DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Gehäusebau
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.11.2016, 11:47   #1
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard CNC-Was gibts, was muss man haben, was nicht?

Moin,

ich möchte mal in die Runde fragen, ob jemand ein paar Tipps zu einer guten Komplettlösung in Bezug auf CNC hat.

Der Gedanke daran geistert schon länger in meinem Kopf herum, nur habe ich keine Ahnung, was so was kosten darf und kann.

Der Verfahrensweg wurde eben auf etwa 60x120 festgelegt, Alu muss nicht zwangsläufig gefräst werden können....

Ihr wollt ne Preisgrenze?...ich sag mal, 3-3.5k.

  Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 12:46   #2
Audiovirus
HSG Franken
 
Registriert seit: 15.12.2011
Ort: Möhrendorf / Erlangen
Beiträge: 1.121
Standard

Hallo Markus

Schau mal hier http://www.cnc1.eu/de

Preise sind überall dabei, bei Fragen kannste hier stellen, ich antworte schon.

SG Claus
__________________
HSG Franken

Nicht reden oder schreiben, Lautsprecher bauen!

Audiovirus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 12:50   #3
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Cool,

danke dir!
  Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 13:03   #4
Audiovirus
HSG Franken
 
Registriert seit: 15.12.2011
Ort: Möhrendorf / Erlangen
Beiträge: 1.121
Standard

http://www.bzt-cnc.de/de/shop/cnc-fr.../178-pf-1410-p

Die ist auch ganz interessant, kommt auch aus Deutschland.

SG Claus
__________________
HSG Franken

Nicht reden oder schreiben, Lautsprecher bauen!

Audiovirus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 15:46   #5
Tobias
Stammtischphilosoph
 
Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Kehl/Rhein
Beiträge: 483
Standard

Willst du nur Holz bearbeiten?
2D ; 2-1/2D oder 3D Bahnbetrieb?
Beim Fräsen werden alle Maße in mm angegeben.
D.h. du willst 1200x600 Verfahrweg?
__________________
Gruß Tobias
________________
Tobias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 22:50   #6
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 465
Standard

Wenn du nicht gleich in die vollen gehen willst und die Holz und Alu reichen, solltest du dich hier mal umgucken:
http://shop.myhobby-cnc.de/bausaetze/fraesen/

Die Shapeoko-MAX lässt sich in beliebiger Grösse zusammenstellen und es gibt eine grosse Szene drumherum, die dir fast alle Fragen beantworten.
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 23:24   #7
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke,
das liest sich sehr, sehr lecker.
Ist doch gar nicht mal so teuer, so was anzuschaffen....
  Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 08:07   #8
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.400
Standard

Hi, mit dem CNC Bausatz aus München habe ich mich auch schon beschäftigt und auch regen Mailverkehr mit dem Shop Betreiber gehabt. Bitte dran denken, das Du ca 20cm Mehr für in Länge und Breite bei dem Tisch (bzw den Profilen dafür) benötigst, damit der Fräser auch deinen geplanten Bereich erreichen kann.

Der Shop versendet aber nur max 1,2 Meter Profile mit DHL, alles andere geht nur per Spedition.
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT

Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 08:38   #9
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.174
Standard

Olaf,
Zitat:
Wir versenden in der Regel mit DHL. Ins Ausland und längere Profile auch mit UPS, DPD und GLS. Die Versandkosten werden innerhalb Deutschlands pauschal mit 5,90 € berechnet. (Die Versandkosten sind eine Mischkalkulation der durchschnittlich anfallenden Versand und Verpackungskosten und einer Aufwandspauschale! ).
Das Frachtplichtige Gewicht ( Volumengewicht ) beim Spediteur wäre mit einem Minimum von 54,90€ etwas teuer.

UPS nimmt bis 2,5 m Länge immer mit.

LG
Kay
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 08:47   #10
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.400
Standard

Kay, ich kann nur wiedergeben was der Verkäufer schreibt, er versendet mit DHL.
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT

Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 09:00   #11
Kaspie
Loud`n`crazy
 
Registriert seit: 27.02.2014
Ort: Schwelm
Beiträge: 1.174
Standard

http://shop.myhobby-cnc.de/versand-u...ngsbedingungen

Das der Verkäufer auf DHL anspricht, ist verständlich. Das ist Standard und Routine.
Der Verkäufer darf gerne per Sped. schicken, wenn er die Mehrkosten dafür trägt oder Frei Haus schickt

In den AGB steht alles drin

LG
Kay
Kaspie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 09:06   #12
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.400
Standard

OK, ich hatte Anfang des Jahres den Kontakt mit dem Verkäufer. Beziehe mich aber auf den von mir Rot markierten Text. Und da steht. alles über 120cm Kostet Aufpreis.
Und wenn Eltipo 120cm Fräsen will, muss er 140cm Profile nehmen.

LG

Zitat:
Wir behalten uns aber vor, Ihnen weitere Kosten zu nennen und zu erheben, wenn die Standardformate 120 cm Länge oder 10 kg Gesamtgewicht überschritten werden. Bei der Bestellung von Aluprofilen ist die Kartongröße ausschlaggebend, nicht die des Aluprofils. Daher können Aluprofile die in Pakete bis 120cm verschickt werden sollen max. 115cm lang sein. Der Versand von Profillängen über 115cm geschieht meist in einem separaten Paket. Die entstehenden Zusatzkosten sind zum Teil bereits in den Profilpreis enthalten(Stand 04/16
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT

Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 09:12   #13
The Alchemist
Zwangsfalter
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 963
Standard

Wieviel CAD Kenntnis muss man denn mitbringen um so etwas zu bedienen?

Gruß
__________________
La vida es no ponyhof
The Alchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 09:48   #14
Audiovirus
HSG Franken
 
Registriert seit: 15.12.2011
Ort: Möhrendorf / Erlangen
Beiträge: 1.121
Standard

Generell ist diese Shapeoko nicht verkehrt, man muss aber als Fräser wissen

-Die Maschine ist sehr windig aufgebaut, auch ohne Spindeln, da nur Riemengetrieben!
-Zustellung kann nur vorsichtig sein, das heißt mehrmals ablaufen lassen=Zeit
-Die Motoren sind nicht gerade belastbar, die Geschwindigkeit ist gering

Das Deutsche Modell schafft bis zu 8 Meter/min, da können andere mit der Präzision unter Geschwindigkeit bei weitem nicht mithalten (Stichwort Umkehrspiel)

Fazit:

Für den Hobbybastler nicht verkehrt, wenn man Zeit hat, viel Zeit.
Bei ein-zwei Paar LS pro Monat sicherlich lohnenswert, Einarbeit dauert lange um Nachteile oder Grenzen der Maschine erstmal festzustellen.

CAD-CAM muss man immer erst erlernen, dauert also lange wenn man keinen Plan hat worum es geht.

SG Claus
__________________
HSG Franken

Nicht reden oder schreiben, Lautsprecher bauen!

Audiovirus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 08:51   #15
rollercontainer
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 132
Standard

Openbuilds OX
X-Carve
__________________
rollercontainer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 11:53   #16
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 465
Standard

Zitat:
Zitat von Audiovirus Beitrag anzeigen
Generell ist diese Shapeoko nicht verkehrt, man muss aber als Fräser wissen

-Die Maschine ist sehr windig aufgebaut, auch ohne Spindeln, da nur Riemengetrieben!
-Zustellung kann nur vorsichtig sein, das heißt mehrmals ablaufen lassen=Zeit
-Die Motoren sind nicht gerade belastbar, die Geschwindigkeit ist gering

Das Deutsche Modell schafft bis zu 8 Meter/min, da können andere mit der Präzision unter Geschwindigkeit bei weitem nicht mithalten (Stichwort Umkehrspiel)

Fazit:

Für den Hobbybastler nicht verkehrt, wenn man Zeit hat, viel Zeit.
Bei ein-zwei Paar LS pro Monat sicherlich lohnenswert, Einarbeit dauert lange um Nachteile oder Grenzen der Maschine erstmal festzustellen.

CAD-CAM muss man immer erst erlernen, dauert also lange wenn man keinen Plan hat worum es geht.

SG Claus
Wir haben gerade die Shakeoko MAX aufgebaut (Fräsraum: 140cm x 80cm) und da ist nichts mehr windig. Inzwischen gibt es auch eine Version mit Trapezgewindeantrieb (Shapeoko T). In der neuen Version gibt es auch einen besseren Fräsmotor (den man ja nicht bestellen muss und einen besseren nehmen kann) und man kann Nema-23-Motoren wählen. Damit ist die Maschine genauer und kann schneller und auch mit tieferen Verfahrenswegen arbeiten.
Trotz aller Verbesserungen liegt man immer noch unter 1000 Euro. Wobei ich dringend zum Bauen einer Staubabsaugung rate.
Man kann natürlich auch deutlich mehr ausgeben und erhält natürlich auch was besseres, aber ich denke für den Einstieg und die meisten Sachen eines Hobbybastlers ist das neue Modell mehr als schnell und präzise genug. Und dazu bekommt man schnell und jederzeit günstige Ersatzteile.
Grundsätzlich muss man sich in die Thematik eh erstmal reinarbeiten und dann ist eine grosse Community in der Hinterhand auch was feines...
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 12:41   #17
soth
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2015
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 48
Standard

Hallo LarsLarsen,

aus Neugier, habt ihr mit der Shakeoko MAX mal Messungen zur Genauigkeit durchgeführt?

Wenn ich spekulieren müsste würde ich der Maschine nicht einmal genaue und einigermaßen zügige Bearbeitung von Hartholz zutrauen, ganz zu schweigen von Alu
Bestenfalls Trapezgewinde, keine Linearführungen, winzige Profile, düne Befestigungsbleche ... vielleicht bin ich verwöhnt, aber bei den geforderten Spannweiten hätte ich meine Bedenken.
__________________
Gruß
Patrick
soth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 13:07   #18
LarsLarsen
D.A.U.
 
Registriert seit: 10.03.2015
Ort: Augsburg
Beiträge: 465
Standard

Sobald ich mal wieder Zeit habe, mache ich mal ein paar Messungen und Bilder. Die Masshaltigkeit war auf jeden Fall sehr gut bei MDF. Bei was anderem war ich bisher nicht dabei. Und die Profile sind sehr stabil! Es gibt ein paar Videos auf Youtube in der Jemand Alu damit fräst (bin gerade in der Arbeit und kann nicht suchen) und da war die Masshaltigkeit bei langsamen Verfahrenswegen sehr gut.
UND JA natürlich geht es besser, aber dann ist auch der dreifache Preis NÖTIG! Wie immer man bekommt, wofür man zahlt!
LarsLarsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 13:25   #19
Lettoz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Bramsche
Beiträge: 305
Standard

Moin,

das ist genau die gleiche Diskussion wie man sie überall in dem Bereich findet.
Man muss für sich selber einfach abwägen:
1. Was will ich machen?
2. Was darf es Kosten?
3. Kann ich mit einigen Unzulänglichkeiten leben, wenn ich nicht Unsummen ausgebe?

Ich hatte vor 3 Jahren für den Modellbau mir damals eine
kleine gebrauchte Protalfräse von BZT gekauft.
330x 210 mm Verfahrweg.
Ohne auch nur einen Plan davon zuhaben, wie das alles funktioniert.Es hat gute 3 Monate gedauert bis ich sagen konnte das ich es im Griff habe.
Die Fräse hatte zwar auch nur Trapezgewindespindeln, war aber sonst verwindungsteif.
Die Ergebnisse waren eigentlich auch für mich immer zufriedenstellend , nur leider war sie zum Lautsprecherbauen meist zuklein.Heute ärgere ich mich immernoch das ich sie verkauft habe.

Ein Zerspannungstechniker oder ähnliches wird nie wirklich zufrieden sein mit Maschinen die man im Hobbybereich kaufen kann.Das ist auch ansichtssache und was man gewohnt ist.

Aus heutiger Sicht ist es wirklich total wichtig eine gute Community dahinter zuhaben, gerade wenn man damit anfängt.

Zitat:
Zitat von LarsLarsen Beitrag anzeigen
Wie immer man bekommt, wofür man zahlt!
Das trifft es eigentlich am besten.
__________________
Gruss
Harry
Lettoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 14:21   #20
Audiovirus
HSG Franken
 
Registriert seit: 15.12.2011
Ort: Möhrendorf / Erlangen
Beiträge: 1.121
Standard

Die Schrittmotoren sind wenn ich es richtig verstanden habe bei der Shapeoko nicht belastbar, auch nicht für den Dauerbetrieb geeignet.
Diese würde ich definitiv austauschen gegen bessere (Sorotec), auch das Thema 0,4 Nm --> 3-4 Nm lohnt sich alle mal.
Man muss auch die "Antriebsendstufe" dabei berücksichtigen das diese den Strom liefert!
Trapezgewindespindeln sollten ein Muss darstellen, auch wenn nur MDF bearbeitet wird.
Mich würde auch die maximale Bearbeitungsgeschwindigkeit interessieren, nicht der Eilgang und ob dabei 100% das System dafür ausgelegt ist, Brandgefahr....
Dauerbetrieb oder kurzfristig abrufbare Kräfte sind ein Unterschied.

SG Claus
__________________
HSG Franken

Nicht reden oder schreiben, Lautsprecher bauen!

Audiovirus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.