DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.12.2016, 12:59   #1
bertram
erfahrender Anfänger
 
Registriert seit: 27.03.2013
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 29
Standard First.Sub.Tml - Fountek FW 300

Kurzes Vorwort:
Ich musste meinen vorbereiteten Text und Grafiken in mehrere Teilen zerstückeln, da ich hier nur max. 20000 Zeichen unterbringen kann.
Ich hoffe hier versteht es trotzdem


Hallo Forum,
nach ganz langer Zeit mal wieder ein Projekt, dass ich nun der Öffentlichkeit vor-stellen möchte. Über einige Jahre hinweg bin ich mit der Idee schwanger gegangen, letztes Jahr (2015) dann endlich ein Probeaufbau und dieses Jahr endlich die Fertigstellung im Frühjahr.
Mein First.Sub.Tml
Der Sub spielt nun mit der First.Main.Tml zusammen. Mehr Infos findest über die First.Main.Tml findest du hier: http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/s...ead.php?t=7430
First.Main.Tml und First.Sub.Tml sind aktiv, mit Hilfe der Mini DSP Box, bei 100 Hz getrennt.
Eine kurze Erklärung zu Namen:
First = erster selbstentwickelter Basslautsprecher
Sub = Aufgabenbereich
Tml = Funktionweise
Als Subwoofer Chassis konnte ich 2014 noch zwei Fountek FW 300 in Frankreich günstig ergattern. Diese haben eine steife Aluminium Membrane und einen kräftigen Antrieb.
Leider hat Fountek diesen überzeugenden Subwoofer recht schnell wieder aus dem Programm genommen. Gute Qualität für schlange 75,00 € pro Stück. Ein Datenblatt habe ich unten angefugt.
Da ich nicht alleine wohne und ich meine Familie und vor allen Dinge meine Frau nicht verlieren wollte, waren natürlich einige Dinge zu beachten:
Die Kisten mussten „fast quadratisch“ sein und in unser Wohnzimmerregal passen.
Aussenmaße waren damit fest gelegt: Breite max. 810 mm Höhe max 460 mm, die Tiefe wurde auf 560 mm festgelegt. Damit musste ich das ganze Wohnzimmerregal in einer Nacht und Nebel Aktion um ca 200 mm mehr von der Wand abziehen.
Da ich Tischler bin ging die ganze Sache innerhalb eines Abend über dir Bühne. Ist auch fast garnicht aufgefallen.....
Ich wollte unbedingt einen Trans Mission Line Subwoofer bauen, der Klang einer solchen Pfeife im Bass ist umwerfend. Der Timmermanns aus Kleve hat es im Sommer ja auch schon vorgestellt. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten war die klassich zwei mal gefaltetet Linie nicht möglich.
bertram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 13:14   #2
bertram
erfahrender Anfänger
 
Registriert seit: 27.03.2013
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 29
Standard First.Sub.Tml

Der FW 300 (Fs=38 Hz) verlangt ein Bassreflexvolumen von 81.5 Liter, daraus ergibt sich eine Linienlänge von 2057 mm, ein Anfangsquerschnitt von 766,66 cm² und ein Öffungsquerschnitt von 478,84 cm². Die Abstimmfrequenz würde bei 41,6 Hz liegen.
Aufgrund der oben genannten Vorgabe an das Gehäuse war nun eine aufregende und komplizierte Zeichenarbeit nötig. Am Ende kam eine Linie heraus die teilweise zwei- oder vierfach geteilt wurde, das Ganze wurde über Ecken und Kanten geführt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Zeichnung.png (12,9 KB, 53x aufgerufen)

Geändert von bertram (31.12.2016 um 11:07 Uhr).
bertram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 13:37   #3
bertram
erfahrender Anfänger
 
Registriert seit: 27.03.2013
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 29
Standard First.Sub.Tml

Um die Zeichnung besser zu verstehen, habe ich auch ein paar Fotos gemacht. Habe ich mir ein bisschen beim Timmermanns abguckt
Bild_1
Hier der Anfang der Linie, das Chassis sitzt auf 1/3 der
Linie.
Bild_2
Die Linie ist vor und hinter dem Chassis geteilt. Die
Linie geht am Treiber senkrecht, nach oben und nach
unten, vorbei und wird dann ans Ende (Rückseite)des
Gehäuses geführt. Hier wird die Linie vierfach
geteilt
Bild_3
Danach geht es nach vorne wo sie dann in
Bild_4 vier Öffnungen endet

Die Verjüngung der Linie ist hier nartürlich nicht mit einem schräg sitzenden Teiler im Gehäuse realisiert worden, sondern ist bei meinem Gehäuse an den Durchgängen in den Gehäusewänden in die unterschiedlichen Ebenen berücksichtig worden.
Bild_5 Das fertige Gehäuse im Wohnzimmerregal.....






Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild_1.jpg (63,5 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild_2.jpg (41,4 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild_3.jpg (54,8 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bid_4.jpg (55,1 KB, 49x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild_5.jpg (34,7 KB, 59x aufgerufen)
bertram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 13:41   #4
bertram
erfahrender Anfänger
 
Registriert seit: 27.03.2013
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 29
Standard First.Sub.Tml

Ich habe zwei solcher Subwoofer in meinem Wohnzimmer im Betrieb. Das „Basserlebnis“ ist natürlich ne Wucht. Hier wummert nichts, der Bass ist einfach hör- und spürbar da. Dank des DSP lassen sich die Raummoden fast gerade biegen auch der Pegel der First.Sub.Tml musste im Zusammenspiel mit den First.Main.Tml eingebremst werden. Ich hatte ja eigentlich vor, mir ein 7.1 Dolby Surround aufzubauen. Das ist nun Geschichte. Aus den First.Main.Tml werde ich richtige Satelliten bauen. Gehäusegröße und -form werde ich erhalten, das Gehäuse wird neu auf gebaut und zwar geschlossen. Und, auf jeder Seite kommt ein zusätzlicher FW 146. Dann sollte es auch Pegelmaßig ausreichend sein, so das ich die Subs nicht mehr einbremsen muß.
Zum Schluss noch eine quick `n dirty Messung von dem First.Sub.Tml


Ich hoffe meine Vorstellung ist nicht zu wüst geworden und ihr versteht meinen Thread noch
Viele Grüße vom Niederrhein
Bertram
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Messung.png (38,2 KB, 39x aufgerufen)
bertram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 13:49   #5
bertram
erfahrender Anfänger
 
Registriert seit: 27.03.2013
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 29
Standard First.Sub.Tml

Achso, das Datenblatt vom FW 300......
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf fountek_fw300.pdf (205,3 KB, 20x aufgerufen)

Geändert von bertram (06.01.2017 um 11:20 Uhr).
bertram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2017, 22:48   #6
pulsar99
Leisehörer
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: 57368 Lennestadt
Beiträge: 109
Standard

Hallo,

eine ungewöhnliche Art eine Transmissionline zu falten. Wem der Line-Verlauf noch nicht ganz klar geworden ist: ich hab hier in den Bildern mal versucht es etwas heraus zu stellen.
Und dann gibt es noch eine AJHorn Simulation, die ich für Bertram schon im Vorfeld des Projekts gemacht hatte. Die gesamte Konstruktion hat ein Nettovolumen von etwa 130 Litern und eine Abstimmfrequenz von 35Hz, -3dB bei 30Hz. Die Simulation ist Freifeld, bei dem Wandeinbau kommen rund 10dB Pegel mehr dazu.

Grüße Ralf
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bild_2x.jpg (127,5 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bild_4x.jpg (107,5 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: png FW300_BertramTL.png (30,7 KB, 43x aufgerufen)
pulsar99 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.