DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Messen und Simulieren > Sonstige Messtechnik und Simulation
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.11.2015, 14:04   #1
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 305
Ausrufezeichen OT aus " Projektvorstellung: Menhir-L" Höreindrücke, messen und simulieren

Schaut euch bitte mal das Video hier an:

https://www.youtube.com/watch?v=zrpUDuUtxPM

Nach den 70 Minuten werdet ihr um einiges schlauer sein. Ist auch recht locker vorgetragen, mit einem guten Glas Wein (oder ner Flasche ) vergeht die Zeit wie im Fluge. Ebenfalls könnt ihr euch auch gerne das Buch hier rein ziehen:

https://books.google.de/books?id=sGm...page&q&f=false


Dort stehen noch viel mehr Infos drin. Aber auch schon nach dem Video solltet ihr wissen, dass es sehr wohl möglich ist, Messeindrücke mit Höreindrücken zu verbinden.

Wenn man dann die ganze Thematik etwas verinnerlicht hat, weiß man, dass man die Menhir L nicht linear auf Achse abstimmen sollte. Man wird dann aber auch leider wissen, dass die Box keine gute Box ist - wenn man als gute Box eine Box bezeichnet, die von möglichst vielen Leuten in möglichst vielen Räumen als gut empfunden werden würde.

Hier meine - trotz weniger Messungen- Einschätzungen für's tunen der Box - für die, die es interessiert

- der ansteigende F.gang von 300Hz bis 2kHz ist ok und dem Bündelungsverhalten des 15" TMT geschuldet

- den Bereich um ~2,1kHz absenken, hier strahlt das Horn zuviel Energie in den Raum

- die Senke bei ~4-5kHz ist ok, hier hat das Horn einen Konstruktionsfehler in der Hornkontur und ist off Axis sogar lauter als on Axis

- der Resonanzpeak bei ~8kHz sollte auf jeden Fall runter gezogen werden, er zeigt sich unter allen Winkeln

- den Peak bei 15kHz zu entzerren macht wohl individuell für eine Box Sinn, diese Reso sollte je nach Treiber-Produktionscharge schwanken.

-der Klirr oberhalb von 10kHz ist wirklich sch... egal

Grüße

Geändert von MOD Peter Wind (04.12.2015 um 14:23 Uhr).
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 15:13   #2
Kripston
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Hemmingen
Beiträge: 2.866
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von nailhead Beitrag anzeigen
Schaut euch bitte mal das Video hier an:

https://www.youtube.com/watch?v=zrpUDuUtxPM

Nach den 70 Minuten werdet ihr um einiges schlauer sein. Ist auch recht locker vorgetragen, mit einem guten Glas Wein (oder ner Flasche ) vergeht die Zeit wie im Fluge. Ebenfalls könnt ihr euch auch gerne das Buch hier rein ziehen:

https://books.google.de/books?id=sGm...page&q&f=false
Den kann man auch für Umme z.B. hier herunterladen:

Edit: Habe eine PN bekommen, dass der Downloadlink zu Tooles Buch möglicherweise illegal sein könnte, daher entfernt..


Gruß
Peter Krips

P.S. ansonsten Zustimmung zu deinen Anmerkungen
__________________

Geändert von Kripston (30.11.2015 um 16:14 Uhr).
Kripston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2015, 16:08   #3
hoschibill
LAUTsprecher
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 6.033
Standard

Moin
Wir hatten nie das Ziel, die "beste Box der Welt" zu bauen. Das dürfen gerne Andere tun.

Die Menhir-L ist eine Idee, die umgesetzt wurde und nun gehört werden kann. Das ist kein Neutralitätswunder und sie ist, wie jeder andere Lautsprecher, kompromissbehaftet. Tatsache ist, dass das Ding extrem Dynamisch ist und extrem viel Spaß beim Hören macht. Durch den DSP kann man sie ohne Löterei auf jeden Raum und Hörgeschmack trimmen. Das macht diesen Kühlschrank sehr viel flexibler als jeden Passivlautsprecher.

Was so gar nicht massenkompatibel ist, ist natürlich die Größe. Naja, was tut man nicht alles, um Wellen durch's Parkett zu treiben .

Eins noch: ob das Ding "gut" oder "schlecht" ist darf jeder für sich entscheiden. Ob nun selber gehört oder durch eine theoretisch gebildete Meinung ist dabei völlig egal.

Irgendwann steht sie wieder in Bremen. Wer es dann möchte, ist gerne zu einer Hörsession eingeladen. Ich trinke Pott's Landbier .

LG
Olli
__________________

Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

Aktuelle Verkäufe
hoschibill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 08:31   #4
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 305
Standard

Bei so Sachen bin ich eigentlich auch eher der Biertrinker - von Wein wird man immer so schnell schumrig

So schlecht wie es in meinem Post rüber gekommen ist, find ich die doch gar nicht. Ich mag große Lautsprecher mit ordentlich Pegelreserven - und aktiv mit DSP umso mehr.

Ich wollte nur aufzeigen, warum denn die Box mit Gehör so abgestimmt wurde, wie sie denn nun ist. Und ich wollte noch ein paar Tipps geben, wie man sie eventuell noch bissl feintunen könnte, um noch mehr Spaß zu haben.

Geht doch mit DSP schnell - ich würde euch auch mal emfpehlen die einzelnen Schritte mit Rosa Rauschen gegen zu checken, ja wirklich, mit Rosa Rauschen. Da sollte man auf jeden Fall mit dem Peak bei 8kHz zu überraschenden Ergebnissen kommen

Also, DSP anschmeißen und mal...

Zitat:
- den Bereich um ~2,1kHz absenken, hier strahlt das Horn zuviel Energie in den Raum

- die Senke bei ~4-5kHz ist ok, hier hat das Horn einen Konstruktionsfehler in der Hornkontur und ist off Axis sogar lauter als on Axis

- der Resonanzpeak bei ~8kHz sollte auf jeden Fall runter gezogen werden, er zeigt sich unter allen Winkeln

- den Peak bei 15kHz zu entzerren macht wohl individuell für eine Box Sinn
Probieren und die einzelnen Schritte per zu/abschalten mit Rosa Rauschen (und natürlich auch Musik) checken
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 08:47   #5
oggy
Schallwandler
 
Registriert seit: 20.04.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 461
Standard

moin....

mal was vom vielleicht ersten "Nachbauer".....

ich finde es soooo was von unsinnig einen Lautsprecher ungehört nur nach seinem Frequenzgang "Messungen" zu bewerten.


Diese ganzen "Linearen" und "Aalglatten" Abstimmungen haben mir noch nie gefallen.... Das hat meiner Meinung nach rein gar nichts mehr mit lebendiger Musikwiedergabe gemein.

Ich habe schon die ein oder andere Box selbst gebaut.. ohne viel wissen und anfangs auch ohne Messmöglichkeit.
Mir ist mittlerweile klargeworden das heute zu vieles einfach totgemessen wird.

Die Idee und das Konzept bei der Menhir L stimmt für mich.. und vor allem die rangehensweise entspricht genau meiner Vorstellung....

Es geht um das Musik �� hören��...
Ich war schon in so einigen Hör und Tonstudios und was soll ich sagen..
alles toll..

Aber draußen vor der Tür, beim Unlinearen Straßenmusiker oder im Livepub um die Ecke... da lebt die Musik �� ihre Freiheit und schert sich nen Dreck um mehr oder weniger Lineare oder krumm gemessene Frequenzgänge........
oggy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 09:03   #6
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.595
Standard

Ist doch das Schöne am DSP das man das individuell abstimmen kann.
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2015, 11:09   #7
PokerXXL
audiophiler Fußwipper
 
Registriert seit: 20.05.2011
Ort: Wuppervalley
Beiträge: 112
Standard

Moin,moin

Mir gefällt der Speaker trotz der Kritik immer noch und ich würde ihn, wenn mein Budget es hergeben würde auch genauso bauen.
Falls es für mein Gehör in der Originalfassung so nicht passen sollte,sehe ich auch kein all zu großes Problem darin ein paar Schrauben zu lösen,das Horn zu drehen und ein wenig mit dem DSP zu "spielen".
Das ist ja das Schöne an unserem Hobby und einem DSP,wir können etwas flexibel sein.

Greets aus dem valley

Stefan
PokerXXL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 14:19   #8
PokerXXL
audiophiler Fußwipper
 
Registriert seit: 20.05.2011
Ort: Wuppervalley
Beiträge: 112
Standard

Moin Peter

Zitat:
Dass der dann aber entstandene Sound dann auch noch ein paar anderen Leuten in ihren Abhörsituationen gefällt, ist dann aber leider kein Maßstab dafür, ob die Abstimmung wirklich "massenkompatibel" ist oder sich auch für andere Musikgenres wie z.B. Klassik gleichermassen eignet.
Hmm stand hier im Thread irgendwas von Massen kompatibel?
Eigentlich nicht oder?
Wobei Massen kompatibel nicht unbedingt für einen selber gut sein muß,denn sonst würden mir Speaker von Canton vielleicht doch noch gefallen.
Tatsächlich waren die aber für mich bisher nicht ertragbar wegen ihrem total grätzigen HT,obwohl die andere zig tausendfach verkauft wurden.
Höre ich jetzt nur anders oder bin ich schlicht nicht Massen kompatibel?

Greets aus dem valley

Stefan
PokerXXL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 15:44   #9
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.595
Standard

Was ich immer doof finde ist das meine persönliche Meinung zu einem Lautsprecher immer mit meinem Job in Verbindung gebracht wird. Ich entwickle seit Jahren massenkompatible Lautsprecher die in zig Länder verkauft werden. Es gibt auch Länder für die man auch mal anders abstimmen muß weil die das da so wollen.
Wenn ich dann sage das mir ein Lautsprecher klanglich ausgesprochen gut gefällt wird da gleich die Keule rausgeholt (und das als professioneller Entwickler). Darf ich keine eigene Klangempfindungen äussern nur weil einigen die Messungen der Box nicht gefallen? Ich habe zu nicht wenigen Leuten gesagt das es einer der bestklingendsten Lautsprecher ist die ich je gehört habe. Dabei bleibe ich und es ist mein persönlicher Klangeindruck. Ob man den teilt oder nicht kann jeder halten wie er will. Da ist es mir auch völlig egal was Toole oder andere schreiben denn das hat nichts mit meinem individuellen Hörempfinden zu tun. Mir hat die Box verdammt viel Spaß gemacht - so und nun solls gut sein. Manger MSW gefallen mir auch ausgesprochen gut - auch wenn der sich noch so schlecht misst!

Geändert von Franky (04.12.2015 um 16:04 Uhr).
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 16:25   #10
Kripston
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Hemmingen
Beiträge: 2.866
Standard

Hallo Frank,
Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Wenn ich dann sage das mir ein Lautsprecher klanglich ausgesprochen gut gefällt wird da gleich die Keule rausgeholt (und das als professioneller Entwickler). ....... Mir hat die Box verdammt viel Spaß gemacht - so und nun solls gut sein. Manger MSW gefallen mir auch ausgesprochen gut - das könnt ihr ja auch nicht aktzeptieren in eurem Theoriewahn.
Klar, die Entwicklerkeule war nicht soo nett, aber die "Theoretikerwahn"-Keule steht dem ja nichts nach, oder ?

Du übersiehst aber anscheinend, dass die sogenannten Theoretiker (zumindest kann ich das für mich sagen) schon einige Entwicklungen nach den Kriterien gemacht haben, in meinem Fall auch schon bevor ich von den speziellen Toolschen Messkriterien wusste.
Insofern war der Toole dann die Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein.
Und: Auch Konstruktionen von anderen DIYlern, die sich an die Kriterien gehalten haben klingen durch die Bank hervorragend, allerdings unter dem Gesichtspunkt, dass man größtmögliche Neutralität erwartet.
Ich kenne und hatte bzw. habe wie z.B. meine Schmacks Spaßprügel in der Scheune, Systeme, die mit bestimmter Mucke Spaß machen, aber von HiFi oder Neutralität sind die ein Stück weit entfernt.
Für meine Heimanlage habe ich aber den Anspruch, dass nicht der Lautsprecher den Spaß zum Tonträgerinhalt hinzufügen soll, der Spaß kommt dann vom Tonträgerinhalt, den ich aber möglichst so hören will, wie er produziert wurde, also darf der Lausprecher nur möglichst wenig Eigenheiten haben.
Und schon sind wir wieder bei Toole, auch wenn er dir persönlich offensichtlich egal ist.

Gruß
Peter Krips
__________________
Kripston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 16:28   #11
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.595
Standard

Von mir aus!
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 17:44   #12
nailhead
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2010
Beiträge: 305
Standard

Frank,

Die 'professionelle Entwicklerkeule' war wirklich nicht nett von mir. Dafür möchte ich mich gerne bei dir entschuldigen. Sie kam aber auch wahrscheinlich härter rüber als gewollt. Sorry!
nailhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 17:48   #13
Tommes
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 208
Standard

Zitat:
Du übersiehst aber anscheinend, dass die sogenannten Theoretiker (zumindest kann ich das für mich sagen) schon einige Entwicklungen nach den Kriterien gemacht haben, in meinem Fall auch schon bevor ich von den speziellen Toolschen Messkriterien wusste.
Insofern war der Toole dann die Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein.
Und: Auch Konstruktionen von anderen DIYlern, die sich an die Kriterien gehalten haben klingen durch die Bank hervorragend, allerdings unter dem Gesichtspunkt, dass man größtmögliche Neutralität erwartet.
Auch wenn ich mich hier lächerlich mache .
Wer sagt das daß Masz der Dinge ist, die Messkretien von Toole ?
Nur weil dir und ein paar anderen der klang gefällt, ist es die goldene Regel, "die Kriterien" --grösst möglich Neutralität ??
Anderen gefällts vielleicht nicht und haben dann keine Ahnung.
Tommes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 18:22   #14
Kripston
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Hemmingen
Beiträge: 2.866
Standard

Hallo Tommes,
Zitat:
Zitat von Tommes Beitrag anzeigen
Auch wenn ich mich hier lächerlich mache .
Wer sagt das daß Masz der Dinge ist, die Messkretien von Toole ?
Nur weil dir und ein paar anderen der klang gefällt, ist es die goldene Regel, "die Kriterien" --grösst möglich Neutralität ??
Anderen gefällts vielleicht nicht und haben dann keine Ahnung.
als Überschrift steht über diesem Forum:
Diy-HiFi-Forum
Wieso reagieren dann Leute so angekäst, wenn man mal auf "HiFi" hinweist ?

Oder sollte man das Forum in Diy-Soundmaschinen-Forum
umbenennen und den Leuten, denen der HiFi-Gedanke wichtig ist, nahelegen, das Forum zu verlassen ?

Gruß
Peter Krips
__________________
Kripston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 18:31   #15
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.595
Standard

Vielleicht mal privates Hörempfinden respektieren und nicht seitenlang mit einem unerhört erhobenem Zeigefinger herummissionieren wollen. Weißt Du eigentlich wie Du bei vielen und auch bei mir rüberkommst? Du magst unwahrscheinlich viel Ahnung haben aber Du machst soviel mit deiner Art damit umzugehen kaputt. Ich z.B. habe nicht die geringste Lust darauf dich mal privat kennenzulernen so sehr geht mir diese Art auf den Wecker.
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 18:41   #16
MOD Peter Wind
Moderator
 
Registriert seit: 25.03.2015
Ort: Schweinfurt
Beiträge: 528
Standard Servus miteinander

Hallo Leute,

ich musste mich gerade einmal vor mich hin räuspern.

Meine Bitte: Respektiert anderes Hörempfinden/-gewohnheiten/-wünsche oder wie ihr es sonst nennen möchtet, diskutiert drüber, aber greift euch nicht persönlich an.
Es wäre schön, wenn ich jetzt vermitteln konnte, um was es mir geht.

Herzlichen Dank

Grüße
Peter
MOD Peter Wind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 18:42   #17
Kripston
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Hemmingen
Beiträge: 2.866
Standard

Hallo Franky,
in der Lautsprechertechnik ist es nun halt mal so, dass, wenn man sie weitestgehend verstanden hat, 1+1 halt 2 ergibt und nicht 5 oder 7 oder X, wie einem manche hier weismachen wollen.
Sind dann Diejenigen (bin ja nicht nur ich), die darauf hinweisen, dass das korrekte Ergebnis 2 ist nun die "Störenfriede" ?

Ich muss nicht Alles verstehen...

Gruß
Peter Krips
__________________
Kripston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 18:51   #18
Franky
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 3.595
Standard

Überdenk einfach mal deine Art - es ist wie immer im Leben wenn Menschen miteinander zu tun haben. In Foren ist das natürlich immer etwas schwierig und meistens ist es dann bei persönlichen Treffen neben den Foren oft ganz anders. Aber Du holst immer gleich ganz weit von oben herab aus. So z.B. könnte man kein Team oder eine Arbeitsgruppe in einer Firma führen.

Welcher Newbie hat denn Lust hier noch eigene Entwicklungen vorzustellen wenn er gleich heruntergeledert wird. Es ist nicht nur hier sondern auch in anderen Foren so das neue Interessierte gleich geschulmeistert werden. So jemand muß schon ein starkes Ego haben wenn er sich dann noch ein zweites Mal traut. Junx - ich bin der Meinung das immer noch der Spaß im Vordergrund stehen muß - sonst kann man das vergessen. Und wenn den Leuten der Spaß und damit der Antrieb genommen wird ist das halt kontraproduktiv - gerade auch in Foren.

Ich weiß genau wie Stefan sich über die Box gefreut hat und mir hat sie auch extrem gut klanglich gefallen. Und dann muß er das Lesen. Da muß man schon fast wieder Aufbauarbeit leisten damit er dabei bleibt.

Geändert von Franky (04.12.2015 um 19:15 Uhr).
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 19:52   #19
JFA
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2012
Ort: OWL
Beiträge: 1.194
Standard

Zitat:
Zitat von Tommes Beitrag anzeigen
Nur weil dir und ein paar anderen der klang gefällt, ist es die goldene Regel, "die Kriterien".
Das dolle an den Kriterien von Toole ist, dass er durch statistische Auswertung gezeigt hat, dass sie stimmen.

Er kann die Statistik natürlich auch gefälscht haben...
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2015, 21:34   #20
tiefton
Vinylist IGDH Geldmensch
 
Registriert seit: 19.11.2008
Ort: München
Beiträge: 4.919
Standard

Ob das dann aber ein, bzw der Maßstab sein muss, der richtig und eher unrichtig definiert?
Akademisierung eines Hobbys ist meist dessen Ende in der Breite.
Wäre schade um die Vielfalt, die sind das Salz in der Suppe, auch wenn sie dann nicht jedem schmeckt.
__________________
Viele Grüße, Thomas

kwerl acoustic - lautsprecher, phono & Hifi

Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von zeppi und mir zum Thema Vinyl und Whisky
tiefton ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.