finde ich das Audiocreativ konzeptionell deutlich besser. Ich finde dass gerade bei High-Power Amps die Leiterbahnen etwas schwach dimensioniert sind. Außen hängen dann dicke Lautsprecherkabel dran, irgendwie unlogisch. Man könnte evtl. an den bezeichneten Punkten die Innenverkabelung direkt anlöten...!?

LG
Hallo, mal ne Frage. Sollte ich auch GND von IN nach Out mit dickem Draht pimpen oder überbrücke ich dann die schaltung?

Danke!

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/a...6&d=1423664438
modellbobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2016, 22:41   #3255
Sparrow
Class-D Freak
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 157
Standard

Zitat:
Zitat von Saarmichel Beitrag anzeigen
Hallo,

klanglich haben die Sure-Amp in der Tat absolut keine Chance gegen einen L-15D.

Seit gestern läuft dieses Exemplar bei mir.



http://www.hobbyhifiladen.de/aktivmo...-tripath-board

http://www.hobbyhifiladen.de/aktivmo...-/-powerbutton

Klang ???, na ja, Leistung hat das Ding jedenfalls reichlich, aber im Hochtonbereich fehlt einiges an Auflösung im Vergleich zu einem L-15D und der Bass klingt auch relativ dünn.

Betrieben habe ich den Sure-Amp mit einem 36 V SMPS. Der 50 Volt-Test steht noch aus, dürfte aber klanglich nichts bringen. Wie sich dann die Wärmentwicklung verhält, wird sich zeigen.
...
Hi Michael,

den Tripath würde ich allerdings nicht mit dem IRS vergleichen wollen, alleine schon von der benötigten Versorgungsspannung her. Den Tripath bekommt man mit einem 08/15 Netzteil, bzw. mit einem Akkupack mit ein paar Volt zum laufen, eignet sich also auch super für den mobilen Einsatz. Der IRS benötigt eine hohe +- Spannung, was natürlich auch mit nicht unerheblichen Mehrausgaben für ein stabiles Netzteil einhergeht.

Von daher ist ein Vergleich zwischen STA (Tripath) und den anderen low-Volt Chips wie TDA, PAM, TPA, MAX usw. aus klanglicher Perspektive realistischer.

Nichtsdestotrotz gefällt mir der Tripath im direkten Vergleich zu meinem Yamaha Ausweichverstärker besser, da transparenter und spielfreudiger. Der IRS legt allerdings noch eine Schippe drauf...

Viele Grüße
Nico

Geändert von Sparrow (13.01.2016 um 22:58 Uhr).
Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 11:44   #3256
modellbobby
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2015
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Saarmichel Beitrag anzeigen
Hallo Thorsten,

erinnerst Du Dich nicht mehr was ich Dir damals in einer PM, zu den AUX-Spannungen und dem LS-Schutzboard geschrieben habe ???.

Ich füge es mal hier als Zitate ein.

Zitat von Saarmichel
Hallo Thorsten,

ich habe die beiden 12 Volt Gleichspannungen des Thai-SMPS in Reihe geschaltet, dadurch ergibt sich 24 Volt. + -+ -. Einfach die mittleren Pins verbinden und die Spannung an den beiden äußeren Pins abgreifen. Das LS-Protections Board läuft problemlos mit Gleichspannung. Man muss natürlich richtig polen, da auf dem Board ein Gleichrichter verbaut ist.

Eigentlich reicht auch die einfache 12 Volt Gleichspannung. Dann muss man allerdings den Gleichrichter überbrücken. Das ist beim Audiophonics-Board mit zwei kleinen Lötpunkten auf der Platinenrückseite, ganz schnell erledigt.




Den kleinen- wackeligen Kühlkörper habe ich übrigens damals auch gleich mit einigen UHU-Universal Leimtropfen fixiert.

Mein Thai-Chi Amp läuft auch nach etlichen Monaten völlig problemlos. Ein Kumpel hatte den Amp. sogar ca. 2 Monate quasi ununterbrochen am Netz- auch völlig ohne das kleinste Problemchen.

Der Zuverlässigkeit kann ich also bisher gute Noten zugestehen.

Gruß

Michael

Könnte mir jemand aus dem Forum erklären, wo diese Lötpunkte sind, um das Audiophonics Board auf 12DC umzulöten?

Vielen Dank
modellbobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 13:11   #3257
Punica
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2013
Ort: Berliner Umgebung
Beiträge: 154
Standard

Ich bin dabei mir einen green wonder in mono als aktiv Sub Verstärker zu bauen.

Hätte jemand zufällig ne preiswerte Lösung für die Integration eines Hochpass + Subsonic vor der Endstufe? Und wie bekomme ich aus dem Stereo ein Mono Signal?
Punica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 14:36   #3258
wischem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 152
Standard balanced option?

Hi,

ich bin so ein bisschen "angefixt" (danke PreamPi) von der ganzen balanced Geschichte.
Habe jetzt aktuell die ALC0300 am Preampi am laufen.
Klanglich gefallen mir die Iraud (ich habe die blauen wie Saarmichels Thai Chi amp nur mit connex smps) einen kleinen Tick besser.
Gibt es noch etwas auf ähnlichem Niveau in balanced ausführung?
wischem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 15:22   #3259
TH_F73
Beratungskonsument
 
Registriert seit: 14.05.2014
Ort: Nähe Wien
Beiträge: 530
Standard

Zitat:
Gibt es noch etwas auf ähnlichem Niveau in balanced ausführung?
Zwei AMS1000 mit dem Front-End Tuning von 2Pi. Betreiben bei mir den MT / HT Bereich und ich bin damit sehr zufrieden.

Die Iraud200 höre ich nur noch gelegentlich.

LG Thorsten
__________________
Du magst DIY Hifi ? Guckst du hier: http://www.felbi.at/wp/
TH_F73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 15:35   #3260
wischem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 152
Standard

Die habe ich auf der Liste.
Die liegen mittlerweile allerdings preislich jenseits 400€.

Deswegen dachte ich frage mal nach was sonst noch interessant sein könnte.
wischem ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HMW und doch zunehmend starker Virenbefall kho neue Mitglieder 1 11.12.2010 10:19
Andrian Audio und Audio Development - Car Hifi im Wohnzimmer? Flo Allgemeine Themen 7 14.02.2010 11:43
digital-highend Amarra dieterschneider Allgemeine Themen 0 18.11.2009 16:06
Digital Audio Processor PR54 Allgemeine Themen 0 27.03.2009 08:48

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.