DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.09.2016, 22:13   #1
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard Noun MK2, der kleine Elefant wird zum Teenager

Nachdem die erste Version der Box einigen Anklang beim Maus oder Elefant Battle fand, nebst einem ausführlichen Bericht in der Klang und Ton 5/2016, habe ich mir vorgenommen einige Kritikpunkte seitens der Battle Hörer, der K&T und die mir selbst aufgefallen waren abzuändern bzw. zu optimieren. Insgesamt soll die Box noch ausgewogener spielen.

Kritikpunkte
- Bass ist zu dominant im zusammen Spiel mit dem BB in der bisherigen Weichen abstimmung
- Bassgehäuse ist zu klein, wenn ich die TSP Messung der K&T zu Grunde lege.
- Gehäuse hat keine Griffschalen zum besserem Tragen, ist auch zu schwer
- Box benötigt Ständer das der BB auf Ohr Höhe kommt.
- Das BR Rohr war zu Tief abgestimmt und zu klein, Strömungsgeräusche waren auch vorhanden bei höheren Pegeln.
- Der BB ist zu leise bzw. zu stark abgesenkt
- Der BB hat aufgrund des Großen Schwirrkonus ein paar Probleme bei 2,5 Khz und bei 6-7 Khz. Diese Störungen müssen besser deutlich reduziert, oder vermieden werden
- Der eingesetzte BB hat oben heraus zu wenig Information in der Musikwiedergabe.

Lösungsansätze
Das Gehäuse wird für den Bass von 55 auf 75 Liter vergrößert.
Die vorhandene Bedämpfung wird deutlich reduziert.
Es werden Griffschalen für den besseren Transport vorgesehen.
Da das Gehäuse mehr Volumen benötigt, wir es eine Standbox werden, die leicht an gekippt in 2-3 Metern Entfernung den Hörer in der richtigen Höhe beschallen kann.
Die BR Abstimmung wird auf 33 HZ angehoben, laut Simu mit 2 Rohren a 7,5 Zentimeter bei ca. 20-25 cm Länge. Genauere Abstimmung muss natürlich messtechnisch ermittelt werden.

Das Basschassis wird noch etwas besser per FW angepasst, Übergang soll ca. 200-250 HZ werden, die Impedanz im BR Bereich linearisiert werden. Die ansteigende Impedanz wird dagegen nicht mehr angegangen. Ich will versuchen, den 6 dB Abfall des Chassis ab 200 Hz besser zu berücksichtigen.
Zu den Chassis, der Bass von Sica 12S 2,5 CS8 (Z007931) bleibt, der Breitbänder wird gegen die 8 Zoll Version mit Neodym Antrieb Z004450 - 8 ohm 8D 1,5 SL ausgetauscht, dieser hat im Mittel 4 dB mehr Pegel und scheint im oberen HT Bereich sauberer zu laufen, jedenfalls lauf Daten Blatt.

Anm: Habe die Tage bei spectrumaudio alle in Frage kommenden BB getestet, der 8 Zöller war für mich die Beste Variante.

Zur Weiche, die Weiche muss natürlich an die neuen Gegebenheiten angepasst werden. Im Bass Bereich z.B. soll eine deutlich nieder Ohmige Spule zum Einsatz kommen, statt 0,84 nur noch 0,3x Ohm, somit hält sich das Boxenvolumen etwas im Rahmen, mit 1 Ohm wären es statt 75 Liter schon 85L die benötigt würden.
Geplante Maße der Box: 90 x 40 x 32 mit um 4 Zentimeter nach unten Verlängerter Front für Anwinkelung der selbigen zum Hörer.

Das Volumen für den 8 Zoll Breitbänder wird so gewählt, das auch der 8 Zoll Coax von Sica in diesem Betrieben werden könnte, eine Option für zukünftige Möglichkeiten.

....Mehr demnächst in diesem Threat..............

Anbei mal Bildchen vom Material
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg chassis_uebersicht.jpg (30,4 KB, 137x aufgerufen)
Dateityp: jpg front_Idee.jpg (31,9 KB, 192x aufgerufen)
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT


Geändert von Olaf_HH (26.09.2016 um 05:13 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2016, 20:52   #2
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

Habe heute dann mal weiter an den Boxen "geschraubt".
Der Leim ist trocken und die Chassis haben ein erstes probe Sitzen absolviert.

Die optimale Lage des Breitbänder's habe ich mit dem Programm Edge ermittelt, an dieser Position ergeben sich die geringsten über Höhungen und Einbrüche, also weniger Probleme die per Weiche gelöst werden müssten.

Auf dem Bild von innen sieht man ganz gut, das die Säge Ausschnitte zum Gehäuse versteifen verwendet wurden.
Aus Gewichtsgründen wurde nur 16mm Rohspan verwendet, das sind knapp 3 KG Ersparniss gegenüber 19mm.
Die Front ist aus 19mm MDF schwarz.

Die Chassis werden nicht versenkt. Grund ist Staubschutz. Die Front wird noch einen Bespann Rahmen bekommen, der verhindern soll, das die Membranen einstauben.
Mit dem obenauf liegenden Chassis wird so der Staubeinfall deutlich verringert.

Die Griffschalen aus Metall habe ich von hinten mit 3mm Bitumen beklebt, damit die Teile weniger nach "Glocke" klingen.
Siehe auch Bild

Zum Messen bin ich heute leider nicht mehr gekommen, wird aber die nächsten Tage folgen.

Anbei Bilder von der Box wie sie aussehen wird, die BR Rohre sind noch nicht eingebaut.

Die Simulation wurde auf Grundlage der K&T TSP Parameter erstellt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg innen.jpg (88,0 KB, 124x aufgerufen)
Dateityp: jpg Box_links.jpg (51,3 KB, 141x aufgerufen)
Dateityp: jpg front.jpg (45,9 KB, 125x aufgerufen)
Dateityp: jpg griffschale_bitumen.jpg (93,7 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg simu_bass_nuonmk2.JPG (68,3 KB, 37x aufgerufen)
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT


Geändert von Olaf_HH (05.10.2016 um 10:32 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2016, 23:02   #3
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

Konnte heute mal erste Messungen durchführen.
Gehäuse ist nur Provisorisch mit 3 Schraubzwingen abgedichtet.
Anbei IMP Messung und 1m Frequenzgang Messung, nicht kalibriert, nicht gefenstert.

Erstes Fazit, die beiden BR Rohre sind noch etwas zu kurz.
Der 8 Zoll Breitbänder kommt in dem ca 10 Liter Gehäuse schön Tief, die 250 Herz Trennung sollte gut passen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg erste_rohmessungen.jpg (76,5 KB, 91x aufgerufen)
Dateityp: jpg MK2_Rohmessung_Imp.jpg (56,5 KB, 69x aufgerufen)
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT

Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2016, 23:21   #4
nic-enaik
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 09.11.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.061
Standard

Coole Kiste,

Schön so ein 12-8 Fast
__________________
nic-enaik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 04:46   #5
Tobias
Stammtischphilosoph
 
Registriert seit: 03.02.2015
Ort: Kehl/Rhein
Beiträge: 525
Standard

Hallo Olaf,an sieht vor allem das die BR-Rohre zu klein sind. Die machen ja schon beim Messen zu.
Da wären 2 Rohre mit 8 - 10cm Durchmesser angebracht.
__________________
Gruß Tobias
________________
Tobias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 06:55   #6
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

Hi,
@Gino, danke, ja macht Laune son Teil, und im Bastelkeller kann ich die auch "ausfahren"
Muss leider schnell fertig werden und laufen, da am Samstag ne Feier ist, wo ich die dann brauche.
@Tobi, bei 2x10cm statt 2x7,5 cm komme ich auf jeweils 45cm Länge statt 22cm. Und bei der geringen Gehäusetiefe von 28cm in der Box ist leider nicht viel möglich.
In der MK 1 der Box war 1x7,5 cm mit 15cm Länge.
Bitte auch bedenken, das Gehäuse ist noch nicht richtig dicht, da die Rückwand noch nicht verleimt ist. Warte noch auf die bestellten Dynavox Terminal's. Auch ist die Bedämfung erst bei geschlossenem Volumen wirklich sauber machbar und die IMP Messung dann sauberer. Die jetzige Lage 6cm Noppenschaumstoff im Bereich des unteren Teiler am Boden scheint die Längsreso um ca 200 HZ jedenfalls schon gut im Griff zu haben
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT


Geändert von Olaf_HH (07.10.2016 um 10:33 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 07:11   #7
pcmurx
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 541
Standard

Moin Olaf,

magst du mal gegatete Messungen einstellen? Die brauchst du ja eh für die Simu der Weiche...

Wie willst du denn die Trennung bei 250Hz realisieren? Könnte mir vorstellen, dass der Bass das nicht mitmacht und dann aufbuckelt, wenn du die zweite Impedanzspitze nicht per Saugkreis entzerrst.... ich bin sehr gespannt, wie das am Ende hinhaut!

Viele Grüße,
Stefan
__________________
pcmurx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 07:40   #8
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

Entzerrung ist eingeplant
vermutlich muss ich auch den BB linearisieren, damit die Weiche sauber arbeitet.
Habe mich bei der MKI2 Version auch etwas von der Idee möglichst Günstig etwas verabschiedet.
Weiche wird nicht simuliert, sondern gemessen und Bauteile getauscht bis es passt
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT


Geändert von Olaf_HH (28.09.2016 um 07:55 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 09:38   #9
pcmurx
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 541
Standard

Moin Olaf,

das kann man so machen....dann musst du aber beachten, dass du bei 250Hz kaum reflektionsfrei messen kannst. Gaten geht zwar, aber auch da brauchst du dann ausreichend Abstand zur Umgebung. Das nur als gut gemeinten Hinweis

Das letzte Mal, dass ich eine Weiche so gebaut habe, war das 6dB/Oktave bei ca 3,5 kHz. Das ging problemlos. Aber da konnte ich natürlich auch in 1m Abstand bequem und sauber messen.

Gruß, Stefan
__________________
pcmurx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 07:00   #10
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

@Stefan, danke für den Hinweis,
leider kann ich aktuell nicht reflexionsfrei messen, in der 6m hohen Halle steht ein W126 eingemottet und damit im Weg.

Ich mach erst mal Nahfeldmessungen um den Pegel der Chassis anzupassen. Ebenfalls nutze ich das um die Übergänge abzustimmen. Wenn das passt, dann gehe ich den BB an, also Bafflestep und eventuelle Störungen.
Beim Bass wird der obere Impedanzbuckel eingeebnet, so dass es zu keiner Überhöhung kommt. Das hatte ich bei der MK1 nicht gemacht.

Wird schon klappen
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT

Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 10:12   #11
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
@Stefan, danke für den Hinweis,
leider kann ich aktuell nicht reflexionsfrei messen, in der 6m hohen Halle steht ein W126 eingemottet und damit im Weg.
Olaf,

wie wäre es, statt rumzueiern, einfach mal die Hilfen und Tipps aus deinem Umfeld anzunehmen und drauf zu hören.
Das ist kein Beinbruch und bringt dich mal wirklich nach vorn.
Reflexionsfrei messen kann keiner von uns.
Wir können aber systematisch vorgehen und sogar mit Simulationswerkzeugen umgehen.
Und wir teilen das auch gerne mit dir.
Du musst nur wollen.



Gesendet von meinem Redmi Note 3 mit Tapatalk
  Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 10:14   #12
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

@ Eltipo, danke... ich hab dich auch lieb
Ich habe in diesem Fall schon vor, mit xover zusätzlich zu testen ob ich aufs gleiche raus komme.
Auch kenne ich die Möglichkeit, über Bodenreflexion etz zu messen
Mir macht die "Analoge" Herangehensweise aber mehr Spaß, als am Rechner zu Simulieren.
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT

Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 10:24   #13
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das hat mit lieb haben nix zu tun.
Eier du mal weiter rum... Groundplane ist keine wirkliche Lösung, für jemanden, der die Grundlagen nicht verstanden hat.


Gesendet von meinem Redmi Note 3 mit Tapatalk
  Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 10:30   #14
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

@eltipo,
Markus, wie ich oben schon geschrieben habe, wird die Trennung bei unter 250 Hz liegen. Entweder ich messe draussen in mindestens 2,5 Meter Höhe, oder passend in einem Raum, oder ich muss das wie bisher mit Nahfeldmessungen machen. 1m mit Gate klappt im Normalen Raum bei dem tiefen Übergang leider nicht wirklich.
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT

Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 11:30   #15
pcmurx
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 541
Standard

Wo ist das Problem? Du hast doch den Stic. Misst du halt gegated bis zur Reflektion, dann Nahfeld und fügst die Messungen zusammen. Wenn du das richtig machst, hast du auch keine Probleme mit dem Pegel. Stell den Stic mal nach Anleitung ein, dann rechnet Arta dir den Pegel auf 1m Abstand um und du kannst den Kram so in Boxsim importieren.... So mache ich das und es funktioniert einwandfrei. Man muss nur etwas Nachdenken, was man tut. Die Nahfeldmessungen kannst du nicht verwenden, um irgendwelche Chassis anzugleichen
__________________
pcmurx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 11:36   #16
eltipo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...er hat PM
  Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2016, 19:38   #17
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

Ich mach dann hier einfach mal mit meinem "Baubericht" weiter, vielleicht kommt ja doch was vernünftiges bei raus, auch ohne Grundlagen und Simulationen...........
(Ups, sorry stimmt gar nicht, die Lage des BB auf der Front habe ich mit Edge Simuliert, und das BR Volumen etz. mit BassCad.exe)

Aktuell teste ich mit einer einfachen 6dB Weiche, Spannungsteiler und Linearisierung auf die Resonanz beim Tieftöner.
Bafflestep oder andere Begradigungen sind bisher nicht in der Weiche drin. Die 39cm Breite Front Unterstützt da ganz gut.

Anbei ein gefensterter FQ Gang der Box. Da ich öfters Nahfeld und 1 Meter Messungen gemacht habe, habe ich die Empfindlichkeit runtergeschraubt um nicht immer umstellen zu müssen
Klanglich schon ok, nicht vergleichbar mit der MK1, das Fette fehlt völlig, der HT Bereich ist präsenter. AC/DC und Imany kommen schon ganz gut rüber.

So geht der LSP Morgen auf eine Geburtstagsparty zur Feuertaufe. und dann sind die Breitbänder auch eingespielt (oder Kaputt )

PS:
...konnte gestern Abend in meinem Keller mal mehr Gas geben. Im Vergleich zur MK1 ist der Breitbänder erheblich besser. Der gesamte Hochtonbereich klingt freier, es ist einfach frischer.

Da ich auch eine Rückmeldung vom Käufer der Mk1 habe, das nach entfernen des Sperrkreises auch dort die Wiedergabe von Frauenstimmen besser wurde, werde ich das bei der MK2 auch berücksichtigen.

Im 60qm Bastelkeller mit 2 Meter Deckenhöhe war der Bass doch auch schon Tief und Fett. Die 20L mehr Volumen tun ganz gut. Das kann man auch so direkt bei der MK1 umsetzen.
Im großen Festsaal, ca 100 qm past es sehr gut, selbst in 5 Meter Entfernung ist der HT im Sweetspot der Treiber vollkommen ausreichend.

Anbei ein Bild was die Große der Box zeigt und ein Bild der Testweiche
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg test_weiche_V09.lim.jpg (67,2 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: jpg Box_Feier.JPG (60,3 KB, 70x aufgerufen)
Dateityp: jpg Test_Weiche_V09_6dB.jpg (36,9 KB, 58x aufgerufen)
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT


Geändert von Olaf_HH (01.10.2016 um 11:43 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2016, 12:19   #18
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

So, weiter geht es........
die Böxlein sind nach der Party wieder zu Hause und Technisch auch in Ordnung.
Alle Gäste waren mit dem Sound und der erreichbaren Lautstärke rundum zufrieden.
Der Saal hatte leider viele Raummoden die angeregt wurden.

Höre jetzt seit gestern Morgen in meinem Wohnzimmer. Queerbet von Metal, Funk, Elektro, Klassik, Deutschrock.....
Das ein 20er Breitbänder einen so guten Hochton wiedergeben kann hätte ich nicht gedacht, der Sica 8D1,5PL8 macht da einen richtig guten Job, der Sweet Spot in ca 3,5 Meter Entfernung reicht für 2 Personen vollkommen aus.

Ein paar Dinge sind mir aufgefallen die ich jetzt angehen werde.

Der Bass ist teilweise zu Fett, Simu mit Boxsim (Schit nun musste ich das doch machen ) ergab, das ich die Impedanz um 30 und 60 Herz noch etwas anheben kann, wenn ich die Linearisierung in den Bauteilewerten deutlich ändere. Im MIttelton Bereich werde ich auch nochmals Nachmessen, teilweise erscheinen mir gewisse Stimmlagen bei bekannten Liedern noch etwas zu vorlaut.

Erste Berechnung der IMP Linearisierung hatte ergeben, 8,2mH, 1400uF, 8,2Ohm, die jetzt aktuell auch verbaut ist.
Die Testweise simulierte änderung der Bauteile auf 22mH, 330uF und 7,5 Ohm ergibt einen um über 1 Ohm höheren und noch etwas glatteren Verlauf unter 80 Herz.

Im Bereich knapp unter 200 Herz habe ich eine Störung im Imp Verlauf, da muss ich nochmals an die Gehäuse Bedämpfung ran, das dürfte eine Stehwelle sein.

Da ich heute noch in den Schwarzwald muss, werde ich die Änderungen erst am kommenhden WE angehen können.
Dann wird auch das Gehäuse noch "schön" gemacht.

Anbei die aktuelle Imp Messung der kompletten Box.
Die gelbe Linie ist die IMP mit verschlossenen BR Öffnungen (Sockentuning) die grüne die mit 2x 22cm langen HT DN75 Rohrbögen. (1x15 und 1x45 Grad Winkelstücke)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Imp_Full_Test_V09_.jpg (49,5 KB, 54x aufgerufen)
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT


Geändert von Olaf_HH (04.10.2016 um 07:58 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2016, 18:34   #19
Olaf_HH
HSG Bremen-Hamburg
 
Registriert seit: 19.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 3.512
Standard

...und weiter geht es,
heute nur mal eine Simulation mit Boxsim, habe gerade auf der Arbeit nicht so viel zu tun und Laptop mit in den Schwarzwald genommen.
Habe einfach mal die gemessenen Daten importiert und ein bisschen an den Reglern gespielt.
Bis auf den kleinen Buckel am Übergang zum BB passt das schon ganz gut und liegt von den Werten ungefähr da, wo ich es bisher nur mit Messen auch lag.

Etwas kniffelig ist, das die Impedanz schnell unter 4 Ohm Rutscht, habe also versucht, immer um 5 Ohm oder höher zu bleiben.
Werde die Weiche mal so am Wochenende aufbauen und schauen wie die sich dann auch misst.

In der Weiche habe ich einige Bauteile als einzelne Dargestellt, das sind teilweise aber zusammen Schaltungen von mehreren, vor allem bei den Widerständen, da ich auf 40-60 Watt kommen muss um ausreichend Belastbarkeit zu haben

Der leicht abfallende Verlauf im Bass passt ganz gut, da die Boxen in der Regel Wandnah stehen werden
Der Peak zwischen 400 und 550 Herz scheint ein Messfehler zu sein, wenn ich die Messung vorm export aus arta stärker glätte ist der nicht vorhanden. Ich werde das nochmals nachmessen.

Mit der neuen Weiche kommen dann auchWinkelmessungen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg boxsim_simu_V01.jpg (96,2 KB, 67x aufgerufen)
Dateityp: jpg boxsim_simu_weiche_v01.jpg (64,8 KB, 60x aufgerufen)
__________________
Gruß Olaf

Nächstes Treffen der HSG Bremen-Hamburg:

Aktuelles Projekt: Noun MK2
EL12n PPP Endstufe
In Planung: wat kleenes mit AMT und scan-speak TT


Geändert von Olaf_HH (06.10.2016 um 15:08 Uhr).
Olaf_HH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2016, 13:50   #20
muggel
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2014
Beiträge: 34
Standard

Hallo Olaf, wie gehts weiter?

Habe mit großem Interesse mit gelesen..und frage mich was der Teeny so macht..

Gruß
Peter
muggel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.