DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 26.03.2017, 23:11   #1
Darakon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 217
Standard Bester 3-Zoll-Breitbandlautsprecher?

Hallo,

was ist eurer Meinung nach der derzeit beste 3-Zoll-Breitbandlautsprecher?

Anwendungsfall:
Konzept: FAST-System
Trennung: 90Hz bis 400Hz (lieber tiefer; je nachdem was der gewählter BB zulässt)
Abstrahlcharakteristik: Möglichst gleichmäßig und weit
Wirkungsgrad: fast egal; mehr ist besser; wird aktiv getrennt und betrieben.

Der kleine BB-Lautsprecher sollte schön "voll" klingen und möglichst tief trennbar sein.
Ich mag eher einen "natürlichen, "warmen" und "plastischen" Klang. Daher tendiere ich zu Papier-Membranen.

Update 04.04.2017 (nach Berücksichtigung von http://www.timothyfeleppa.com/speakermeasmid.html)
Hier die Bestenliste (nur basierend auf Internet-Recherche):

Der beste 3-Zoll Breitbänder ist der:
Tang Band W3 1878:

+1 Für Nick ist es der Beste
+1 sehr gute Rezensionen bei oaudio und partsexpress
+1 Thorsten ist auch recht begeistert
+1 Auch bei Timothy im Test der Beste!
-1 ist relativ teuer

Gelobt wird:
Sehr gute räumliche Darstellung
Gute Höhenwiedergabe
Für 3-Zoll guter/tiefer Bass
Sehr guter Antrieb
Ordentlicher Wirkungsgrad

Die Preis-Leistungssieger:

Vifa 9 BG 119/8:
Die Glasfaser-Version des 119.
+1 ist relativ günstig
+1 hat eine Empfehlung von SpectrumAudio
+1 wird in vielen Foren gelobt
+1 schneided gut bei T. Feleppas Vergleichstest ab

Vifa 9 BN 119/8:
+1 wird hier und im Hifi Forum häufig empfohlen (siehe "Vifantastisch")
+1 ist sehr günstig
+1 hat eine Empfehlung von SpectrumAudio
+1 Fast gleichauf mit der Glasfaser-Variante, aber deutlich günstiger

Vifa TC7FD00-04 (eigentlich 2,5 zoll)
+1 gute Ergebnisse im Vergleichstest von Timothy
+1 Preis-Leistungssieger im Vergleichstest
Ich habe ihn bestellt und werde ihn mir mal anhören.

Fountek FR88EX
+1 schneidet sehr gut beim Vergleichstest ab

Weitere gute Alternativen:

Tang Band w3-1797
+1 In Lokis Vergleichstest der Beste
+1 Empfehlung von Nick
+1 Für den User Dynablaster (anderes Forum) ist es der Besten aus seine Sammlung
-1 ist nicht ganz günstig

Tang Band W3-2141
+1 Gute Bewertungen bei Parts Express
+1 Empfehlung von
-1 ganz günstig ist der 1364 nicht

Tang Band W3-1364
+1 Gute Bewertungen bei Parts Express
+1 Gute Ergbnisse in Timothy's Vergleichstest
-1 ganz günstig ist der 1364 nicht

Visaton B80
+1 Tip von SpectrumAudio
+1 wird immer mal wieder gerne empfohlen
+1 von Timo

Omnes Audio BB 3.01
+1 gutes P/L-Verhältnis (lt. Nick und anderen)

HiVi B3N
+1 Zaph findet ihn wesentlich besser als den TB 871
+1 der HiVi ist recht günstig
+ 1 in den USA scheinbar sehr beliebt
-1 Überzeugt nicht im Vergleichstest

Visaton FRS 8
hat seine Fans aber auch einige, die ihn nicht so mögen.
+1 sehr günstig; gutes P/L-V


Nicht mehr in der engeren Auswahl:

Tang Band W3-871
+1 Wird auch häufig empfohlen. Guter Wirkungsgrad.
-1 zaph meint der HiVi ist besser
-1 Nick meint andere sind besser
+1 Empfehlung von SpectrumAudio

Fountek FE85
+1 Empfehlung von newmir
+1 ist günstig
-1 Martin: "kopfweh-chassis"
-1 Franky:"weit unten durch"


Was sind eure Favoriten? Habt schon welche aus der Liste hören oder vergleichen können? Habt ihr noch andere Geheimtipps?

Geändert von Darakon (04.04.2017 um 19:15 Uhr).
Darakon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2017, 00:19   #2
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.259
Standard

Moin Dara: http://zaphaudio.com/audio-speaker18.html
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2017, 10:42   #3
BLUE PLANET ACOUSTIC
gewerblich
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Oberursel
Beiträge: 185
Standard

Hi...
Mal meine Meinung...
W3-871: Nein. Das ist aber der Meistverkaufte
Der W3-315 ist (in dem Preisbereich) besser.
BB 3.01: Ja, der Klassiker aus einem Studiomonitor.
Der W3-1364 ist nicht besser als der BB 3.01. Ich finde: etwas weniger Auflösung.
Für mich der Beste: W3-1878 und zwar mit Abstand.
Vom Preis/ Leistung: der BB 3.AL..
Wenn wenig Bass gefordert: BB 3.5

Grundsätzlich spielen alle besser, wenn ab ca. 400 bis 500 Hz getrennt.

Gruss,
Nick

PS: Parts Express Bewertungen würde ich nicht so ernst nehmen. Einfach mal andere Bewertungen lesen.
BLUE PLANET ACOUSTIC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2017, 11:33   #4
jhohm
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.243
Standard

Moin,

von ScanSpeak gibt es sehr gute 3"er, genau wie den B80 von Visaton

http://www.spectrumaudio.de/breit/sc...ak10F8414.html

http://www.spectrumaudio.de/breit/sc...ak10F8424.html

http://www.spectrumaudio.de/breit/vi...isatonB80.html

Gruß Jörn
__________________
Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de
jhohm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2017, 11:42   #5
a.j.h.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.173
Standard

Ich werfe diesen mal in die Plauderrunde
http://www.sbacoustics.com/index.php...-sb65wbac25-4/
... mit dem Hintergedanken: Dazu würden mich Erfahrungen interessieren. (Die Papierform kann ich mir ja selber zusammenreimen...)
__________________
Beste Grüße,
Andreas

"Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper
a.j.h. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2017, 12:52   #6
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.647
Standard

In der aktuellen Hobby Hifi ist unter Anderen auch der Celestion AN-3510 getestet. Ich halte den für sehr spannend.
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2017, 13:05   #7
von dutch
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2016
Beiträge: 1
Blinzeln

Hallo,

ich habe hier gerade ein ähnliches Projekt. Hierbei spielen ein 10-Zoll TT (CB) von Isophon mit einem B106 von K&H (FE103 Derivat) sehr gut zusammen.
Nebenher betreibe ich den TB-316B als "Nahfeldmonitor".

Als besseren BB empfinde ich den B106 (Pappe), Allerdings spielt der TB-316B (PP-Membran) auch nicht weniger "plastisch". Fullrange hat der TB eine gute Stimmenwiedergabe; ich empfinde sie als natürlich (Sicherlich Abstimmungsabhängig, Korr-Glieder usw...).
Wie immer... ausprobieren...

Es grüßt

Alex

P.S.: im Netz gibt es folgende Anmerkung (von mehreren) zu "plastisch": "Räumlich freier Klangcharakter mit lebensechter Darstellung einzelner Stimmen und Instrumente." ... nur so mal...
von dutch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2017, 21:53   #8
Darakon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 217
Standard

Hi,

danke soweit für eure Antworten und Einschätzungen!

Ich werde die Liste im Eingangspost updaten.

Wie sieht es denn aus mit den vifa / peerless Lautsprechern? Hat die schon jemand mit anderen vergleichen können?

Geändert von Darakon (27.03.2017 um 22:19 Uhr).
Darakon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 07:41   #9
newmir
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 1.805
Standard

Fountek FE85 fehlt noch. Ist zwar Alu, klingt aber trotzdem sehr gut. Im Vergleich zu Pappmembran in der Preisklasse klingt der genauso warm, weich, natürlich .... und er macht null Zicken, sieht toll aus, lässt sich super einbauen, strahlt homogen ab und kostet wenig.
__________________
Herzliche Gruesse
Michael
newmir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 08:22   #10
boarder
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Beiträge: 148
Standard

Moin Moin,

dann will ich auch nochmal, Preis Leistung erscheint mir der Visaton SL87FE als herausragend gut.

Gruß
boarder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 09:37   #11
ToniD
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: CH/ZH-Ost
Beiträge: 111
Standard

Als nächstes Projekt möchte ich auch eine FAST bauen.

Sollte man nicht nach dem "besten" Treiber für eine FAST suchen. Meine damit, man müsste doch den TT definieren. Wo kann man den trennen, wie sieht die Schallwand aus, (seitenbass/trennfrquenz) und dann den "Besten/passenden" BB genau für das Projekt aussuchen. Oder mache ich mir da zu viel gedanken?

Gruss Toni
ToniD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 09:51   #12
jhohm
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Braunschweig
Beiträge: 1.243
Standard

Zitat:
Zitat von ToniD Beitrag anzeigen
Als nächstes Projekt möchte ich auch eine FAST bauen.

Sollte man nicht nach dem "besten" Treiber für eine FAST suchen. Meine damit, man müsste doch den TT definieren. Wo kann man den trennen, wie sieht die Schallwand aus, (seitenbass/trennfrquenz) und dann den "Besten/passenden" BB genau für das Projekt aussuchen. Oder mache ich mir da zu viel gedanken?

Gruss Toni
Moin,

ganz davon ab, dass es "das beste Chassis" nicht gibt, wäre nicht das Bass-Chassis, sondern der BB die Komponente, auf die es an kommt...
Den Tieftöner suchst Du dann nach dem Gehäuse aus, was Du bauen möchtest ( Standbox, Regalbox, mit Fornt- oder Seitenbass etc; das sind ja meistens Umstände, die von der Wohnsituation abhängen)

Ansonsten kannst Du Dir noch soviel Gedanken machen, irgendwann mußt Du bauen

Gruß Jörn
__________________
Dekadenz ist geil, wenn man Geld hat
guggst Du hier : http://www.joern-hohmann.de
jhohm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 10:56   #13
timo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: karlsruhe
Beiträge: 537
Standard

ich kann den B80 und als Bass den TIW200 empfehlen.

https://boxsim-db.de/stella-tiw200-b80/

Gruß Timo
timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 11:39   #14
newmir
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 1.805
Standard

Zitat:
Zitat von ToniD Beitrag anzeigen
Sollte man nicht nach dem "besten" Treiber für eine FAST suchen. Meine damit, man müsste doch den TT definieren. Wo kann man den trennen, wie sieht die Schallwand aus, (seitenbass/trennfrquenz) und dann den "Besten/passenden" BB genau für das Projekt aussuchen.
Nein, vollkommen korrekt. Die Faehigkeit selbst tief und mit Pegel spielen zu koennen ist z.B. sekundaer, wenn nicht sogar kontraproduktiv. Wenn man nicht gerade PA Ansprueche hat oder einen besonders hohen Wirkungsgrad braucht, wird man auch schon bei 2 Zoll BBs fuendig.

Und die Frage nach dem "Besten" ist sowieso Unsinn. Weil ....der klingt gut ...ja und? Ist doch eh subjektiv. In der speziellen Abstimmung und Entzerrung tut er das vielleicht auch in Deinen Ohren, aber was bedeutet das schon fuer das finale Resultat.

Viel wichtiger waere es, erstmal genau zu spezifizieren, was die genauen Anforderungen sind. Der Beste ist der, der die Anforderungen am besten erfuellt. Aber der ist dann der Beste nur fuer diese Anforderungen .

Anforderungen waeren zum Beispiel:
Passt es vom Wirkungsgrad (falls passiv getrennt werden soll)? Trennfrequenz? Maximaler Pegel? Abstrahlcharakteristik? Preis? Moegliche Abmessungen? Nicht zuletzt ...passt die Optik?
__________________
Herzliche Gruesse
Michael
newmir ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 16:48   #15
timo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: karlsruhe
Beiträge: 537
Standard

vor Jahren gab es mal bei Vifa den Bausatz LINUS
http://www.lautsprechershop.de/pdf/v...satz/linus.pdf

Diesen, in ähnlicher Variante allerdings anderer Abstimmung, habe ich auch gebaut. Meine zuvor verlinkte Box mit dem TIW200 und dem B80 ist um längen lauter und neutraler, obwohl die Linus auch schon ganz toll spielte.

Wenn man eine neutrale Abstimmung bei einem 3 Zoll fährt, braucht man sich aber nicht wundern, dass der Hochton als unterbelichtet empfunden wird. Idealerweise stimmt man die Box hochtonlastig ab und dreht die Box etwas zur Seite, dann passt es auch mit der Hochtonwiedergabe im Raum.

Die LINUS war falsch abgestimmt.

Gruß Timo
timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 17:04   #16
ToniD
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: CH/ZH-Ost
Beiträge: 111
Standard

Zitat:
Zitat von newmir Beitrag anzeigen
Viel wichtiger waere es, erstmal genau zu spezifizieren, was die genauen Anforderungen sind. Der Beste ist der, der die Anforderungen am besten erfuellt. Aber der ist dann der Beste nur fuer diese Anforderungen . ......Passt es vom Wirkungsgrad (falls passiv getrennt werden soll)? Trennfrequenz? Maximaler Pegel? Abstrahlcharakteristik? Preis? Moegliche Abmessungen? Nicht zuletzt ...passt die Optik?
Genau das mein ich doch

Zu finden gilt also der "Beste" BB der für Projekt X. Zu definieren ist jetzt, was ist Projekt X. Aber da es nicht mein Thread ist, lass ich das so stehen..
ToniD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 18:16   #17
Tommes
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 212
Standard

Zitat:
Die LINUS war falsch abgestimmt.
Ich hatte die Linus 2 Jahre am spielen im Fünwer Set, und das klang absolut prima. Meinste nicht das der Gerd Lommersum wusste was er dort machte bei der Entwicklung ?
Tommes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 18:33   #18
a.j.h.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.173
Standard

Also - zum Thema Vifa-BB:
Ich kenne sowohl den 10 BGS 119/8 (gelbe GF-Membran mit beschichteter Pappkalotte) als auch den 10BG120/6 (schwarze GF-Membran mit unbeschichteter Pappkalotte).
Der gelbe BB klingt im Hochton schon etwas zurückhaltend.
Der schwarze klingt dagegen wie ein guter Kalottenhochtöner (mit dem Vorteil einer großen Membran...etc.).

Der Vifa 10BG120/6 gehört daher in meine kleine Breitbändersammlung und wird da auch bleiben. Der gelbe Vifa durfte weiterziehen.

(Neben Jordan JX92S, FostexFE103S, TB1320Neo, Visaton FRS5x,... und ein paar alte Schätzchen...)


Achso - Der oben angesprochene Celestion: Den sehe ich in einer passiven Schachtel eher nicht. Jedenfalls nicht für mich. Mit einer DSP-gesteuerten Abstimmung und damit die Reso bei 10kHz entschärft macht der allerdings einen sehr interessanten Eindruck.
Für mich wird's allesrdings der weiter oben von mir angesprochene SB65WBAC25-4 und der dann als 4'er-Line-Array...
__________________
Beste Grüße,
Andreas

"Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper
a.j.h. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 20:20   #19
Darakon
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 217
Standard

Da hat sich ja einiges getan hier!

Klar, "den Besten" kann es nicht geben. Aber ich denke, ihr wisst was ich meine.
Ich brauche halt Input, damit ich die riesige Auswahl an 3" Chassis einschränken kann.

Den Anwendungsfall habe ich jetzt im Eingangspost genauer beschrieben.

Weitere Favoriten, Erfahrungen, Vergleiche, Geheimtipps sind natürlich immer noch sehr willkommen!

Geändert von Darakon (28.03.2017 um 20:31 Uhr).
Darakon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 20:35   #20
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.647
Standard

Bezüglich "Reso" bei dem Celestion sage ich nur - anhören! Schon unter 15° sieht das ganz anders aus. Man kann mit dem auch ein Array bauen ohne Entzerrung und da kommt einem die Reso die keine ist sogar gerade recht. Die klingt auch eher so wie das was ein Magnetostat so von sich gibt - gewagte Aussage aber es ist so. Die "Reso" ist auch eigentlich keine Reso denn sie schwingt nicht nach. Da kenn ich anderes.

http://www.audioxpress.com/article/t...-source-driver

http://celestion.com/speakerworld/pa...Range_Drivers/

Von allen genannten Treibern dürfte der die modernste Entwicklung sein.

Celestion hat übrigens die Site etwas ausgebaut und es gibt da interessante Sachen zu begutachten.
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.