DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 31.12.2010, 18:42   #1
hesinde2006
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Mühlheim-Kärlich
Beiträge: 419
Standard Einfach genial: Frühe Reflektionen aufspüren

Eben durch Zufall gefunden: ab Punkt 1.6
klick mich

Geändert von hesinde2006 (02.01.2011 um 21:38 Uhr).
hesinde2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 11:31   #2
Eismann
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2008
Ort: Köln
Beiträge: 871
Standard

Hi Hesinde,
einerseits klasse, das sich wieder einer dem Thema annimmt. Andererseits ist es für den Beginner schwer verdaulich.

Meiner einer hat gerade mal nur den Fg gemessen und das ermittelte "Grundtongebirge" mal bei Triakustik.at mit dem online Rechner für Raummoden gegen gecheckt. So bin ich auf die Raummoden gekommen.


Gruß Dietmar
Eismann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 12:05   #3
hesinde2006
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Mühlheim-Kärlich
Beiträge: 419
Standard

Hi Dietmar,

das ist die bisher einfachste Möglichkeit frühe Reflektionen zu lokalisieren die ich kenne.
was ist daran schwer vorrausgesetzt man das entsprechende Equipment?
Sicher sind ein paar Grundlagen nötig; wie bei fast allem.
hesinde2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 12:11   #4
ferryman
Techi
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Ulm
Beiträge: 1.051
Standard

Hallo zusammen,

Ich hab die Artikel jetzt mal nur überflogen.

Die Verallgemeinerung, die Nachhallzeit sollte zwischen 0,2 und 0,4 Sekunden betragen, finde ich etwas gewagt. Das trift einerseits eher die Studionorm denn die DIN-Empfehlung für Musikwiedergabe, außerdem ist der Wert nach meinem Verständnis der Materie direkt vom Raumvolumen abhängig.

Viele Grüße,
Julian
ferryman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 12:19   #5
hesinde2006
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Mühlheim-Kärlich
Beiträge: 419
Standard

Zitat:
Die Verallgemeinerung, die Nachhallzeit sollte zwischen 0,2 und 0,4 Sekunden betragen, finde ich etwas gewagt.
Und was ist an dieser Verallgemeinerung so schlimm?
Betrachte dieses Tutorial doch mal unter dem Aspekt der Verhältnismäßigkeit; und des Aufwandes den es mit sich bringt den Artikel (ansatzweise) wissenschaftlich detailiert und korrekt auszuführen.


Ich weiß dein Anspruch als Acourate Freak deutlich höher
hesinde2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 12:26   #6
ferryman
Techi
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Ulm
Beiträge: 1.051
Standard

Hallo,

Hier die Nachhallzeit in meiner Besenkammer, der Korridor stellt hier die Empfehlung für Musikwiedergabe in Abhängigkeit zu den Raumabmessungen.



Hier die selbe Empfehlung für einen Raum mit 40m².



Vgl. Hierzu die Studionorm für einen solchen 40m² Raum.



Dargestellt ist immer die Nachhallzeit der Besenkammer!

Viele Grüße,
Julian
ferryman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 14:28   #7
Kripston
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Hemmingen
Beiträge: 2.875
Standard

Hallo,
Die Nachhallzeit eines Raumes ist zunächst mal auch von seinem Volumen abhängig, habe aber bei einer kurzen Sichtung meiner entsprechenden Dokumente keinen Beleg dafür gefunden, daß für gute Bedingungen im Hörraum unterschiedliche, volumenabhängige Nachhallzeiten gefordert werden.

Gefunden habe ich aber, daß im Abhörraum Nachhallzeiten noch bis 0,8 als o.k. gelten, die angeführten 0,2 - 0,4 habe ich auch nur für Tonstudiobedingungen gefunden.

Viele Grüße
Peter Krips
Kripston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 21:18   #8
Eismann
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2008
Ort: Köln
Beiträge: 871
Frage Ich brauch jetzt mal Nachhilfe

1. Ich habe noch nie ETC und Wasserfall gemessen. Die Deutung der gemessen Impulssignale ist mir einfach noch fremd.
auf dem Graph erkenne ich immerhin das Originalsignal bei 0ms. Und danach ist für mich Feierabend. Welches Signal sendet man überhaupt aus? So etwas wie ein Dirac-Impuls?

2. Ist da ein Zusammenhang zwischen Nachhallzeit zB T60 und Raumoden? Der Titel des thread lautet meines Wissens Raummoden ermitteln.

Gruß Dietmar
Eismann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 21:35   #9
hesinde2006
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Mühlheim-Kärlich
Beiträge: 419
Standard

Vorsicht Halbwissen:
Zitat:
1. Ich habe noch nie ETC und Wasserfall gemessen. Die Deutung der gemessen Impulssignale ist mir einfach noch fremd.
auf dem Graph erkenne ich immerhin das Originalsignal bei 0ms. Und danach ist für mich Feierabend. Welches Signal sendet man überhaupt aus? So etwas wie ein Dirac-Impuls?
Kann ich nicht sagen. Werd das morgen mal messen.
Man müsste drei Dinge messen: Wie lang ist das Original-Signal, wie lang ist das Ausschwingen des Lautsprechers und als letztes den ETC im Raum.
Dann könnte man vergleichen und entsprechende Schlüsse ziehn.
Zitat:
2. Ist da ein Zusammenhang zwischen Nachhallzeit zB T60 und Raumoden? Der Titel des thread lautet meines Wissens Raummoden ermitteln.
Ich glaub eher nicht. Die methode ist wohl nur geeignet um frühe und spätere Reflektionen zu erkennen.
hesinde2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 22:27   #10
Eismann
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2008
Ort: Köln
Beiträge: 871
Standard

Zitat:
Der Titel des thread lautet meines Wissens Raummoden ermitteln. Ich glaub eher nicht. ....Die methode ist wohl nur geeignet um frühe und spätere Reflektionen zu erkennen.
Sorry hesinde2006, die Thematik habe ich im Eifer verdreht.

Gruß Eismann
Eismann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lautsprecher und Raum - wie gut passen sie zusammen? Einfach zu Hause messen. Rudolf Allgemeine Themen 15 08.03.2014 10:44
TQWT Gehäuse falten - ganz einfach Alex.G Allgemeine Themen 45 03.01.2013 20:42
Amp´s, manche können es einfach :-) dieterschneider Allgemeine Themen 2 08.06.2011 10:36
Raum dämmen nic-enaik Allgemeine Themen 35 01.05.2011 17:30
Fräsen einfach gemacht Karsten Gehäusebau 2 25.10.2010 08:07

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.